Shenmue 3: Entwickler prüft Crowdfunding-Möglichkeiten

andere
Bild von ChrisL
ChrisL 137343 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

21. März 2014 - 17:07 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Shenmue 2 ab 149,99 € bei Amazon.de kaufen.

Dass Yū Suzuki, der Schöpfer der Shenmue-Serie, Interesse an der Realisierung eines möglichen Shenmue 3 besitzt, ist seit längerem bekannt. Während der Games Developers Conference machte der japanische Entwickler nun Äußerungen, die bei den Fans der Spiele für ein Fünkchen Hoffnung sorgen könnten.

Im Interview mit Eurogamer wurde Suzuki gefragt, ob eine Finanzierung des Projekts via Crowdfunding beziehungsweise Kickstarter für ihn in Frage kommen würde, da nicht nur er selbst, sondern auch zahlreiche Spieler sich einen dritten Teil wünschen. Der Entwickler erwiderte kurz und knapp:

Ja, ich schaue mir das näher an.

Über die finanzielle Größenordnung einer denkbaren (Kickstarter-)Kampagne kann momentan nur spekuliert werden, da Suzuki keine weiteren Angaben oder gar tiefergehende Details nannte. Deutlich machte er allerdings, dass er derzeit nur zu den Möglichkeiten recherchiert und seine Aussage nicht gleichbedeutend mit dem Start eines solchen Projekts ist.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Jahr 1999 galt der erste Shenmue-Teil mit Kosten in Höhe von etwa 47 Millionen US-Dollar – was im Jahr 2013 durch die Inflation mehr als 65 Millionen US-Dollar entsprach – als seinerzeit teuerste Videospielproduktion. Das Budget für beide Teile der Serie wurde mit 70 Millionen beziehungsweise über 98 Millionen US-Dollar (2013) angegeben.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18967 - 21. März 2014 - 13:37 #

Shut up and take my money!

Uisel 15 Kenner - P - 3747 - 21. März 2014 - 14:47 #

dito. ich wills auch zu ende spielen...

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 21. März 2014 - 15:21 #

Schliess mich an. :-)

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3098 - 21. März 2014 - 18:09 #

Oh ja! *freudig Geld werf* ;-)

Desotho 15 Kenner - P - 3166 - 22. März 2014 - 0:07 #

Wenn er 1999 schon mehr verbraten als Star Citizen bekommen hat ... meint ihr echt eine Low Budget Sache würde euch taugen? :)

WizKid 14 Komm-Experte - 2090 - 22. März 2014 - 1:45 #

und meines auch!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 21. März 2014 - 13:39 #

Ach meine Güte. Lasst diese Reihe doch einfach Ihre wohlverdiente Ruhe anstatt nach einer Ewigkeit nen Nachfolger rauszubringen...

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 21. März 2014 - 13:40 #

die geschichte ist aber noch nicht zu ende erzählt :O

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 21. März 2014 - 13:56 #

Ist sie von anderen Spielen auch nicht. Nicht zuletzt von meiner Lieblingsreihe FreeSpace. Aber ein FreeSpace3 will ich ehrlich gesagt auch nie mehr sehen wollen.

Manchmal ist Unwissenheit auch einfach ein Segen und regt die eigene Fantasie an um die Geschichte in seinem Sinne weiter zu erzählen und zu beenden :).

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 21. März 2014 - 15:22 #

Yu hör nicht auf sie. Sie weiss nicht was sie sagt. ;-)

volcatius (unregistriert) 21. März 2014 - 14:12 #

Soll das Ziel dann ein xx Millionenbetrag sein?
Wird weder genug Backer geben noch einen Publisher, der da sein Geld verpulvert.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 21. März 2014 - 14:43 #

Mit der Einstellung darf man aber auch nicht in ein Crowdfunding-Projekt gehen. Star Citizen, das eine Hype-Nummer kleiner als Shenmue 3 ist, hat bis dato immerhin 40,535,021$ gesammelt. Ob das nochmal gelingt, ist keineswegs sicher, aber den Versuch wärs wert.

volcatius (unregistriert) 21. März 2014 - 15:56 #

Das gefloppte Projekt einer gefloppten Konsole eines Produzenten, der seitdem nichts mehr leiten oder produzieren darf?
40 Millionen wird er durch Crowdfunding nicht mal annähernd zusammen bekommen, selbst wenn es auf PS4/One/WiiU/PC/Vita/3DS/iOS/Android/Ouya kommt.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18967 - 21. März 2014 - 16:02 #

Naja, Chris Roberts hat auch sein über 10Jahren kein Spiel mehr gemacht... Und das die Konsole gefloppt ist, kann man ihm nun wirklich nicht zum Vorwurf machen.

volcatius (unregistriert) 21. März 2014 - 16:37 #

Roberts hat als gut vernetzter amerikanischer Marketingprofi ganz andere Voraussetzungen als ein japanischer Produzent auf dem Abstellgleis.
Man wird sehen, ob sein Arbeitgeber Sega oder er selbst bereit sind, nach einem Anschub durch eine Kickstarterkampagne ein finanzielles Risiko einzugehen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 21. März 2014 - 16:14 #

Gerade Shenmue spricht doch für sich und wenn er eins kann dann wohl Shenmue 3!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. März 2014 - 18:45 #

Das mag ja alles sein aber geh doch mal die nakten Zahlen durch.
Wie oft hat sich das Spiel verkauft und wieviele von den damaligen Käufern werden wohl wieder einsteigen? Ist das Potential auf Neukunden wirklich so groß? Gibt es ein Vakuum an Spielen mit den Elementen von Shenmue (ja auch das ist ein Grund für den Erfolg von SC).

Ich bin mir nichtmal sicher ob wirklich alle die immer nach einer Fortsetzung von Shenmue schreien wirklich schonmal eins gespielt haben und nicht einfach in das gejaule einstimmen. Und solche sind dann am Ende auch diejenigen die wohl eher NICHT backen würden.

Also ich glaube nicht das der Name Shenmue genug für sich spricht um entsprechend Geld was solch ein Projekt (wenn es eine würdige Fortsetzung werden soll) zusammen bringen würde.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 21. März 2014 - 20:23 #

Star Citizen hat bei 0 angefangenund hatte nur den namen des Entwicklers. Shenmue 3 hat dagegen schon fast ein Mythos. Man muss es richtig an den Mann bringen und schon dürfte das Projekt ganz groß werden , mann muss halt nur wissen wie. Da ist die Werbung erst mal mehr wert als das eigentliche Spiel.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. März 2014 - 20:57 #

Sorry SC hatte nicht NUR den namen des Entwicklers.

Aber selbst wenn es so wäre hat das 0 Aussagekraft über die Möglichkeiten eines Shenmue's. Und sorry weder der name des Entwicklers hat einen großen Klang (ausser bei einigen wenigen eingeweihten) noch haben die Vorgänger eine weite Verbreitung gefunden.

So ungern es Fans hören werden aber es werden sicher keine hundertausende Backer aufzutreiben sein und mit dem üblichen 500k-1,5M Budget einen würdigen Shenmue Nachfolger zu produzieren ist doch eher unwahrcheinlich.

Es gab hier vorschläge was man vor einem dritten Teil machen sollte zb HD Versionen der Klassiker auf allen Plattformen, das würde die Chancen wesentlich steigern.

Aber mal ehrlich allein die Aufmerksamkeit die der Thread hier generiert ist schon nicht wirklich hoch (wenn nicht sogar lächerlich klein) verglichen mit manchem vorher völlig unbekannten Crowdfunding Projekt. Der Name Shenmue ist nur wenigen etwas Wert das sollte man einfach mal einsehen und der Name reicht damit nicht aus.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18967 - 22. März 2014 - 12:18 #

Leider hast du wohl recht, der potenzielle Kreis an Backern ist wohl (leider) ziemlich gering. Trotzdem sollte man niemals nie sagen. Einen Versuch wäre es definitiv wert und wenn er sich mit Sega und ggf. dem Yakuza Team zusammen tun würde und evtl. deren "Basis" Nutzen dürfte, könnte da schon was würdiges draus werden (ja ja, zu viel Konjunktiv)... Die beweisen imho seit Jahren welche grandiose Spiel(welt) man mit dem Budget von deutlich unter einer Millionen verkauften Exemplaren vollbringen kann.

Sega, bitte bitte bringt irgendwann Teil 5 (und 1+2 HD, davon gibt es doch sogar die Übersetzungen schon!) nach Europa!!

v3to (unregistriert) 22. März 2014 - 13:34 #

hm. yu suzuki sagt mir eigentlich schon was, auch wenn ich selbst shenmue nie gespielt habe. in den 80ern und 90ern war er eine ziemliche ikone, auch wenn mitlerweile der glanz von space harrier, out run, afterburner und virtua fighter schon sehr verblasst sind.

DerUnbekannte (unregistriert) 21. März 2014 - 15:19 #

Ich wage mal zu behaupten, dass es nicht nur eine ganze Reihe von potentiellen Backern gibt, sondern dass diese auch überdurchschnittlich viel locker machen würden. Die Hardcore-Community von Shenmue mag heute mag nicht so groß sein, wie die von so manch anderem Titel, aber mangelnde Leidenschaft und Einsatzbereitschaft kann man dieser definitiv nicht vorwerfen.

Und es muss ja auch nicht soooo teuer werden, wie der erste Teil. Zumindest von meiner Seite aus kann Suzuki viele Ressourcen aus Teil 1 & 2 wieder verwerten - technische Seite interessiert mich nicht, hauptsache die Geschichte geht endlich mal weiter.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18967 - 21. März 2014 - 15:32 #

Ohja, wenn Sega wüßte wieviel ich für ein Shenmue 3 (am besten mit 1+2 im Paket) und die (fehlenden) Yakuza-Spiele bezahlen würde...

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 21. März 2014 - 16:21 #

Sei lieber still, sonst kommt er vorbei ;-)

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 21. März 2014 - 14:39 #

Oh Boy oh Boy. Ich hab mir ja eigentlich gesagt, mit Crowdfunding ist jetzt erst mal Schluss, aber bei Shenmue könnte ich mich wohl nicht zurückhalten.

Politician 12 Trollwächter - 1105 - 21. März 2014 - 15:07 #

Problem dürfte wohl sein, dass Shenmue an vielen Spielern (auch an mir) aufgrund der eingeschränkten Plattformwahl vorbeigegangen ist. Ich bezweifele deshalb, dass ein Kickstarter im Millionenbereich hier funktionieren würde.
Shenmue ist eine Legende, die insgesamt einfach wenige Spieler gespielt haben. Ich wäre auch extrem neugierig auf das Spiel. Sie sollten daher erst einmal versuchen die alten Teile in PSN, Xbox Live und Steam zu bekommen,bevor sie über Kickstarter nachdenken.
Wahrscheinlich würde das Crowdfunding sowiso nur für einen Anschub sorgen sollen und man hat die Hoffnung, dass ein gelungenes Crowdfunding einen Publisher anzieht.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 21. März 2014 - 15:25 #

Shenmue kam doch für die beste Konsole aller Zeiten!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 21. März 2014 - 15:32 #

Ja genau. Für nullDC :D.

Sogar auf openPandora und Wii spielbar :D.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 21. März 2014 - 15:42 #

Die Hardware der Dreamcast, fühlte sich immer an wie von TOYS"R"US‎ .

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 21. März 2014 - 16:02 #

Unglaublich diese Ahnungslosigkeit.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. März 2014 - 18:50 #

Schnmal in der Hand gehabt und neben andere Konsolen der gleichen zeit gestellt und dann sogar mal mit gespielt?
Im TOYS"R"US (deinem Lieblingsort?) wahrscheinlich eher nicht ^^.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3927 - 21. März 2014 - 21:36 #

Stell dir mal vor, ich habe meine Dreamcast damals sogar bei Toys'R'Us gekauft.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 21. März 2014 - 16:24 #

Der Xbox! (zumindest als filmischer Einstieg in Teil 2)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. März 2014 - 18:49 #

Word! ^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 21. März 2014 - 16:13 #

Das ich das noch erleben darf :')

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. März 2014 - 17:03 #

Lasst es sein bitte.
Die Erwartungen können nach so langer Zeit niemals erfüllt werden und wirklich Sinn die Geschichte 10 Jahre später mit nem dritten Teil zu beenden macht es auch nicht.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 1944 - 21. März 2014 - 17:33 #

guter witz. aber hätte er die interviewer ausgelacht, hätts hier wohl auch keine news gegeben.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 21. März 2014 - 18:49 #

Ich kauf ,aber nur wenn es exklusiv für die Dreamcast kommt!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. März 2014 - 18:54 #

Da wäre ich dabei. meine geht noch ^^.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 21. März 2014 - 20:12 #

ja natürlich. Gibt ja immerhin regelmäßig neue Spiele... oder eben alte ^^.

Call of Duty gibt es mittlerweile schließlich auch für Dreamcast :D.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. März 2014 - 20:18 #

ich hab mich schon ewigkeiten nicht um neues dafür gekümmert.
es gibt bei uns nur ei ritual wo wir alle jahre wieder die dc rausholen und drauf zocken ^^.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3927 - 21. März 2014 - 21:38 #

Kauf dir Sturmwind. Du wirst staunen!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. März 2014 - 21:51 #

das klingt nach warcraft ^^

nee ich schau mal was das ist :-D. danke.

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 21. März 2014 - 22:54 #

Bevor man sich mit einer Kickstarter-Kampagne in die Nesseln setzt, sollte Sega lieber zunächst Teil 1 & 2 im Doppelpack als Downloadtitel bei PSN, XBox Live & Steam veröffentlichen, um auszuloten, ob überhaupt genug Käufer & Interesse vorhanden sind. Der Markt war nie so groß wie heute, aber ein Großteil der potenziellen Käufer kennt Shenmue gar nicht. Bei genügend Resonanz kann man immer noch über Teil 3 nachdenken.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 22. März 2014 - 12:44 #

Wow, was für Größenordnungen!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 23. März 2014 - 1:38 #

Schade, dass es keinen Öl-Milliardär (oder dessen Sohn ^^) gibt, der Fan der Reihe ist. Der könnte die 100 Millionen Euro aus der Portokasse zahlen.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 23. März 2014 - 15:54 #

Ich denke Kickstarter ist nicht der richtige Weg für so eine AAA-Serie. Sega hat damals wahnsinnig viel Geld in Shenmue gesteckt, was man gerade dem ersten Teil auch ansieht. Man müsste um ähnliches zu schaffen schon auf Sony oder Nintendo zu gehen, die zwecks pushen der eigenen Hardware die Motivation hätte so etwas ähnlich großzügig zu finanzieren. Sony fällt flach, denn die dürften kein Interesse an so einer Zusammenarbeit mit Sega haben. Und Sega allein hat für solche Experimente kein Geld, wird aber auch nicht die Rechte verschenken wollen.

Die einzige denkbare Lösung wäre Nintendo. Die können locker von ihren 4 Mrd einen Bruchteil hergeben für so einen Top-Exklusivtitel. Eine aktive Zusammenarbeit zwischen Sega und Nintendo ist auch schon seit Jahren am Laufen. Also würde alles dafür sprechen.

Ich gehe aber davon aus das die meisten hier im GG-Portal dagegen sein dürften, weil sie keine Wii-U besitzen. Es wäre aber die einzige Möglichkeit einen Shenmue-Titel mit dem nötigen Budget zu realisieren. Und Nintendo kann einen Systemseller brauchen. Daher wäre die Motivation für beide Seiten gegeben und wie gesagt die Zusammenarbeit gibt ja bereits.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 23. März 2014 - 16:15 #

Prinzipiell ne SUper Idee aber wie du schon Sagst mit der WiiU haben wir das gleiche Problem wie mit der DC damals.
Für einen durchschlagenden Erfolg wohl eher eine zu kleine Basis.
Andererseits kann der Name bei gleichzeitig vorhandener Produktqualität durchaus sowas wie ein Systemseller produzieren.
Ein ähnliches Dilemma wie mit Bayonetta wohlklingender Name der Potential hat.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 23. März 2014 - 16:49 #

Ja, der Punkt mit der Basis ist sogar ein generelles Problem des Projekts. Die Dreamcast war leider kein Verkaufserfolg, dem entsprechend hat sich Shenmue zwar für DC-Verhältnisse super, aber für den gesamten Markt insgesamt betrachtet nicht so überwältigend verkauft. Ich weiß nicht wie es mit Teil 2 war, aber da die Xbox sich auch nicht so großartig verkauft hat (sie war nicht lange auf dem Markt und eigentlich nur in den USA erfolgreich) dürfte sich die Anzahl der möglichen Fans der Reihe in Grenzen halten. Über 10 Millionen Kunden oder mehr dürfte daher schwer werden. Soviel bräuchte es aber damit sich die Investition in so ein großes Projekt lohnen würde.

Außerdem ist es der 3. Teil einer Reihe die jüngere Spieler, eben weil DC und XBox keine großen Verkaufsknüller waren, nicht kennen dürften. Donkey Kong Tropical Freeze oder Returns kann man ja spielen ohne je von SNES gehört zu haben. Shenmue III würde aber auf I und II aufbauen...

Je länger ich darüber nachdenke desto mehr verliere ich selbst die Hoffnung. :-(

F-Dude (unregistriert) 24. März 2014 - 17:54 #

Um den erwünschten und vor allem nötigen Verkaufserfolg bei der jüngeren Zielgruppe zu generieren, wird Sega auf bewährte Spielmechaniken und Konzepte der vergangenen Jahre zurückzugreifen müssen:

- Ego perspektive oder Thirdperson im Stile eines Killzone,Gears oder CoD
- Durchgehend größere Gegnerwellen
- Explosive Finishing Moves mit Kombo-System & Selbstheilung innerhalb weniger Sekunden
- Multiplayer- Arenakampf mit umfangreiches Waffenarsenal
- Neue Zielgruppe: Casualspieler: Ingame Spielautomaten jetzt mit CandyCrush
- Kompakte und geradlinige Maps mit cineastischer Inszenierung
- Neuer Hauptcharakter: Amerikaner mit "Ich hau drauf bis dort kein Gras mehr wächst" Mentalität, Vollblutpatriot
- Generierung zusätzlicher Einnahmen durch umfangreiche DLC-Anbindung bzw. In-App-Käufe
- Einbindung sämtlicher Social-Networks mitsamt Daten ist Pflicht und Fortschrittsmeldungen werden dort minütlich verzeichnet ( xxxHdStYl0rxXx hat gerade YZ ordentlich vermöbelt, willst du mitkämpfen dann KAUFE UNSER SPIEL )
- Erzwungene Touchscreenbedienung, denn wir sind ja nicht mehr im Jahr 2000

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 24. März 2014 - 23:11 #

Das soll jetzt vermutlich abschreckend klingen, aber wenn ich ehrlich bin mit vielen davon wäre ich ganz einverstanden. Nehmen wir an Big N macht das.

Social-Network und DLC-Nummer fiele dann weg, da Nintendo es nicht so mit online hat. ^^

Thirdperson halte ich für sinnvoll, mehr Gegner ok, Ingame Automaten nice :-), geradlinige Maps... hmmm naja lieber etwas mehr Openworld wie bei Skyrim... nur halt mehr in kleinen Städten. Neue Hauptcharaktere wie im Stil von Drake aus Uncharted gern... aber nicht sooo die US-Patrioten das wäre in der Tat nervig, Touchscreen? Wenn wie bei der Wii U sehr gern. Multiplayer... wirds wohl bei Nintendo auch wieder nicht geben. ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit