Humble Store: Preise nun auch in Euro und Pfund

Bild von Sturmrabe85
Sturmrabe85 1321 EXP - 13 Koop-Gamer,R3,S1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

18. Februar 2014 - 14:30 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Der im November 2013 gestartete Humble Store erweitert sein Angebot für den europäischen Markt. Dort werden Spiele, im Gegensatz zum Humble Bundle, ähnlich wie bei Steam, zu einem festgelegten Preis verkauft. Jedoch kommen 10 Prozent der Kaufsumme gemeinnützigen Organisationen wie dem amerikanischen Roten Kreuz oder der Childs Play Charity zu Gute.

Seit heute werden die Preise jedoch nicht mehr nur in Dollar, sondern je nach Region, auch in Euro und Pfund angegeben. Parallel stellt der Store das sogenannte "Humble Pricing" vor. Dabei wird der Preis anhand des aktuellen Dollarpreises des jeweiligen Titels jede Nacht neu berechnet. Es wird jedoch den Entwicklern oder Publishern freigestellt, ob sie das Humble Pricing nutzen oder ihre eigene Preispolitik für die jeweilige Währung oder Region gestalten wollen. Die neuen Währungen gelten im Moment nur für den Humble Store. Für die Humble Bundles, Weekly Sales und Widges gelten weiterhin die weltweit einheitlichen Dollarpreise.

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 18. Februar 2014 - 14:34 #

Schade und wohl eher eine Verschlechterung für uns Europäer, hängt zudem sehr vom Spiel ab, Beispiele:

Broken Age $24.99 bzw. 22,99 Euro (satt 18.24 Euro) - identische Preise bei Steam
Papers, Please $9.99 bzw. 7,49 Euro (statt 7,29 Euro) - Steam: 8,99 Euro

Noodles 21 Motivator - P - 30210 - 18. Februar 2014 - 14:39 #

Ja, hab ich auch grad gemerkt, dass das gar kein Vorteil für uns ist, da nun alles teurer ist als vorher. Blöd. :(
Das fand ich so gut am Humble Store, man bekommt das Spiel DRM-frei plus Steam-Version, falls es eine gibt, zahlt dank Dollar-Preis weniger als woanders und gibt auch noch was für den guten Zweck. Einer der Vorteile ist nun weg.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 18. Februar 2014 - 14:58 #

Das scheint ein Trend bei Online-Händlern zu sein, auch das bei mir sehr beliebte Greenmangaming.com hat vor Kurzem auf Euro umgestellt und so die Preise angepasst.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 18. Februar 2014 - 15:05 #

Ich schätze mal das ging wahrscheinlich nicht ohne Druck der Publisher/Entwickler, die weniger eingenommen haben wie z.b. über Steam.
Auch der Hinweis dass Publisher die Preise regional festlegen können dürfte auf kurz oder lang auf $=Eur Umrechnungen hinauslaufen und damit wieder zum Nachteil für Europäer.
Bei einer kurzen Stichprobe sind die meisten Preise noch billiger als bei Steam, denke aber das ist nur eine Frage der Zeit bis sie angepasst werden.

Noodles 21 Motivator - P - 30210 - 18. Februar 2014 - 15:29 #

Vor Kurzem? Also ich kaufe seit ca. 1 1/2 Jahren auch bei greenmangaming und musste dort schon immer in Euro bezahlen, nur ab und zu mussten manche Spiele wegen irgendwelchen Restriktionen in Pfund bezahlt werden. Aber sie haben trotzdem oft bessere Angebote als Steam selber und außerdem gibt es fast immer noch 20%-Vouchers, deswegen kaufe ich da auch gerne. ;)

Tand 16 Übertalent - 4321 - 18. Februar 2014 - 17:33 #

Genau das war auch mein erster Gedanke. Wer weiß, ob sie so vielleicht ihren Umsatz steigern wollen?

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 18. Februar 2014 - 18:36 #

Seit 2 oder 3 Bundles wird ja schon der Durchschnittspreis bei den den Bundles künstlich angehoben,siehe die aktoin mit Starbound oder das jetztige Sid Meier-Bundle mit Civ 5 ab 15$.Mal sehen ob sie heute wieder ein Bundle rausbringen mit einen Spiel ab 10$-20$.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 18. Februar 2014 - 22:45 #

Kurze Frage, hast du den Vergleich über Hotspotshield etc. gemacht oder kann man wie bei Steam die ausländischen Währungen über eine Änderung der URL ansteuern?

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 19. Februar 2014 - 0:00 #

hab die Seite über einen US-Proxy angesurft; URL-Änderung wie bei Steam (http://store.steampowered.com/?cc=us) geht glaube ich nicht

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 19. Februar 2014 - 7:43 #

Die URL geht um die Preise zu vergleichen und für uns gesperrte Spiele sichtbar zu machen. Nur kaufen kannst du damit nicht, vor dem Bezahlen prüft Steam nochmal genauer und das lässt sich nur über VPN austricksen.

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 19. Februar 2014 - 10:56 #

ist mir klar, ging darum, wie man die US-Preise zum Vergleich sehen kann hier in Deutschland

Kostenlose DLCs (z.B. Sleeping Dogs) kann man übrigens über die Steam-US-Adresse trotzdem seinem Account hinzufügen (http://forums.steampowered.com/forums/showpost.php?p=9771778&postcount=2)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 19. Februar 2014 - 11:12 #

Echt? Als ich in UK war und meine UK Karte gerade ausgefallen war, musste ich mit Deutscher KK zahlen und wurde automatisch in den deutschen Store weitergeleitet, konnte dann zahlen. Das betraf allerdings auch kein gesperrtes Spiel sondern Terraria.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 19. Februar 2014 - 11:11 #

Danke Sisko!

Ist das ein Gratis-Proxy, wenn ja, kannst du ihn mir bitte nennen, gerne auch per PM? thx :)

Skeptiker (unregistriert) 18. Februar 2014 - 15:04 #

Na was bin ich froh, dass gog weiterhin in Dollar rechnet ...

Kenne nämlich kein Beispiel, wo es in Euro billiger geworden wäre,
im Idealfall fallen aber immerhin irgendwelche Gebühren für die Währungsumrechnung bei der Kreditkarte weg.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 18. Februar 2014 - 15:26 #

Oh man, hoffentlich passiert das nicht auch bei den Sales. Einziger Ausweg sind irgendwelche VPN oder Hotspotshield-Geschichten, aber darüber Kreditkartendaten, ich weiß nicht. Außerdem führen sie vllt. noch eine Wohnortabfrage durch bei den KKs, also nur wer eine US-Karte hat kann zu US-Preisen kaufen. Shit.

Ich habe mal eine Feedback mail geschickt, auch wenns nix hilft.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 19. Februar 2014 - 0:18 #

Hab gerade das neue Bundle in Dollar bezahlt. Also scheint sich die Änderung des Stores nicht darauf auszuwirken.

Noodles 21 Motivator - P - 30210 - 19. Februar 2014 - 0:20 #

Steht ja auch in der News, dass die Bundles weiterhin in Dollar bezahlt werden können. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15113 - 18. Februar 2014 - 15:18 #

Unschön!

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 18. Februar 2014 - 15:32 #

Ich denke, dass die das nur machen, damit die ihr Sortiment erweitern können. Da gibts bestimmt ganze viele Spiele die nur angeboten werden dürfen, wenn die den regionalen Preis BS mitmachen.

Bei den Spielen, bei denen das nicht der Fall ist, will der Humble Store ja mit den echten Wechselkursen vom $-Preis umrechnen.

Grimwood 12 Trollwächter - 863 - 18. Februar 2014 - 16:17 #

Och menno :(

tr49dhj (unregistriert) 18. Februar 2014 - 16:17 #

Muss man also wieder per Proxy kaufen, schlimm schlimm!

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 18. Februar 2014 - 17:08 #

Und wieder ein Store mehr, der sich von den Publishern zu dem für uns quasi immer negativen regionalen Preis-Modell zwingen ließ. Mies.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 18. Februar 2014 - 18:11 #

Na vielen Dank auch. Wieder mal ein Tritt in die Weichteile der Endverbraucher. Freuen tuts nur die Publisher. Wenn die auch noch die Sales umstellen kan n der Humble Store zu machen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 18. Februar 2014 - 19:43 #

Ich habe schon Antwort. Wie schon richtig vermutet, sind die Publisher (nett formuliert) schuld dran.

Greetings XXX,
We understand the concern and appreciate the feedback. Our European conversion prices are a new feature to accommodate our large European market. Many store items will convert close to 1:1 and some banks will no longer add conversion fees. Bundles, Weekly, and Widgets will stay USD. Not all store prices are 1:1 converted to accommodate agreements or developers based in the territories where currency conversions occur.
We value your opinion, please let us know if you need any support.
XXX
Support Ninja for Humble Bundle & Wolfire Games

BoNd0o7 13 Koop-Gamer - P - 1793 - 18. Februar 2014 - 20:07 #

Meine ersten Spiele auf Steam habe ich auch noch in $ gekauft.. schade um den Humble Store. Mal schauen, ob wir die nächsten Bundles auch in Euro kaufen dürfen.
-Edit.. das nächste mal lese ich die News vor dem Posten zuende :)

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14326 - 18. Februar 2014 - 20:12 #

Die 28.664 Leute der Steam-Gruppe "1€ ≠ 1$" wird das bestimmt auch nicht freuen. Die wurde vor etlichen Jahren gegründet, als Steam genau dasselbe gemacht hat: regionale Währungen eingeführt. Die darauf folgenden Preissteigerungen von 20-30% für alle nicht US-Bürger sind mittlerweile leider größtenteils trotzdem akzeptiert.
http://steamcommunity.com/groups/1e1us

Immerhin gibts auch positive Beispiele: Banished bei Steam 18,99€ - Humble 14,99€ (19,99$)

Strommast (unregistriert) 18. Februar 2014 - 20:28 #

"Immerhin gibts auch positive Beispiele: Banished bei Steam 18,99€ - Humble 14,99€ (19,99$)"

Gibt es ja auch bei GOG für $19,99 :) Allerdings sind 14,99€ für DRM-Free + Steam schon irgendwie interessant.

Noodles 21 Motivator - P - 30210 - 18. Februar 2014 - 20:57 #

Übrigens gibt es jetzt ein neues Humble Indie Bundle, welches wirklich großartig ist. Enthalten sind zum Beispiel Guacamelee, Dust: An Elysian Tail und The Swapper.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 18. Februar 2014 - 21:15 #

Und Antichamber und Giana Sisters. Großartig.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 18. Februar 2014 - 22:17 #

Und ich habe es mit Dollars bezahlt!

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 18. Februar 2014 - 22:27 #

Vor allem ohne irgendwelchen blöden Trick, um den Durchschnittspreis hochzutreiben und bezahlbar in Dollar. Sehr schönes Bundle, mich stört nur noch die blöde Art die Spiele bei Steam zu aktivieren.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 19. Februar 2014 - 7:46 #

Ich find die Methode klasse. Einmal verbinden und dann reicht ein Mausklick, kein c&p von Keys mehr. Und den Dreckssäcken die damit Geld verdienen wollen wird der Wind aus den Segeln genommen.

gamer76 (unregistriert) 20. Februar 2014 - 11:37 #

Wann darf man mit Rubel bezahlen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit