Project Spark: Für neues Musikvideo von Linkin Park genutzt

PC XOne
Bild von dragon235
dragon235 11388 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,C8,A6,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht

27. März 2014 - 23:37 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Project Spark ab 1,78 € bei Amazon.de kaufen.

Die amerikanische Rockband Linkin Park hatte bereits in der Vergangenheit mehrmals mit der Videospielbranche zu tun. So steuerten sie beispielsweise in Zusammenarbeit mit Electronic Arts die Titelsongs für die letzten beiden Spiele der Medal of Honor-Reihe bei (wir berichteten). Vor einigen Tagen wurde nun die neuste Single der Band "Guilty All the Same" (feat. Rakim) veröffentlicht. Das aktuelle Musikvideo hierzu entstand vollständig in Project Spark (GG-Preview).

Dieser virtuelle Baukasten der Microsoft Studios, der sich zur Zeit in der Beta-Phase befindet, bietet zahlreiche Möglichkeiten, eurer Kreativität freien Lauf zu lassen. So lassen sich verschiedene Welten  erschaffen oder man kann via Remix-Option die Inhalte anderer User nach eigenem Geschmack umändern. Letzteres sei eine willkommene Einladung und einer der Gründe wieso sich die US-Band für diese Methode entschied. Joe Hahn, Mitglied von Linkin Park, äußerte sich in einem Statement folgendermaßen:

Anstatt eines traditionellen Musikvideos für GUILTY ALL THE SAME (feat. Rakim) geben wir euch dies als ersten Anlaufpunkt, damit ihr kreieren und teilen könnt. Dies ist das erste interaktive, remixbare Game. Wir sind gespannt, was ihr daraus macht.

Das entstandene Musikvideo findet ihr unterhalb dieser News. Wer versucht das Video über Youtube zu schauen sollte jedoch gewarnt sein, dass dies derzeit auf normalen Weg in Deutschland nicht möglich ist.

Video:

volcatius (unregistriert) 28. März 2014 - 0:48 #

Das beste Video von Linkin Park bleibt Points of Authority.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24816 - 28. März 2014 - 2:34 #

Mein Gott, dass ich das noch erleben darf - Linkin Park hat tatsächlich mal wieder einen annehmbaren Track produziert.

Punisher 19 Megatalent - P - 16022 - 28. März 2014 - 7:56 #

Joar, mit etwas gutem Willen... zumindest die Gitarren und die Drums am Anfang klingen erstaunlich metallisch. :) Besser als die letzten Grützalben in schlimmster Mainstream-Pop-Art ist es allemal. :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24816 - 28. März 2014 - 10:59 #

Genau der Metal-Einschlag war es, der mich verwundert und positiv überrascht zurückgelassen hat. Und das Chester nicht mehr so jaulig klingt wie zuletzt in jedem zweiten Lied.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
PatrickH.Labrador Nelson
News-Vorschlag: