Amazon: Keine Konsole, sondern Streaming-Dienst?

Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

18. März 2014 - 12:13 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie Techcrunch.com unter Berufung auf nicht näher benannte Quellen berichtet, arbeitet der Internetversandhändler Amazon tatsächlich an einem neuen Games-Device. Dabei soll es sich allerdings nicht um eine Spielekonsole handeln, wie frühere Gerüchte besagten, sondern um ein reines Streaming-Gerät, das die Form eines USB-Sticks oder Dongles hat. Hinweise darauf, dass Amazon im Zuge dessen auf das Angebot von Download-Versionen für PC und Mac verzichten wird, gibt es nicht. In Zukunft würde Amazon hier also, neben dem regulären Handel mit Retailversionen, eine zweigleisige Strategie bei rein digitalen Spieleangeboten fahren.

Welche Spiele das Streaming-Angebot genau umfassen könnte, ist noch nicht klar. Laut einer Quelle soll es sich dabei jedoch um "sehr hochwertige" Titel handeln. Ferner soll Amazon mit einer leistungsfähigen Server-Infrastruktur Spiele-Streams mit 30 Bildern pro Sekunde ermöglichen, wobei es keine Details zur Auflösung oder die Stärke der Videokompression des Streams gibt.

Diese Meldung geht konform mit unserer kürzlich veröffentlichten News, dass der Amazon-Controller möglicherweise abgelichtet wurde. Ebenso könnte spekuliert werden, dass Amazon dieses Gerät als weiteres Argument für Amazon Prime einführen will, nachdem seit kurzem ein Streaming-Service für Filme und Serien namens "Prime Instant Video" den Prime-Bestandskunden zur Verfügung gestellt wird (wir berichteten). Allerdings stecke der Streaming-Stick derzeit noch in der Testphase und man müsse abwarten, welche Features es tatsächlich ins finale Produkt schaffen.

Ob es sich nur um ein Gerücht handelt oder es womöglich um eine Ergänzung der Hardware-Produktpalette Amazons geht, die über die Funktionen des Kindle Fire HD hinausgehen, ist nicht bekannt. Ein Gerät, das lediglich Spiele-Streaming ermöglicht, scheint in Anbetracht der Erfahrungen von ähnlichen Diensten wie dem vorerst gescheiterten OnLive aktuell eher fraglich. Die hohe Reichweite Amazons könnte hier allerdings den entscheidenden Unterschied machen, der über Erfolg oder Misserfolg eines solchen Geräts bestimmt. Sobald es sichere Informationen dazu gibt, erfahrt ihr sie bei uns.

Ryan Davis (unregistriert) 18. März 2014 - 12:24 #

Ist mir ehrlich gesagt lieber als 500 Euro für einen Bauklotz wie die Xbox One auszugeben. Jetzt muss nur noch die Bundesregierung ihre Versprechen zum Breitbandausbau halten.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 18. März 2014 - 16:44 #

Bin bereit mit 50Mbit :D

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11489 - 18. März 2014 - 16:47 #

Pah ich hab 100Mbit. :P

*Schwanzvergleich* ^^

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 19. März 2014 - 1:35 #

Lass mich raten? Kabel?
Dann bevorzuge ich doch meine garantierten 50Mbit.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5989 - 19. März 2014 - 15:22 #

Die hast du mit VDSL50 aber nicht garantiert...
Die Telekom hatte früher in ihrem FAQ mal angegeben "27.968 bis 51.392 kbit/s", heute steht da nur noch "bis zu 51.392 kbit/s".

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11489 - 19. März 2014 - 16:10 #

Jup Kabel.

Und deine 50Mbit hast du nicht garantiert. Es steht dran bis zu 50Mbit. ;)
Ich weiß wovon ich rede ich arbeite schließlich für den Verein.

Pinhead 09 Triple-Talent - 275 - 18. März 2014 - 12:35 #

Also bei mir hat der Netzausbau SUPER funktioniert. War bis Oktober mein halbes Dorf (400 Einwohner) noch per ISDN unterwegs surfen wir jetzt schon fast ein halbes Jahr mit ner 50er Leitung. Und das obwohl wir nur 80 Häuser haben und ca. 4 km von der nächsten Stadt entfernt leben. TOP !!!

Aber nachdem was ich bisher von solchen "Streaming-Diensten" lesen konnte, dürfte da selbst ne 50.000er Leitung an die Grenze kommen.

Name (unregistriert) 18. März 2014 - 12:54 #

Und ich kenne ganze Gebiete in denen 2 Anbieter LTE anbieten. Richtige Kabel sind in den nächsten 10 Jahren nicht zu erwarten. Wahrscheinlich nicht mal in den nächsten 20...
Da macht das Streaming gleich doppelt Spaß.

Drifter 17 Shapeshifter - P - 6416 - 18. März 2014 - 13:04 #

Ich ziehe demnächst in ein 1000-Einwohner Kaff mitten im Nirgendwo - und da habe ich eine 200Mbit Glasfaserleitung im Haus liegen. Wohne aktuell in der "Stadt" und bekomme max. DSL 6000.

Name (unregistriert) 18. März 2014 - 13:23 #

So unterschietlich ist das in Deutschland halt verteilt.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4569 - 18. März 2014 - 13:48 #

Dito. In einer 100-Tausend-Einwohner-Stadt hatte ich nur 8 Tausender und jetzt auf dem Dorf 25 Tausender Internet, gemessen, denn vertraglich waren es 16 und 50.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6889 - 18. März 2014 - 13:06 #

Und ich wohne 2km Von Kanzleramt entfernt und habe maximal DSL 6000...

Und ja, ich rufe alle paar Monate Anbieter an aber leider ist irgend was schnelleres Wohl nicht möglich.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5989 - 18. März 2014 - 15:11 #

Die restliche Kapatität in der Innenstadt wird für das Gebäude zwischen Adlon und Brandenburger Tor benötigt...

Jadiger 16 Übertalent - 5419 - 18. März 2014 - 15:47 #

Wahrscheinlich ist es genauso wie es bei mir mal war. Im Erdgeschosse ging noch Dsl 16k in der mitte auch noch 6K bei mir wären auch 4 oder 5k gegangen nur gab es keine Pakete dafür. Also hatte ich nur DSL 2000 und das in München bis ein Kabelanbieter kam und das ganze verlegte.

Kommt von der Signalstärke da wird sich auch so schnell nichts ändern. Bei mir ging es nur um neue Leistungen im Haus, bloß bis das mal gemacht wird da vergehen schon 15 Jahre. Kannst eigentlich nur hoffen das es bei euch bald Kabel gibt, das war bei mir die einzig sinnvolle Lösung.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11489 - 18. März 2014 - 16:48 #

Das Problem ist das der Telekom der Ausbau bzw die Änderungen von Analog zu IP-basierten Anschlüssen wichtiger ist.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 19. März 2014 - 1:38 #

Und was ist daran nun schlecht? Wenn dort ausgebaut wird, steht im Idealfall auch mehr Bandbreite zur Verfügung.

Und angesichts der Tatsache, dass 2018 Analog-Telefonie, ja selbst ISDN, abgeschaltet wird... Ist es auch Zeit, da endlich mal ranzuklotzen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11489 - 19. März 2014 - 16:11 #

Ja wenn das alles so wunderbar funktionieren wurde. Und Umbau auf IP basierte Anschlüsse heißt nicht gleich das mehr Bandbreite zur Verfügung steht.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4950 - 18. März 2014 - 16:33 #

Wie heißt dein VDSL-Anbieter? Meistens sind auf dem Lande nur kleine/mittelgroße VDSL-Anbieter vorzufinden (also nicht Telekom, die bieten höchstens den überteuerten Hi-Speed-Funk-Volumen-Vertrag an).

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24020 - 18. März 2014 - 12:44 #

Fehler behoben

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2046 - 18. März 2014 - 12:52 #

Finde ich interessant. Noch ne weitere 08/15-Konsole hätte ich zumindest nicht gebraucht und mit nem kleinem Streaming-Stick kann ich endlich vielleicht auch mal im Wohnzimmer spielen, das ich mir schlicht und ergreifend nicht mit weiterer in Joghurtbecherplastik gehüllter Elektronik verschandeln will.

Vorausgesetzt, das Streaming funktioniert zufriedenstellend. Aber wenn selbst Amazon das nicht gebacken bekommen sollte, wer denn dann?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25169 - 18. März 2014 - 13:24 #

Du musst wohl andere Joghurtbecher im Haushalt haben als ich.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2046 - 19. März 2014 - 14:34 #

Die laktosefreien von Minus-L... :)

Aber, ne, im Ernst: ich möchte halt so wenig Elektrogeräte wie möglich im Wohnzimmer rumstehen haben. Schöner machen diese einen Raum nämlich selten und rumfliegende Kabel mag ich auch nicht. Dafür habe ich ja ein "Arbeits"-Zimmer im Keller...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25169 - 19. März 2014 - 15:08 #

Haha, keine Sorge, ich hatte Dich schon verstanden :)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 19. März 2014 - 1:40 #

Ich find den Streaming Stick auch interessant... Allerdings nicht wegen Game Streams, die brauch ich nicht... Sondern wegen Amazon Prime Video.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5989 - 19. März 2014 - 9:43 #

Mal sehen, wenn das in die Richtung Chromecast geht, wird das sicherlich interessant.

Goldfinger72 15 Kenner - 3157 - 19. März 2014 - 10:10 #

Nachdem sie schon die Integration von Lovefilm versaut haben und Amazon Instant Video eine mittlere Katastrophe ist, bin ich da mehr als skeptisch.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2046 - 19. März 2014 - 14:37 #

Rein aus Interesse: Was findest du denn an Instant Video schlechter als an Lovefilm? Ich sehe da kaum einen Unterschied. Ist doch das gleiche in grün (bzw. orange) oder nicht?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit