Titanfall: Finale Texturen in der Beta

PC 360 XOne
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32402 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

3. März 2014 - 10:38 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Titanfall ab 7,50 € bei Amazon.de kaufen.

Der Multiplayer-Mech-Shooter Titanfall (GG-Preview), der kürzlich den Goldstatus erreichte (wir berichteten), wird am 13. März für Xbox One und den PC erscheinen. Die Xbox-360-Fassung wurde zwei Wochen nach hinten verlegt, als neuer Termin ist für die USA der 25. März angegeben. Mitte Februar, also genau einen Monat vor dem offiziellen Erscheinungsdatum, fand ein geschlossener Beta-Test auf dem PC und der Xbox One statt, bei dem drei Spielmodi auf zwei Karten getestet werden konnten.

Ein Punkt, bei dem sich Titanfall seit geraumer Zeit mit Kritik konfrontiert sieht, ist, dass die Source-Engine für die Grafik verantwortlich ist. Das von Valve entwickelte Grafikgerüst, das beispielsweise in Half-Life 2, Portal 2 oder kürzlich Counter-Strike Global Offensive zum Einsatz gekommen ist, wurde 2004 das erste Mal eingesetzt. So wird befürchtet, dass Titanfall grafisch nicht zeitgemäß ist. Vor einigen Wochen fand ein geschlossener Alpha-Test statt, der die ausgewählten Spieler von technischer Seite nicht überzeugen konnte. Entwickler Respawn argumentierte damit, dass die Texturen nicht in der finalen Auflösung eingesetzt worden seien (512 x 512 Pixel) sondern lediglich in einer auf 256 x 256 Pixel skalierten Version (wir berichteten). Der Grund dafür sei, dass die Größe des Datenpakets so reduziert werden konnte, um die Downloadzeiten für die Tester möglichst gering zu halten.

Wie Vince Zampella, Mitbegründer von Respawn Entertainment, nun per Twitter als Antwort auf die Anfrage eines Fans bekannt gab, entspreche die Beta-Version, die kürzlich getestet werden konnte, grafisch der finalen Fassung. Die Texturen wurden in der maximalen Auflösung eingesetzt, mit der vierfachen Anzahl an Pixeln im Vergleich zur Alpha. Also werdet ihr den Titel optisch genau so erleben, wie er bereits in der Testfassung gesehen werden konnte.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 3. März 2014 - 10:51 #

Gibt es Informationen, ob die Texturauflösung im Beta-Test höher war als im Alpha-Test? Das geht aus der News nicht hervor, es werden nur die Details der Auflösungen aus der Alpha aufgeführt.

Zu der Engine: Ja, es ist im Grunde die Source-Engine. Ich habe kürzlich etwas von einem Respawn-Mitarbeiter gelesen, der sinngemäß sagte: "Ja, es ist Source. Eine von uns zu 90% modifizierte Version von Source."

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 3. März 2014 - 10:55 #

Die Source Engine wurde ja eh über die Jahre ständig modifiziert. Die Version in Portal 2 ist viel weiter entwickelt als die in Half-Life 2. Und garanteiert hat Respawn noch ein paar zusätzlich Features eingebaut für die XBone-Version.
Btw: "verantwortlich zeichnet" immer noch ohne "sich". ;-)

Loco 17 Shapeshifter - 8088 - 3. März 2014 - 11:43 #

Sieht aus wie die Source Engine, scheint dieselben Limits zu haben wie die Source Engine, kann nicht mehr als andere Spiele mit der Source Engine... na dann bringen die 90 Prozent Modifikationen ja eine ganze Menge und sind unheimlich wichtig ^^ PR I Love You!

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 3. März 2014 - 12:07 #

Das ist ja nichtmal PR, weil das keine vermarktete Aussage ist. Titanfall nutzt Source, genauso wie Call of Duty Ghosts die Quake III Arena Engine verwendet.

Nebenbei: Ich mochte die Optik in der PC-Beta. Das Wichtigste ist da: Es ist schnell, flüssig und spielt sich gut. Erinnert sich noch jemand daran, dass es früher üblich war, alle Grafikeffekte abzuschalten, wenn man wettbewerbsmäßig Shotter spielen wollte?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21501 - 3. März 2014 - 13:09 #

Na logo. Hauptsache, die Framerate war so hoch wie möglich. Gerade im Esport war das immer ein Thema. Kann mich noch erinnern, wie bei CS die 1000 FPS angeblich erreicht wurden. Bisher hat mir die Grafik bisher in Titanfall. Ich konzentriere mich lieber auf den Gegner als auf einzelne Pixel.

Grumpy 16 Übertalent - 4487 - 3. März 2014 - 16:29 #

vor allem wenn der bildschirm dann auch nur 60hz hat xD

Maik 20 Gold-Gamer - - 21501 - 3. März 2014 - 17:04 #

Genau. Da gab es mal Hersteller-Werbung mit grantierten 1000 FPS bei CS. Liegt etwas 8 Jahre zurück. Die Gamer fallen eben immer auf auf solche Zahlen rein. :)

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 3. März 2014 - 17:56 #

Das Abschalten der Effekte (in Counter Strike) sollte in erster Linie nicht die Framerate verbessern, sondern man konnte durch den "qualitativ schlechteren" Nebel von Rauchgranate besser durchgucken und evtl. andere Spieler früher entdecken.

Jadiger 16 Übertalent - 4881 - 3. März 2014 - 18:17 #

Das ist immer noch ein großes Problem in Multiplayer Shootern. Bei manchen Spielen kann man soviel abschalten das es ein riesen Vorteil ist auf low zuspielen.
Ein recht aktuelles Beispiel gibt es auch: Cod Ghost hat ja normalerweise nur einen Textur Nebel durch Rauch Granaten. Durch Physix hat man einen richtigen 3d Nebel der aber leichter zu durchschauen ist. Klar ist der Physix Nebel der realistischere, aber genau das führt zu einem kleinen Vorteil.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5164 - 3. März 2014 - 12:44 #

Irgendwie ist die Debatte um die Grafik der Source Engine in diesem Spiel grotesk. Aber klar, ich stell mich in dem Shooter 10 cm vor ne Wand und nöl' an der matschigen Grafik herum während ich erschossen werde. m(

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 3. März 2014 - 13:08 #

Na klar, Alter! :D
Nein, das natürlich nicht. Aber man hat es in der Beta bspw. gesehen, während man in seinen Titan eingestiegen ist. Da sieht man Texturen aus der Nähe und die waren sehr matschig.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21501 - 3. März 2014 - 13:11 #

Da habe ich nie drauf geachtet, denn meist war Action um mich herum. :)

Exodus 11 Forenversteher - 683 - 3. März 2014 - 13:24 #

Gerade da ist es mir auch sehr negativ aufgefallen. Einmal im Spiel ging es schon, aber die Titans waren von innen nicht besonders hübsch.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5164 - 3. März 2014 - 18:30 #

Ich würde nie behaupten, dass die Source optisch auf dem Level einer Frostbite ist aber so hässlich ist sie nun auch nicht. Die Texturen waren aus der Nähe wirklich nicht schön, aber gerade bei so einem temporeichen Spiel halte ich das für ziemlich vernachlässigbar, wenn die Texturen nicht höchstaufgelöst sind. Vor allem, weil das Spiel dadurch besser laufen kann.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 4. März 2014 - 10:19 #

Nein, insgesamt finde ich Titanfall auch nicht hässlich. An der Stelle ist es nur auffällig, weil man ein paar Sekunden der Einsteige-Animation zugucken muss, da hat man Zeit auf so was zu achten.

Zu Falcons Posting unter mir sage ich mal nichts. Das ist keine Antwort wert.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 4. März 2014 - 0:03 #

Immer das gleiche genöle der Leute die sich keine ordentliche Hardware leisten können. Oder gibt es einen anderen sinnvollen Grund warum man schlechte Grafik verteidigt!?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11337 - 3. März 2014 - 13:30 #

Bedeutet das, dass die Karten auch nicht größer sein werden? Es wurde doch angekündigt, dass die Karten im fertigen Spiel größer ausfallen werden oder bezog sich das auf die Alpha?

Titanfall hat sich in der Beta schon so smooth angefühlt und hat mir persönlich eine Menge Spaß gemacht. Natürlich ist es nicht die Grafikbombe, aber dass muss sie auch nicht sein. Es ist das erste Spiel nach Coloniel Marines, dass ich vorbestellt habe und ich denke ich werde nicht enttäuscht werden.

Ein bisschen Kummer macht mir das Aufleveln und freischalten von Waffen/Equipment - denn, dass fand ich in der Beta verbesserungswürdig; ein Grund warum ich zum Beispiel Battlefield 4 nach 100 Stunden im Multiplayer keinen Reiz mehr gefunden habe. Zudem sind mir die Matches leider etwas zu kurz, kann aber auch daran liegen, dass ich Battlefield Spieler und mich dran gewöhnen muss. Dennoch wird es für mich wohl das Multiplayer Highlight der letzten und nächsten 1/2 Jahre sein.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 3. März 2014 - 14:15 #

"News auf Shooter-Szene"
Die gibts ja echt auch noch...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit