Firefox: Version 28 offiziell mit Gamepad-Support

Bild von Roland
Roland 10797 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S6,J8
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

18. März 2014 - 20:21 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit der heute veröffentlichten Version 28.0 des freien Webbrowsers Firefox führen die Entwickler offiziell das für Spieler interessante Feature des Gamepad-Supports ein. Eigentlich war diese Funktion bereits in Version 24.0 versteckt enthalten und musste manuell über Befehlseingaben in den Einstellungen aktiviert werden. Ab Version 28.0 ist die Gamepad-API serienmäßig aktiviert.

Wer gemütlich von der Couch am Fernseher surft und spielt, kann nun ein oder mehrere Gamepads mit Firefox nutzen und beispielsweise Spiele über Flash, Java, HTML5 oder das Surfen auf GamersGlobal mit Gamepad-Support genießen. In diesem Zusammenhang fügt Firefox 28 die vermisste Lautstärke-Regelung für HTML5 Audio/Video ein. Bislang ist Version 28.0 nur über die Update-Funktion des Webbrowsers selbst verfügbar, jedoch sollte sie in Kürze als separater Download auf der offiziellen Seite der Mozilla Foundation erhältlich sein.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 18. März 2014 - 16:24 #

*Zirp zirp*

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 18. März 2014 - 16:27 #

*windpfeif mit umherwehendem Busch*

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 18. März 2014 - 16:33 #

*Ennio Morricone Musik spielt*

FPS-Player (unregistriert) 18. März 2014 - 18:47 #

*Nobody reitet auf seinem Pferd vorbei*

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 18. März 2014 - 19:19 #

https://www.youtube.com/watch?v=PgrbUpyY_LY

:yes:

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 19. März 2014 - 0:55 #

die rechte und die linke Hand des Teufels kommen auf einen Sprung vorbei...

https://www.youtube.com/watch?v=WHA6K5ZkKiA

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 19. März 2014 - 1:25 #

"Gott zum Gruß Brüder!"
Buddy: "Woher weiß der denn, dass wir Brüder sind?"
Terry: "Verstehe ich auch nicht..."

Scytale (unregistriert) 18. März 2014 - 16:41 #

Jetzt müsste man nur noch Windows mit Gamepad bedienen können oder wahlweise Firefox innerhalb von Steam Bigpicture benutzen können. Ansonsten fällt mir kein Szenario ein, warum ich zum Browsen an den Fernseher gehen sollte. Ich browse nur, wenn ich eigentlich was anderes mache. Naja, Mozilla steht wohl auf Experimente.

Dolochow 11 Forenversteher - 722 - 18. März 2014 - 16:44 #

Sehe ich genauso. Zumal ja die meisten zum "nebenbei" surfen aufs smartphone oder tablet zurückgreifen dürften.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 18. März 2014 - 16:46 #

Es geht um Browser-Spiele, nicht darum mit dem Gamepad den Browser zu bedienen (Auch wenn das nun auch möglich ist).

Dolochow 11 Forenversteher - 722 - 18. März 2014 - 16:47 #

Achso, ok, sorry, mein Fehler.

Scytale (unregistriert) 18. März 2014 - 16:48 #

Dann ist die Neuerung ja noch irrelevanter als zuerst gedacht :D

Srefanius 09 Triple-Talent - 278 - 18. März 2014 - 20:47 #

Man kann Windows mit Gamepad bedienen, indem man GlovePie benutzt und einen Analog-Stick als Mauszeiger konfiguriert (z.B. wie in diesem Skript für Freespace 2: http://www.johnwordsworth.com/downloads/gaming/freespace2/FreeSpace2.PIE).

Scytale (unregistriert) 19. März 2014 - 10:51 #

Wenn ich mir die Mühe mache, so was unbefriedigendes zusammenzu frickeln, dann bin ich nicht die Zielgruppe, die sich auf das Sofa setzt, um gemütlich zu browsen.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 1940 - 18. März 2014 - 18:36 #

"In diesem Zusammenhang fügt Firefox 28 für die vermisste Lautstärke-Regelung für HTML5 Audio/Video ein."

wie bitte?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 19. März 2014 - 1:26 #

Das erste für ist zuviel des Guten.

FPS-Player (unregistriert) 18. März 2014 - 18:46 #

Wow...das ist ja super. Darauf hat die Welt gewartet... *Hust*

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 18. März 2014 - 19:26 #

Verstehe nicht, wieso manche sich so drüber lustig machen.

Klar, mag es kein Feature sein, dass den Firefox auf ein neues Level hievt, aber es ist optional und man muss es ja nicht nutzen.
Wo ist das Problem, wenn eine freie Software jetzt noch mehr kann? Schlechter wird der Fuchs dadurch doch auch nicht. Und jetzt kommt mir bitte nicht mit dem Argument, dass der FF dadurch immer mehr Ressourcen frisst. Ich glaube kaum, dass eine Gamepad-Unterstützung wesentlich viel verschlingt. Da sind viele Addons doch deutlich fordernder.

Muss ich nicht verstehen. Ist vielleicht auch typisch Deutsch, dass erst mal alles schlecht geredet werden muss. :/

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 19. März 2014 - 1:28 #

Das "Problem" dass ich damit habe, ist, dass im gleichen Atemzug sinnvolle Features wie die Modern UI Version von Firefox gestrichen werden und andere Features wie die Australis UI immer noch auf sich warten lassen. Während sinnbefreite Features, die momentan (Das mag sich vielleicht mal ändern) keiner nutzt/braucht, (schon) eingebaut wurden/werden.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 19. März 2014 - 7:13 #

Trotzdem bleibt es eine kostenfreie Software, was Kritik an deren Entscheidungen im Kern ersticken sollte. Zudem ist "sinnbefreit" doch ein äußerst subjektives Argument. Wer sagt, dass dieses Feature keiner nutzt nur weil du es nicht tust?
Ich akzeptiere deine persönliche Meinung, sehe es aber selbst aber aus einem anderen Blickwinkel.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 20. März 2014 - 1:16 #

Es gibt derzeit keine Anwendung, sprich, kein mir bekanntes Browser-Spiel, dass eine Gamepad Unterstützung hat. Ergo ist es zwangsläufig (noch) sinnbefreit.

Kritik ist immer erlaubt, egal ob die Software kostenfrei ist oder nicht. Nur weil Du nicht monetär dafür zahlst, heißt das ja nicht, dass Du nicht auf andere Weise dafür bezahlst.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 20. März 2014 - 18:05 #

Dass derzeit noch keine Anwendungen gibt, lass ich als Argument gelten. Es ist halt die Basis. Ist doch klar, dass etwas erscheint es Zeit braucht, bis es von Entwicklern angenommen wird und Applikationen dafür entwickelt werden. Ein Grundgerüst für die Unterstützung zu haben ist dadurch noch lang nicht "sinnbefreit".

Was ich allerdings nicht verstanden habe mit was du Mozilla bezahlst, was eine Kritik an deren Entscheidungen rechtfertigen würde. Erklär's mir bitte.

Uisel 15 Kenner - P - 3747 - 18. März 2014 - 20:45 #

ist doch gut! für junge game-designer neue möglichkeiten...

Maddino 16 Übertalent - P - 4985 - 21. März 2014 - 12:18 #

Steam Big-Picture macht scheinbar Schule ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit