Race to Mars: Raumfahrt-Simulation bei Steam Early Access

PC
Bild von Pseu D. Onym
Pseu D. Onym 1728 EXP - 13 Koop-Gamer,R7,A4,J4
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

9. März 2014 - 23:46 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Ab sofort könnt ihr die erste Version von Intermarums Raumfahrt-Titel Race to Mars im Steam Early Access für 18,99 Euro erwerben. Bei dem Spiel handelt es sich um eine rundenbasierte Raumfahrtunternehmen-Simulation. Euer Ziel ist die Errichtung einer Kolonie auf dem Mars, dafür müsst ihr jedoch erst einmal auf den roten Planeten kommen. Somit verwaltet ihr zunächst eure Firma und entwickelt Raumfahrttechnologie, die euch hilft, in das Weltall vorzustoßen.

Das Spiel legt Wert auf Realismus und verlangt euch einiges als Manager ab. Ihr bestimmt über eure Mitarbeiter, geht auf Fragen von Journalisten ein, entwickelt Raumfahrt-Programme und nutzt die Medien für euer Budget. Auf eurem Weg zum Mars werden euch gewisse Freiheiten gelassen, so entscheidet ihr beispielsweise, ob ihr auf Satelliten oder doch lieber Raumstationen setzt. Race to Mars befindet sich in einer sich noch entwickelnden Version. Die Veröffentlichung des fertigen Spiels ist derzeit zur Jahresmitte angedacht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32757 - 9. März 2014 - 23:54 #

Hört sich erstmal spannend an. Hätte auch ein Manager Add-On für Kerbel Space Program sein können

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 10. März 2014 - 1:17 #

Ich denke eher an sowas wie Buzz Aldrin's Race into Space, nur eben mit dem Mars statt dem Mond als Ziel.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32757 - 10. März 2014 - 1:43 #

Jep, das würde auch passen.

tailssnake 12 Trollwächter - 1093 - 10. März 2014 - 1:39 #

Könnte interessant werden, aber ich warte lieber auf die fertige Version und was dazu gesagt wird.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 10. März 2014 - 8:30 #

Im Hubble Store bekommt man Race to Mars übrigens für günstigere 14,49 EUR. Das Spiel kommt dort ebenfalls als EA Steam Key und wie üblich gehen 10% an wohltätige Zwecke.

Ich selbst finde das Spiel sehr spannend und war damals schon bei der leider gescheiterten Kickstarterkampagne einer der Backer. Jetzt zögere ich aber noch, ob ich mir den EA auf Steam schon jetzt zulegen soll zum die Entwickler finanziell zu unterstützen, oder ob ich warten soll wie es sich weiter entwickelt.

StraTeGic (unregistriert) 10. März 2014 - 17:36 #

Schade, das sie Humble Store nicht auch gleich noch die DRM-Freie Version anbieten. Dafür haben sie ja wenigstens den aktuellen Wechselkurs drin, weswegen du es für die im moment günstigen 14,49€ ($19,99) bekommen kannst. Ach ja, über das Humble Widget kommt man auch direkt an den Preis in USD heran.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 10. März 2014 - 19:09 #

Schöner Konter auf meinen Nickname ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15079 - 10. März 2014 - 11:36 #

Auf jeden Fall ein Titel der einer genaueren Betrachtung lohnt. Aber dieses early Access gedöns wird mir langsam suspekt.
Warum teure Beta Tester bezahlen, wenns Deppen gibt die dafür noch Geld bezahlen. Nebenbei wird die Entwicklung noch Co finanziert.
Eigentlich schlau.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 10. März 2014 - 13:22 #

Also ich habe bisher damit eher gute Erfahrungen gemacht. Vor allem, weil die Entwickler so früh Feedback einholen und meist auch darauf hören, bekommt man als Spieler nachher ein Spiel, das einem besser gefällt als viele andere, die sich erst mal nur über Trailer/Grafik verkaufen.

Beispiele aus meiner Erfahrung:

Minecraft, Kerbal Space Program, Starbound, StarDrive, FTL:Faster Than Light, Next Car Game, Battle Worlds:Kronos.

Aber vielleicht habe ich bisher auch Glück gehabt.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2429 - 10. März 2014 - 14:47 #

Ich sehe das ähnlich, im Normalfall stehe ich auf Early Access. Bin aber auch schon auf die Schnauze gefallen. Cube World fällt mir da ein. Der deutsche Entwickler geht mir mit seiner kaum vorhandenen Informationspolitik und Nichteinbindung ziemlich auf den Sack.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15079 - 11. März 2014 - 11:00 #

Wenn man bereit ist dafür zu bezahlen, aber meine Argumentation ist dir schon klar?
Ich bin mir jetzt nicht wirklich der Preisstruktur bewusst. Wenn ein early Access deutlich billiger als das fertige Spiel ist, fände ich das fair.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 19. März 2014 - 18:41 #

Ja, durchaus. Bei Elite z.B. kostet der Alpha-Access 200! Pfund. Dadurch ist die Alpha-Gemeinde kleiner und sie behalten besser den Überblick über Bugreports.

Es gibt aber auch Early-Access-Games, die sehr viel günstiger sind und erst später bei Release teurer werden. Prominentestes Beispiel ist da Minecraft.

Symbabear 04 Talent - 22 - 10. März 2014 - 18:33 #

Coole Sache! Darauf hätte ich wirklich Lust. Wusste garnicht, dass es Spiele mit der Kombination aus Thematik und Genre gibt aber bekanntlich gibt es alles^^ Die Frage ist nur, wie schön es sich letztendlich wirklich spielt, oder ob es einem stark vorgegebenen Ablauf unterliegt und nur wenig Selbstbestimmung ermöglicht wie zum Beispiel Rollercoaster Tycoon und Konsorten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Rundenstrategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Intermarum
One More Level
07.03.2014 ()
Link
0.0
LinuxMacOSPC