GOG: Bunt gemischte Wochenendangebote

PC andere
Bild von Dominius
Dominius 6906 EXP - 17 Shapeshifter,R7,S2,A2,J7
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

8. März 2014 - 11:22
Stronghold ab 4,99 € bei Amazon.de kaufen.

Auch dieses Wochenende gibt es wieder einige Spiele im Sonderangebot bei GOG.com, diesmal sind alle ausgewählten Titel um 70 Prozent reduziert. Neben vielen Strategie- und Action-Titeln gibt es etwa HD-Versionen der ersten beiden Stronghold-Spiele oder auch die Empire Earth-Reihe zu erwerben. Alle Spiele sind DRM-frei und bringen meist Extras wie den Soundtrack oder Wallpaper mit. Einige Titel sind auch für Mac erhältlich.

Folgende Spiele sind im Angebot:

  • Stronghold HD (GG-Userwertung: 7.9)
  • Stronghold Crusader HD (GG-Userwertung: 7.6)
  • Space Colony HD (GG-Userwertung: 7.1)
  • Empire Earth (Gold Edition) (GG-Userwertung: 7.8)
  • Empire Earth 2 (Gold Edition) (GG-Userwertung: 7.4)
  • Empire Earth 3 (GG-Userwertung: 5.9)
  • Evil Genius (GG-Userwertung: 7.7)
  • Lords of the Realm 1 & 2 (GG-Userwertung: 7.1 & 7.7)
  • Lords of the Realm 3 (GG-Userwertung: 4.0)
  • Lords of Magic (Special Edition) (GG-Userwertung: 7.8)
  • Bloodrayne
  • Bloodrayne 2
  • Ground Control (inklusive Expansion) (GG-Userwertung: 7.0)
  • Ground Control 2 (GG-Userwertung: 7.6)
  • Rogue Trooper (GG-Userwertung: 7.5)
  • Pinball Gold Pack
  • Advent Rising (GG-Userwertung: 7.1)
  • Sniper Elite (GG-Userwertung: 7.7)
  • Moonbase Commander
  • Judge Dredd - Dredd vs Death (GG-Userwertung: 8.0)

Das Angebot läuft noch bis zum kommenden Dienstag um 5:59 Uhr früh.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 8. März 2014 - 11:26 #

Die beiden Stronghold machen in der HD-Variante auch heute noch gehörig Laune. :)

ImDyingYouIdiot 17 Shapeshifter - 7027 - 8. März 2014 - 11:34 #

Genauso wie die Empire Earth Titel, mit Ausnahme des 3. Teils, der grenzt an Körperverletzung.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9250 - 8. März 2014 - 18:37 #

Bin am überlegen, ob ich die 4 Titel mir auch hole. Andererseits besitze ich Empire Earth und Stronghold schon im Original....mhh...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 9. März 2014 - 0:02 #

Empire Earth 2 fand ich ehrlich gesagt nicht wirklich besser.

Die Missionskarten in Regionen zu unterteilen war eigentlich auch ziemlich blöd. Als würde der Bau von Camps der Israelis länger dauern, nur weil sie in Palästina sind ^^.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 11:33 #

So schade, dass ich nicht mehr bei GOG einkaufen kann :(

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 8. März 2014 - 11:34 #

was hält dich davon ab?

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 11:38 #

Die Abkehr vom One World, fair price Prinzip. Ich kann da nicht mehr guten Gewissens kaufen und bin in Boykotthaltung, so schwer es mir auch fällt.
(Age of Wonders --> Russland 17 USD, Deutschland 65 USD, Regionalpreise auch für den bestehenden Katalog etc.)

Gogger (unregistriert) 8. März 2014 - 12:20 #

DRM-Frei haben sie mit AoW3 ja auch über Bord geworfen:

Multiplayer notice: Currently, the multiplayer options available are: Hotseat and Online Multiplayer (requires a unique CD key which will be located in your game shelf and an on-line account with Triumph Studios).

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 13:33 #

Das stimmt, habe ich fast schon wieder verdrängt. Und nach der gängigen DRM-Definition ist es wohl auch DRM. Denn DRM ist alles, was die Nutzung NACH Verkauf einschränkt/beschränkt usw. (also z.B. sind Regionalpreise kein und Regionsversionen kein DRM).

tailssnake 12 Trollwächter - 1098 - 8. März 2014 - 15:43 #

Das ist bei anderen Spielen auch so und das haben sie nach den Kommentaren im Forum in Absprache mit den Usern so gehandhabt.

Gogger (unregistriert) 8. März 2014 - 16:06 #

Die wären?

tailssnake 12 Trollwächter - 1098 - 8. März 2014 - 17:12 #

Ich weiß es sonst nur von Battle Worlds Kronos und Race the sun.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 18:52 #

Das kann sein, ist aber trotzdem DRM. Also müsste TeT eigentlich jetzt seinen Hut essen.

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 8. März 2014 - 13:01 #

Du weißt schon, dass nur die neuen Spiele Regionalpreise haben, oder?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 8. März 2014 - 13:04 #

Die alten werden in nächster Zeit noch umgestellt. Hat GOG bereits angekündigt.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 13:34 #

Danke, genau so schaut es aus. Und zwar bis spätestens Ende des Jahres hieß es.

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 8. März 2014 - 13:57 #

Naja, stört mich trotzdem nicht.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. März 2014 - 14:00 #

Ja das stimmt, wobei die bei den Klassikern einfach einhaltliche Preise definieren werden(auch die Dollarpreise) mit entsprechenden währungsspezifischen Abstufungen.
Es soll wohl grob zwei Kategorien geben: 9,99$ und 5,99$, was dann wohl 7,45 und 4,45 € sein werden(was ~10-20ct mehr ist als normaler Wechselkurs im Moment), fix vom Wechselkurs losgelöst, dafür entfallen dann die Währungswechselkosten die man bisher unbemerkt bezahlt hat z.B. bei Paypal. Wenn man drauf achtet und den Wechselkurs kennt bemerkt man, dass da immer ein paar Prozent draufgeschlagen wurden, die fallen dann weg, weil man halt direkt in € zahlt.

Soviel zum offiziellen Statement von GoG im Forum. ABER das ist nur die Idee die GoG verfolgt. Alle paar Jahre werden aber die Preise mit den Rechteinhabern neu verhandelt und der kann frei bestimmen was es kosten soll und jetzt da GoG die Barriere für ganz neue Titel fallen gelassen hat kann ich mir gut vorstellen, dass ein paar Publisher nun auch bei den Klassikern richtige Regionspreise verlangen wollen und dagegen kann GoG dann nix tun, außer die Spiele ggf. zu entfernen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 8. März 2014 - 14:01 #

Ich meine aber, dass schon gesagt wurde die Oldies werden hier in 7,99€ und 4,99€ gewandelt werden.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. März 2014 - 14:11 #

Hab mich seit ner Woche oder so nicht mehr informiert. Damals nannte ein GoG Mitarbeiter die Preise mit ,45. Kann sein das sich das geändert hat.
,99 ist schon ein dreister Aufschlag finde ich.

EDIT:
Habs gefunden: http://www.gog.com/news/letter_from_the_md_about_regional_pricing

Vorletzter Abschnitt:
For $5.99 classics, we would like to make the games 3.49 GBP, 4.49 EUR, 199 RUB, and $6.49 AUD. For $9.99 classics, our targets are 5.99 GBP, 7.49 EUR, 349 RUB, and $10.99 AUD.

Hab ich mich mit ,45 vertan. ,49 wirds werden.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 8. März 2014 - 14:34 #

Okay. Dann hab ich es auch falsch in Erinnerung gehabt. ^^

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 14:38 #

Fakt ist, es ist regional pricing.

Ich zahle beispielsweise (KK-Kosten mitberechnet) drauf.

Andere Länder, die jetzt Euro-Preise haben (bei Age of Wonders, gezahlt wird aber in Dollar), zahlen noch mehr drauf - weil für einige Länder der Wechsel in USD günstiger ist.

Humble, die ich auch für ihre Regionalpreise kritisiere, die aber wenigstens kein Prinzip über den Haufen warfen, haben neben den Publisherpreisen das "Humble pricing", da wird, wenn ich mich recht entsinne, tagesaktuell der Dollarpreis in Euro umgerechnet, man zahlt dann in Euro.

Gogger (unregistriert) 8. März 2014 - 16:19 #

Dumm nur, das Humble mit dem "Humble Pricing" auch gleich die Zahlungsmöglichkeiten für EURO-Zahler eingeschränkt, d.h kein Amazon und Google mehr verfügbar.

Tagesaktuell Umrechnung macht eine andere Indie Plattform, aber mir fällt gerade der Name nicht ein. Humble macht das in jedem Fall nicht. Beispiel letzte Woche: Metro Light: 8,99€ war $7,49, das sind ganz $5 Unterschied!!!

Wenigstens kommt noch über Widgets sofern vorhanden an den USD-Preis heran.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 18:55 #

Gibt Schlimmeres, als nicht mit Google oder Amazon zahlen zu können denke ich.

Humble Pricing macht das sehr wohl. Wie ich gesagt habe, machen sie das aber nur bei den Spielen, bei denen der Preis nicht vom Publisher vorgegeben wird. Bei Metro ist letzteres offensichtlich der Fall.

Der Kunde kann aber nicht sehen, wann Humble Pricing vorliegt und wann man abgezockt wird.

"Along with the currencies, we’ve introduced what we call Humble Pricing. Humble Pricing is an automated price that is updated every night based on the US dollar price of the game. Humble Pricing doesn’t scale up for VAT or other charges. It simply translates a single worldwide price to each currency.

While we love the simplicity of Humble Pricing, we recognize that it doesn’t make sense for every developer or publisher. We also give them the option to provide an MSRP for each currency or region. The flexibility of offering either Humble Pricing or industry standard pricing means that we can bring you more awesome games at awesome discounts worldwide"

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. März 2014 - 16:41 #

Hat ja niemand gesagt, dass es keine Regionalpreise sind. Nur sind es keine üblichen Regionalpreise, also 1:1 Dollar:Euro BS oder nah dran.
GoG versucht wenigstens faire Preise zu schaffen und mit dem Plan, der uns dann ~15ct mehr kostet pro Spiel, kann ich leben (Das werden die Rechteinhaber so halt bei den Klassikern eher akzeptieren, jetzt wo die Hürde bei neuen Spielen gefallen ist, als umgerechnete Preise.).
Was mich allerdings stört ist, wenn ich nicht erkennen kann ob es Regionalpreise sind die von einem Publisher aufgezwungen wurden oder ob es der Standardpreis(hier meine ich den Einheitspreis den GoG vor hat einzuführen, bzw. bei anderen Shops ein Umgerechneter) ist.

Bei Humble wird es jedenfalls nicht angezeigt. Man kann nur darauf schließen, weils halt unwahrscheinlich ist, dass ein echter umgerechneter Preis auf ,99 enden wird, aber möglich wäre es schon. Und wenn man mal den Humblestore durchgeht enden fast alle Spiele auf ,99 oder ,49... nur ein paar wenige sind irgendwas Krummes.

GoG scheint wenigstens offen dafür zu sein, da einen Hinweis anzuzeigen. Im Moment werden bei Spielen mit Regionalpreisen angezeigt, was das Äquivalent in Dollar wäre. Das ist schon ein Anfang. Hilft unwissenden aber nix.

Was viel schlimmer ist, ist dass Humble auch regional lock durchsetzt. Seit dem kaufe ich nix mehr beim Humble Store, nur noch Bundles, die haben nämlich keinen Lock, jedenfalls habe ich das noch nicht gesehen. Bei der Deepsilver Aktionswoche wollte ich Dead Island Riptide kaufen, das ging nicht, die Seite gabs für mich quasi nicht. Im Bundle hätte ich es vor nem viertel Jahr oder so haben können... sowas ist einfach extrem ärgerlich.

Online und rein digital sollte es weder regional pricing noch lock geben. Aber wenns nicht anders geht, dann wenigstens transparent kommunizieren das ganze und möglichst fair. Wenn GoG es verhindern kann, dass die ganzen Klassiker und ggf. dann auch neu dazukommende Klassiker, mit diesen Abzock-Regionalpreisen ausgezeichnet werden, dann nehme ich die 15ct gerne in kauf die beim Standardpreis für uns drauf kommen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 19:02 #

Regionalpreise sind Regionalpreise. Ich kann auch mit 15 Cent nicht leben, es geht da ums Prinzip. So wird jetzt nur die Büchse der Pandora NOCH weiter geöffnet, viele "regions", die plötzlich in Euro zahlen müssen, haben auch deutliche Nachteile.

Stimmt, bei Humble wird es nicht angezeigt, und das ist eine Sauerei. Ich glaube aber auch nicht, dass es bei GOG angezeigt werden wird. Aktuell wird ja nur Kleingedruckt angezeigt, dass man die 40 Euro als xx USD abgezockt bekommt.

In beiden Fällen, Humble und GOG, verliert der Kunde. Humble Pricing ist aber immer noch besser als die Regionalpreise bei GOG.

Da wo es bei Humble krumm ist, kann man von humble pricing ausgehen.

Bei GOG werden die USD Preise nicht aus Offenheit angezeigt, sondern weil sie es nicht hinbekommen haben, dass in den "Regionalwährungen" auch abgebucht wird. Du sollst 40 Euro zahlen, musst aber in USD zahlen! Damit kommen, neben der Abzocke, auch noch gegebenenfalls Wechselgebühren dazu. Du wärst jetzt als Käufer übrigens schon drauf reingefallen, wenn du dann deine KK-Abrechnung siehst.

Regional Lock wird bei GOG auch kommen, allein schon weil sie selbst die technischen Voraussetzungen dafür schaffen. The Witcher 2, der Präzedenzfall (allerdings auf gerichtlichen Druck, nicht weil sie es so wollten), da gab es dann auch nur zensierte Versionen für z.B. Australien. GOG wird sicher nicht vor Region Lock zurückschrecken, wenn es der Publisher erfordert. Denn Region Lock ist kein DRM und sie wollen die Spiele.

Wie soll GOG verhindern, dass in Zukunft noc krassere Regionalpreisunterschiede bei den Klassikern kommen? Die Publisher werden es einfach einfordern. Und GOG kann dann nicht mehr auf seine Prinzipien oder fehlende technische Infrastruktur verweisen.

tailssnake 12 Trollwächter - 1098 - 8. März 2014 - 20:14 #

Die Kunden sollen die Spiele mit unfairem regionalen Preisen einfach nicht kaufen, dann würde sich das Problem selbst lösen.
Dann müssen sie nur auf ihre negativen Erfahrungen damit verweisen und dann hoffe das die Publisher davon abkommen.
Und das sie gegen Region Lock nichts haben wurde auch schon angedeutet.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 20:17 #

Sehe ich auch so, gehört boykottiert.

Die Andeutung habe ich nicht im Kopf, kann sehr gut sein; sehe Region Lock auf dem Vormarsch bei GOG.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 10. März 2014 - 14:19 #

"Bei der Deepsilver Aktionswoche wollte ich Dead Island Riptide kaufen, das ging nicht, die Seite gabs für mich quasi nicht."
--
Hatte das auch gesehen, daß man beim Kauf Zugang zur "Epidemic Alpha Version" bekam. Ein Klick auf das Banner brachte mich aber nur zur Startseite. Hab' daraufhin mal den Support angeschrieben, hier die Antwort: "Unfortunately Dead Island is unavailable in Germany due to the restriction of sale of this product in your region. We apologize for the inconvenience."
Hatte übrigens gar nicht gesagt, daß ich aus Germany anfrage... ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 10. März 2014 - 15:51 #

Ich empfehle "Expat Shield" :)

Gogger (unregistriert) 8. März 2014 - 16:22 #

Tja, und wenn man keine Währungwechselgebühr hatte, dann darf man sie jetzt bezahlen. Genial :(. Also nur noch mindestens 70% Sales.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. März 2014 - 16:54 #

Wenn du eine Kreditkarte oder einen Paypal Account in Deutschland hast, dann bezahlst du immer Wechselgebühren, wenn du von dem €-Account in Dollar zahlst. Das steht allerdings oft nicht explizit dabei.
Bei mir ist es so, dass ich mit Paypal diese ganzen Sachen bezahle und die rechnen beim Bezahlvorgang die Dollar in Euro um mit einem Wechselkurs der die Gebühr (2,5%) schon enthält, man merkt es also nicht, wenn man nicht die AGBs genau liest. Bei meiner Kreditkarte läuft das ähnlich, dort sind es 3,9% fixe Wechselgebühr.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 8. März 2014 - 17:44 #

"Wenn du eine Kreditkarte oder einen Paypal Account in Deutschland hast, dann bezahlst du immer Wechselgebühren, wenn du von dem €-Account in Dollar zahlst. Das steht allerdings oft nicht explizit dabei."

Stimmt nicht, es gibt auch Kreditkarten ohne Wechselgebühren. Ich habe so eine.

Und damit wird es für mich selbst bei dem angekündigten "fairen" regional pricing für den gesamten Katalog der Klassiker auf gog.com demnächst teurer. Mal sehen, um wieviel. Ist aber auch egal, wieviel es wirklich wird, ich werde regional pricing auch boykottieren, egal, wieviel es nun für mich persönlich ausmacht. Es geht ums Prinzip.

tailssnake 12 Trollwächter - 1098 - 8. März 2014 - 20:19 #

Es gibt bei mir keine Gebühren für Einkäufe in anderen Währungen allerdings weiß ich nicht wie gut die Wechselkurse bei meiner KK sind.
War im Februar bei 1,3691.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 8. März 2014 - 20:59 #

Bei KK kann es schon zu Wechselgebühren kommen. Ich zahle immer ein paar Cent extra wenn ich etwas von Zavvi und Co. bestelle.

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 8. März 2014 - 20:26 #

solange die Preise stimmen werd ich wohl auch in Zukunft manchmal zuschlagen (müssen)!

MasterBlaster 09 Triple-Talent - 299 - 8. März 2014 - 21:25 #

Aber bei Steam und Co. wird weiterhin eingekauft, wo es neben weitaus unfairerem Regional Pricing (1$=1€) auch noch das obligatorisch DRM draufgibt? Wenn jetzt das Argument kommt, dass die anderen von Anfang an keine einheitlichen Preise hatten, macht das das dadurch gesetze Zeichen nur umso fataler. Von Anfang an die Standards so niedrig anzusetzen wie nur möglich ist somit die beste Lösung, da man ja keine Prinzipien verletzen kann, wenn man überhaupt keine hat. Das von dir später angesprochene Humble hat übrigens mit dem THQ-Bundle damals auch eines seiner Core Priciples über den Haufen geworfen, falls du das schon vergessen hast.

Ich bin auch nicht glücklich über die Umstellung, aber ich sehe darin momentan eher die möglichen Vorteile. Wenn es der Preis dafür ist, jüngere AAA-Spiele oder bisher noch widerborstige Publisher in das DRM-freie Angebot zu bekommen, dann zahl ich ihn gerne. GOG hat es nur leider versäumt, diesen doch recht radikalen Einschnitt ihn ihre Geschäftspraxis besser zu verkaufen. Bei allem Respekt vor Age of Wonders 3, aber mit einem Lucas-Arts-Release oder einem erstmals DRM-frei erhältlichen AAA-Titel aus den letzten drei Jahren (mit vernünftigeren regionalen Preisen als bei AoW3) wäre diese bittere Pille sicherlich wesentlich entspannter geschluckt worden.

Falls du jetzt entgegnest, dass man diese Spiele auch woanders kaufen kann, z.B. bei Steam: Das ändert leider nicht die Situation für einen beachtlichen Teil der GOG-Kundschaft. Nämlich Leute, die DRM boykottieren, das wohl unbestritten größte Übel in der heutigen Spieleindustrie; und zwar konsequent, nicht von Shop zu Shop mal so, mal so.

Soll jeder kaufen dürfen was und wo er will, aber Boycott sollte man genauso wohlüberlegt dosieren wie Support, nicht aus einer eingeschnappten Laune heraus den Blick für das Wesentliche verlieren. Und das Wesentliche ist bei GOG eben das Veröffentlichen von Spielklassikern und der Kampf gegen DRM. Alles andere ist Bonus.

tailssnake 12 Trollwächter - 1098 - 8. März 2014 - 21:27 #

DRM ist nicht das "unbestritten größte Übel in der heutigen Spieleindustrie", das sind eindeutig exklusive Pre Order Inhalte.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 8. März 2014 - 21:42 #

Darüber kann man trefflich streiten. Mir wäre eine Games-Welt ohne DRM jedenfalls lieber, habe mich aber leider damit abgefunden das das erstmal nichts mehr wird.
Häufig werden einem die Preorder Inhalte nach einer gewissen Zeit hinterher geworfen (am besten hat mir hier The Witcher 2 gefallen). Und wenn sie einen richtig nerven sind sie doch noch ein Grund mehr bis zu einer GotY abzuwarten. Das klappt bei DRM leider nicht so einfach.

tailssnake 12 Trollwächter - 1098 - 8. März 2014 - 21:46 #

Warten hilft da in beiden Fällen recht oft.
Aber bei DRM habe ich mich auch damit abgefunden und das wird bei exklusiven DLC, egal ob jetzt Pre Order oder sonst was exklusiv kaum eintreten. Wobei es hier auch ein paar Ausnahme gibt, wenn es da zB nur um Optik geht.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2014 - 22:16 #

Bei Steam kaufe ich persönlich im Regelfall auch nicht ein (bislang insgesamt ca. 4 Titel in Sales --> Rogue Legacy, Blackguards EA, Terraria, Civ 4/5)

1 USD = 1 Euro gibt es jetzt auch bei GOG.

Und ja, wenn man nicht mit der Firmenphilosophie "one world, one price" auf Kundenfang geht, das zu einem Grundpfeiler ernennt, ist es weniger schlimm, wenn man dort abgezockt wird. Bei GOG sah das vor kurzem noch so aus:
https://www.youtube.com/watch?v=nRdfYwvGTos
Jetzt sieht es so aus:
https://www.youtube.com/watch?v=dvjzg7yiOOQ

Ich sehe da einen großen Unterschied zu Steam.

Bei Humble bin ich noch nicht so lange dabei, es geht vermutlich um die Abkehr von nur Indie? Da kann ich nicht schimpfen, weil ich so nie zu Humble gelockt wurde (sondern im Gegenteil, auch durch die günstigen AAA-Titel). Da wurde ich (persönlich) als Kunde nicht veralbert.

Bei den 3 genannten Spielen war ja schon bekannt, dass sie zu GOG kommen - wohl aber auch, weil das schon längst klar war, mit dem regional pricing (trotzdem war man nicht in der Lage, die Zahlung in den Regionalwährungen zu ermöglichen). Und sind das wirklich AAA-Titel? AoW 3 ist ein Kickstarter-Nischentitel. Witcher 3 ist AAA, ok, aber hat da der Publisher soviel Druck gemacht? Gerade bei Witcher haben sie ja enge Verbindungen mit dem Entwickler (und Publisher?), daher ein Witz. Im offenen Brief ist dann auch nur noch von AA+ die Rede. Glaubst du außerdem wirklich, dass DRM-freie AAA-Titel von Ubisoft, EA und Co ihren Weg zu GOG finden? Zum Release, meine ich. Nie und nimmer. Man konnte nichtmal die alten Lucas Arts-Spiele in den Katalog aufnehmen. Bethesda wird auch nicht kommen, da ist Fallout jetzt erstmal aus dem Katalog genommen worden.
Ich glaube auch, wenn tatsächlich aktuelle AAA-Titel statt Kickstarter-Nischenprodukten wie AoW 3 oder das quasi zum Firmengeflecht gehörende Witcher 3 gekommen wären, wäre der (vollkommen berechtigte) Shitstorm kleiner gewesen. So ist es das ganze überhaupt nicht wert! Und selbst mit z.B. dem neuen AC oder so wäre es nicht gut gewesen. Aus den letzten 3 Jahren hätte mich aber auch nicht aus den Socken gehauen.

Ich bin ganz ehrlich. Ich hielt DRM (und DLC! Pferdedecke!) für das Größte Übel. Mittlerweile sehe ich Regionalpreise fast sogar als schlimmer an. Und zwar aus folgenden Gründen:
- PC Spiele unterliegen, auch wegen der vielfältigen Angebote, einem massiven Preisverfall. Wer nicht zum Release kauft, kauft 1 Monat später zum halben Preis oder im nächsten Winter/Summer Sale bei egal welchem Anbieter für noch weniger. Oder im Vorfeld bei Kickstarter oder in einem Sale die EA Version (Blackguards für ca. 13 Euro!)
- durch die Digitalisierung verleiht doch eh kaum noch jemand Spiele (das geht jetzt sogar "bequem" per Steam Family Sharing)

Ich halte also mittlerweile Zensur und Regionalpreise für schlimmer als DRM (also z.B. die Bindung an Steam oder PS+).

Deinem letzten Absatz kann ich daher auch nicht zustimmen. Ich habe bei GOG einige Titel gekauft, die ich eh habe (weil es bequem ist und um sie zu untersützen). One World, One Price war ein mit DRM-Freiheit auf einer Stufe stehendes Prinzip. Das sah ich nie als Bonus, sondern als Kernelement! Ich konnte Spiele kaufen, ohne zu rechnen, ob ich abgezockt werde.
Und wenn du Spieleklasiker und Kampf gegen DRM als Kernelemente ansiehst, hätte es imho den ganzen Stunt nicht gebraucht.
Meine Konsequenz ist, dass ich GOG boykottieren muss --> wohlüberlegt und wohldosiert, weil ein für mich (mindestens!) gleichrangiges Element entfernt wurde.

tailssnake 12 Trollwächter - 1098 - 8. März 2014 - 23:34 #

AoW III ist von auch von Notch finanziert worden und hat nie eine Crowdfundingplattform gesehen und bringt auch die typischen AAA Allüren, wie Pre Order DLCs mit.
Man sollte sich schon informieren bevor man irgendeinen Blödsinn schreibt.
Die einzigen die man boykottieren sollten sind die Entwickler bzw. Publisher die wie Triumph ihre Preise auswürfeln und damit viele Westeuropäer, natürlich nicht die Briten und noch weniger die Schweizer.
Das regional Feature war bzw ist eine Möglichkeit die Preise fairer zu machen, die Triumph aber in das Gegenteil verkehrt haben.
Da sie auch extrem armen Ländern, den teuren DE Preis zahlen lassen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 9. März 2014 - 0:42 #

So ein großer Blödsinn war das gar nicht, sondern ein Verschreiber in der Eile, gemeint war Divinity - Original Sin ;)

Ich glaube nicht, dass die Entwickler/Publisher die Preise auswürfeln, sondern vielmehr den optimalen Verkaufspreis für die verschiedenen Länder berechnen lassen. Interessant ist, dass in Europa ausgerechnet Polen deutlich weniger zahlen muss - Triumph sitzt da nicht! Da hat jemand für sein Urpsrungsland (auch wenn GOG da afaik nicht sitzt) ja super gehandelt.

Gibt es denn irgendein Beispiel, dass regional pricing eingesetzt wurde um die Preise fairer zu machen? Das ist doch überhaupt nicht der Sinn von regional pricing. Der Sinn ist, verständlicherweise, Gewinnoptimierung. Da wude nix ins Gegenteil verkehrt.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 9. März 2014 - 1:13 #

Na der Server von GOG steht in Deutschland. Deutsche IP, Weiterleitungen die ebenfalls nach Deutschland gehen etc. pp.
Aber wir haben hier den teuersten Preis :P.

Daher denke ich sehr wohl, dass Polen am billigsten ist, weil CD Projekt dort sitzt. Kennt jemand die Preise in Zypern? Dort sitzt zumindest die GOG Tochterfirma.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 9. März 2014 - 1:50 #

Das mit Zypern hatte ich im Hinterkopf :)

Ich glaube auch, dass der Polenrabatt etwas mit CD Projekt zu tun hat.

tailssnake 12 Trollwächter - 1098 - 9. März 2014 - 1:16 #

Schau dir mal diese Liste an http://www.gog.com/forum/age_of_wonders_series/
post_your_regional_price_for_aow3/page1, dann weißt du warum ich sage die Preise werden ausgewürfelt und unfairer.
Und das du dich verschrieben hast konnte ich nicht wissen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 9. März 2014 - 1:54 #

Da hast du natürlich recht, und dein Einwand war inhaltlich auf jeden Fall berechtigt.

Die Preise habe ich mitverfolgt, ganz nette Tabelle :)

Ich glaube aber trotzdem nicht, dass die Preise ausgewürfelt wurden, sondern der jeweils optimale Preis für die Märkte ermittelt wurde. Die wären ja sonst ziemlich blöd. Dass die Preise unfair sind, ist klar.

In Russland dürfte es z.B. an den Raubkopierern liegen. In armen Ländern könnten die Preise hoch sein, weil das Gefälle bei der Bevölkerung so groß ist (also ungefähr: Wer einen ordentlichen PC hat und genug Freizeit, sich mit Spielen zu beschäftigen, kann sich auch den höheren Preis leisten, alle anderen kaufen eh nicht.) An Zufall glaube ich bei sowas nicht.

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 8. März 2014 - 11:37 #

Hab mir mal Stronghold HD gegönnt.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. März 2014 - 13:52 #

Hab mir mal Stronghold komplett und Evil Genius geholt.

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 8. März 2014 - 21:33 #

Evil Genius bekommt in letzter Zeit recht häufig einen Sale bei GoG, kann das sein?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit