Spieleveteranen-Podcast #56

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281311 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

18. März 2014 - 17:49 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Es ist mal wieder Zeit für den Spieleveteranen-Podcast, der mit der heutigen Ausgabe in die 56. Runde geht. Diesmal widmen sich die Spieleveteranen unter anderem South Park - Der Stab der Wahrheit (GG-Test: 8.5), das Ubisoft aufgrund eines noch vorhandenen Hakenkreuzes wieder aus dem Handel nehmen musste und gehen dabei der Frage nach, warum nicht auch in Spielen dieselben Verwendungsmöglichkeiten verfassungsfeindlicher Symbole bestehen sollten, die auch für Filme gelten.

Natürlich gehen die Spieleveteranen auch auf die Spiele ein, die sie zuletzt aktuell gespielt haben. Unter anderem Dark Souls 2 (GG-Test) und sie gehen dabei natürlich auch auf das Thema Schwierigkeitsgrad, Zugänglichkeit von Spielen und ähnlichem ein. Darüber hinaus nehmen sie sich der Frage an, inwieweit heutige Spieler überhaupt noch bereit sind, sich mit einem Spiel auseinanderzusetzen. Auch das Anfang April startende The Elder Scrolls Online (GG-Preview) ist ein Thema, wobei insbesondere der hohe Fokus auf die Story besprochen wird. Auch Shadowrun Returns: Dragonfall (GG-Test) und Elite - Dangerous (GG-Preview) bleiben nicht ungenannt.

Die Spieleveteranen, die diesmal mit Jörg Langer und Heinrich Lenhardt nicht in der vollständigen Stammbesetzung antreten, diskutieren diese und andere Themen nicht allein, sondern haben sich mit Roland Austinat und René Meyer kompetente Gesprächspartner an die Seite geholt. Letzterer ist unter anderem Betreiber der Website Mogelpower.de, "Veranstalter der langen Nacht der Computerspiele" in Leipzig und der Sammlung "Haus der Computerspiele", die unter anderem Kern der gamescom-Ausstellung "Retro-Schau" ist. Im Rahmen dessen gehen die Veteranen auch ausführlich auf Themen wie Retro-Games und Sammelleidenschaft ein.

Wie immer könnt ihr euch auch die mehr als 70 Minuten lange 56. Ausgabe des Spieleveteranen-Podcast direkt als Stream unter dieser Newsmeldung anhören oder als knapp 45 MB große MP3-Datei herunterladen.

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 18. März 2014 - 17:52 #

Sehr schön! Der Abend ist gerettet.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 18. März 2014 - 17:52 #

Na da freue mich mich mal drauf.
Verstehe den Satz "Die Spieleveteranen, die diesmal mit Jörg Langer und Heinrich Lenhardt nicht in der vollständigen Stammbesetzung antreten..." nicht so ganz. Sind Heinrich und Jörg nicht mit dabei oder fehlen von den anderen welche?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47885 - 18. März 2014 - 18:00 #

Nein, ich glaube von der Stammbesatzung sind diesmal nur Heinrich und Jörg dabei.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 18. März 2014 - 18:48 #

denke auch, dass es so gemeint ist. musste aber auch erst mal überlegen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 18. März 2014 - 18:10 #

Glück gehabt, mir fehlte schon Futter.

Benni2206 11 Forenversteher - P - 640 - 18. März 2014 - 18:23 #

JAIIII :) Da bin ich aber gespannt.......mal sehen wann ich mir diesen Podcast reinziehe....!?!
Das nächste mal aber bitte dann wieder alle Vollzählig !!
:)

Freue mich !

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 18. März 2014 - 18:24 #

Oha, hier wird ja ernsthaft rotiert im Kader. Da bin ich mal gespannt.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 18. März 2014 - 18:29 #

Es war Lars von Trier der bei den Filmfestspielen in Cannes 2011 die Aktion gebracht hat ,den hat Jörg glaube ich gesucht! ;)

http://www.zeit.de/kultur/film/2011-05/hitler-von-trier

drako 15 Kenner - 3009 - 18. März 2014 - 18:47 #

Wohl eher, gerade wegen dem Alien

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/ermittlungen-gegen-jonathan-meese-stueck-eingestellt-a-941524.html

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324096 - 19. März 2014 - 8:47 #

Nee, ich meinte Herrn Meese.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 19. März 2014 - 14:34 #

An den Typ habe ich auch gleich gedacht. Er ist ja öfters mit der Judikative im Zoff wegen seinen provokanten Auftritten.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 18. März 2014 - 18:49 #

Nur zwei Leute der Stammbesetzung dabei? Boris macht erst wieder mit, wenn in den Statuten des Podcasts offiziell Xbox One und Windows 8 Witze verboten sind, das ist klar aber was für Gründe haben die anderen?

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 18. März 2014 - 19:12 #

Natürlich Verbindungsprobleme. ;-)

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1658 - 18. März 2014 - 19:01 #

Ausgezeichnet!

euph 23 Langzeituser - P - 38647 - 18. März 2014 - 19:04 #

Werden die Eier von René nicht Meyer geschrieben?

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 18. März 2014 - 19:21 #

da kommt Freude auf!

Arno Nühm 15 Kenner - P - 2753 - 18. März 2014 - 19:21 #

Hervorragend! Damit ist der Feierabend gerettet :-)
Ich freue mich jedes mal, wenn eine neue Ausgabe erscheint.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 18. März 2014 - 19:31 #

Super, vielen Dank. Auf dem Weg zum Sport gleich mal reinhören.

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 18. März 2014 - 19:38 #

Schöner Ausklang.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 18. März 2014 - 19:47 #

vielen Dank, sehr schöner PodCast.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 18. März 2014 - 20:10 #

Cool, der Abend ist damit gerettet. :)

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 18. März 2014 - 21:17 #

Ich weiß gar nicht ob ich das so schick finde, daß immer häufiger Teile der Stammbesetzung fehlen. Sicherlich kann man nicht immer alle in regelmäßigen Abständen ans Mikrofon bekommen. Die Frage stellt sich dann allerdings, ob man die regelmäßige Veröffentlichung zugunsten der Teilnahme aller fünf Stammkräfte hintenan stellen sollte. Von mir aus: lieber seltener, dafür vollzählig. Ist aber wie immer nur meine bescheidene Meinung.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4790 - 19. März 2014 - 6:30 #

Sehe ich ähnlich. Ich hoffe ja nur auf eine temporäre Problematik, aber ja, ohne Winnie, Boris und Anatol finde ich das auch nicht so prickelnd. Wenn dann müssten schon andere Veteranen wie Michael Hengst oder jemand wie Martin Gaksch bzw. Volker Weitz "vertreten" oder öfters dabei sein, die "Special Guests" sind immer gern gesehen, für mich letztlich aber auch kein adäquater Ersatz.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 19. März 2014 - 6:54 #

Sehe ich komplett anders: Ich habe lieber eine regelmäßige Folge mit auch mal wechselnder Besetzung als eine Pause von Wochen und Monaten, weil alle Veteranen keinen gemeinsamen Termin finden. Fand auch diese Folge wieder unterhaltsam, Roland ist ein gerne gehörter Gast, Rene hatte spannendes zu erzählen ... gute Folge!

Fruppel 12 Trollwächter - P - 1026 - 18. März 2014 - 22:03 #

Der Trend setzt sich fort...

Damit geht der Podcast wohl dann langsam auch den Weg alles Irdischen.

Scheinbar haben, ausser HL und JL, die alten Recken keine Lust mehr auf das Ding. Ist zwar schade, aber wohl nicht zu ändern. Der Versuch mit der wechselnden Besetzung Abhilfe zu schaffen ist zwar löblich, aber im Endeffekt ist es nicht mehr das Gleiche wie früher.
Die Spieleveteranen werden beliebig und somit austauschbar, Podcasts über Spiele gibt ja so 2 oder 3 im Netz, und das war es dann wahrscheinlich demnächst.

Schade eigentlich.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 19. März 2014 - 0:20 #

Sehe ich anders, Podcasts mit Jörg und Heinrich, oder auch anderen Mitgliedern der ursprünglichen Stammbesetzung gibt's nämlich nicht sooo furchtbar viele. Da bin ich dankbar für jeden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324096 - 19. März 2014 - 8:45 #

Ich würde da jetzt nicht gleich schwarzsehen: Anatol z.B. war schlicht auf einer Messe (oder auf dem Weg dorthin), da podcastet es sich nicht so gut. Was mit Winnie war, weiß ich nicht. Allerdings ist es bei Boris tatsächlich so, dass er wohl nur noch sehr sporadisch mitmachen wird.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13878 - 19. März 2014 - 9:21 #

Ein sporadischer Boris ist jedenfalls besser als kein Boris. Gibt es einen besonderen Grund, oder einfach nur massiver Zeitmangel, oder vertraulich?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 19. März 2014 - 11:59 #

Boris twitterte dazu vorhin, dass er sich etwas zurückziehen möchte. Ich denke, mehr Infos wird man aus ihm nur schwer herausbekommen ;) .

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13878 - 20. März 2014 - 9:26 #

Das reicht mir ;)

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 19. März 2014 - 13:07 #

Auf Anatol und Winni würde ich auf Dauer ungern verzichten. Die Meinungen von Boris konnte ich in letzter Zeit oft nicht nachvollziehen. Wenn er nur ab und zu dabei ist, muss ich mich wahrscheinlich seltener ärgern. In meinem Alter ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 19. März 2014 - 21:18 #

Das sehe ich auch so. Auch wenn Boris und Heini für mich die einzig wahren Spieleveteranen sind, so konnte ich mir Boris Meinung in letzter Zeit einfach nicht mehr antun. Und zum Ärgern ist mir meine Zeit zu schade.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 20. März 2014 - 0:19 #

Dank der interessanten Gäste finde ich den Podcast weiterhin spannend, zu viele Podcaster können auch schnell zu chaotischen Diskussionen führen.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4790 - 23. März 2014 - 11:01 #

Und genau die sind m.E. die absoluten Highlights, wobei ich chaotisch durch kontrovers ersetzen würde. Ich mag Diskussionen unter Leuten die wissen wovon sie sprechen und dabei dennoch verschiedene Standpunkte vetreten. Das war in einigen Folgen inkl. der kompletten Besetzung der Fall und das fand ich ziemlich spannend. Immer Friede, Freude, Eierkuchen mit einhelliger Meinung lockt mich nicht hinterm Ofen vor.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 19. März 2014 - 0:34 #

Zur Stammbesetzungsdiskussion:

Ich finde es gut und wichtig, wenn Heinricht (dessen Auffassungen ich gar nicht so oft teile) und Jörg dabei sind. Der ein oder andere Veteran hat ein wenig die Microsoft-Brille (ist dann teils ebensowenig nachvollziehbar wie Gunnars Meinung zu Free2Play und wie günstig und fair das ist, man kann ja sonst nicht spielen --> Sales???? Wann wir spielen je so günstig?) auf oder hat mittlerweile doch einen starken Fokus auf dem Mobilegaming (Tablet). Heinrich und Jörg sind daher oft die beiden Veteranen, mit deren Beiträgen ich am meisten anfangen kann (ohne stets ihre Meinung zu teilen).

Das Konzept, dass es immer mal Gäste gibt, finde ich sehr gut. Roland Austinat ist im Prinzip ja ebenfalls ein Veteran und absoluter "über den Teich"-Experte. Die Idee, René Meier mal ins Boot zu holen (kannte ich vorher nicht, Mogelpower und die lange Nacht waren mir schon ein Begriff) finde ich gut. Ein Podcast mit allen Veteranen UND 1, 2 Gästen, das wäre doch arg viel.

Zum aktuellen Cast (Inhalt):

Die Diskussion gerade zu Dark Souls gefiel mir sehr gut, weil sie auch mal etwas ins Detail ging. Von soetwas bitte mehr! Die Idee eines "Spiel des Monats", das dann möglichst alle Spielen, finde ich sehr gut. Zu diesem Spiel dann bitte eine detaillierte Diskussion (der Podcast kann dann auch gerne einen Tick länger sein).

Bin kein Souls Fanboy, aber Heinrichs und auch Rolands Meinung zur Souls-Reihe kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Schön, wie Jörg da mal alles ein wenig in ein anderes Licht gerückt hat. Ja, Autosave und Minimap könnte man integrieren --> aber dann wäre der Nimbus des Spiels, und damit im Prinzip die Marke, kaputt.
Außerdem ist Spielzeit in Dark Souls fast nie verloren. Jörg nennt da die richtigen Punkte. Vieles behält man, kann es wiederholen und vor allem LERNT MAN als Spieler dazu (auch wenn das im Spiel nicht gemessen wird, muss es das denn????). Daher ist der Vergleich mit "alten Spielen" auch nur bedingt richtig.
1. verliert man nicht alles
2. ist es ja nicht so, dass man dann von vorne anfängt und man zigmal un dzig Stunden durch irgendwann langweilige Mario-Levels hüpft, weil man das letzte Level nach zig Spielstunden nie schafft...

Die Story, dass jemand keine Konsole haben darf, habe ich übrigens kürzlich erst gehört! Und meine Freundin fragte mich, ob ich heimlich spielen würde und mich freue, wenn sie nicht da ist, weil das hätte sie letztens gehört :-D Ist also scheinbar ein verbreitetes Phänomen.

Benny (unregistriert) 19. März 2014 - 10:24 #

Gerade die Diskussion zu DS2 war von Halbwissen, Hörensagen und vor allem viel Meinung ohne Hintergrund geprägt. Jörg hat sich da bis auf seine Korrektur zum Ende doch erstaunlich zurückgehalten, während Veteranen, die die Spiele nicht oder nur wenige Minuten angesehen haben, lautstark ihre Meinung mit einer unüberhörbaren Geringschätzung für bestimmte Spielertypen verkündet haben.
Diese Diskussion war eher ernüchternd.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 19. März 2014 - 12:26 #

Da hast du natürlich recht, das war teils etwas diskriminierend (ich bin auch ein altes Semester und zeichnete noch Karten, spiele trotzdem Souls und das gewählte Gegenbeispiel AC nicht).

Gut war es aber imho trotzdem, weil es mal bei einem Spiel etwas ins Detail ging, Jörg korrigierte dann korrekt und trocken. So eine Diskussion ist mir auf jeden Fall lieber, als wenn jeder nur selbst bissi was erzählt (was aber auch gut ist als ein Teil des Podcasts, siehe z.B. Shadowrun).

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 19. März 2014 - 19:14 #

Da kann ich mich nur anschließen!

Toxe 21 Motivator - P - 26059 - 19. März 2014 - 0:40 #

Danke an Jörg für das Rücken von Dark Souls 2 in ein objektiveres Licht. :-)

Als jemand der einen C64, Amiga und PC seit 386 Zeiten besaß war ich ja doch erst ein klein wenig gekränkt von den Spekulationen, die Souls Spiele nur deshalb gut zu finden weil man ja keine Spiele von früher gespielt hätte und einem deshalb das Konzept höherer Schwierigkeitsgrade als etwas innovativ neues erscheinen würde. ;-)

Berthold 15 Kenner - - 2822 - 19. März 2014 - 7:40 #

Cool, habe ich mir soeben gesaugt... Den werde ich mir demnächst anhören!

andreas1806 16 Übertalent - 4185 - 19. März 2014 - 7:43 #

Eigentlich dann ja kein richtiger Spieleveteranen Podcast...
Es werden immer weniger !?

Orschler77 16 Übertalent - P - 4290 - 19. März 2014 - 8:52 #

Sehr schön, die nächste Nachtschicht ist gerettet....zumindest für ne Stunde.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 19. März 2014 - 11:09 #

Sehr schöner Podcast, vielen Dank!

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 19. März 2014 - 13:47 #

Ich fände es schade wenn Boris nicht mehr dabei ist. Vielleicht wurde zuviel auf seine Verbindung mit Microsoft herumgehackt, was ich völlig haltlos finde, grade dadurch ist seinen Meinung immer wieder interessant und Microsoft ist der beliebteste Arbeitsgeber Deutschlands. Ich hoffe er macht wieder mit. Winnie hat immer interessantes Hintergrundwissen parat und Anatol bringt den nötige Tiefe mit intellektuellem Anspruch und prophetischer Weitsicht (ich sage nur iPad). Heinrich bringt lustige Sprüche und Jörg kennt viele Spiele. Ich finde die Mischung ist perfekt aber auch die Gäste sind meistens super.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 19. März 2014 - 19:27 #

vielen Dank, wieder sehr interessant.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1254 - 19. März 2014 - 21:03 #

Ohne Heinrich Lenhardt würde ich mir den Podcast gar nicht anhören. Für mich ist das der bodenständigste von allen Beteiligten.

jediii 17 Shapeshifter - P - 6736 - 21. März 2014 - 16:36 #

Ich freu mich auf den Cast! Juhu! :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166749 - 24. März 2014 - 23:44 #

Muss die Tage mal reinhören.

IhrName (unregistriert) 25. März 2014 - 15:30 #

Heinrich macht ja keine Kompromisse was geistig entleeres gefasel angeht. Einer Spielefortsetzung die er offenbar 2 bis 3 Stunden gespielt hat und den Vorgänger wahrscheinlich garnicht oder nur im ähnlichen Maße die Existenzberechtigung abzusprechen weil er da keine Weiterentwicklung sieht war ja nur die Krönung nach der Forderung nach einem Easy Mode für das Spiel was er eigentlich garnicht spielen will.
Ich finde ja das eine Spiel genau das sein darf und soll was es eben ist und Dark Souls irgendwie zu entschärfen währe in meinem Verständnis so sinnbringend wie Mario das Springen zu untersagen, soll heißen das Konzept eines Spiels zu brechen weil wenige oder viele Leute ein anderes Spiel lieber haben kann nicht im Sinne eines halbwegs überzeugten Designers mit einer Spur selbstrespekt sein. Über weiter qualifizierte Aussagen bezüglich Stockholmsyndrom und unerfahrene Spieler muss ich ja hoffentlich nichtmal etwas sagen. Ich könnte in gleicher Weise behaupten das den Spieleveteranen den Ethusiasmus für Spiele abhanden gekommen ist da diese bevorzugt nurnoch vercausalisierte Handyspiele spielen.

Ich finde es aber lobenswert das Jörg hier versucht hat den Blick auf Dark Souls zu relativieren. Wertung hin oder her (die ist für mich nicht relevant), aber das zeigt von mehr Größe und Einsicht in die Materie als es die Kollegen hier bewiesen haben.

Ansonsten möchte ich mich aber für den Podcast bedanken, da ich euch trotz abweichender Meinungen immer gerne höre.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 7. April 2014 - 2:55 #

Ein heulender Dark Souls Fanboy, und ich dachte das wären die härtesten Player die es gibt. Aber sobald jemand Kritik am Gottgleichenspiel übt flennen sie rum. Ich liebe es wenn die ach so harten Jungs weinen!
Jetzt wisch ich mir mal eine Träne vor Lachen aus den Augen und danke Heinrich für seine absolut korrekte Kritik und das daran anschliessende weinerliche Verhalten der Fanboys. Lange nicht mehr so schallend gelacht!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit