MGS 5 - The Phantom Pain: "200 mal größer als Ground Zeroes"

360 XOne PS3 PS4
Bild von dragon235
dragon235 11388 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,C8,A6,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht

4. März 2014 - 19:37 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain ab 28,57 € bei Green Man Gaming kaufen.

Mit Metal Gear Solid 5 - Ground Zeroes erscheint Mitte März der Prolog zu Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain (GG-Angeschaut). Dass dieser Teil der Reihe keinen besonders großen Umfang bieten wird, ist seit einiger Zeit bekannt (wir berichteten). In der aktuellen Ausgabe des britischen Magazins Play äußerte sich dazu nun auch Hideo Kojima, Schöpfer der Metal Gear-Reihe.

So gab er im Gespräch bekannt, dass die Spielwelt des Hauptspiels rund 200 mal größer als in Ground Zeroes sei. Man sei einfach nicht in der Lage gewesen, ein Spiel mit solch einem Umfang rechtzeitig zum Release der neuen Konsolen zu veröffentlichen. Da der Teil von Ground Zeroes aber schon fast fertig gewesen sei und die Fans sich einen Prolog wünschten, entschied man sich für die gewählte Lösung. Darüber hinaus äußert sich Kojima auch zum Boom kleinerer Mobile-Spiele:

Wir haben rund um den Globus ein Phänomen gesehen, vor allem in Japan: Junge Leute verlieren ihr Interesse an High-End-Spielen und nutzen lieber Mobile- sowie Social-Games. Mit dem Launch der Nextgen will ich den Leuten zeigen, dass es japanische High-End-Spiele immer noch wert sind, sie zu spielen und dass große japanische Titel eine Zukunft haben.

Metal Gear Solid 5 - Ground Zeroes wird ab dem 18. März auf Xbox 360, Xbox One, PS3 und PS4 erhältlich sein. Ein genauer Termin für The Phantom Pain wurde bisher noch nicht genannt.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. März 2014 - 19:53 #

Tolle Aussage....aber vielleicht sollte er erstmal warten bis der Prolog draussen ist und sich die ersten beschweren das es zu kurz ist.

furzklemmer 15 Kenner - 3239 - 4. März 2014 - 19:59 #

Ich freu mich wirklich sehr auf MGS 5, auch wenn ich bei den Vorgängern nur mit Snake Eater so richtig Spaß hatte. Aber natürlich warte ich, bis es Prolog und Spiel in Einem gibt.

Terraner (unregistriert) 4. März 2014 - 20:29 #

War Ground Zeroes bzw. Phantom Pain nicht mal für PC angekündigt?

Keksus 21 Motivator - 25101 - 4. März 2014 - 20:54 #

Nö. Noch nie. Die ersten Vorführungen liefen nur auf PC. Offizielle Ankündigung gab es aber nicht.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38532 - 4. März 2014 - 21:29 #

Kojima hat dies zu einer PC-Version gesagt: "Natürlich entwickeln wir auf dem PC, daher freuen wir uns darauf, irgendwann auch etwas für den PC zu veröffentlichen. Aber derzeit haben wir dafür keinen Release-Zeitraum und dies ist auch nicht unsere Priorität. Aber wir arbeiten daran und wir hoffen [die PC-Version] nachreichen zu können."

Quelle: Gamestar-News

Terraner (unregistriert) 4. März 2014 - 22:33 #

...Schade :( Aber ein bisschen Hoffnung bleibt ja noch.

Green Yoshi 21 Motivator - 25516 - 4. März 2014 - 20:32 #

Wäre toll wenn Metal Gear Solid 5 noch dieses Jahr erscheint, aber ich fürchte auf das Spiel können wir noch eine lange Zeit warten.

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 4. März 2014 - 20:37 #

"Da der Teil von Ground Zeroes aber schon fast fertig gewesen sei und die Fans sich einen Prolog wünschten, entschied man sich für die gewählte Lösung."

Yo, klar. Ganze Horden von Spielern haben sich nichts mehr gewünscht, als für MGS V doppelt zu blechen. So sehr ich Kojima auch mag und respektiere, aber das ist mal wieder die totale Nullinger-Begründung. Sollen sie den Prolog doch als Demo raushauen, wie man's schon bei MGS2 gemacht hat. Das wäre aber wohl nicht Next-Gen-Kompatibel. Zuviel Retro ist auch nicht immer gesund.

IhrName (unregistriert) 4. März 2014 - 20:47 #

Die MGS2 Demo hat man sich damals aber auch mit Zone of the Enders einkaufen müssen oder nicht.

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 4. März 2014 - 20:51 #

Man hat aber in erster Linie für ZoE bezahlt und die Demo quasi als Bonus bekommen. Auf der PS2 hatte man auch noch nicht die Möglichkeit, sich den Kram aus irgendnem PSN-Store zu ziehen. Was man jetzt macht geht eher in Richtung der ganzen Gran Turismo Prologue-Geschichten.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 4. März 2014 - 20:55 #

Und jetzt ist der Prolog halt billiger. Ist nicht so, dass du 60€ für Ground Zeroes hinlegen musst.

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 4. März 2014 - 20:58 #

Was ist daran billiger? Wenn ich damals auf ZoE und damit die MGS2-Demo verzichtet habe, hatte ich den Prolog trotzdem im fertigen Spiel. Hier muss ich ihn so oder so extra kaufen.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 4. März 2014 - 21:01 #

Ich hab doch nicht gesagt, dass es billiger ist als bei MGS2 (obwohl auch nicht sicher ist, ob Ground Zeroes bei Phantom Pain vielleicht doch dabei sein wird). Aber du tust so als wäre der Prolog so teuer wie das fertige Spiel. Aber du kannst den für nur 20€ im PSN kaufen, oder nur 30€ retail. Was an sich schon revolutionär ist: Der digitale Download billiger als die Retailfassung. Und wenn du paar Wochen wartest bekommst das Retail bestimmt sehr schnell für nur 10€.

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 4. März 2014 - 21:06 #

Mag sein. Ich verdamme dieses Release-Konzept ja nicht völlig, aber die Begründung von Kojima finde ich schon ziemlich schwammig. Als wenn er wieder mal nur auf die Fans gehört hätte. Ich glaub, die meisten Fans hätten lieber alles in einem Komplettpaket gehabt und dafür auch noch nen Tacken länger gewartet.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 4. März 2014 - 21:12 #

Ich glaube die meisten Fans interessiert es nicht und die Möglichkeit zumindest einen Teil schon über ein Jahr eher spielen zu können begrüßen sie. Wer unbedingt noch warten will kann ja auf Phantom Pain warten, was dann 2015 erscheint.

Punisher 19 Megatalent - P - 16322 - 4. März 2014 - 20:45 #

Ich versteh dieses "200mal größer" glaub ich nicht.

Da es kein OpenWorld-Spiel ist, was soll das bringen? Eine 200mal längere Spielzeit kanns ja kaum sein, sonst dauert entweder das Spiel über 50 Stunden oder der Prolog unter 15 Minuten...

Der Rest klingt nach... "wir sind zwar nicht fertig, wollen aber auch was mit NextGen machen".

Keksus 21 Motivator - 25101 - 4. März 2014 - 20:56 #

Es ist ein Open World Spiel.

Punisher 19 Megatalent - P - 16322 - 4. März 2014 - 23:32 #

DAS erklärts dann. Danke.

volcatius (unregistriert) 4. März 2014 - 22:03 #

Also eine Demo für 30 Euro.

NickL 13 Koop-Gamer - 1726 - 4. März 2014 - 22:39 #

Ich werden mir Ground Zeros nicht kaufen.
Ich warte erst bis das andere MGS da ist, dann wird eh bestimmt beides zusammen als Bundle angeboten.
Von mir aus könnten sie auch gleich ein Spiel daraus machen. Verstehe eh den Aufwand nicht einen 2 Stunden Prolog extra zu vermarkten.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 4. März 2014 - 23:34 #

Schön, dass die Seite die unbedingt Skandalklicks erreichen wollte Erfolg hatte.

Ground Zeroes ist NICHT nur 2h lang. Die Seite hat AUSSCHLIEßLICH die Spielzeit für die Kampagne allein genommen. Keine Zwischensequenzen, keine Nebenmissionen. Womöglich haben sie sogar Laufwege weggelassen. Damit der Skandal vernünftig funktioniert. Und wir reden hier von einem Open World Game. Wer weiß, wie viel Zeit man hier abseits der Kampagne wird verbringen können.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25182 - 5. März 2014 - 1:04 #

Kudos alleine für das Zitat von Kojima.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1754 - 5. März 2014 - 10:32 #

Also müsste es auch 200x so viel wie Ground Zeroes kosten :D

Orschler77 16 Übertalent - 4490 - 5. März 2014 - 12:50 #

Also, auch wenn Qualität immer ihren Preis hat, finde ich 30 Euronen recht deftig, wenn das mit den +/- 2 Std. Spielzeit stimmt.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 5. März 2014 - 14:31 #

Das stimmt ja eben nicht. Das war eine SKandalnews um Klicks zu erhaschen. MGS-Spielzeit ohne Cutscenes zu werten? Spielzeit eines Open-World-Titels ohne Erkundung und Nebenmissionen in Betracht zu ziehen? Klar.

Wahrheitsbombe (unregistriert) 5. März 2014 - 17:51 #

Ist ja gut! Wir versprechen dir, da du anscheinend der Anwalt von Kojima bist, dein Spiel nicht mehr schlecht zu machen!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25182 - 5. März 2014 - 19:13 #

Darum geht's doch gar nicht. Es geht darum, einfach mal realistisch und fair zu bleiben und vernünftige Maßstäbe für das Genre zu nehmen. Und das ist bei dem Artikel, der hier herangezogen wird, wohl kaum gemacht worden.
Niemand bezweifelt, dass die Hauptmission in zwei Stunden abgeschlossen werden kann. Das hat aber nix mit der Spielzeit zu tun, die die meisten Spieler brauchen werden. MGS4 konnte man in weniger als fünf Stunden beendet werden. Auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Dafür gab es sogar ein Abzeichen, wenn ich mich nicht täusche. Die normale Spielzeit war aber das Dreifache davon.

Wahrheitsbombe (unregistriert) 5. März 2014 - 19:46 #

Die normale Spielzeit mit oder ohne Videos? Wenn man die Videoshows bei den Metal Gear Spielen weg lässt, bleibt nicht mehr viel Spiel übrig.
Und das was übrig bleibt, haut einem spielerisch auch nicht gerade um!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25182 - 6. März 2014 - 12:20 #

Hast Du meinen Kommentar überhaupt zu Ende gelesen? Ich schrieb doch, dass MGS4 auch in fünf Stunden beendet werden kann. Das natürlich nur ohne Video-Shows! Aber dafür muss man in den Spielabschnitten auch ganz schön Gummi geben, was kaum einer in einem Stealthspiel machen wird. Wenn man MGS4 spielt, wie es eigentlich vorgesehen ist (also inklusive Auskundschaften des Gebietes und Patrouillen-Routen der Wachen), benötigt man locker zehn Spielstunden.
Die zwei Spielstunden von Ground Zeroes werden wohl kaum durch letztere Spielweise entstanden sein. Also kannst Du alleine für die Hauptmission als Durchschnittspieler locker vier Stunden einrechnen, dazu kommen dann noch einige Nebenmissionen, die der Prolog bietet. Unterm Strich wird Ground Zeroes für 30€ mindestens genauso viel Spielzeit und Inhalt bieten wie so mancher 60€-Titel - nur, dass sich bei letzteren niemand aufregt (weil es keine Skandalnews dazu gibt im Gegensatz zu Ground Zeroes).

Wahrheitsbombe (unregistriert) 6. März 2014 - 17:04 #

Glaub ich nicht!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25182 - 7. März 2014 - 1:15 #

Glaub, was Du willst. Meine Mutmaßung ist jedenfalls nicht allzu unrealistisch.

oojope 15 Kenner - 3081 - 5. März 2014 - 20:36 #

Ich hab heute tatsächlich Ground Zeroes vorbestellt, vielleicht stornier ich es noch, aber ich habe tatsächlich das Verlangen nach ein bisschen Spiele-Nachschub für meine PS4 - auch wenn es nur ein kurzer Happen ist.^^

Punisher 19 Megatalent - P - 16322 - 6. März 2014 - 12:59 #

Geht mir grad ähnlich. War nie so ein riesen MetalGear-Fan... aber irgendwie ists so dünn gesäht auf der NextGen grad. :) Wobei, so langsam gehts ja los. Titanfall, Ground Zero, Second Son... is schonmal was für diesen Monat.

oojope 15 Kenner - 3081 - 6. März 2014 - 16:54 #

Ja, aber ich muss ehrlich sagen, dass es bisher noch keinen vollständig angekündigten Titel auf den Next Gen Konsolen gibt, von dem ich wirklich sagen würde "Das MUSS ich haben." Im Nachhinein betrachtet hätte ich wirklich noch bis Ende 2015 warten können und meine Fast-Release-Konsole für ein schönes Weihnachtsgeld verkaufen können.^^

Wirklich Berührung hatte ich mit Metal Gear auch noch nicht..hab zwar den dritten Teil ein gutes Stück gespielt, ahne aber jetzt schon dass ich mit der Story wahrscheinlich eh kein bisschen mitkommen werde.^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)