Entlassungen beim Spieleentwickler Turbine

PC
Bild von Gucky
Gucky 33916 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

16. Februar 2014 - 9:05 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Warner Bros. Interactive Entertainment hat bestätigt, dass diverse Turbine-Angestellte am 12. Februar 2014 ihren Job verloren haben. Warners Pressemeldung liest sich wie folgt:

Als ein Teil unserer geschäftlichen Entwicklung schauen wir regelmäßig auf die strategische Ausrichtung unserer Firma. Unglücklicherweise mussten wir einige Mitarbeiter entlassen, um die Investition in Wachstumsbereiche von Turbine aufrechtzuerhalten. Das sind immer sehr harte Entscheidungen, die wir nicht leichtfertig treffen. Aber es ist für uns entscheidend, dass Turbine so strukturiert wird, um den kommenden wirtschaftlichen Herausforderungen gerecht zu werden.

Einige der betroffenen Mitarbeiter waren mit der Entwicklung und Pflege des bekannten MMO Der Herr der Ringe Online beschäftigt. Unter anderem auch der langjährige Entwickler Jared Hall-Dugas, der vielen Spielern unter seinem Pseudonym Amlug besser bekannt ist. Weitere namentliche Entlassungen sind nicht bekannt, ebenso ob Turbine-Mitarbeiter zum kommenden Superhelden-Spiel Infinite Crisis abgezogen worden sind.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Februar 2014 - 9:26 #

So, ich nutze jetzt mal die Gelegenheit um HdRO zu kritisieren. Ein Spiel welches ich jahrelang gerne gespielt habe:

Als langjähriger Spieler von Herr der Ringe Online habe ich nach Helms Klamm meinen VIP gekündigt, weil das Spiel sich in eine Richtung entwickelt hatte, das es mir nicht mehr gefällt. Das Balancing der Klassen wurde durch das Update kaputt gemacht (es gibt nur Klopperklassen), so dass ich einen Supporter gar nicht mehr richtig spielen kann und die Herausforderungen werden immer mehr beschnitten, um aus meiner Sicht das Spiel Massenkompatible zu machen.

Die Skillbäume stellen für mich eine starke Einschränkung, z.B. gerade beim Hauptmann, für die Spielqualität dar, weil die Skills nicht mehr komplett genutzt werden können so dass es immer weinger eine Rolle spielt, ob man seinen Char beherrscht oder nicht.

Auch für die Überarbeitung der alten Gebiete sehe ich schwarz, z.B. für das Spinnengebiet in den Trollhöhen, welches auf den entsprechenden Level nur im Team so ab 4 Spielern gequestet werden konnte. Sehr wahrscheinlich fliegt das wieder raus oder wird wieder leichter gemacht, was mir überhaupt nicht gefällt.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22480 - 16. Februar 2014 - 9:34 #

Wenigstens steht WoW mit der Vercasualisierung nicht allein da. Ich finde es grundsätzlich schade, wenn solche Herausforderungen/Quest aufgeweicht werden und man nicht mehr im Team spielen muss.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Februar 2014 - 9:41 #

Da ich MP nicht mag und MMOs sonst auch nicht steh ich auf der anderen Seite. Ich mag die Community und die Welt in LotRO. Wegen dem Spinnengebiet in den Trollhöhlen hätte ich letztes Jahr fast das Spiel beendet. Ohne feste Gruppe die mal ab und zu in die Low-Level-Gegenden geht hab ich da ein halbes Jahr drauf gewartet bis mir ein Mitspieler da weiterhilft. Gleiches in Garth Agarwen. Ohne Age würd ich noch heute in Angmar rumfluchen. Und ob ich nochmal Leute für nen Schlachtzug finden werde weiß ich auch nicht.

Und als MMO müssen sie eben immer neue Leute anlocken, wüsste bisher kein MMO das nicht irgendwann mal "aufgeweicht" wurde um neue Leute anzusprechen (oder diese "schneller" in die hohen Level und den neuen Content zu locken). (Könnte sein das EVE noch nicht vereinfacht wurde. Kenne mich damit aber zu wenig aus um das zu beurteilen)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Februar 2014 - 9:56 #

Ich kann dich da auch gut verstehen. Wenn ein MMO aber nahezu ausschließlich auf Einzelspieler umgebaut wird, frage ich mich wozu man ein MMO überhaupt braucht.

Die ganze Zeit wurden beide Bereiche in HdRO genutzt. Da kann man ja auch Skyrim oder so spielen. Mir hat schon immer die Herausforderung Spaß gemacht und andere Spieler kennenzulernen und mit ihnen Schlachtzüge zu bestehen.

Im Spinnengebiet haben ich Spieler kennengelernt mit denen ich dann noch viele Monate zusammen gespielt haben und die ich dann auch in Wien besucht habe. Das war einfach nur toll...

P.S.: Bist du in keiner Sippe drin? Wir haben uns da immer gegenseitig geholfen...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Februar 2014 - 11:02 #

Bin in einer Sippe. Die halten sich aber selten in den niederen Gebieten auf bzw. deckten sich die Spielzeiten nicht gut bisher.

Und natürlich hab ich auch sehr schöne "gemeinsame" Spielstunden gehabt. Aber ich finde es immer gut wenn das ganze wirklich darauf basiert gemeinsam Spaß zu haben und nicht darauf angewiesen zu sein auf Mitspieler zu warten. Ich spiele solche Sachen nicht wegen der Herausfoderung. Insofern macht mir da der Schwierigkeitsgrad nach Unten überhaupt nichts. Keinen Spaß macht es wenn man 3 Stunden auf Mitspieler für eine Instanz wartet und dann 2 Leute kommen die einen nach 2 Minuten rauswerfen, weil man ihnen nicht in den Skill-Satz passt.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Februar 2014 - 11:11 #

Huch, auf welchem Server bzw. Sippe bist du denn? Wir haben uns gegenseituig auch in kleineren Gebieten immer geholfen und zusammen Inis gespielt. Und wegen den Zeiten haben wir uns abgesprochen oder waren zufällig da. Das geht sogar bei kleineren Sippen...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Februar 2014 - 11:18 #

Belegaer. Aber ich bin auch nicht so aktiv oder regelmäßig im Spiel um der Sippe da nen Vorwurf zu machen. Bin halt eher ein Gelgenheitsspieler. Also im Prinzip bei MMOs der gefürchtete Casual-Zocker. Ich weiß das ich bei Skyrim oder Witcher besser aufgehoben bin. Aber einmal in meinem Leben wollte ich ein MMO ausprobieren. Und HdRO hat einfach ein schönes faires F2P-Modell. Aus dem Grund hoffe ich das trotz der Personaleinsparungen das ganze noch 2-3 Jahre läuft damit ich zumindest noch bis zum Level-Cap und Rohan komme. ;)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Februar 2014 - 11:36 #

Verstehe, jetzt kann ich deine Argumente besser nachvollziehen und verstehen :).

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 16. Februar 2014 - 17:24 #

In unserer Sippe erhalte ich normalerweise sehr zügig Hilfe von einem lvl85er - egal wo ich mich gerade herumtreibe. Im Gegenzug unterstütze ich andere natürlich auch. Ich will schließlich schöne Zeit im Spiel haben und dazu muss ich nicht zwangsläufig in einem Gebiet meines Levels herumturnen.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6664 - 16. Februar 2014 - 12:47 #

Wenn ich das so lese dann motiviert mich das eher LotRO mal wieder zu spielen als dass es mich abschreckt. Ich hab einfach keine Zeit mehr für was anderes, und es scheint so als ob ein Spiel mit der Zielgruppe "Arbeitslose und Studenten" nicht genug Geld macht um sich zu halten.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Februar 2014 - 13:05 #

Leider kommt noch hinzu, dass das Spiel selbst im PvE kaum noch spielbar ist. Ständige Lags oder Bugs uninspiriertes und verbuggtes Endgame keine Innovation bei den Quests, d.h. sammle das oder töte das machen das Spiel selbst hier schwächer.

Sogar die Ettenspieler sind enttäuscht...

NeoTheThird 11 Forenversteher - 567 - 16. Februar 2014 - 9:38 #

Ok, so lange habe ich LOTRO nie gespielt. Ich hatte es mir mal testweise runtergeladen, fand es aber nach ein paar tagen relativ langweilig...

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 16. Februar 2014 - 10:30 #

Ich kann zwar ohnehin nicht nachvollziehen, wie man dieses MMORPG mögen bzw. länger spielen konnte, aber für diejenigen, die trotz aller Schwächen Spaß dran hatten, sind die Änderungen wohl echt bitter. Was man so liest, sind derzeit so einige langjährige Spieler unzufrieden.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 16. Februar 2014 - 11:13 #

So siehts aus, ich spiel(t)e seit Beginn HdRO, hab darüber meine Freundin kennengelernt.
2 Monate vor Helms Klamm war bei mir die Luft raus. Die Kritiken zu Helms Klamm haben mich dazu noch bestärkt.
Mittlerweile hat auch meine Freundin mit HdRO aufgehört und irgendwie fehlt uns nichts.
Ich finde endlich mal Zeit Mein Spieleberg kleiner zu machen. Die Entwicklung speziell mit dem neuen Addon ist schade. Es war wirklich eine schöne Zeit, aber alles endet irgendwann mal.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1214 - 16. Februar 2014 - 19:08 #

Leider müssen sich Entwickler mittlerweile auf das Niveau von Angry Birds herunterlassen, wenn sie genügend Spieler erreichen wollen. Spiel zwar kein Hdro (mehr), aber bei WoW ist es ja nicht anders. 3 Wochen noch bis Dark Souls II...

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 16. Februar 2014 - 9:47 #

Tjo. Das wars dann wohl für mich mit HdRO. Statt mehr Geld in das Spiel reinzustecken, um es endlich wieder konkurrenzfähig zu machen, werden Leute entlassen. RIP

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 16. Februar 2014 - 12:26 #

Keine gute Nachricht. Gar nicht gut. :/

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 16. Februar 2014 - 13:05 #

Vllt gucke ich auch nochmal rein. Habe, glaube ich, noch einiges an Coins rumliegen.

Gisli 14 Komm-Experte - 2082 - 16. Februar 2014 - 17:49 #

Ist die Spieleindustrie wirklich so unbeständig wie sie mir vorkommt? Mir scheint man müsste, wenn man da arbeitet, ständig um seinen Arbeitsplatz fürchten, weil das Projekt eingestellt wurde, das Spiel draußen ist und das nächste an einem anderen Standort produziert wird, die Firma umstrukturiert wird oder das letzte Spiel ein Flop war und der Laden dicht gemacht wird.
Sind die Aussichten in der Spieleindustrie tatsächlich düsterer als in der "normalen" Arbeitswelt oder meine ich das nur?

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 16. Februar 2014 - 18:50 #

Ist sie^^ Kommt natürlich etwas auf den Arbeitgeber an, aber allein durch die sehr hohe Geschwindigkeit, mit der Trends erscheinen und wieder verschwinden – da ist die Chance, einen zu verpassen oder auf das falsche Pferd zu setzen, sehr hoch. Und ein großes Projekt, das floppt, ist für viele Unternehmen nur schwer zu verkraften.

Azzi (unregistriert) 16. Februar 2014 - 20:55 #

Jo Spieleindustrie ist extrem beschissener Job, was Planungssicherheit und leider auch meist die Bezahlung betrifft. Ein Kumpel von mir is Gamedesigner bei ner mittelgrossen Firma für Mobilspiele (Handy,Tablets) und die werden nur projekteweise engagiert, heisst kann sein, dass sie zwischen 2 Projekten Hartz hustlen dürfen, weil sie in der Zeit einfach freigestellt werden. Sone Kacke kennt man ja normalerweise nur aus der Baubranche.

microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 16. Februar 2014 - 21:35 #

voellig offtopic aber egal..

nicht nur in der spielentwicklung. als programmierer kommst du heute eigentlich an gulp.de nicht mehr vorbei. das bedeutet im normalfall einen vertrag bis zum jahresende oder zum projektende.

planungssicherheit gibt es nicht. was meinst du mit "normaler" arbeitswelt?vw? bmw? auch dort gibt es soetwas schon lange nicht mehr. bei vw laufen ueber 90% ueber subunternehmer mit den oben zitierten vertraegen.

microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 16. Februar 2014 - 19:44 #

was ich nicht verstehe ist, das erst vor 4 wochen die lizenz bis 2017 verlaengert wurde. wie passt das zusammen?

ich spiele hdro auch seit erscheinen mit mehreren groesseren pausen. seit ende von rohan allerdings erstmal nicht mehr. zwar gekauft aber dann keine lust mehr gehabt. wenn ich wuesste das das game nun in der "sterbephase" liegt wuerde ich mit sicherheit nochmal nen jahr? weiterspielen. irgendwie liebe ich dieses spiel.. ;) und es gibt soviel was ich noch nicht gesehen habe..

Despair 16 Übertalent - 4434 - 17. Februar 2014 - 8:23 #

Die Entlassungen hängen eventuell damit zusammen, dass für 2014 keine große Erweiterung für HdRO geplant ist und Turbine sich auf kleinere Inhaltsupdates und das Überarbeiten von alten Gebieten beschränken will. Sicherlich war im Spiel schonmal mehr los, aber ich glaube nicht, dass HdRO demnächst dichtgemacht wird.

Ich hoffe sehr, dass nochmal am Balancing geschraubt wird. Gegen die Solofizierung habe ich nichts, da ich überwiegend alleine queste. Aber wenn selbst höherstufige Gegner direkt umfallen ist die Motivation zum Weiterspielen schnell dahin.

microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 17. Februar 2014 - 22:39 #

hoffen wir mal das du recht hast.

gegen die "Solofizierung" habe ich auch nichts. geht wohl 2014 nicht anders. aber ich kann mich noch erinnern vor 6 jahren brauchte ich 3 kameraden um ein "fell" fuer eine handwerksquest zu erbeuten. heute geht das alleine. irgendwie war das damals "spannender"..

dein nick. despair. errinnert mich an UO. silberwwaffe einpacken. und dann auf die lichlords warten? es war eine schoene zeit.. :ooOOO)
warst du da auch schon dabei?

Despair 16 Übertalent - 4434 - 18. Februar 2014 - 12:48 #

Nee, UO habe ich nie gespielt. Neben HdRO habe ich früher nur ein bisschen Guild Wars und Runes Of Magic gezockt.

salmar 12 Trollwächter - 882 - 17. Februar 2014 - 10:34 #

Schade, da ich aber ab und zu noch DDO starte um ein bisschen zu spielen, hoffe ich, dass dieses nicht auch einfach wegen „Einsparungen“ irgendwann eingestellt wird.

Maddino 16 Übertalent - P - 4986 - 17. Februar 2014 - 21:29 #

Ach von HDR kam mir Turbine bekannt vor. Ich habs zwar nie lange gespielt aber ich hoffe doch mal für alle Fans, dass es weiterhin so liebevoll gepflegt wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Old LionLimperLabrador Nelson
News-Vorschlag: