EA über Command & Conquer und Starcraft

PC
Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

12. August 2009 - 10:08
Command & Conquer 4 - Tiberian Twilight ab 4,79 € bei Amazon.de kaufen.

Electronic Arts arbeitet zur Zeit bekanntlich an Command & Conquer 4, das nicht nur die bekannte Tiberium-Saga abschließen, sondern auch ein neues Spielgefühl bieten soll. Rollenspielelemente und fehlender Basisbau (im klassischen Sinne) sind Änderungen, die jeden Fan der Franchise überrascht haben und nicht von allen positiv aufgenommen wird.

Natürlich weiß das auch Electronic Arts, trotzdem halten sie an ihren Neuerungen fest. Der Producer des Spiels, Jim Vessella, kommentierte das kommende C&C wie folgt:


Es ist auf jeden Fall ein hohes Risiko. Command & Conquer ist aufgrund seiner Spielmechanik seit Langem eine sehr starke Franchise [...] Anfangs haben wir an dem alten Konzept festgehalten und C&C 4 wie ein Standard-C&C gemacht. Und das hätte wahrscheinlich auch gut funktioniert, aber es hätte unser Zielpublikum nicht erweitert. Es hätte uns keine neuen Spieler gebracht [...]

Viele der neuen Features in Command & Conquer 4 werden das Spiel etwas leichter machen und nicht nur Hardcore-Spieler adressieren. So wird aufgrund des weniger wichtigen Basisbaus kein Spieler mehr verlieren, nur weil er sein Command Center verliert. Vessella ist sich aber sicher, dass genau solche Änderungen wichtig für das Strategie-Genre sind, und dass sich mehr und mehr Spieler an einem RTS wie Command & Conquer versuchen werden.

Es gibt aber auch andere Meinungen, die behaupten, Electronic Arts würde seine Marke aus Angst vor dem scheinbar unbesiegbaren Konkurrenten Starcraft 2 ummodellieren, einfach um sich abzuheben. Zwar kann man nicht mit Sicherheit sagen, dass die beiden Titel zur gleichen Zeit in den Regalen stehen werden, aber EA ist sich der Konkurrenz durchaus bewusst. Jim Vessella sieht das so:

[Starcraft 2] ist einschüchternd. Es ist eine der stärksten Spiele-Franchises überhaupt und es wird den Markt im Sturm erobern. Es wird ein tolles Spiel, es wird ein großartiges Spiel [...]

Aber ich hoffe, dass die Spieler beiden Titeln eine Chance geben. Ein Strategiespieler wird Starcraft 2 für eine klassische Spielerfahrung ausprobieren, [mit echtem Basisbau]. Und nach ein paar Zerg-Rushes versuchen sie es vielleicht mit C&C 4 um eine zwanglosere Spielerfahrung zu bekommen.

Electronic Arts ist also der Meinung, dass es genug Platz für beide Spiele gibt. Ob die Rechnung aufgeht, kann man noch nicht abschätzen, insbesondere aufgrund der vielen Änderungen in Command & Conquer 4. Wenn die vielen alteingesessenen Fans nicht mitspielen, wird der Kampf gegen Blizzards potenziellen Hit um einiges schwerer.

Damit die Frage an die Leser: Welches Spiel werdet ihr unterstützen? Werdet ihr euch tatsächlich beiden Strategie-Titeln widmen, oder entscheidet ihr euch für eine Franchise (oder keine)?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 12. August 2009 - 10:17 #

C&C 4 ist dennoch kein richtigen CnC kann er noch soviel blubbern!
bestes war das interview auf PC-Games wo er das fehlende Rohstoffsammeln darauf schob dass neue spieler damit überfordert wären xD

Flopper 15 Kenner - 3503 - 12. August 2009 - 10:25 #

C&C4 ohne Basisbau ist einfach wie... hmm... mir fällt der Name des Spiels gerade nicht ein aber solches "erobere xyz, dann bekommst du mehr Einheiten" gab es schon oft. Ich versteh die Aussage "neues Spielgefühl dabei nicht". Bis jetzt haben mir Strategiespiele ohne Basisbau nie Spaß gemacht und der aufgezwängte CooP Computerspieler in der Alarmstufe 3 Kampagne war auch mehr nervig als wirklich Story- und Spieltechnisch relevant. Ob ich es mit den geplanten System spielen werden ist ungewiss, eher wird mich Starcraft2 genug fesseln und C&C4 vielleicht auf dem Grabbeltisch mal mitgenommen.
Ich befürchte C&C4 werden sie im Vergleich zu den Vorgängern ziemlich in den Sand setzen und nur Wertungen um die 85% bekommen.

Von daher lieber SC2 (Basisbau und mehr Aktion) als ein C&C4 ohne Basisbau und mit einem Spielsystem bei dem Verlieren schwer ist, weil man den Crawler immer wieder neu vom Himmel geworfen bekommt.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 12. August 2009 - 10:31 #

Ist so ne Sache, das Prinzip ohne Basisbau hat auch seine Vorteile (Instantaktion und taktischer). ABER: Ich denke schon, dass es einen Grund gehabt hat, als Blizzard sich entschied, doch Basisbau in WC3 einzubauen.

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 13. August 2009 - 13:41 #

"nur Wertungen um die 85% bekommen."
Und 85% sind ja nun wirklich das Schlechteste vom Schlechten. Irgendwer erlöse uns von den schlechten <95% Games!

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 12. August 2009 - 10:26 #

Wenn es die Möglichkeit gäbe, würde ich sogar eine lebenslange Flatrate für Blizzard-Spiele abschließen *g*

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 12. August 2009 - 10:32 #

Vielleicht wollte die Jungs auch nur die alte Frage : "Wann wird es endlich ein C&C geben, in dem ich mich nicht über meine Tiberiumsammler aufregen muss." final beantworten :D ..

Ich werde eher zu Starcraft tendieren. Das letzte C&C habe ich mir unbesehen gekauft und war (wieder einmal, passiert in letzter Zeit sehr oft mit hochgelobten Spielen) sehr enttäuscht.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 12. August 2009 - 10:47 #

Aber es gibt doch bestimmt noch mehr Leute als mich, die schon immer gerne C&C gespielt haben und mit Starcraft nicht so viel anfangen konnten, oder? Wobei ich mir beim neuen Teil auch nicht so sicher bin... Naja, bei einem Flopp kommt das alte Spielgefühl in nächsten Red Alert wieder :)

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 12. August 2009 - 10:55 #

Ich habe schon immer gerne C&C gespielt, konnte aber mit Starcraft noch mehr anfangen ;)

Flopper 15 Kenner - 3503 - 12. August 2009 - 10:59 #

Genauso schauts aus. C&C war immer mehr fun spielen (Kampagne) und die Blizzardtitel dann fürs "ernsthafte" Spielen mit Freunden übers Internet.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 12. August 2009 - 12:47 #

Hier ist auch noch einer! Mit Starcraft kann auch ich nicht sonderlich viel anfangen. Mir gefällt das Szenario nicht, Gebäude sehen alle gleich aus, 20.000 Ernter und geringe max. Gruppengröße nerven genauso wie der Umstand, über die Gebäude oder Einheitengehen gehen zu müssen, um was zu bauen. Die Warcraft Reihe mag ich hingegen sehr, auch wenn hier einige der Kritikpunkte ebenfalls greifen.
Bei C&C gefällt das Szenario (insb. die beiden Gruppierungen). Das Interface ist zudem benutzerfreundlich gestaltet.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 12. August 2009 - 14:16 #

Und die Musik ist cooler (Blow it up)

Christian Korndoerfer 14 Komm-Experte - 2103 - 12. August 2009 - 11:14 #

für mich existiert da gar keine vergleichsgrundlage zu sc2, das ist einfach ein komplett anderes spiel =\

SynTetic (unregistriert) 12. August 2009 - 11:27 #

So ist es. Auch die ersten C&Cs hatten mit dem ersten SC nix zu tun, außer, dass es Echtzeitstrategie ist.

Tchibo 13 Koop-Gamer - 1448 - 12. August 2009 - 11:50 #

Naja.. also auf die Frage was von den Beiden ich jetzt bevorzugen würde, kann und will ich jetzt keine definierte Meinung abgeben.

C&C:
Mein letztes C&C das ich gekauft und gespielt hab war Generals die beiden nachher erschienen Spiele hab ich gar nich mehr gekauft weil mir bei Generals schon ein wenig das C&C Feeling gefehlt hat.
Weiterhin DAUERONLINE? NOGO!

Starcraft:
Ja .. bis vor kurzem hätte ich mich wahrscheinlich am Releasetag noch mit anderen Leuten vor dem Geschäft um eine Kopie geprügelt, aber
KEIN Lan-modus?
Klares NOGO für ein Starcraft2 aktuell für mich, mal schauen was Blizz die nächsten Monate noch macht

SynTetic (unregistriert) 12. August 2009 - 12:05 #

Abgesehen von den "Macken" (Daueronline bzw. kein LAN) dürfte StarCraft 2 schlicht das bessere Spiel werden. Von daher fällt mir die Wahl leicht. ;)

Anonymous (unregistriert) 12. August 2009 - 11:52 #

C&C ohne Basisbau ist kein richtiges C&C.

Noch dazu, das selbst im Single-Player-Modus ich mit dem Internet verbunden sein muss. Ein absolutes No-Go. Da ist ja selbst Steam noch besser, wo ich Spiele im Offline-Modus spielen kann.

Fozzie (unregistriert) 12. August 2009 - 12:15 #

Ich kann das Argument des Producers bezüglich der Spielerklientel nicht ganz nachvollziehen. Command & Conquer ist schließlich nicht gerade Hearts of Iron... Ganz im Ernst - C&C 1 habe ich mit 14 gespielt, es war mein erstes RTS-Spiel und ich kann nicht gerade behaupten, dass mich der Basisbau überfordert hätte. Was kommt als nächstes? Tetris nur mit quadratischen Klötzchen, um "Einsteiger" nicht vor intellektuell unlösbare Probleme zu stellen?

P.S.: Hrrmpf... ständig C und S in der "Prüffrage" - wie soll man da wissen, ob das groß oder klein geschrieben ist?

Rondrer (unregistriert) 12. August 2009 - 12:55 #

Ich weiß nicht. Erst regt sich alle Welt über EA auf, dass sie die Franchises melken ohne Ende und ständig neue Titel bringen, die sich kaum von den Vorgängern unterscheiden.
Und jetzt heulen alle rum, weil EA versucht mal etwas anders zu machen.

Daher würde ich mir an EAs Stelle keinen Kopf machen, es wird immer Leute geben, die wegen jedem Mist nur am rumheulen sind. Wenn man nur auf diese hört, wird man kein gutes Spiel mehr produzieren.

(das bezieht sich jetzt nur auf Gameplay etc. Daueronline is nochmal ein ganz anderes Thema ;) )

Darino 14 Komm-Experte - 2412 - 12. August 2009 - 17:34 #

Ich weiß, was du meinst :) Allerdings werden auch viele Punkte zurecht kritisiert. Beispiel Rohstoffabbau: Für mich persönlich gehört es einfach zu einem Titel in dem Genre dazu. Das wäre für mich so wie ein RPG ohne Erfahrungspunkte oder Ähnlichem. Neuerungen müssen sein und sind sehr wichtig, allerdings gibt es ein Unterschied zwischen einer Inovation und einer (ums mal salopp zusagen) Kastration.

breedmaster 13 Koop-Gamer - 1501 - 12. August 2009 - 13:14 #

Das letzte CuC fand ich schon furchbar langweilig. Und jetzt soll noch der Basisbau fehlen?

Bei SC2 bin ich mir auch unsicher. Ich gehe zwar stark davon aus, dass das super balancet ist, besser als alle anderen Spiele, aber ist das für mich als nicht Turnierspieler sooo wichtig?

darthsabe (unregistriert) 12. August 2009 - 16:28 #

Ich bin mit C&C & Co. praktisch aufgewachsen und Alarmstufe Rot 1 und Generals sind meine Lieblinge. Bereits die Screens zu C&C4 wirken aber abschreckend. Jede zweite Einheit scheint ein Läufer zu sein und dann auch noch Mechs. Wird mir mit dem ganzen Kram zu abgedreht allmählich. Abgesehen davon hat mit bereits der fehlende Basisbau in neuen Spielen wie Dawn of War 2 (ich wünschte, ich hätte es nie gekauft) sehr übel aufgestoßen. Kein Tiberiumsammeln, kein Aufbauen. Ne, danke. Für einen "Einbunkern-und-mit-Fliegern-und-A-Bomben-alles-platt-mach-Fan" ist das nix.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6525 - 12. August 2009 - 17:06 #

EA fällt sowieso auf die Nase mit dem neuen Konzept. Ich als alter Fan werde mir den Kauf SEHR stark überlegen. Dann lieber SC 2 mit wenigen Neuerungen, aber dafür vielen altbewährten Sachen und der bis dann besten SciFci-Story. Blizzard hat es eben drauf und die Konkurrenz erzittert und macht deshalb Fehler.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 12. August 2009 - 18:08 #

Schöner Beitrag. Ich finde den Vergleich konkurrierender Titel irrsinnig spannend.

hoschi2 (unregistriert) 12. August 2009 - 22:38 #

"Viele der neuen Features in Command & Conquer 4 werden das Spiel etwas leichter machen"

Wenn ich sowas schon lese kommt mir das Kotzen. Das wird mittlerweile zur Seuche. Alles wird immer nur noch zu tode vereinfacht damit es in diese dämliche Mainstream-Ecke passt die heutzutage selbst die Genregrößen erfüllen müssen. Taktisch und spielerisch anspruchsvolle Spiele (aber gleichzeitig auch faire) sucht man mitlerweile vergbelich, außer man greift zu Hardcorce-Games wie Hearts of Iron oder ähnliches. Schade. Irgendwie geht die Spiele-Kultur langsam den Bach runter hab ich das Gefühl.

Christian Korndoerfer 14 Komm-Experte - 2103 - 13. August 2009 - 7:27 #

"easy to learn, hard to master" ist nunmal ein erfolgskonzept. aber stimmt, epic fail is halt wenn die spiele eher in "easy to learn, easy to master" abdriften =\

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6525 - 13. August 2009 - 10:22 #

Dank Anno 1404 bin ich durchaus zufrieden. Das wurde nämlich im Gegensatz zu dem Vorgänger komplexer und nicht noch leichter.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 13. August 2009 - 0:16 #

Ich warte nur darauf, dass C&C auch in Teilen a la SC kommt. Einmal für GDI zahlen, einmal für NOD... ;|

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6525 - 13. August 2009 - 10:27 #

Was für ein Vergleich. Wie man C&C kennt, werden beide Seiten in einem Hauptspiel vielleicht um die 20 Missionen haben. SC 2 bietet pro Seite rund 30 Missionen, dazu Bonusmissionen der anderen Rassen. ~ 90 + x Missionen eines SC 2 gegen ~ 40 Missionen eines C&C 4, da weiß ich, wofür ich lieber zahle. Dazu die Blizzard-typischen 1a Cinematics und die 1a Story, da kann C&C 4 weder klassisch noch mit Neuerungen gegen ankommen.SC 2 wird das Strategietopspiel 2009 und auf Jahre hinaus das SciFci-RTS Nummer 1. Man kennt doch Blizzard und sieht an WC 3, dass es kein anderer Entwickler schafft, dem Spiel den Thron wegzunehmen im Fantasybereich. Und das, obwohl WC 3 schon so alt ist. Wer den Kampf SC 2 vs. C&C 4 gewinnt, steht heute schon fest. Dafür kenne ich als Spieleveteran seit den frühen 90ern die Entwickler zu gut.

PS: Aber lass mich raten, du hast auch gemeckert, dass man bei den HdR-Filmen auf Teil 3 warten musste, bis man Gondor und Mordor endlich richtig zu Gesicht bekommt. War ja aucb Abzocke.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 14. August 2009 - 15:33 #

Ach, dann warst du der Kerl mit den angeklebten Elfenohren, der vor mir gesessen hat...!

Und was Sarkasmus ist erkläre ich dir beim nächsten Mal.

Porter 05 Spieler - 2981 - 13. August 2009 - 10:53 #

Starcraft wird als Turnier Spiel entwickelt, alleine was die Anzahl der balancing updates angeht wird ein EA Spiel da nie mithalten können/wollen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)