The Hitchhiker's Guide to the Galaxy Game - 30th Anniversary Edition

PC andere
Bild von Zaunpfahl
Zaunpfahl 15135 EXP - 19 Megatalent,R9,S3,C10,A6
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

13. März 2014 - 17:59 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Die BBC hat The Hitchhiker's Guide to the Galaxy eine 30th Anniversary Edition spendiert, die frei im Browser spielbar ist. Es handelt sich dabei um eine Aufarbeitung des alten, von Infocom entwickelten Text-Adventures zum Roman von Douglas Adams, der auf Deutsch als Per Anhalter durch die Galaxis bekannt ist.

Die leicht verschönerten Grafiken wurden aus der 20th Anniversary Edition übernommen. Komplett neu gemacht wurde dagegen das Interface, das auf dem heutigen Webstandard HTML5 basiert. Es gibt mehr Buttons und Interaktionsmöglichkeiten, darunter auch eine Option, das Spiel die eigenen Fortschritte via Twitter verkünden zu lassen. Doch im Kern ist es immer noch das alte, von Adams selbst geschriebene Text-Adventure, das euch mit dem aus der Romanvorlage bekannten irrwitzigen Humor auf eine Reise quer durchs Universum schickt. Eine Warnung gibt die BBC gleich zu Beginn mit: Das Spiel ist mörderisch. Im Sinne von "ihr werdet regelmäßig sterben". Glücklicherweise haben die Entwickler eine Speicher-Funktion eingebaut, deren Benutzung definitiv ratsam ist. Dafür muss dann ein kostenloser Account auf der BBC-Seite eingerichtet werden. 

Passend zum Spiel ist auch der erste von sechs Teilen der Hörspielreihe von 1978 noch bis Samstag auf der Webseite abrufbar. Die weiteren Episoden werden jeweils samstags um 18:00 Uhr britischer Zeit auf BBC Radio 4 ausgestrahlt und anschließend auf der Webseite bereitstehen.

Wir empfehlen, beim Spielen oder Hören stets ein Handtuch griffbereit zu haben. Entweder, um die Freudentränen nach einem der vielen unvermeidlichen Lachanfälle ein wenig zu trocknen oder falls ihr plötzlich von einem gutem Freund auf eine spontane Spritztour nach Beteigeuze eingeladen werdet.

Wurstdakopp 14 Komm-Experte - 1873 - 12. März 2014 - 16:47 #

"Doch im Kern ist es immer noch das alte, von Adams selbst geschriebene Text-Adventure,..."

Naja, das Spiel wurde bei Infocom damals von Steven Meretzky entwickelt, er hat sich nur sehr intensiv mit Douglas Adams dabei abgesprochen.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15135 - 12. März 2014 - 16:50 #

Programmiert von Meretzky, inhaltlich geschrieben von Adams. Stimmt schon so ;)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. März 2014 - 16:48 #

Ich weiß zwar nicht, wen meine Fortschritte auf Twitter interessieren sollten, aber davon abgesehen ist es eine prima Idee :-)

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103590 - 12. März 2014 - 20:32 #

Herrlich! :)

fflood 12 Trollwächter - 1077 - 13. März 2014 - 20:04 #

Ist das nur bei mir so, dass das Drücken der Entertaste doppelt interpretiert wird (so dass nach der eigentlichen Antwort auf die Texteingabe immer noch ein "I beg your pardon?" hinterhergeschickt wird)?

Klicke ich die Entertaste auf der virtuellen Tastatur an, geht es einwandfrei, aber das kann ja auch nicht der Sinn der Sache sein...

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 13. März 2014 - 18:39 #

Das Dark Souls der Textadventures...konnte man da nicht schon am Anfang sterben, wenn man keine Kopfschmerztabletten nimmt?

v3to (unregistriert) 13. März 2014 - 18:42 #

ich erinnere mich noch daran, dass ich die ersten male immer starb, weil das licht nicht rechtzeitig an war...

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2309 - 13. März 2014 - 18:44 #

Doch. Und wenn man nicht nach ein paar Eingaben das Haus verlassen hat, macht einen der Bulldozer platt. Und das ist erst der vergleichsweise leichte Einstieg... ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21936 - 13. März 2014 - 19:51 #

Doppel-Yay! Uebrigens lassen sich all die coolen Infocom Adventures ueber Z-80 Emulator "Frobozz" (oder so aehnlich, nach Zorg benannt) spielen.

PS: Notwendiger(!) Spoiler: Am Anfang aber nicht die Zahnbuerste vergessen. die unter dem Bett versteckt ist, ansonsten kann man ganz am Ende (!) des Spiels nicht weiterkommen.

Skeptiker (unregistriert) 14. März 2014 - 2:38 #

Egal ob der Anhalter, oder der neue Song von den Fanta 4 - ich mag keine kostenlosen Sachen, die gar nicht kostenlos sind, weil ich meine Email-Adresse rausrücken soll.
Dann halt nicht ...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29853 - 14. März 2014 - 8:45 #

Das mit den Einweg-Mailadressen kennst du aber schon oder? Keine persönlichen Daten, kein Stress, kein Spam. Kostenlos.

chrabbe 12 Trollwächter - 1003 - 14. März 2014 - 10:27 #

Fein, fein!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Dennis HillorChrisLJohannesFreylis
News-Vorschlag: