Titanfall: 2. Teil offenbar bereits in Planung

PC 360 XOne
Bild von Johannes
Johannes 32525 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

20. März 2014 - 12:42 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Titanfall ab 7,50 € bei Amazon.de kaufen.

Wie GameSpot und Polygon übereinstimmend berichten – beide unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen – hat  Electronic Arts mit den Planungen für Titanfall 2 begonnen. Der Publisher strebe hierfür erneut eine Zusammenarbeit mit Respawn Entertainment an. Polygon berichtet weiter, dass der zweite Teil nicht mehr nur für Microsoft-Plattformen erscheinen soll.

Weder Respawn Entertainment noch EA wollten zu dieser Meldung Stellung nehmen. Der Publisher verschickte lediglich ein kurzes Statement, in dem steht:

Wir äußern uns nicht zu Gerüchten und Spekulationen. Jetzt gerade ist es unser Hauptanliegen, alle Fans auf der Welt zu unterstützen, die Titanfall genießen.

Ob auch wir Titanfall genossen haben, könnt ihr in unserem Test nachlesen. Einen Nachfolger halten wir für nicht ausgeschlossen, da der erste Teil – auch wenn keine genauen Verkaufszahlen vorliegen – zumindest gereicht hat, um die Xbox-One-Verkäufe in Großbritannien anzukurbeln (wir berichteten).

Aladan 21 Motivator - - 28525 - 20. März 2014 - 11:49 #

Ich könnte sogar wetten, dass die schon wesentlich weiter sind, als nur bloße Planungen ...

Loco 17 Shapeshifter - 8088 - 20. März 2014 - 12:04 #

Das habe ich mir auch gedacht, zumal Titanfall ja nun nicht sooo umfangreich ausgefallen ist.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 20. März 2014 - 12:51 #

Der Umfang von Titanfall spielt da keine Rolle.
Ein Spieleentwickler hat meist schon ab der Hälfte einer Spieleentwicklung Mitarbeiter die quasi nix mehr am Projekt zu tun haben, meist Gamedesigner und Artists. Die beginnen dann in der Regel schonmal die Vorproduktion des nächsten Titels.

Das ist ganz normal und nix besonderes.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 21. März 2014 - 11:25 #

Natürlich spielt der Umfang auch eine Rolle, da bereits produziertes aber nicht verwendetes Material direkt in den Nachfolger fließen kann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 20. März 2014 - 14:54 #

Sehe ich auch so. Erste Skizzen und Konzept-Brainstorming gab es sicherlich schon während der Entwicklung vom ersten Teil.

Marulez 15 Kenner - 2735 - 20. März 2014 - 12:04 #

Hoffe ja, dass die bei dem neuem Teil auf eine andere Engine setzen^^

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 20. März 2014 - 12:04 #

Wäre ja auch blöd, wenn sie, nach der Sichtung der Verkaufzahlen, nicht schon mal beginnen für die Zukunft zu planen.
Macht doch jedes Unternehmen - und man weis doch, wie viele Probleme der Entwickler von Banner Saga hatte, mit den Rechten am Namen Saga.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32401 - 20. März 2014 - 12:19 #

Jetzt lasst mich erstmal den ersten gewinnen, kaufen, klauen oder sonstwas. Schlimm wenn Planungen so früh ansetzen...

Inso 15 Kenner - P - 3555 - 20. März 2014 - 12:38 #

Naja von Gründung des Studios bis zum TF-Release sind gute vier Jahre vergangen, da liegt schon nahe das man halbwegs früh mit Vorbereitungen anfangen muss um nicht erst 2018 den nächsten Teil fertig zu haben, bzw nicht nur minimale Änderungen bei gleicher Engine usw dabei rauskommen sollen..

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32401 - 20. März 2014 - 14:37 #

ja das stimmt wohl.
Ich finds nur immer schwierig sowas im Vornherein zu verkünden, da ich mir als Spieler dann verarscht vorkomme, wenn ich das Spiel noch nicht mal installiert habe und schon über einen Nachfolger geredet wird

s und er (unregistriert) 20. März 2014 - 13:08 #

jedes jahr dann ein nachfolger, kennt man doch mittlerweile. ;p

Inso 15 Kenner - P - 3555 - 20. März 2014 - 13:31 #

Naja BF hat immerhin zwi Jahre gebraucht und bei CoD hatte man je Teil zwei Studios die im Zwei-Jahres-Rhytmus die Spiele gemacht haben, jetzt sollen es ja "sogar" drei Jahre werden. Respawn hat nur ein Studio, da ist nen jährlicher Release imo schon fast unmöglich..

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 20. März 2014 - 15:55 #

Waaas?! Jetzt schon?! Entweder ich bin zu lahmarschig oder die Zeit ist zu schnelllebig. Mannomann.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23255 - 20. März 2014 - 16:41 #

EA will wohl die PS4-Kundschaft nicht verlieren. Könnte mir gut vorstellen, dass im Frühjahr 2015 schon der Nachfolger erscheint.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 20. März 2014 - 16:59 #

Mehr als ein paar Konzepte oder eine Liste von Dingen, die man in Teil 1 nicht mehr hat integrieren können, wird es da wohl noch nicht geben. Dass da ein Publisher nach einem offenbar sehr, sehr guten Verkaufsstart gleich seine garantiert schon vorher vertraglich geregelte Option für einen zweiten Teil zieht und damit grünes Licht für die Finanzierung gibt, ist auch nicht ungewöhnlich. Das hat man zB in Hollywood bei den großen Blockbustern oft auch schon nach dem Startwochenende, wo bis dahin aber noch kein neues Script gibt.
Die bei Respawn schon vorher frei gewordenen Leute werden sich eher schon um die DLC Inhalte kümmern, immerhin sind mit dem Season Pass drei Erweiterungen fest geplant. Und während sie damit beschäftigt sind, können sie auch erstmal das Feedback der Käufer abwarten und dabei die dringendsten Wünsche für einen eventuellen zweiten Teil einholen. Interessant wird ja auch die Frage, ob man dafür bei der alten Source Engine bleibt.
Vor 2016 wäre ein Titanfall 2 auf jeden Fall nie zu bewerkstelligen. Dafür ist das Studio noch zu klein und jung und hat auch keine parallel arbeitenden Entwicklungsbüros. Und wenn man eh noch mindestens zwei Jahre braucht, kann man sich auch überlegen die Engine zu wechseln. Source 2? Oder Frostbyte? Allerdings haben die bisher nur EA eigene Studios benutzen dürfen. Respawn gehört aber nicht EA sondern ist ein unabhängiges Studio, die bloß einen Publishing-Vertrag mit denen haben. Käme noch UE4 in Frage, die gerade zeitlich passend einen sehr guten Deal für Entwickler anbieten.
Man wird auch sehen müssen, wohin der Fokus geht. Titanfall 2 wird sicher nicht mehr ohne zumindest teilweise zerstörbare Levelumgebungen auskommen. Das wird gerade einfach zu sehr der neue Standard für große MP-Shooter.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11657 - 21. März 2014 - 13:20 #

Ich würde vermuten, dass sie bei der Engine bleiben und sie höchstens noch etwas weiter optimieren. Die hätten schließlich (vom Budget her) jede Engine nehmen können, aber haben sich wohl bewusst für Source entschieden und kennen sich wohl nun damit aus. Ferner ist es ja Gang und Gebe bestehende Assets bei Fortsetzungen zu recyceln (siehe AC oder BF). Ein Engine-Wechsel würde nur das Budget in die Höhe treiben.
Was den Release angeht, könnt ich mir vorstellen, dass EA langfristig einen Wechsel zw. Battlefield/SW Battlefront und Titanfall im Jahresrhytmus anstrebt.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 20. März 2014 - 21:33 #

WOW wer hätte das gedacht........

Grinzerator (unregistriert) 21. März 2014 - 11:05 #

Ich bin überrascht und schockiert. ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32751 - 24. März 2014 - 2:29 #

Im positiven oder im negativen Sinne? :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit