7Framed: Indie-Action-Thriller auf Kickstarter

PC
Bild von Tr1nity
Tr1nity 73397 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,S3,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch Forumsposts

23. Februar 2014 - 10:58 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit dem Action-Thriller 7Framed startete auf Kickstarter ein ambitioniertes Projekt des unabhängigen Entwicklerstudios VIE Games aus Kanada. In diesem episodenartigen Spiel seid ihr der Protagonist, der in sieben Episoden jeweils ein anderer Zivilist sein wird und zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Denn ihr geratet als diese Protagonisten in die kämpferischen Machenschaften zwischen einer Hacker-Vereinigung und eines machtgierigen Unternehmens. Dabei werdet ihr ins Visier genommen, indem ihr zusätzlich auch noch eure Unschuld beweisen müsst, weil euch nebenbei ein Verbrechen angehängt wurde. Diese sieben verleumdeten Menschen in sieben Episoden prägen den Spieletitel.

7Framed soll einen Singleplayer und einen Multiplayer enthalten. Durch eine adaptive Story-Linie, sollen eure Entscheidungen, die ihr im Spiel trefft, Auswirkungen auf den Verlauf der Geschichte nehmen. Auch die Wiederholung des Singleplayers in Form von Missionen sollen sich durch die Wahl eines anderen Charakters anders anfühlen. 7Framed spielt fünf Jahre in der Zukunft und liefert somit ein reales Szenario vom Verlust der Privatsphäre, machthungrige Konzerne, einflußreiche Personen und Terrorismus.

VIE Games, unter der Leitung von Dave Massicotte, bezeichnet 7Framed als Triple-A-Indie-Action-Shooter. Hierzu haben sie das hauseige Animationsstudio VIE Workshop, mit dem Motion Capturing-Aufnahmen möglich sind. Auch bei VIE Games selbst sollen sich einige Veteranen der Spieleentwicklung befinden. Benötigt werden bis zum 17. März 300.000 kanadische Dollar, um die Qualität und die geplante Länge des Spiels realisieren zu können.

Nachfolgend haben wir für euch noch ein erstes Präsentationsvideo, das euch die Stimmung vom Spiel zeigen soll. Massicotte bestätigte hierbei auf Kickstarter, dass es sich dabei um ein Pre-Rendering-Video handelt und die gezeigten Quick-Time-Events so im Spiel später nicht vorkommen werden. Auch soll es kein interaktiver Film werden. Dafür wird es ein First-Person-Shooter, inklusive einiger kniffliger Rätsel, bei dem ihr über alles die volle Kontrolle haben sollt.

Video:

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14533 - 23. Februar 2014 - 12:30 #

Sieht sehr cool aus. Und für den Betroffenen sehr, sehr ungemütlich. Könnte ein tolles Spiel werden :) aber bitte mit Oculus Rift Support ;)

Edit: hab grad gelesen, Rift-Support ist schon drin. Yay!

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 23. Februar 2014 - 13:09 #

Triple-A-Indie-Action-Shooter...ich hoffe, es kommt noch ein Stretch Goal für ein klassisches Point&Click Interface... ;)

So ein Spiel würde mich sehr reizen, bin aber auch diesmal skeptisch. Dave Massicotte hat noch nicht soviel im Spielebereich gemacht, und über das restliche Team hab ich keine Infos gefunden. Wenn es knapp wird, spende ich gern ein paar Kanadische Dollars, aber sicher keine Summe, die bei nem Totalverlust schmerzt.

IhrName (unregistriert) 23. Februar 2014 - 13:51 #

Okay, wenn die Bodyguards nicht in den Plan eingeweiht sid, macht der das ganze wenig Sinn.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86525 - 23. Februar 2014 - 14:11 #

Sieht wirklich interessant aus!

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 23. Februar 2014 - 15:46 #

Hey, ein David Cage Streifen in schlechter. :) Vielleicht aber auch besser, wenn fertig. Abwarten und flüchten.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70333 - 24. Februar 2014 - 12:32 #

Das Verhalten des Protagonisten kommt mir ziemlich unrealistisch vor. Anstatt abzuhauen wäre das naheliegende einfach die Sicherheitskräfte vor der Tür zu informieren. Aber dann gäbe es wohl keine Story...
Sieht trotzdem ganz interessant aus und erinnert tatsächlich etwas an Heavy Rain mit den Einblendungen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 24. Februar 2014 - 12:35 #

Mein Verdacht ist ja, die Sicherheitskräfte gehören dazu, a la dem Film The Game mit Michael Douglas (klasse Film übrigens ;)). Ich würde da auch erstmal niemanden trauen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70333 - 24. Februar 2014 - 12:48 #

Kann sein, aber wieso sollte ein hotelangestellter, der das essen liefert das wissen? es sei denn er müsste annehmen die wachen hätten den mord begangen...aber hätten sie ihn dann überhaupt reingelassen? Nein, das kommt mir arg an den haaren herbeigezogen vor.

The Game fand ich aber auch klasse.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 24. Februar 2014 - 12:53 #

Wenn sie es waren und ihm den Mord anhängen wollen, lassen sie ihn natürlich rein, damit sie ihn "auf frischer Tat ertappen" können.

Wenn die Wachen nichts damit zu tun haben (obwohl sich mir dann die Frage stellt, wie kam der Mörder ins Zimmer und wieder raus, ohne daß die genauso mißtrauisch wurden, in der kurzen Zeit), hätte der Protagonist schon zu denen gehen können. Aber ich denke, es ist wie so oft im Leben: Gerät man in Panik, denkt man nicht mehr unbedingt rational.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70333 - 24. Februar 2014 - 13:00 #

mittels moderner tatortanalyse wäre recht schnell klar, dass das opfer schon tot war, als der kellner reinkam.
aber ok, was solls....worüber muss man heutzutage bei spielen und filmen nicht alles hinwegsehen ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 24. Februar 2014 - 16:28 #

Yup :). Was ich mich z.B. immer aufrege, wenn die Damsel in Distress in so Horror-Schinken lieber die Treppe vor dem Killer raufläuft (quasi in die Sackgasse), anstatt runter und raus aus dem Haus *augenroll* ;).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
3D-Action
nicht vorhanden
nicht vorhanden
VIE Games
VIE Games
Eingestellt
Link
0.0
PC