WiiU: Details,Termine und Trailer zum GBA-Programm

WiiU
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 31126 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

26. März 2014 - 23:23 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem Nintendo bereits gestern den Veröffentlichungstermin für Advance Wars (wir berichteten) auf der WiiU Virtual Console bekannt gegeben hat, folgten heute weitere Informationen zum GBA-Programm für die Konsole. Via Twitter wurde das komplette Line-Up für den April bekannt gegeben, den Ankündigungstrailer findet ihr unter der News eingebettet:

3. April: 

  • Advance Wars
  • Mario & Luigi - Superstar Saga
  • Metroid Fusion

10. April: 

  • Kirby und die Wundersame Spiegelwelt
  • Wario Ware Inc. - Minigame Mania

17. April:

  • F-Zero Maximum Velocity
  • Golden Sun

24. April:

  • Super Mario Advance 3 - Yoshi's Island

Alle Titel werden zum Preis von 6,99 Euro erscheinen und sind zum Teil 3DS-Besitzern bereits bekannt. Die Erstkäufer des Handhelds erhielten im Rahmen des sogenannten Botschafter-Programms zehn kostenlose – bis heute exklusive – Gameboy-Advance-Titel als Entschädigung für die schnelle Preissenkung des Geräts. Auf den eventuell ursprünglich vorhandenen Mehrspielermodus müsst ihr allerdings verzichten, dieser wird durch die Virtual Console nicht unterstützt. Per sogenannten Linkkabel war es seinerzeit möglich, bis zu vier GBA-Handhelds für lokale Multiplayer-Partien zu verbinden.

Video:

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 93662 - 26. März 2014 - 23:38 #

Schöne alte Offline-Multiplayer-Welt...du bist Geschichte... ;)

Henke 15 Kenner - 3636 - 27. März 2014 - 0:27 #

Ja, das waren noch Zeiten, als Nintendo innovativ war...

Sind Indie-Titel und Virtual Console-Oldies wirklich das einzige, mit dem Nintendo noch punkten kann?

Es gab *belehrender Opa-Modus ein* Zeiten, in denen sich Dritthersteller regelrecht erniedrigt haben, um etwas auf Nintendo-Konsolen zu entwickeln. Und jetzt? *Opa-Modus aus*

Man fragt sich ernsthaft, wo Nintendos Fehler liegen? Ruhen die sich zu sehr auf altbewährtem wie Mario aus? Können Spiele aus der Konserve über fehlende Ideen und Konzepte hinwegtäuschen?

Mal ganz ehrlich: So langsam ärgere ich mich, statt einer WiiU hier noch Gamecube (mit Gameboy Player), NES und DS herumliegen zu haben.

Warum? Angeranzte, teure Module, die mich Retrosammler einiges an Geld gekostet haben, und auf der WiiU kriegst man den ganzen alten tollen Sch*** hinterhergeschmissen... grummel grummel grummel

McGressive 19 Megatalent - 13811 - 27. März 2014 - 2:02 #

Metroid Fusion MUSS man gespielt haben! ;)

Ansonsten: Buuuhh für WiiU-Exklusivität! :P

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 27. März 2014 - 9:08 #

Buuuhhhuu für deinen Neid :-P

McGressive 19 Megatalent - 13811 - 27. März 2014 - 11:24 #

Also selbst wenn ich die WiiU bereits hätte, fänd' ich's kacke, weil ich Advance Wars (und Golden Sun) einfach lieber mobil auf dem Handheld hätte ;)
Als Verkaufsargument für die U taugen diese Handheld-Emus für mich jedenfalls nicht; da warte ich lieber weiter (vergebens?) auf Metroid und Wave Race... -.-

Yolo 21 Motivator - 27876 - 27. März 2014 - 11:26 #

Die WiiU ist auch ein Handheld dank dem Screen im Gamepad. ;-)

McGressive 19 Megatalent - 13811 - 27. März 2014 - 11:32 #

Aber nur innerhalb eines Radius von 2m ;P. Wie ich gehört habe, kannste mit dem Teil ja angeblich nicht mal zwei Räume weiter gehen. Bringt mir nix. Schon gar nicht im Zug oder wenn ich auswärts verkehre.

Cohen 16 Übertalent - 4469 - 28. März 2014 - 0:53 #

Ich hab bei der Wii U leider schon Verbindungsabbrüche im Nebenraum.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 27. März 2014 - 11:18 #

Statt zu buhen, WiiU kaufen und Spass haben. Gibt schon mehr als genug lohnenswerte Spiele. Alles andere sind Ausreden. ;-)

Fohlensammy 16 Übertalent - 4172 - 27. März 2014 - 8:48 #

Ich freu mich, bislang sind Titel wie Golden Sun, Advance Wars und Mario & Luigi leider an mir vorübergegangen. :)

meanbeanmachine 14 Komm-Experte - 2469 - 27. März 2014 - 9:59 #

Eine feine Ergänzung wäre eine Cross-Play-Option für den 3DS.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1543 - 27. März 2014 - 10:17 #

6,99€?! Realitätscheck? Nintendo hat es noch immer nicht kapiert, dass sie uralte Kamellen nicht als Hochpreisware verkaufen können. Ob bei denen schonmal jemand im Appstore von Apple oder Google geschaut hat, was Games für Handhelds heute kosten?

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4549 - 27. März 2014 - 11:17 #

Also SquareEnix will für ihre Handygames um die 15 Euro, bei Handheldgames liegt der Preis im allgemeinen bei 30-50 Euro. Alle Fragen beantwortet?

Und nun einige Anmerkungen:

Wenn 6,99€ für dich schon "Hochpreis" ist, hast du mein Mitgefühl.
Jedes Ding ist soviel Wert wie jemand anderes dafür bereit ist zu bezahlen und das ist hier der Fall.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 27. März 2014 - 11:19 #

Kudos dafür. Sehr gut gesprochen.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1543 - 27. März 2014 - 12:47 #

SquareEnix-Apps sind auch unverhältnismäßig frech teuer. Für 6,99 kriege ich im Appstore gleich mehrere Spiele mit moderner Grafik, Sprachausgabe und anständigen production values, z. B. Bastion für 4,99€. Von kostenlosen Topspielen wie Asphalt 8, Ridge Racer usw. will ich gar nicht erst anfangen. Und Nintendo will für seine 10 bis 20 Jahre alter Grabbelkistengames, deren Kosten schon lange abgeschrieben sind und die technisch aus heutiger Sicht von einfachster Machart sind mehr haben? Nix da, 1-3€, alles andere ist Abzocke und wird von mir eisenhart nicht gekauft, bis Big N es einsieht.

RomWein 14 Komm-Experte - 2167 - 27. März 2014 - 11:43 #

Also Advance Wars, Mario & Luigi sowie Golden Sun wären mir persönlich schon 6,99 € wert, da die Spiele wenigstens einen ordentlichen Umfang haben. Ansonsten war dieser Preis für GBA-Spiele in etwa zu erwarten, da NES und GB/GBC-Titel i.d.R. auch bereits 4,99 € kosten. Darunter fallen auch solche Sachen wie Donkey Kong jr. (NES), die man in wenigen Minuten durch hat. Das finde ich deutlich extremer! Eigentlich kann man froh sein, dass Nintendo nicht wie bei den SNES-Spielen 7,99 € für GBA-Titel verlangt. Inhaltlich stehen sie ihnen schließlich in nichts nach und grafisch sind sie, wenn es keine 1:1 Ports sind, normalerweise sogar einen Tick hübscher. ;)

Ich finde zwar auch, dass (vor allem NES- und GB-)VC-Spiele ruhig 2,- € günstiger sein könnten (dann würde ich mir auch öfter ein Spiel gönnen und nicht nur in Ausnahmefällen), aber für die zuvor genannten GBA-Titel ist der Preis schon ok. Ansonsten ist im Appstore auch nicht alles so günstig. Wenn ich mich nicht irre kostet z.B. Secret of Mana dort auch 7,99 €. ;)

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 27. März 2014 - 14:39 #

Stichwort Donkey Kong Jr.: Zu NES-Zeiten kostete so ein Titel übrigens hierzulande 100-120 DM. Nur mal als Hilfe, auf welchem Niveau wir hier jammern ;)

RomWein 14 Komm-Experte - 2167 - 27. März 2014 - 19:09 #

Also ich habe ca. Ende 1990/Anfang 1991 für Donkey Kong jr. knapp 60,- DM im Laden bezahlt (was der Standardpreis für diese "kleinen" Spiele hier war). Verglichen mit anderen (neueren) Titeln, war das Spiel aber schon damals nicht mehr so toll und extrem kurz. Ansonsten bewegten sich die Spielepreise für das NES in jenem Laden zwischen 80 und 100,- DM (The Battle of Olympus hat beispielsweise zum Release knapp 80,- DM gekostet ), wobei es in ganz seltenen Fällen auch mal etwas über 100,- DM sein konnten, aber das war dann wirklich die absolute Ausnahme und keines der NES-Spiele, die ich mir damals gekauft habe oder kaufen wollte, hatte mehr als 100 gekostet.

Erst mit dem SNES wurde die Preisschraube etwas nach oben gedreht, da war es dann wirklich Standard ca. 100 bis 130,- DM zu bezahlen, in Ausnahmefällen sogar 150,- DM.

Ich meckere auch nicht, wenn Nintendo z.B. für Super Mario Bros. 3 oder ähnliche NES-Spiele 5,- € verlangt, die sind es mehr als wert. Aber so Sachen wie Donkey Kong, Ice Climber (das zumindest auf dem NES zu zweit auch länger Spaß gemacht hat), Mario Bros. (ohne Super ;)), usw. sind aus heutiger Sicht für den Preis etwas überteuert. 3,- € würden es da auch tun.

Grumpy 16 Übertalent - 4981 - 27. März 2014 - 13:20 #

dann kauf sie dir nicht... sie sind den preis aber allemal wert

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit