Aussie-Spieleverband: Bewertungssystem ein Witz

Bild von Carsten
Carsten 12134 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

12. August 2009 - 11:33 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie wir bereits gestern berichteten, erhielt Piranha Bytes Rollenspiel Risen vom australischen Prüfungsgremium aufgrund der Drogen- und Sex-Thematik keine Altersfreigabe und darf daher Down Under nicht verkauft werden.

Der ausschlaggebende Grund für dieses Ergebnis, welches zuvor auch Fallout 3 ereilte, ist, dass das australische Bewertungssystem keine Kategorie für Software hat, die nur für Erwachsene freigegeben wird. Vielmehr ist die höchste Einstufung "ab 15 Jahren".  Es ist nachvollziehbar, dass man ein Spiel, in dem es auch um Drogen und Sex geht, nicht für diese Altersgruppe freigeben möchte. Jedoch stellt sich die Frage, ob dieses System heutzutage nicht zu antiquiert und altbacken ist.

Diese Frage stellte sich auch Tom Crago, Präsident des australischen Spieleentwickler-Verbandes GDAA, in einem Radio-Interview und kam recht schnell zu einer Antwort.

Es ist ein Witz, oder? Wieder einmal sind wir in diesem furchtbaren, lächerlichen Netz des antiquierten Einstufungssystem gefangen,  das wir alle ertragen müssen. Je schneller sich das hier in Australien ändert, desto besser. Es ist offenbar ein Kampf, um sicherzustellen, dass sich gesunder Menschenverstand durchsetzt. Das werden wir letzten Endes schaffen, in der Zwischenzeit jedoch leiden wir als Gamer in Australien und, um ehrlich zu sein, schämen uns dafür, wie rückständig unsere Regierung ist.

Auch auf seinen Reisen rund um die Welt und bei Gesprächen mit anderen Entwicklern wird Crago immer wieder mit dieser Thematik konfrontiert.

Wir sind eine Zielscheibe für Witze. Ich reise viel und spreche mit anderen Entwicklern und Publishern und die können nicht glauben, dass wir in Australien immer noch dieses lächerliche System haben, das vor zwanzig dreißig Jahren entwickelt wurde und sich bis heute nicht geändert hat.

Anscheinend könnte die Einführung eines "ab 18"-Siegels diese Problem lösen. Crago dazu:

Das würde uns auf eine Stufe mit dem Rest der Welt bringen und sicherstellen, dass Spiele, denen man momentan die Freigabe verweigert oder in die unpassende 15+-Kategorie zwängt, angemessen bewertet werden können.

Nichtsdestotrotz ist Crago zuversichtlich, dass in Zukunft eine Gesetzesänderung stattfinden wird. Es sei nur eine Frage der Zeit.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352678 - 12. August 2009 - 11:38 #

Was ich ohne Kenntnis des News-Inhaltes schonmal anmerken kann: Die Headline geht so nicht.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12134 - 12. August 2009 - 11:43 #

Die wollte ich noch ändern, alles work in progress ;)

GamingHorror Game Designer - 968 - 12. August 2009 - 19:55 #

Die Verwendung von "Aussie" ist mir persönlich zu umgangssprachlich. Bin für "Austr. Spieleverband" oder ausgeschrieben wenns nicht zu lange wird.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12134 - 12. August 2009 - 20:03 #

Das ist so ne Sache mit der Überschrift. Jörg hatte auch erstmal ein bisschen probiert und sich dann schlußendlich dafür entschieden. Daher änder ich erstmal nichts daran. Kannst es dir ja in der Versions-Historie anschauen wenns möglich ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352678 - 12. August 2009 - 21:42 #

Genau. War alles zu lang, und das Spieleverband-Akronym sagt nun wirklich gar niemandem was.

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 12. August 2009 - 23:04 #

Wie wärs mit: "Australisches Bewertungssystem ein Witz?"
Aussie geht mal gar nicht, find ich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit