Euro Truck Simulator 2: Beta-Patch 1.9 verfügbar

PC
Bild von Zaunpfahl
Zaunpfahl 14602 EXP - 19 Megatalent,R9,S3,C10,A6
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

5. März 2014 - 12:49 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Euro Truck Simulator 2 ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das nächste große Update zum Euro Truck Simulator 2 trägt die Versionsnummer 1.9 und steht ab sofort als Open-Beta-Version auf Steam zur Verfügung. Laut den Entwicklern ist es das bisher größte und komplizierteste Update, das sie entwickelt haben, denn der Patch bringt nicht weniger als ein komplett neues System für den KI-Verkehr mit. Die Arbeiten daran begannen schon vor der Veröffentlichung des ETS2 vor mehr als eineinhalb Jahren. Wer auf den Autobahnen im Spiel unterwegs war kennt wahrscheinlich folgendes Problem: an manchen Stellen werden aus den zweispurigen Schnellstraßen normale, einspurige Landstraßen. An den Einfädelstellen davor stauten sich die KI-Fahrzeuge oft zurück und haben sich nicht sinnvoll auf die linke Spur begeben. Damit soll nun Schluss sein, genauso wie die KI jetzt wesentlich besser auf den Spieler reagiert. Setzt man den Blinker, geben einem die Autos auch eine Chance zum Spurwechsel oder bleiben an Kreuzungen auch mal stehen um den eigenen Laster vorbeizulassen. Mit Erlaubnis von SCS Software hat einer der Beta-Tester das unten eingebettete Video erstellt, das im Direktvergleich alte und neue KI zeigt.

Es bleibt jedoch nicht nur dabei, der Patch fügt neben einigen kleinen Verbesserungen zum Beispiel am Tempomaten und der automatischen Schaltung auch einen offiziellen Support für die Virtual-Reality Brille Oculus Rift hinzu. Dieser ist aber noch als "early Preview" betitelt, wird in Zukunft also noch verbessert und ausgebaut.

Um den Patch zu testen müsst ihr in den Eigenschaften des Spiels in eurer Steam-Bibliothek im Reiter "Betas" den Punkt "public_betas - early testing" auswählen. Laut SCS soll der Patch jedoch in wenigen Tagen auch offiziell veröffentlicht werden, sofern sich jetzt im Test nicht noch größere Probleme auftun.

Video:

MicBass 19 Megatalent - 14352 - 5. März 2014 - 13:45 #

Das mit dem Reinlassen an einer Kreuzung hatte ich bisher allerdings auch schon. Sogar dass Autos stehen bleiben und einen mit Lichthupe reinlassen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12883 - 5. März 2014 - 14:26 #

Kenne das Spiel nicht, kann es nur anhand dieses KI Videos bewerten.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob es da teilweise eine Verschlimmbesserung gibt. Das Fehlerfreie Reisverschlusssystem oder das Autos auf der Autobahn auf der linken Spur bremsen und einen LKW rein zu lassen.... Fand ich eher unfreiwillig komisch, weil gerade diese Beispiele mit der "alten" KI deutlich realistischer aussehen. Auch das Autos nach Unfällen einfach weiterfahren als sei nichts passiert... wird Unfallflucht zum Gesellschaftsphänomen? ;).

In der Realität wird das Reißverschluss nicht perfekt angewandt, die Ursache der meisten Staus. Und ich selbst habe als Beifahrerin nie gesehen, dass jemand auf der linken Spur abbremst um jemanden rein zu lassen.

storch 09 Triple-Talent - 295 - 5. März 2014 - 17:53 #

ok da du ETS2 nicht gespielt hast,sieht das für dich vllt. komisch aus aber alle die es spielen wissen wie "bescheiden" die KI war.in wie weit sich das jetzt gebessert hat,kann ich aber auch noch nicht sagen,da ich noch net angespielt hab.was auf den video zu sehen ist,sieht sehr interessant aus und wenn es so funktioniert,dürften nun einige sinnlose staus der geschichte angehören.allerdings würd mich interessieren ob auch die "notbremsungen" behoben wurden,denn die waren am extremsten.vor allem wenn man ankommt und bei gelb noch über ampel will,nur der KI-kamerad vor dir erst mal nee zwangsbremsung hin legt,wo man keine chance mehr hat und halt unfall baut.

Nokrahs 16 Übertalent - 5733 - 5. März 2014 - 22:21 #

Sehr willkommene Verbesserung. Hätte nur gerne noch ein wenig mehr Managment und Zufallsereignisse. Das Fahren selbst macht jedenfalls schon Laune.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit