Bleszinski: "Gears of War soll nicht mein Vermächtnis sein"

360
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32880 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

19. Februar 2014 - 12:50 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Gears of War 3 ab 7,45 € bei Amazon.de kaufen.

Zu seinem 39. Geburtstag gab Cliff Bleszinski, langjähriger Mitarbeiter und Design Director des Entwicklerstudios Epic Games, der Seite Gamasutra ein exklusives Interview. Der Mitbegründer der Unreal (Tournament)- und Gears of War-Spieleserien redet dabei über Privates, neue Projekte und seine Beweggründe, nie wieder ein Spiel auf Disc veröffentlichen zu wollen.

Als die Entwicklung von Gears of War begann, ging Bleszinski gerade durch eine schwere Zeit.

Ich war in einer Ehe, die nicht gut endete. Ich verließ meine Frau, hatte wieder Dates und fing damit an, dieses Franchise aufzubauen.

Damit wollte er den Namen des Protagonisten der Reihe, Marcus Fenix, begründen. Wie der mystische Vogel, der sich aus der Asche erhebt, wollte Cliff sein Leben neu aufbauen. Seinen Hund, Teddy, bekam er direkt als er auszog. Der pelzige Freund begleitete ihn seit dem Beginn der Entwicklung des ersten Gears-Teils und ist nun neun Jahre alt. Die Rührseligkeit, mit der der von Fans auch oft "CliffyB" oder "Dude Huge" genannte Entwickler von seinem Privatleben erzählt, steht im krassen Gegensatz zu dem Ruf, den er stellenweise in der Szene genießt. Er wurde oft als der Bad Boy gesehen, was neben seinem Outfit und Auftreten auch an seiner gesamten Art lag. Cliff war einfach der Typ, dem man ansah, dass seine Waffen noch eine extra Kettensäge brauchen. Doch dieser Eindruck konnte auch täuschen.

Bei Gears schießt ihr einem verdammten Echsenmann mit einer verdammten Kettensägenknarre in sein verdammtes Gesicht. Das wickelte nicht das ab was ich wollte. Ich wollte eigentlich ein Band of Brothers mit Monstern machen. Weißt du, Band of Brothers ist gut gemacht und emotional, es erzählt die Geschichte der großartigsten Generation und was sie im Krieg getan haben. Aber irgendwie sind wir bei Predator gelandet, mit all den toughen und männlichen Charakteren. Das hatte ich so nie geplant.

Die Entwicklung eines Spiels könne aber nicht geplant werden, vielmehr sei es wie mit einem Ouija-Brett. Speziell mit Dialogen könnte man sehr leicht in eine "Schwarzenegger-Schiene" hineinrutschen. Die Leute machen sich zwar lustig über diese Textzeilen, seien aber komischerweise trotzdem in der Lage sie wörtlich zu zitieren.

Weiter sprach Bleszinski darüber, welchen Weg er gehen will, wenn er seine eigene Spieleschmiede gründen würde. Laut ihm hat sich der Wind für erfolgreiche Spiele gedreht. Ein Spiel sei nicht so gut wie seine Wertungen der Fachpresse oder die Werbekampagne, sondern der Erfolg sei daran gebunden, wie viele YouTube-Videos darüber gemacht werden.

Ich werde auf dem PC starten. Dort ist die Community. Wenn ich ein Studio gründe, will ich von Beginn an einen Community Manager. Ich will wöchentliche Videos oder Podcasts. Ich will Aufgabenlisten auf einem Subreddit. Bevor meine Frau und ich Rust spielen, schauen wir zuerst in den Subreddit. Immer wenn du dich mit einem Spiel langweilst, gibt jemand ein Update heraus.

Laut ihm sei der gesamte alte Weg tot, bei dem ein Spiel auf das Cover der Game Informer muss oder auf der E3 angekündigt wird. Er werde nie wieder ein Spiel auf Disc veröffentlichen, für das dann auf der Spielemesse die Walmart-Kunden angefixt werden. Das Spielegenre, in dem er weiter tätig sein werde, ist aber nach wie vor Shooter. "Es ist in meiner DNA", so seine Aussage. Geld sei beim Entwickeln aber auf keinen Fall sein Beweggrund.

Es ist schön, zum Essen zu gehen und sich keine Sorgen zu machen. Aber ich will zurück zu dem Punkt, wo ich auf die PAX gehe und ein Pärchen ankommt und uns sagt, dass sie sich in einem Titel kennen gelernt haben, den mein Team entwickelt hat. Cosplayer. Kids mit Tattoos.

Zu diesem Bund zwischen Gamern und den Spieleentwicklern wolle er zurück.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31586 - 19. Februar 2014 - 13:13 #

Jeden Tag wollte ich den Burschen auch nicht in meinem Büro sehen, hehe.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 69002 - 19. Februar 2014 - 13:22 #

Is schon n Schätzken, dat Cliffy. Herzallerliebst.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6649 - 19. Februar 2014 - 13:25 #

irgendwie habe ich das Gefühl, das gerade eine Gegenbewegung sichtbar wird. Durch die vielen erfolgreichen Crowdfunding Projekte sehen viele Entwickler, dass sie sich nicht unbedingt für die großen Publisher entwickeln müssen und wenden sich von diesen ab. Vor allem bei core games.

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 8374 - 19. Februar 2014 - 13:26 #

Fehler: "Wenn immer du dich mit einem Spiel langweilst, fordert jemand ein Update."

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 8374 - 19. Februar 2014 - 13:29 #

Danke für die News. Interessant zu lesen, wie Cliffy angibt zu Gears und der Branche zu sehen.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32880 - 19. Februar 2014 - 13:37 #

Bin gespannt was als nächstes von ihm kommt. Seine spiele sind schon spitze.
Aber ob er's echt schafft, eine Story a-la Band of Brothers in ein Spiel umzusetzen ist bei der jetzigen Machart seiner Titel eher noch fragwürdig

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 69002 - 19. Februar 2014 - 13:38 #

Erstmal abwarten. Schließlich braucht er auch erstmal wieder ein Team, das ihn unterstützt. Gears ist ja nicht komplett auf seinem Mist gewachsen. Und sooooo revolutionär waren seine Titel nun auch nicht.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32880 - 19. Februar 2014 - 13:41 #

revolutionär sag ich nicht.
Wobei...die Kettensäge...wrööömwröööööm
Aber mal im Ernst: Spass haben sie alle mal gemacht.
Und Unreal (Tournament) waren für ihre Zeit schon durchaus schnieke

joker0222 28 Endgamer - P - 98655 - 19. Februar 2014 - 13:39 #

sein neues spiel soll ja nur ein arena-shooter werden. viel story dürfte da nicht bei rumkommen: http://www.gamona.de/games/aktuelles,cliff-bleszinskis-neues-spiel-silverstreak-wird-ein-pc-only:news,2379083.html

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32880 - 19. Februar 2014 - 13:42 #

Nicht schlecht. Bin gespannt.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 69002 - 19. Februar 2014 - 13:42 #

Und dann ohne Disk. Da kriegen die ganzen Retro-ichbrauchneDiskimSchrank-Verfechter n Herzinfarkt.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31586 - 19. Februar 2014 - 13:49 #

Ich schlucke gerade die erste Herztablette ^^

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32880 - 19. Februar 2014 - 13:50 #

Ich hab an sich auch lieber ne Disk. Aber ohne. Naja für nen Herzinfarkt bin ich zu jung. Also reg ih mich gar nicht erst künstlich auf.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95846 - 19. Februar 2014 - 13:54 #

Datenträger/Disks sind doch nicht Retro ;).

joker0222 28 Endgamer - P - 98655 - 19. Februar 2014 - 13:56 #

Ich kauf Spiele nur auf Lochkarten.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 69002 - 19. Februar 2014 - 13:56 #

Erzählt mir doch nix, ich hör se doch schon jammern.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31586 - 19. Februar 2014 - 13:58 #

Wo sind meine Nitro-Pillen???

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32880 - 19. Februar 2014 - 13:58 #

Du musst das beste Gehör auf dem schönen Erdenrund habem

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19233 - 19. Februar 2014 - 18:18 #

Die jammern doch nicht wegen der Disk. Eher wegen der Verpackung und dem Handbuch und der Stoffkarte!

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95846 - 19. Februar 2014 - 18:38 #

Wenn sie den digitalen Vertrieb gegenüber einer Retail-Version um mindestens 50% billiger machen, jammert bestimmt keiner mehr. Fallen ja dann die Kosten für Druck, Papier, Verpackung, Logistic etc. weg ;).

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19233 - 19. Februar 2014 - 18:16 #

Keine Disk ist wie DRM ne Werminderung und führt zu Ruhigstellung des (early Adopter aka Vollpreiss) Kaufreflexes selbst wenn das Spiel gut wird ^^.

Punisher 19 Megatalent - P - 15683 - 19. Februar 2014 - 13:58 #

Nicht böse gemeint, aber vielleicht nochmal über die Übersetzung schauen... die ist teilweise schlicht falsch.

"Someone issues an update" heisst z.B. "jemand gibt ein update heraus" und nicht "jemand fordert ein update". "You know," am Satzanfang ist eher "Weisst du," als "Du weisst,"... den Rest hab ich jetzt nicht mehr verglichen...

Anonhans (unregistriert) 19. Februar 2014 - 14:08 #

Man kann ja von dem Typen halten was man möchte; aber ich find die Aussagen sehr sympathisch und auch irgendwie nachvollziehbar.
Wie weiter oben schon erwähnt, bekomme ich auch immer mehr das Gefühl, dass so langsam eine AAA-Müdigkeit einsetzt (bei Entwicklern genauso wie bei Spielern). Wenn man jahrlang an immergleichen Projekten arbeitet, bei denen es vor allem drauf ankommt, die Marktforschungscheckliste abzuarbeiten und wo versucht wird, Gamedesign mehr wie eine "Wissenschaft" und weniger wie einen kreativen Prozess zu behandeln, kann ich mir gut vorstellen, dass man da nach einiger Zeit (und genug "Erfolg") die Schnauze voll hat. Wenn man denn mal zu diversen "Indiegames" schaut, wo die Community auf Reddit, Twitter, Youtube, Podcasts etc. um einiges aktiver bzw. interessanter und spannender ist, als bei dem zwanzigsten CoD...wo man als Entwickler auch wirklich noch mittendrin und nen richtiger Teil vom Ganzen ist, kann das mit Sicherheit zu nem Umdenken führen. Solange nen gutes Spiel dabei rauskommt, das genug Anklang findet, muss es ja nun auch wirklich nicht der krasse Multimilliarden-Mainstream-Erfolg sein, um damit glücklich zu sein und die Miete bezahlen zu können.

Warwick 17 Shapeshifter - 6472 - 19. Februar 2014 - 14:48 #

Ach, die Gears-Spiele waren bzw. sind schon toll. Eine hirnlose, aber gut gemachte Tough-Guys-Brutalo-Ballerorgie - für die Spiele muss sich keiner schämen, gehören für mich auch mit zum Besten, was die Xbox (mehr oder weniger exklusiv) hervorgebracht hat.

Henke 15 Kenner - 3636 - 19. Februar 2014 - 18:54 #

Gerade angesichts des Teaserbildes kann ich CliffyB's Wandlung vom Saulus zum grüblerischen Indie-(kuschler)Paulus irgendwie nicht ganz nachvollziehen: Ja, ihm ist die Frau weggelaufen (weswegen wohl?), ja, er hat sich was neues gesucht (wofür wohl?), ja er hat gutes Geld mit diesen Kettensägespielen gemacht (wieviel wohl?), und ja, sein Hund heißt Teddy (warum wohl?)...bla bla bla...

Und jetzt erzählt er, dass alles böse war und er ganz traurig ist, weil er nicht der Spielberg der Spieleindustrie sein konnte/durfte, und dass er lieber Ringelpiez-mit-Anfassen statt Kettensägenknarrenmassaker machen möchte...

Da fällt mir spontan nur eines zu ein: "JAMMER NICH!"

Anonhans (unregistriert) 19. Februar 2014 - 20:37 #

Immer diese oberflächliche Sicht auf die Dinge und vor allem auf Personen, die man noch nie im Leben getroffen hat. Wenn die Entwickler nur PR-Geblubber von sich geben wird gemeckert und wenn sie mal was persönliches durchblicken lassen und uns erzählen, dass auch nicht alles Gold ist, was glänzt, wird sich beschwert, dass gejammert wird und es werden irgendwelche wilden Vermutungen aufgestellt. Mal gut, dass er warhscheinlich wenig Wert drauf legt, es jedem recht zu machen.

Deep Thought 15 Kenner - 3159 - 20. Februar 2014 - 0:10 #

Ehrlich gesagt ist mir so ein Typ mit Ecken und Kanten dann auch jeden Tag der Woche lieber als diese typisch schleimigen PR-Maskottchen, die normalerweise von Entwicklern so herum geschickt werden. Ich hab ein paar Videos vom guten Cliff auf youtube gesehen. Und auch wenn er jetzt sicher nicht der umgänglichste Zeitgenosse ist, wirkt er zumindest authentisch und irgendwie doch sympathisch. Und die Jungs von CD Projekt bsw. geniessen ja auch nicht den besten Ruf in der Branche. Viele Publisher haben ihnen am Anfang ungeheure Arroganz vorgeworfen. Ich fand sie immer Klasse, wenn ich ein Interview oder "Making Of" von denen gesehen hab.

Aber vielleicht ist das ja auch ein Teil des Erfolgsgeheimnisses. Wenn du bloß noch ein angepasstes Abziehbildchen ohne eigene Persönlichkeit bist, wie sollst Du da noch ein Spiel mit Persönlichkeit entwerfen?

Anonhans (unregistriert) 20. Februar 2014 - 1:05 #

Es gibt sowieso relativ wenige erfolgreiche kreative Leute, die mit ihrer Art, Meinung, Einstellung, Ideen o.ä. nicht ner Menge Leuten vor den Kopf stoßen, wenn man sie mal ungezwungen erzählen lässt. Molyneux ist da nen ganz gutes Beispiel aus der Spielebranche. Und wenn man in die Indie-Szene schaut, gibt es da Leute wie Edmund McMillen oder Notch, an denen sich auch gerne die Geister scheiden. Das sind oft Leute, die sehr viel weniger Zwänge haben und in Interviews, Podcasts u.ä. auchmal einfach drauf losquatschen, kritisch sein können und ein bisschen Persönlichkeit zeigen, ohne sich zu viel Sorgen drum machen zu müssen, dass sie damit die Multimillionen Dollar PR-Kampagne ruinieren oder dem Ruf einer Marke/Firma schaden, die ihnen nicht gehört.

Deep Thought 15 Kenner - 3159 - 20. Februar 2014 - 3:52 #

Irgendwie auch verständlich, dass eine Budget-Verantwortung von 150 Millionen+ die Leute ein wenig verklemmt machen kann XD

Umso schöner, wenn es neben den ganzen interessanten Indie-Leuten auch noch den ein oder anderen Charakterkopf bei den größeren/großen Publishern und Entwicklungsstudios gibt. AAA ohne Seele will doch dann auf Dauer auch kein Mensch. D.h. hoffentlich :)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16759 - 19. Februar 2014 - 19:50 #

Ach Cliffy, für mich ist Unreal Tournament schon längst Dein bleibendes Vermächtnis. :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19233 - 19. Februar 2014 - 20:04 #

Hatte er da irgendeine wichtige funktion? Dachte sein erstes Projekt in "leitender" Form war Gears.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 69002 - 19. Februar 2014 - 20:14 #

Nö, war nur Lead Designer!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19233 - 19. Februar 2014 - 20:22 #

Kein Grund mich mit Ausrufezeichen triefender Ironie zu verletzen! *schnief*

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 69002 - 19. Februar 2014 - 20:24 #

Mach dir da nix draus, die laufen bei mir automatisch durch!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19233 - 19. Februar 2014 - 20:54 #

Ja aber schleif mal die scharfen Kanten ab.

Novachen 19 Megatalent - 13027 - 19. Februar 2014 - 19:53 #

Mach nen Unreal Championship 3 und alles wird gut :P.

Der zweite Teil war auch aus Storysicht gar nicht so blöd.

volcatius (unregistriert) 19. Februar 2014 - 22:03 #

Er hat Microsoft jahrelang den Arsch hingehalten und beschwert sich jetzt, dass es wehtut?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19233 - 19. Februar 2014 - 22:08 #

Es gab doch genug Schmiere so richtig weh hat es sicher nicht getan.

Ich gliedere für mich diese "Meinungsänderung" eher unter anbiedern ein.

Vaedian (unregistriert) 20. Februar 2014 - 2:33 #

Ach ja, Band of Brothers. Ich hab immer drauf gewartet, dass Ross aus Friends einen dummen Witz reißt. So ein bißchen wie Star Trek Next Generations gucken, wenn man Sinnlos im Weltall kennt. ;)

Ansonsten kenn ich den Typen überhaupt nicht. Gears of War war doch immer son Konsolen-Exklusivzeug, oder nicht? Wie kommt so einer auf die Idee, plötzlich den PC hochzujubeln? Hört sich nicht gerade plausibel an.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32880 - 20. Februar 2014 - 8:31 #

Den ersten Teil gabs meines Wissens nach auch aufm Rechner.
So wie Unreal und Unreal Tournament

joker0222 28 Endgamer - P - 98655 - 20. Februar 2014 - 20:05 #

Stimmt. Und hatte auf dem PC ein paar Zusatzkapitel

Vaedian (unregistriert) 21. Februar 2014 - 3:23 #

Aha, also so wie Chris Roberts nach einem Jahrzehnt Abstinenz plötzlich einen Sinneswandel haben und sich selbst zum zurückkehrenden Messiahs aufschwingen? Verstehe!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
joker0222
News-Vorschlag: