Risen erhält keine Freigabe in Australien

PC 360
Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

11. August 2009 - 16:35 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Risen ab 6,75 € bei Amazon.de kaufen.

Wie wir bereits berichteten, musste Entwickler Piranha Bytes das kommende Rollenspiel Risen bereits für den internationalen Markt an einigen Stellen entschärfen, um überhaupt eine Chance auf eine Alterseinstufung in den betroffenen Ländern zu haben. So fielen z.B. die in der Öffentlichtkiet urinierenden NPCs der Zensur-Schere zum Opfer.

Die Änderungen scheinen den australischen Jugendschützern allerdings nicht auszureichen, denn Risen bekam in Down Under keine Altersfreigabe und ist somit, zumindest momentan, nicht für den Verkauf freigegeben. Die Kollegen von Gamespot haben indes herausgefunden, was in Australien genau bemängelt wurde.

Hier die einzelnen Kritik-Punkte in der Übersicht:

Im Spiel gibt es Quests, die der Spieler durch das Anheuern von Prostituierten erfüllen kann. Dies ist für das Weiterkommen zwar nicht zwingend erforderlich, allerdings erhalten Spieler, die mit Prostituierten in sexuellen Kontakt treten, Belohnungen und kommen einfacher im Spiel vorran.

In diesem Zusammenhang verweist der Prüfungsausschuss auf eine Quest, in der der Spieler eine Wache ablenkt oder besticht, in dem er im Bordell eine Prostituierte anheuert, die sich um den Wachmann kümmern soll.

Ein weiterer Punkt, dessen Kontroversität bereits abzusehen war, sind die Drogen.

[Im Spiel gibt es das "Burgleweed"], welches von den NPCs stehts als "Weed" oder "Weed-Joint" bezeichnet wird und Spieler durch die Benutzung des Krautes mit Erfahrungspunkten belohnt wird, und deswegen nicht die Richtlinien der Prüfung erfüllt. In Risen kann der Spieler diese Droge rauchen und mit ihr handeln, was einer Echtwelt-Droge in Sachen Bezeichung, Nutzung und Darstellung zu nahe kommt.

Mit diesem Ergebnis will sich Madman Interactive, die für den Vertrieb in Down Under zuständig sind, jedoch nicht zufrieden geben. Ein Sprecher der Firma bestätigte die Freigabeverweigerung und sagte, dass man sich mit dem Publisher zusammensetzen werde. Davor möchte man jedoch die eigenen Möglichkeiten ausnutzen. Ob man in Berufung geht oder das Spiel ändert und erneut einreicht, stehe bisher noch nicht fest.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 11. August 2009 - 12:25 #

Seufz, und nochmal http://www.gamersglobal.de/news/7573. News enthält keine neuen Inhalt (und selbst wenn, wärst du zu spät da ich heute schon eine gelöscht habe).

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 11. August 2009 - 13:31 #

Zuerst einmal, gewöhn dir mal einen neutraleren und weniger abwertenden Ton an.
Zweitens, vielleicht solltest du auch mal abwarten, bis eine News überhaupt fertig erstellt wurde, bis du beurteilst, ob diese zur Löschung gegeben werden kann.
Drittens, war der Inhalt der von dir angegebenen News noch spekulativer Form. Dies hier ist eine offizielle Meldung. Das ich zu spät war, sehe ich ja noch ein.

Ich werde die News erstmal nicht freigeben und erst mal noch andere Stimmen einholen.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 11. August 2009 - 13:45 #

selbst wenn du wärst einfach zu spät dran heute morgen wurde bereits eine ähnliche nachricht hier rein gestellt:http://www.gamersglobal.de/news/8206
Der Kommentar von Jörg kam übrigens erst nachdem ich die News gelöscht hatte.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 11. August 2009 - 13:51 #

Und ich sagte, dass ich das einsehe. Was ich nicht einsehe ist, das diese beiden News nicht genug Mehrwert gegenüber der anderen haben sollen. Ob jetzt meine oder die andere veröffentlich wird, das ist mir egal.

Ich finde es eben etwas dreist von dir, über sowas einfach mal mir nichts dir nichts alleine zu entscheiden. Besonders weil du noch nicht mal wusstest, was schlußendlich in meiner News steht. Das Jörg etwas unter die andere Nachricht geschrieben hat, falls du das als Argument anführen willst, ist für mich keine Bestätigung deiner Entscheidung, da er auf dieses Thema in seinem Kommentar nicht angesprochen hat.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 11. August 2009 - 13:55 #

Die Zitate von deiner und der heute morgen sind die gleichen. Der Unterschied liegt nur darin begründet, dass die von heute morgen hinter dem allen ein Fragezeichen setzte. Zumal noch immer nicht geklärt ist, ob die Verweigerung der Freigabe auf die ungeschnitte Version sich bezieht, oder auf die geschnittene (was eher unwahrscheinlich ist, das gebe ich gern zu).
Wenn diese News wirklich veröffentlicht werden sollte, dann solte die von heute Morgen einfach überarbeitet werden und veröffentlicht werden.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 11. August 2009 - 13:58 #

Es geht mir doch gar nicht um den Punkt, unbedingt meine veröffentlicht wird, sondern allein darum, dass überhaupt etwas zu dem Punkt kommt. Das es gravierende Unterschiede zwischen meiner und der News von heute morgen gibt hab ich nie gesagt, bis auf die Stellungnahme der Vertriebsfirma vielleicht. Man könnte evtl. sogar noch einbauen, das eine Änderung der Drogensache wahrscheinlich nicht stattfindet wird, weil PB gesagt hat, sie wollen diesbezüglich keine Kompromisse eingehen. Wäre das dann genug Mehrwert für dich?

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 11. August 2009 - 14:01 #

Bezieht sich das nun auf deine oder auf die News von Phoenix?

Btw. das alles solle hier nicht unhöflich sein. Mir geht es nun darum, dass dann hier wieder das Prinzip, wer-zuerst-kommt gelten sollte.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 11. August 2009 - 14:08 #

Mir ging es ja nie darum, wie ich mehrfach schreib, das ich unbedingt meine News veröffentlich sehen will, sondern darum, das du alleine entschieden hast, das der Inhalt der News von Phoenix und mir nicht veröffentlichungswert waren, nur das, und sont nix.

Man könnte Phoenix' News mit der Stellungnahme der Vertriebsfirma aus meine News erweitern und noch hinzufügen, ob es zu einer weiteren Anpassung für den australischen Markt kommt, da PB bereits gesagt hat, dass sie in diesem Punkt nicht kompromissbereit seien.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 11. August 2009 - 14:16 #

Und nochmal, Jörg hätte, wenn er den sachverhalt anders gesehen hätte, die News wieder reinstellen können. Hat er aber nicht, sonder in seinem Kommentar schreibt er nur, dass man besser auf die Rechtschreibung achten sollte.
das "und" in seinem Kommentar wirkt btw ergänzend zu dem, was ich geschrieben hatte.

Btw, wir hatten letztens doch die selbe Problematik mit Champions online. die Entscheidung damals habe ich halt hier angewandt. (und nein, ich hatte die News damals nicht gelöscht).

Von daher, wo liegt der Unterschied zwischen den beiden Fällen? Wieso wird die News von Champion online nicht veröffentlicht, und das hier schon?

Und nochmal Edith: Das ist keine Kritik an dir, sondern ne Frage an alle.

http://www.gamersglobal.de/news/8102

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 11. August 2009 - 14:20 #

Ganz einfach
1. eine der News wurde überhaupt veröffentlicht (ich habe diese sogar geschrieben)
2. stand in der gelöschten exakt dasselbe wie in meiner.
Also kann man das nicht vergleichen. Nochmals, ich kämpfe hier nicht für MEINE News sondern für die News im Allgemeinen.
Und mit den von mir vorgeschlagenen Veränderungen hat sie sehr wohl einen Mehrwert gegenüber der ersten, die Zensur betreffenden News.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 11. August 2009 - 14:29 #

Naja, natürlich läßt sich nun auch über den Mehrwert streiten. Die eigentlich wichtigen Infos, dass eine Zensur in Australien zu stande kommt aufgrund von Sex und Drogen steht ja eigentlich ja in der anderen (der allerersten) auch schon. Der Vertrieb kaut es selbst eigentlich auch nur noch einmal durch, wovon das Gras auch nicht besser wird.

An Tim: Wieso hast du deinen Comment gelöscht?

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 11. August 2009 - 14:33 #

Ich fändes es eben noch interessant, das PB nicht kompromissbereit ist, noch weitere Änderungen vorzunehmen. Ich würde sagen, ein Offi sollte die endgültige Entscheidung treffen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 11. August 2009 - 16:34 #

Um die Diskussion hier abzuschließen: Dass Risen in Australien tatsächlich keine Freigabe erhält, ist eine neue Info, und es ist auch schön herausgearbeitet, wieso. Insoweit veröffentliche ich die News (u.a. weil sauberer geschrieben als die andere erwähnte), und lasse auch bewusst den Kommentarthread stehen: Wir sind noch in der Beta, und es wird immer wieder Fälle wie diesen geben, wo man sich nicht sicher ist. Solange wir drüber diskutieren, bringt's allen etwas.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 11. August 2009 - 16:48 #

Danke für die Klärung Jörg.

@Kosmo: Ich will nochmal klarstellen, dass ich das hier nicht persönlich gemeint habe. Viel mehr hat mich gestört, dass du die News einfach zum Löschen gegeben hast ohne zu wissen, was darin steht. Weiterhin sollte über die Wertlosigkeit von News von mehr als 2 Augen entschieden werden. Man kann die News ja offline nehmen, aber direkt zu Löschen finde ich etwas voreilig. Soviel dazu, ich hoffe die Sache hat jetzt keinen Keil zwischen uns getrieben ;)

Gabriel Engelhardt 06 Bewerter - 72 - 11. August 2009 - 17:15 #

Also ich bin froh über jede Neuigkeit die ich von Risen höre.

PumpkinStrikesBack 10 Kommunikator - 353 - 11. August 2009 - 17:46 #

Prostituierte und Drogen? In Deutschland kein Problem. Aber wehe, es wird geschossen...

HerrHut 12 Trollwächter - 851 - 11. August 2009 - 18:24 #

Dafür darf man aber Filme wie Public Enemy mit dem schnittigen Johnny Depp zeigen, wie gefährlich und cool das doch ist. Nun ja. Ich würde mich nicht mehr darüber aufregen. Wer Gründe gegen etwas braucht, findet auch welche, und wenn er dazu noch am längeren Hebel sitzt. Nun ja...

Harlekin (unregistriert) 11. August 2009 - 19:22 #

Also ich finde ja das GamersGlobal Prinzip sehr klasse aber diese Diskussion hier nervt mich als puren leser schon wieder ein wenig, ich möchte prinzipiell erstmal nur Kommentare zur News selbst lesen und nicht den internen GG Zoff mitbekommen.

Wäre da nicht ein ansatz eine 2. Kommentarfunktion hinzuzufügen die nur für interne Diskussionen und angemeldete User lesbar ist, in der dann auch gleich Kritiken an Schreibstil, Rechtschreibfehler, Layout und eben sowas reinkommt, so dass man nicht die allgemeinen Kommentare mit solchen Disskussionen zuschreiben muss.

MfG Harlekin

Kotfur (unregistriert) 11. August 2009 - 19:33 #

Hab ich auch schon im Forum vorgeschlagen, mich stört das ebenfalls

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 11. August 2009 - 22:46 #

Ab Level 7 könnte man ja auch einfach die PM nutzen und sich in Ruhe darüber unterhalten.
zur News:
Man sieht mal wieder sehr deutlich, wie unterschiedlich doch die Ansichten der einzelnen Kulturkreise und ihre Freigabekriterien sind.

RaPe 08 Versteher - 228 - 12. August 2009 - 3:31 #

Die australische Alterseinstufung für Videospiele hat den Nachteil, dass die höchste Einstufung 15 Jahre beträgt. Und alles was darüber ist nicht ins Raster paßt.
Als man die Alterseinstufung ins Leben rief war die Grafik noch so unrealistisch, dass man wohl nicht geglaubt hat, dass es mal Spiele nur für Erwachsene geben wird.

Auxan 11 Forenversteher - 760 - 12. August 2009 - 11:12 #

in der Öffentlichkeit urinierende NPC bekommt man aber auch mit einer hand voll Pixel hin. Die anderen erwähnten Punkte könnte man sogar in einem Textadventure unterbringen :-)
Die Tatsache, dass die höchste Freigabe in Australien "ab 15" ist, läßt eine solche Meldung aber schon wieder in einem völlig anderem Licht erscheinen.

Tobias Vater 05 Spieler - 54 - 12. August 2009 - 14:43 #

Naja wenns der Australischen regierung net passt was PB gemacht hatt, is des deren Problem. Richtig is des aber trotzdem nicht ein spiel wegen urinierender Bots ein Spiel zu verbieten. Das ist doch normal das man mal muss und wenn kein Klo in der nähe ist....

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6525 - 12. August 2009 - 16:24 #

Ist doch nur fair, dass nicht nur immer wir Deutschen leiden müssen.

Porter 05 Spieler - 2981 - 13. August 2009 - 10:47 #

Rumhuren und Drogenkonsum sollte schon zu einem (Dark)Fantasy RPG gehören!
genauso wie expliziete Gewaltdarstellungen ala Age of Conan...

alles noch von einer ordentlichen Story mit toller Synchro verpackt und tadaaaa, perfekte Unterhaltung für aug,Ohr und Geist :-)

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 14. August 2009 - 12:07 #

Dann bitte eine Cutversion für Australien, damit der Rest der Welt sich nicht von denen den Inhalt eines Spiels diktieren lassen muss. Passiert ja auch (gottseidank) nicht, dass der nicht unwesentliche deutsche Markt mit seinen Gesetzen dem Rest der Welt seinen Stempel aufdrückt.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85955 - 3. November 2011 - 23:00 #

lächerlicher Blödsinn! aber: it´s the law! haha ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)