Heroes of the Storm: Erste Infos zu Ingame-Käufen

PC andere
Bild von PatrickH.
PatrickH. 6116 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S1,A4,J9
Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

19. März 2014 - 10:23 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Heroes of the Storm ab 3,96 € bei Amazon.de kaufen.

Die technische Alpha zum Multiplayer-Online-Battle-Arena-Titel Heroes of the Storm startete bereits diese Woche. Wie nun die größte deutsche Fanseite zum MMORPG World of Warcraft, Worldofwar.de, berichtet, gibt es erste Details zu den Ingame-Käufen. Wie in anderen Vertretern des Genres wird es möglich sein, spielbare Charaktere, Reittiere oder die Veränderung des Aussehens der Helden (Skins) entweder mit der erspielbaren In-Game-Währung oder mit Echtgeld zu erwerben.

Die Preise für Helden beginnen bei 2,99 US-Dollar (~2,15 Euro) oder 2.000 Gold. Dafür bekommt ihr beispielsweise Malfurion, Muradin oder den aus Starcraft bekannten Marshall Raynor. Diablo, Illidan oder Tychus werden 7,49 US-Dollar (~5,38 Euro) oder 5.500 Gold kosten. Die derzeit teuersten Helden wie Kerrigan schlagen mit 9,99 US-Dollar (~7,18 Euro) oder 10.000 Gold zu Buche. Alternative Skins werden nur mit Echtgeld zu kaufen sein und variieren von 7,49 (~5,38 Euro) bis 14,99 US-Dollar (~10,76 Euro). Das momentan Teuerste im Spiel sind besondere Reittiere, die bis zu 19,99 US-Dollar (~14,36 Euro) kosten und ebenfalls nur mit Echtgeld erworben werden können. 

Da sich Heroes of the Storm derzeit noch im Alpha-Stadium befindet, sind die Preise nicht unumstößlich festgeschrieben. Käufer des Diablo 3-Addons Reaper of Souls erhalten bei einer Registrierung bis zum 31.3.2014 mit der Dämonenjägerin (2,99 US-Dollar) einen Charakter umsonst.

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1244 - 19. März 2014 - 11:08 #

Hab ich das jetzt richtig gelesen, dass es in einer Alpha Version schon Ingamekäufe gibt?!!?

Das gabs in der WoT Beta auch schon, aber da wurde man ja mit so viel Premium-Währung zugeschüttet, dass man kein echtes Geld reinstecken musste, so kams mir vor. Dann war alles wieder weg beim Release ;)

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 19. März 2014 - 11:20 #

Gemessen an den Erfahrungen mit Hearthstone wird es aber beim Übergang zur Beta, im Fälle eines Resets, Rückerstattung geben. Insofern seh ich das recht unproblematisch.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 19. März 2014 - 11:22 #

Ja die gibt es, laut TotalBiscuit werden die Käufe während der Alpha Phase zum Release in Spielwährung wieder zurück erstattet.

War auch lustig, als ers gestartet hat ist er erstmal in den Shop gegangen und hat der Reihe nach alle Helden gekauft, nach dem 10. oder 12. war sein Battle.Net-Konto gesperrt. Weil er aber einen direkten Draht zu nem Blizzard-Supporter hatte nur für wenige Minuten.
Bin mir grad nicht sicher ob man das nur im Livestream gesehen hat oder ob ers auch in seinem Youtube Video zeigt.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 19. März 2014 - 12:25 #

Das war nur im Livestream zu sehen.

Was ich mich allerdings frage. Wird die Rückerstattung auf BattleNet Konto gehen oder bekommt man nur Gold, wie es ja bei Hearthstone war. TotalBiscuit hatte da nach dem Reset 10k Gold oder noch mehr.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 19. März 2014 - 13:47 #

Du könntest dir doch dann aber von dem Gold keinerlei Mounts oder Skins kaufen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. März 2014 - 2:09 #

Ich bin mir ziemlich sicher, dass er für solche Zwecke kein Geld einsetzen muss, sondern einfach von Blizzard ein paar Kröten auf dem Konto gutgeschrieben kriegt, die er dann im Spiel verballern kann.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32406 - 19. März 2014 - 11:35 #

MOBA von Blizzard...
naja lass ich wohl aus und suchte Hearthstone weiter

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 19. März 2014 - 11:53 #

Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen, wie schnell man die 2000 Gold zusammen hat.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 19. März 2014 - 12:26 #

Aktuell soll das wohl mit 8-10 Spielen zu schaffen sein. Aber das ist noch early-alpha, da kann sich noch viel ändern.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18204 - 19. März 2014 - 16:56 #

das Spiel interessiert mich weniger. liegt zum einen an den Ingame Käufen, zum anderen gibt es ja gute Alternativen (wie DotA 2), auch wenn das Spiel hier leicht anders aufgebaut ist

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 20. März 2014 - 7:13 #

Naja. Ich finde das Blizzard MOBA unterscheidet sich schon etwas extremer von den herkömmlichen MOBA. Was gleich ist, ist das Helden in einer Arena gegeneinander antreten. Aber vom Gameplay her? Ist das wie zwischen Mario Kart und F1 2014.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit