Camelot Unchained: Prinzipien für Stretchgoals definiert

PC
Bild von Maik
Maik 21820 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

13. Februar 2014 - 14:54 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Mark Jacobs, seines Zeichens Chefdesigner von Camelot Unchained, hat wieder ein paar Gedanken zu Papier gebracht und öffentlich gemacht. Diesmal geht es um Stretchgoals beim Crowdfunding und um die Versprechen der Entwickler. Er bezieht sich vor allem auf die Projekte, die über Kickstarter hinaus auf eure geldliche Teilnahme warten. Namentlich nennt er Star Citizen oder auch sein eigenes Spiel.

Stretchgoals sind laut ihm grundsätzlich nicht verkehrt, steigt doch die Erwartung die Spieler. Allerdings sieht er eine nie fertig werdende Releaseversion als Problem an, denn wenn es immer neue Stretchgoals gibt, kann sich das ganze Projekt weit nach hinten verschieben. Natürlich ist die ständige Finanzierung über den gesamten Entwicklungszeitraum für den Entwickler interessant, deswegen wird es gern genommen. Jacobs hat für seine Entwicklung sieben Regeln formuliert, die er zügig umsetzen will.

  1. Alle Stretchgoals müssen etwas zum Spiel hinzufügen. Lasse unwichtige Features links liegen.
  2. Nur Machbares versprechen, um den Anreiz zu erhöhen. Der Stretchgoalumfang ist von Bedeutung und weniger ist besser.
  3. Arbeite mit dem vorhandenen Team und nicht mit dem imaginären Team, das nicht existiert und erst eingestellt werden muss.
  4. Verhalte dich bei der Planung der Stretch Goals nicht wie ein Pferd mit Scheuklappen. Schau in beide Richtungen bevor ein Stretch Goal festgelegt wird.
  5. Füge nicht einfach weitere Stretch Goals hinzu, nur weil weitere Spenden hinzukommen. Im Namen der Vernunft, höre mit den Stretchgoals auf!
  6. MMORPGs wachsen im Lauf der Zeit und die Stretchgoals auch. Nach Release definiere Expansionsziele.
  7. Vergiss niemals, was du den Backern versprochen hast, als das ganze Projekt am Anfang erst noch finanziert werden musste. Vergiss uns Backer nicht, Mark, vergiss uns niemals.

Wer sich für weitere Details interessiert, kann sich den gesamten Text in deutsch durchlesen. Wer Mark Jacobs bei der Entwicklung des PvP-Spiels Camelot Unchained unterstützen will, kann das gern über die Internetpräsenz tun. Aktuell steht der Zähler kurz vor 2,5 Millionen US-Dollar und dann wird ein RvR-Dungeon eingebaut.

blobblond 19 Megatalent - 18350 - 13. Februar 2014 - 15:07 #

"Nur Machbares versprechen, um den Anreiz zu erhöhen. Der Stretchgoalumfang ist von Bedeutung und weniger ist besser."
"Verhalte dich bei der Planung der Stretch Goals nicht wie ein Pferd mit Scheuklappen. Schau in beide Richtungen bevor ein Stretch Goal festgelegt wird."
"Im Namen der Vernunft, höre mit den Stretchgoals auf!"

Chris Roberts sollte sich das mal genau durchlesen!;)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21820 - 13. Februar 2014 - 18:14 #

Roberts schwebt eh in anderen Sphären. :) Ich finde es schon interessant, was so aus der Feder von Jacobs kommt. Aus meiner Sicht hat er verstanden, wie das heute funktioniert.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15302 - 13. Februar 2014 - 19:40 #

Ich hoffe für Roberts und als zukünftiger Star Citizen, das dem Schweben nicht ein harter Aufschlag folgt. Jacobs hingegen scheint den Knall gehört zu haben ;)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 13. Februar 2014 - 15:07 #

Kleiner Korrekturhinweis: "doch steigt" - stilistisch wäre "steigt doch" deutlich besser ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21820 - 13. Februar 2014 - 15:31 #

Wenn etwas steigt, ist das immer gut. :) Habe es geändert.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 13. Februar 2014 - 15:36 #

Siehst du, DAS ist jetzt gut ;-)

blobblond 19 Megatalent - 18350 - 13. Februar 2014 - 15:09 #

Typo:"Wer Marc Jacobs"
Sollte "Mark" heissen oder?
Oben im Text steht "Mark" und in der letzten Regel steht auch "Mark".

Maik 20 Gold-Gamer - - 21820 - 13. Februar 2014 - 15:13 #

Jo, stimmt. Da war mir eienr durchgeflutscht :)

Hohlfrucht 15 Kenner - 3002 - 13. Februar 2014 - 16:25 #

Gibts da nicht auch was von Ratiopharm? :>

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 13. Februar 2014 - 18:11 #

Klingt vernünftig.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)