Disney Interactive entlässt 700 Angestellte

Bild von Johannes
Johannes 23670 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVielschreiber-Veteran: Hat 500 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

6. März 2014 - 22:02 — vor 24 Wochen zuletzt aktualisiert

Disney hauseigener Spiele-Vertrieb Disney Interactive hat heute die Entlassung von 700 Angestellten bekannt gegeben. Betroffen ist eine Abteilung, die vor allem an Facebook-Spielen und Mobile Games gearbeitet hat. Die Entlassungen sollen stattgefunden haben, da sich vor allem die Facebook-Sparte als unprofitabel erwiesen und lange Zeit mit Verlusten zu kämpfen gehabt habe. Auf dem Höhepunkt des Trends hatte Disney für über 550 Millionen US-Dollar den Hersteller Playdom gekauft.

Disney-Interactive-Chef James A. Pitaro sagte der New York Times, dass trotz der Entlassungen, die immerhin rund ein Viertel des Personals von Disney betreffen, alle Geschäftszweige beibehalten werden. Statt Spiele selbst zu entwickeln, möchte er sich in Zukunft aber noch stärker auf die Lizenzvergabe konzentrieren als bisher.

In den vergangenen Jahren hatte Disney ihr Hauptaugenmerk bei der Spieleentwicklung von Core-Games wie Split/Second - Velocity oder Pure abgewandt. Black Rock Studios, Junction Point (Epic Mickey) und LucasArts wurden im Zuge dessen geschlossen. Im Casual-Sektor glaubt Disney hingegen an den Erfolg. Das stark an Skylanders erinnernde Disney Infinity konnte laut Disney Interactive bislang über 3 Millionen Mal verkauft werden.

Freylis 18 Doppel-Voter - 11054 EXP - 6. März 2014 - 22:11 #

Na fein, Disney, dann kasualisiert euch mal munter weiter und macht euch noch obsoleter, als ihr ohnehin schon seid. Wer nicht den Mut oder die Hingabe hat, sich festzulegen, bleibt eben ein ruheloses, gestaltloses Kasualphantom. Schade um die Franchises, die ihr im Stich gelassen habt.

Vampiro 19 Megatalent - Abo - 16334 EXP - 6. März 2014 - 23:03 #

Allerdings:

"Betroffen ist eine Abteilung, die vor allem an Facebook-Spielen und Mobile Games gearbeitet hat."

Ich habe aber auch keine Hoffnung auf gute Spiele.

Freylis 18 Doppel-Voter - 11054 EXP - 6. März 2014 - 23:21 #

Hmm, ja, jetzt bin ich auch ein bisschen verwirrt, denn andererseits heisst es:
"Im Casual-Sektor glaubt Disney hingegen an den Erfolg."
Klang fuer mich so, als wenn sie trotzalledem weiter auf die Casual-Games setzen wollen. - Naja, hoffen wir das Beste, vielleicht sind sie ja doch lernfaehig. :)

Vampiro 19 Megatalent - Abo - 16334 EXP - 6. März 2014 - 23:43 #

Mhm, das ist tatsächlich merkwürdig.

Vermutlich Lizenzvergabe an Zynga und den ganzen Mist. Die haben die Expertise :-D

Schön wären ein neues X-Wing vs. Tie Fighter oder Dark Forces oder ein richtiges Monkey Island. Oder ein neues Full Throttle!

Name (unregistriert) 7. März 2014 - 1:11 #

Disney hat keine Core-Entwickler mehr, wo sollen sie die also entlassen?

Warren Spector hat es schön beschrieben. Disney ist ein großer Konzern mit unterschiedlichen, konkurrierenden Sparten, die sich gegenseitig um die internen Ressourcen bekriegen.

Ganon 19 Megatalent - Abo - 19650 EXP - 7. März 2014 - 10:31 #

Na ja, gemeint sind halt Casual Games für PC und Konsole (wie Disney Infinity), aber kein Browser- oder Mobile-Kram mehr. Ich sehe da nichts Verwirrendes. ;-)

Freylis 18 Doppel-Voter - 11054 EXP - 7. März 2014 - 15:24 #

Selbst auf dem PC gibt's jetzt Casualkram? Ich bin schockiert und empoert ;P

immerwütend 17 Shapeshifter - 8043 EXP - 7. März 2014 - 16:25 #

GTA? ;-)

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 17375 EXP - 7. März 2014 - 18:11 #

Das ist nicht von Disney, viel zu brutal für ihre CI. ;)

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4698 EXP - 6. März 2014 - 23:03 #

Dabei war Split Second ein wirklich nettes Spiel mit vielen neuen innovativen Elementen. Nur die Fahrphysik war ziemlich mau. Typische Management Fehlentscheidung das mit den Facebook Games.

zuendy 11 Forenversteher - 630 EXP - 7. März 2014 - 1:09 #

Nett? Ich fands richtig gut, wenn man sich erstmal an die Fahrphysik gewöhnt hat. Mein zweitliebstes Rennspiel auf der PS3.

Loco 17 Shapeshifter - 7235 EXP - 7. März 2014 - 7:13 #

War genial. Hat mal wieder frischen Wind ins Rennspiel Genre gebracht, hatte am PC einen Splitscreen, sah gut aus und hat einfach eine Menge Spaß gemacht.

Zaunpfahl 17 Shapeshifter - Abo - 8894 EXP - 7. März 2014 - 3:53 #

Die Verluste werden also jetzt an die Lizenzpartner outgesourced? Und Disney glaubt wirklich, dass sie dadurch bessere Qualität bekommen können?
Ich versteh diese Kapitalismus Logik immer noch nicht...

bam 15 Kenner - 2727 EXP - 7. März 2014 - 9:51 #

Für Disney haben sich eigene Studios anscheinend nicht gelohnt. Lizenzvergabe ist eine Möglichkeit garantiert von den Marken zu profitieren, unabhängig vom Erfolg der einzelnen Projekte. Qualität kann dadurch erreicht werden, dass man Lizenznehmer genau auswählt.

Scheinbar passt Spieleentwicklung nicht in das Unternehmen, das kann daran liegen, dass man eine recht unflexible Sicht auf Projektmanagement hat, die der typisch unsicheren Entwicklungszeit bei Computerspielen nicht gerecht wird.

Disney ist der Meinung, dass Lizenzvergabe die bessere Wahl ist und externe Entwickler können nun davon profitieren.

NagusZek 10 Kommunikator - 381 EXP - 7. März 2014 - 21:22 #

Eine Lizenzvergabe an Projekte die keinen Erfolg versprechen, kann eine Marke aber auch schädigen und deren Wert zukünftig sinken lassen. Unmittelbar spült eine Lizenz so natürlich gutes Geld ein, aber wenn dabei nur Schrott entsteht verbindet man am Ende mit der Marke auch nur Schrott, zumindest im Spielesektor was zukünftige Absätze bzw Lizenzgebühren beeinflusst.

Loco 17 Shapeshifter - 7235 EXP - 7. März 2014 - 7:12 #

Split/Second - Velocity war sooooooo geil :) Hätte echt gerne einen Nachfolger.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Action-Adventure
ab 6 freigegeben
7
Avalanche Software
Disney Interactive
22.08.2013
8.8
3DSPCPS3WiiWiiU360
Amazon (€): 39,99 (Wii), 36,95 (PS3), 29,99 (3DS), 29,99 (360), 29,99 (WiiU)
Gamecards: Xbox, PS
Screenshots
Videos
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang