User-Artikel: Videospiele zwischen Freiheit und Verwertung

Bild von Dominius
Dominius 6906 EXP - 17 Shapeshifter,R7,S2,A2,J7
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

12. März 2014 - 14:28 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Viele Spiele werben mit unbegrenzter Freiheit, sei es die weite Region Himmelsrand in Skyrim oder Los Santos in GTA 5. Doch auch außerhalb der Spielewelten ist Freiheit, insbesondere die Freiheit von Informationen und Kultur, ein großes Thema. So sorgte vor nicht allzu langer Zeit ein Vorschlag der Piratenpartei für Furore, der das deutsche Urheberrecht tiefgreifend reformieren sollte. Wie sollen denn Studios von ihren Werken leben, wenn sie nicht mehr ordentlich geschützt sind?

Einen ähnlichen Blick auf diese Thematik wagt auch unser User Dominius, der sich die Frage stellt, ob Videospiele nach einem gewissen Zeitraum nicht in den Bereich der Gemeinfreiheit kommen sollten, damit sie allen kostenfrei zur Verfügung stehen und neue Ideen inspirieren könnten. Muss ein über 30 Jahre altes Spiel wirklich noch gegen Geld verkauft werden, oder wäre es nicht fairer, die Verwertung zu beenden und es einfach frei sein zu lassen? Und lässt sich dann mit Spielen überhaupt noch Geld verdienen, wenn sie eh nach 30 Jahren für alle kostenlos zu haben sind?

Viel Spaß beim Lesen!

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 12. März 2014 - 13:24 #

Blöde Wand vor dem Artikel... grummel...grummel...knurr...

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 12. März 2014 - 13:47 #

Warum so wütend, immwü...oh, achso.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 12. März 2014 - 14:19 #

Ich find die Teasernews bei Userartikeln immer noch gut. So hab ich eine kurze Zusammenfassung, worum es überhaupt geht. Ist aus dem Titel ja nicht immer gleich ersichtlich.

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 12. März 2014 - 16:42 #

Grossartiger Artikel und ein äusserst wichtiges Thema.

Das europäische Urherber-Recht passt einfach nicht mehr in die moderne Gesellschaft. Ich wünschte mir, dass das endlich komplett überarbeitet und z.B. mehr dem Patent-Recht angeglichen würde.

Das heisst, man hat für seine Veröffentlichung auf 10-15 Jahre alle Rechte, kann damit kommerziell erfolgreich sein und seine Schäfchen ins Trockene bringen.

Danach wird jedes Werk Public Domain. Egal ob es sich dabei um einen Song handelt, einen Film, ein Spiel, eine chemische Formel für ein Medikament, die Konstruktion eines neuen Profils eines Flugzeugflügels, ... was auch immer. Das würde die Gesellschaft voran bringen.

Es macht einfach keinen Sinn, wenn heute die GEMA in einem beliebigen Film-Trailer Lizenz-Gebühren für eine Melodie von Beethoven einfordert, nur damit die 6. Generation der Erben davon ein leichtes Leben führen kann. Solche immateriellen kulturellen Werte sollte man mittlerweile ins Allgemeingut überführen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 12. März 2014 - 16:50 #

10-15 Jahre???
Dann würde beispielsweise jeder Autor genau in dem Moment, wo seine Arbeit endlich beginnt, Früchte zu tragen, die Rechte daran verlieren.
Gerade Menschen, die kreativ arbeiten, müssen viele Jahre geduldige Aufbauarbeit leisten, bis sie endlich bekannt genug sind, um wirklich mal etwas mehr als nur einen Hungerlohn zu erhalten.

Unregistrierbar (unregistriert) 13. März 2014 - 18:14 #

Urheberrecht passt nicht mehr in die heutige Gesellschaft? Warum? Du hast nicht einen einzigen Grund genannt. Die Menschen verdienen Geld damit, richtig. Arbeit gehört bezahlt, schon mal was davon gehört?

Wieso soll man das NICHT bezahlen?

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 13. März 2014 - 19:02 #

Wow, einmal mehr wurden hier über Nacht ganze Abschnitte einer Diskussion gelöscht. Meiner Meinung nach war dabei eine Diskussion im Gang, welche vielleicht am Schluss zu zu spannenden Erkenntnissen und Meinungen geführt hätte.

Offenbar hat dies jedoch der Redaktion nicht gefallen. Deshalb wurde sofort die schärfste Massnahme angewendet, über welche ein Forum-Admin verfügt: Die Delete-Taste, aka Zensur!

Dabei wurde stets sachlich argumentiert, niemand wurde ausfällig oder beleidigend. Ganz, ganz übel, GG. Unterste Schublade. So läuft das einfach nicht.

drako 15 Kenner - 3009 - 13. März 2014 - 19:46 #

Du meinst wohl die Diskussion unter dem eigentlichen Artikel. So wie ich das sehe ist alles noch vorhanden was gestern da auch stand.

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 14. März 2014 - 13:17 #

Du hast Recht. Herrje bin ich doof, ich hab das beim erneuten Anklicken nicht realisiert, das das hier nur ein Teaser ist.

Asche über mein Haupt, tausend Sorry, ich nehme alles zurück und stelle mich in die Büsser-Ecke.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 14. März 2014 - 14:37 #

Wenigstens weißt du jetzt, warum ich mich selbst zitieren musste ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit