GDC 2014: Volition stampft Zeus ein // Neues Projekt in Entwicklung

Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 93692 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

23. März 2014 - 18:25 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Auf der diesjährigen Game Developers Conference in San Francisco verriet Volitions Senior Producer Greg Donovan, dass das Studio ein bislang geheimes Spieleprojekt trotz vielversprechenden Potenzials erst kürzlich von sich aus eingestampft hat. Die Entwicklung des Spiels mit dem Arbeitstitel Zeus wurde trotz der Enttäuschung einiger Studiomitarbeiter endgültig eingestellt.

Der Titel wäre ein moderner Open-World-Western-Shooter im postapokalyptischen Rio geworden. Der Protagonist hätte ein abgebrühter Revolverheld inmitten einer gesetzlosen und "gebrochenen" Stadt werden sollen. Das Setting war gesetzt und die Entwicklung befand sich auf dem richtigen Weg.

"Wir hätten dieses Spiel wirklich machen können", so der Entwickler, der zuletzt für Saints Row 4 verantwortlich zeichnete,"nur hätte es einfach zu lange gedauert. Es wäre unverantwortlich gewesen."

Eine gute Nachricht hatte Donovan aber dennoch. Die gesammelten Erfahrungen, Lerneffekte und Tools des gecancelten Zeus-Projektes fließen direkt in ein neues "Top-Secret"-Projekt ein, woran das Studio aktuell arbeitet. Details dazu verriet der Entwickler jedoch nicht.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2256 - 23. März 2014 - 18:34 #

Ach verdammt. Das szenario hat sich mal echt cool angehört.

Wer weiß... dann kommt plötzlich... (aufgrund von star citicen) ach wir machen doch mal wieder ein Freespace..^^

Novachen 18 Doppel-Voter - 12907 - 23. März 2014 - 18:43 #

Hoffentlich nicht....

Freespace, Red Faction und Saints Row waren ursprünglich alles Technologieexperimente für ein ganz anderes Spiel: Descent 4.

Auch wenn sich die Vision von Descent 4 meiner Meinung nach in Miner Wars 2081 bereits erfüllt hat ^^.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2256 - 23. März 2014 - 19:47 #

Volition hatte doch nie die rechte an Descent. Drum wurde aus Descent:Freespace ja auch Conclict Freespace^^ *klugscheiß*

Novachen 18 Doppel-Voter - 12907 - 23. März 2014 - 20:26 #

Du weißt schon, dass Conflict: FreeSpace nur der europäische Titel ist und das Spiel in den USA sehr wohl als Descent: FreeSpace verkauft wurde aus dem einfachen Grund, weil man dort durch den Namen viel mehr Profit herausschlagen wollte.

In Europa ist Descent seit jeher eher unbekannt geblieben, deswegen gibt es in der europäischen Fassung auch allgemein keine Bezüge zu Descent, weder im Titel noch irgendwie in der technischen Datenbank. Der SF Scorpion kam ja unter dem Namen "Shivan" auch in Descent vor übrigens :).

Lies dir mal die Unternehmenshistorie von Volition durch und dann sieht man sehr wohl in welchem Zusammenhang Volition mit einem Descent 4 steht ;). Parallax Software als Entwickler und Eigentümer von Descent wurde nämlich in Volition und Outrage aufgeteilt und beide machten dann Verträge mit Interplay, in dessen Outrage Descent 3 machte, Volition Descent 4. Descent 4 wurde aber halt auf Eis gelegt, weil man erst der Meinung war, dass es mit den damaligen Mitteln und Vorstellungen einfach nicht realisierbar war, weil das ganze ja durchaus in Richtung Open-World gehen sollte. Und dann kam eben später der Niedergang von Interplay dazu, weswegen das Projekt trotz Saints Row als letzter Baustein bezüglich einer Open-World Komponente, nachdem Freespace eher in Sachen Sichtweite, Größenverhältnisse und Red Faction als Prototyp zur zerstörbaren Umgebung diente, nicht mehr realisiert wurde und man zwischendurch ja sowieso direkt von THQ aufgekauft wurde.

Allerdings liegen die Rechte von Descent soweit schon bei Interplay, das ist richtig. Aber das tut FreeSpace glücklicherweise auch...

Ist also beides recht unwahrscheinlich. Und ich bin da nicht unglücklich drüber.

Wie gesagt, Descent 4 in seiner ursprünglich geplanten Version, also aus Gameplaysicht, kann man ja quasi als Miner Wars spielen. Und Freespace 3 brauche ich spätestens seit der Enthüllung der geplanten Story rund um "Shivantown" nicht mehr ^^. Zeigte halt einfach zu sehr, dass man sich eigentlich selbst keine Gedanken zur Auflösung all der Fragen gemacht hatte als man die Story von FS2 erworfen hatte. So blieb uns dieses merkwürdige Storykonzept glücklicherweise erspart :).

Nagrach 14 Komm-Experte - 2256 - 23. März 2014 - 20:43 #

Ich werd alt... da war was wohl falsches in meinem Kopf...

Naja FS3 wäre auch schade da dann all das tolle zeug von der Community ja irgendwie "entwertet" würde. Oder FS3 eben auch enttäuscht weil es z.b an BP nicht rankommt...

Das Problem haben viele Geschichten gerade in Jüngerer Zeit. Bei den meisten großen Serien und Spiele Serien waren dohc fast alle vom Ende enttäuscht... und bei allem hatte man einfach das gefühl das sich da irgendwie was aus den Fingerngezogen wurde weil man nicht mehr so recht wusste wie man all die Storyverzweigung zu einem abschluss bringt. (Battlestar Galactica, Mass Effect sind die die mir spontan einfallen... das nächste ist bestimmt A Song of Ice and Fire...)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12907 - 23. März 2014 - 21:06 #

Ja, aber so ist das eben. Das Ende einer Geschichte kann eben die Geschichte als ganzes beeinflussen.

Wenn das Ende frühzeitig feststeht und einen roten Faden hat, der über die Jahre durchgezogen wird, dann kommt das eben einfach besser zu gute. Deswegen gilt Babylon 5 ja auch als gute Serie... weil der Weg zum Ende eben dort genau das war, der Weg. An dem Großteil der 5.Staffel hat man eben auch sehr gut gesehen, was passiert, wenn man sich die Geschichte nicht schon von längerer Hand an vorbereitet hat. Die ursprüngliche Geschichte wie sie gedacht war, hatte man ja schließlich schon in der 4.Staffel erzählt und plötzlich kam das unerwartete Signal einer weiteren Staffel, dessen Story man sich eben erst überlegen musste. Bei der 5.Staffel fand ich eigentlich objektiv betrachtet auch nur die letzten 4-5 Episoden gut, wo quasi die Charaktere verabschiedet wurden, weil das waren eben wieder Storyelemente waren, die schon länger im Zuge des ursprünglichen 5-Jahres Plan feststanden.

Eine Geschichte die halt nicht bis ins letzte Detail durchgeplant ist, kann in den meisten Fällen einfach nur schlecht enden. Oder vor allem wenn man eben Fragen aufwirft ohne zum entsprechenden Zeitpunkt die Antwort zu kennen.

Das unterscheidet halt "Was wollen Sie?" von 4-8-15-16-23-42 und "Sie haben einen Plan" ^^.

Bei Videospielen eben genau das selbe. Ich glaube nicht, dass das Ende von Mass Effect 3 in dieser Form so feststand, als man Mass Effect 1 entwickelt hat, obwohl man es von Anfang an als Trilogie anlegte. Wenn, dann hätte man ja über die Spiele hinweg eine sinnvolle Hinführung zu diesem Ende bringen können anstatt dieses Ende ein Gefühl von "einfach angeklebt" zu geben.
Bei Assassins Creed soll es ja angeblich auch bereits ein Ende in der Schublade geben... nur frag ich mich da auch ob das noch irgendeinen Sinn ergibt, weil quasi dafür der Weg zu diesem Ende nicht über unendlich viele Spiele geplant wurde.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32141 - 23. März 2014 - 18:40 #

Klingt wirklich nach einem interessanten Setting, schade, dass nix daraus geworden ist. Aber bin mal gespannt, was ihr aktuelles Geheim-Projekt ist.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62810 - 23. März 2014 - 19:32 #

Saints Row 5 :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24062 - 23. März 2014 - 20:49 #

Sie könnten ja mal wieder ein Rollenspiel machen, z.B. Summoner 3.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 8. April 2014 - 17:36 #

Hach, es gibt noch jemanden der sich noch an Summoner erinnert. Teil2 ist dann ja schon nie für den PC erschienen, kenn daher nur den ersten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit