Xbox One: März-Update mit 50Hz- und Dolby-Digital-Fix

XOne
Bild von Vampiro
Vampiro 30536 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

4. März 2014 - 18:22 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 259,00 € bei Amazon.de kaufen.

Medienberichten zufolge soll das ärgerliche 50Hz-Problem beim Fernsehen mit der Xbox One mit dem kommenden März-Update zumindest teilweise beseitigt worden sein. Dieses äußerte sich in Europa in leichten Bildrucklern beim Durchschleifen des TV-Signals per HDMI, da die Xbox versucht, das Bild mit einem 60Hz-Signal durchzuschleifen. Durch das Update wird euch die Möglichkeit gegeben, im OneGuide die 50Hz-Option zu aktivieren. Im "Xbox andocken TV"-Modus bleibt das Signal bei 60Hz und das TV-Bild ruckelt weiterhin. Während des Wechsels zwischen 50Hz und 60Hz bleibt das Bild für kurze Zeit schwarz.

Zudem kann nach dem Update über den optischen Ausgang der Xbox One via Bitstream Dolby Digital ausgegeben werden. Davon profitieren vor allem Nutzer von passenden Headsets. Online-Hinweise für gerade angemeldete Freunde, wie auf der Xbox 360, wird es dagegen vorerst weiterhin nicht geben, schreibt Marc Whitten via Twitter. Diese sollen jedoch mit dem darauffolgenden Update eingeführt werden. Das März-Update soll noch vor dem Release von Titanfall am 11. März erscheinen.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 4. März 2014 - 19:34 #

Wir kurz vor dem Release haben die eigentlich mit der Programmierung des Betriebssystem angefangen, wenn noch nicht einmal im Ansatz die Features der alten Generation implementiert wurden? Ich kann da nur den Kopf schütteln. Und da nehme ich auch Sonys PS4 nicht von aus, die noch immer keine 3D Bluray wiedergeben kann bzw. die Medienplayerfunktionen vermissen lässt. Aber zumindest was das Gaming angeht vermisse ich keine Funktionen bei der PS4, die die PS3 hatte. Immerhin.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 4. März 2014 - 22:50 #

Kommt wahrscheinlich alles von der 180° Drehung. Ursprünglich war die One eine Always-On Konsole, wo ohne Internet bekanntlich nicht wirklich was funktionieren sollte.

Wahrscheinlich alles Fähigkeiten, die per Cloud lokal runtergeladen werden sollten, deswegen wurde eben das Cloud-OS entwickelt. Da aber recht kurzfristig das ganze Konzept umgeworfen wurde und das Cloud-OS nutzlos geworden ist. Hatte man halt einfach keine Zeit mehr die ursprünglichen Clients ohne Einschränkungen unabhängig laufen zu lassen ^^.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 5. März 2014 - 11:45 #

Tja, was soll ich sagen. Darf ich jetz wieder nicht lästern? ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)