Three Moves Ahead: Jubiläumsfolge mit Pandora & Alpha Centauri

PC andere
Bild von Vampiro
Vampiro 41127 EXP - 23 Langzeituser,R10,S9,C7,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

9. Februar 2014 - 16:22 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Pandora - First Contact ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.

Der Strategie-Podcast Three Moves Ahead feiert diese Woche ein besonderes Jubiläum: Nach fast fünf Jahren wurde nun die 250. Folge aufgezeichnet und dem geneigten Strategen zur Verfügung gestellt. Das Podcast-Projekt startete auf flashofsteel.com und ist mittlerweile eine regelmäßige Show bei idlethumbs.net.

Anlässlich des Jubiläums werden Ausschnitte sowohl aus der ersten als auch der hundertsten Folge eingespielt. Natürlich gibt es auch Danksagungen und Statistiken. Genannt werden beispielsweise die häufigsten Gäste, wie Soren Johnson von Mohawk Games, Jon Schafer (Lead Designer von Civilization 5) oder der Tabletop-Entwickler Rob Daviau. Mit Jenn Cutter von openalpha.tv gehört auch eine Dame zum illustren Kreis der meistgehörten Personen. Die drei regelmäßigen Diskussionsteilnehmer sind Tom Chick, Bruce Garrett und Julian Murdoch. Ins Leben gerufen, und ursprünglich gar nicht als wöchentliche Show erdacht, wurde Three Moves Ahead von Troy Goodfellow. Ab Folge 100 hat Rob Zacny die Rolle des Gastgebers des Podcasts übernommen. Trotz des Alters des Podcasts gehört er nicht zum alten Eisen. Vielmehr war Januar 2014 einer der, was die Hörerzahlen betrifft, erfolgreichsten Monate überhaupt.

Troy Goodfellow und Rob Zacny sind es auch, die sich in der Jubiläumsfolge einem besonderen Spiel widmen. Im Fokus steht Pandora, eine Indie-Entwicklung, die ein geistiger Nachfolger von Alpha Centauri ist. Vor diesem Hintergrund besprechen sie das Spiel und seine Mechaniken und arbeiten Gemeinsamkeiten und Unterschiede heraus. So ist das Erkunden schwieriger, da die KI übermächtig und man von Beginn an in Konflikte verwickelt ist. Sie ziehen auch immer wieder Vergleiche zur Civilization-Reihe. Insgesamt hat ihnen Pandora trotz einiger Schwächen gut gefallen. Ihren Eindruck fasst Rob Zacny gut zusammen: "Es ist ein Spiel über die Kolonisierung eines Planeten, und so fühlt es sich auch an." Wenn euch die Details zu diesem spannenden Titel interessieren, folgt dem Link in den Quellen.

Limper 17 Shapeshifter - P - 6329 - 9. Februar 2014 - 22:57 #

Pandora hört sich wirklich interessant an. Und dafür, dass es bei Slitherine angeboten wird, ist auch der Preis in einem vernünftigen Rahmen - ist vorgemerkt.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20680 - 10. Februar 2014 - 19:56 #

es klingt ja wirklich interessant, aber nach all den 4X Enttäuschungen wart ich erstmal ab.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41127 - 9. Februar 2014 - 23:58 #

Ist bei mir auch auf der Merkliste. Ich glaube, das Spiel wurde schonmal bei Superlevel vorgestellt. Ich denke, nach ein bisschen finetuning werde ich mal zuschlagen.

PS: Herzlichen Glückwunsch, 3ma :)

Anym 16 Übertalent - 4962 - 11. Februar 2014 - 23:17 #

Kleine Korrektur: Bruces Nachnamen schreibt man "Geryk".

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL