Deponia: Ab Sommer via PSN auch für PS3 erhältlich

PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 142230 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

17. März 2014 - 19:27 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Deponia ab 12,40 € bei Amazon.de kaufen.

Wer ungern oder gar nicht am Rechner spielt und sich in der Vergangenheit über das Fehlen guter Adventures für die PlayStation 3 geärgert hat, erhält nun Grund zur Freude: Der Entwickler Daedalic Entertainment gab heute bekannt, dass das im Januar 2012 erschienene Deponia – der erste Teil der gleichnamigen Serie – ab diesem Sommer für die Sony-Konsole erhältlich sein wird. Über das PlayStation Network werdet ihr die Portierung als Download-Titel erwerben können; was euch das Spiel kosten wird, ist im Moment nicht bekannt.

Für die Konsolenfassung des erfolgreichen Titels wurde dessen Steuerung vollständig überarbeitet und an den PS3-Controller angepasst. Tom Kersten, der Producer der Deponia-Reihe, dazu:

Das Point-&-Click-Spielprinzip bleibt natürlich komplett erhalten, aber wir konnten die Vorteile einer Controller-Steuerung nutzen und Hauptcharakter Rufus beispielsweise direkt steuerbar machen.

In unserem Test bewerteten wir das 2D-Adventure seinerzeit mit 9.0 (User-Wertung: 8.3) und lobten unter anderem die abwechslungsreichen Puzzles, die gelungenen Dialoge, die wendungsreiche Story, die hervorragenden Sprecher sowie die Gestik und Mimik der Charaktere. Nicht ganz so gut gefielen uns zum Beispiel die wenigen Musikstücke oder auch die an manchen Stellen fehlenden Rätsel-Tipps.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51002 - 17. März 2014 - 19:32 #

ach neeeee, point & click auf der konsole muss ja nicht sein.

marshel87 16 Übertalent - 5675 - 18. März 2014 - 9:12 #

Baphomets Fluch (Teil 1 wohl gemerkt) war eines unserer ersten PS1 Spiele und ich fand es super! Es wurde auch 1zu1 als Point&Click gespielt, man hat also nur die Maus gesteuert und konnte diese mit der Schultertaste beschleunigen. Mir hatte das schon ordentlich Spaß gemacht :) Auch wenn ich denke dass diese Art der Steuerung heute nicht mehr Zeitgemäß wäre... aber bei Deponia wollen sie es ja wohl anders umgesetzt haben. Mich macht es schon neugierig! =)

oojope 15 Kenner - 3028 - 17. März 2014 - 19:39 #

Kommt definitiv auf die Umsetzung an - aber warum eigentlich nicht? Schade finde ich nur, dass nichts zu einem möglichen PS4-Release gesagt wurde. Ein Deponia-Gesamtpaket als Retailversion für 30€ wär ja auch ne Option.

DerSchlachter 06 Bewerter - 52 - 18. März 2014 - 18:51 #

So ein Gesamtpaket fände ich auch äußerst interessant, gerade für Spieler mit einem Faible für Scheiben!

McSpain 21 Motivator - 27462 - 17. März 2014 - 19:41 #

"Das Point-&-Click-Spielprinzip bleibt natürlich komplett erhalten, aber wir konnten die Vorteile einer Controller-Steuerung nutzen und Hauptcharakter Rufus beispielsweise direkt steuerbar machen."

Und auf der anderen Seite feiern alle die Mod bei der Grim Fandango endlich nicht mehr direkt steuerbar ist. ;)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11467 - 17. März 2014 - 20:21 #

Na ja, ich finde nicht, dass das bei Grim Fandango direkt steuerbar war. Und wenn doch, dann liegen aber Welten zwischen "direkt steuerbar" und "direkt steuerbar". Bei Grim war die Steuerung Rotz. Punkt. Aber schau Dir mal Diablo 3 an, da finde ich die direkte Steuerung auf der PS3 deutlich besser als das Point and Click PC Gestupse und ich habs auf dem PC durchgespielt Solo.
Jaja, Zwinker-Smiley gesehen, aber die Kernaussage stimmt doch, es kommt also immer drauf an, wie es umgesetzt wird.
Warum eigentlich nicht für die PS4? Hoffentlich warten sie nicht ab, wie sich der erste Teil verkauft und wenn er nicht läuft, gibt es die anderen beiden Teile nicht mehr auf der PS3.

PatStone99 16 Übertalent - 4091 - 17. März 2014 - 21:47 #

Die Steuerung von Grim Fandango war keinesfalls Rotz. Sie war gut an Controller angepasst. Dadurch, dass damals noch EA's NHL Hockey für den PC erschien, hatte ich beim Release von Grim Fandango mehrere Sidewinder Gamepads parat & konnte es ohne Probleme damit beenden. Das Problem des Spiels war eher, dass die typischen Adventuregamer damals meist keine Controller zur Hand hatten & sich dann mit der Tatstatur rumquälen mußten.

Jadiger 16 Übertalent - 5274 - 18. März 2014 - 1:49 #

Die PC Steuerung bei D3 soll schlechter sein? Dann zeig mir mal wie du einzelne Mobs in Hektik bei der Konsole gezielt angreifst. Oder Zauber punkt genau platziert. Weist du überhaupt warum man in der Konsolen Version Rollen kann ,schon mal darüber nach gedacht?
Auf normal kann jeder D3 durch spielen und die Konsolen Version ist deutlich einfach wie die PC Version. Woher kommt das wohl vielleicht erhebliche Nachteile bei der Steuerung. Bei D3 merkt man ganz deutlich das es kein Konsolen Spiel mit Gamepad.
Bei einem Point und Klick merkt man das auch solche Spiele sind für Mäuse gemacht worden. Außerdem glaube ich nicht das es auf Konsolen einen Markt dafür gibt. Den gab es ja nicht mal für D3 2 Million Verkäufe auf beiden Plattformen für D3 ist lachhaft wenig.

Cohen 16 Übertalent - 4496 - 17. März 2014 - 21:39 #

Bei Grim Fandango und Monkey Island 4 war nicht die direkte Steuerung das Hauptproblem. Sondern, dass man die Figur nicht nur in die Nähe des Objektes bugsieren musste, mit dem man interagieren wollte. Auch die Blickrichtung der Figur musste passen.

Telltale Games hat das bei Sam & Max, Wallace & Gromit, ToMI usw. deutlich besser gelöst.

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 17. März 2014 - 19:52 #

Move anyone? Wie wär's denn damit?! ;P

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23854 - 18. März 2014 - 12:05 #

Move was? Was soll das sein? Etwa ein Dildo?

pauly19 14 Komm-Experte - 2536 - 17. März 2014 - 19:56 #

Eine der besten News am heutigen Tage. Wird bei mir ein Instantbuy, da ich es leider noch nie gespielt habe und immer gerne über die Reige gelesen habe.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 17. März 2014 - 20:36 #

Sehr cool!
Ich warte schon laaaange darauf das mehr Adventures ihren Weg auf die Konsole finden!

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35198 - 17. März 2014 - 21:03 #

Schön, dass nun auch Konsolenspieler in den Genuss dieses tollen Adventures kommen. :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 18. März 2014 - 0:18 #

Was für ein Wiederspruch. Point & Click geht im schlimmsten Fall noch auf dem Smartphone. Bei Konsole kommt mir direkt das Monkey Island Remake in den Sinn und das war auch nicht so das wahre.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24631 - 18. März 2014 - 0:59 #

Ja, Pixelhunting mit dem Gamepad erinnert mehr an selige PS1-Zeiten als an moderne Adventures. Aber vielleicht kann man ja die Hotspots mit den Schultertasten durchschalten, das wäre die sinnvollste Lösung.

Jadiger 16 Übertalent - 5274 - 18. März 2014 - 1:52 #

Sobald man da was Punkt genau anwählen muss wird es scheiße. Wahrscheinlich muss man die Figur davor stellen und einen Knopf drücken. Ob es überhaupt auf Konsolen einen Markt dafür gibt wage ich zu bezweifeln.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 18. März 2014 - 10:20 #

Am Besten geht Point & Click allerdings auf dem Tablet. Mich wundert daher sehr, dass es keine iOS/Android Version der Spiele geben wird, sondern eine PS3-Version. Das ist auf so vielen Ebenen falsch. Die Zielgruppe der PS3 ist (meiner Meinung nach) nicht für "richtige" Adventures geeignet, die PS3 ist Last-Gen, die Steuerung muss umständlich angepasst werden und ich weiß nicht wie schlimm Pixelhuntung bei Deponia ist, aber wenn ich 3 Meter von der Glotze weg sitze, dann stell ich mir das auch nicht so toll vor. Aber wenn Daedalic damit Geld verdienen kann, dann sollen sie es meinetwegen machen.

Ich würde mir trotzdem eine Tablet Umsetzung wünschen. Vor allem nachdem Daedalic mit Edna bricht aus auf iOS ja schon gute Erfahrung - spricht Umsätze - gemacht hat.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1686 - 18. März 2014 - 9:35 #

Könnte durchaus interessant werden

Yano 11 Forenversteher - 574 - 18. März 2014 - 10:05 #

War ja klar das Microsoft kein bock auf ein Deutsches Adventure hat.

NickL 13 Koop-Gamer - 1640 - 18. März 2014 - 15:16 #

@Tom: Dann bitte auch Move unterstützen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 12 freigegeben
12
Daedalic Entertainment
Daedalic Entertainment
27.01.2012 () • 10.09.2015 () • 15.11.2016 ()
Link
9.0
8.3
iOSLinuxMacOSPCPS3PS4
Amazon (€): 24,88 (PC), 12,40 (Playstation 4)