Wochenend-Lesetipps KW06: Adventures, Motion Sickness

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

7. Februar 2014 - 17:51 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Adventure-Genre wurde in der Vergangenheit mehr als nur einmal totgesagt, überlebte aber, wenn auch mit stetig sinkenden Marktanteilen. Moderne Adventures, die sich wie Telltale Games' Episodenabenteuer The Walking Dead weit vom klassischen Point-and-Click entfernt haben, erleben jedoch einen Höhenflug. Und auch die Rückkehr von Altmeister Tim Schafer mit Broken Age (GG-Prognose: 6.0) sorgte für Aufwind. Doch können die modernen Vertreter auch mit Genre-Klassikern wie Monkey Island mithalten? Dieser Frage gehen wir in den heutigen Wochenend-Lesetipps nach. Außerdem geht es noch um Motion Sickness, frühe Erinnerungen an Colecovision und NES sowie um einen Überblick der Branche im Allgemeinen.

"Was die Macht der Games ausmacht"
Augsburger-Allgemeine.de am 24. Januar, Christian Gaca

Was die Faszination und den Erfolg des Mediums Computerspiel ausmacht, erläutert Gamereactor-Chefredakteur Christian Gaca in seinem Artikel in der Augsburger Allgemeinen. Dabei geht er auch auf die Schattenseiten der Branche ein: "Sicher sind die Jobs in der Spieleindustrie übrigens nicht. Floppt ein Spiel, wird ein Studio schneller geschlossen als ein finnischer Vogel ein Baugerüst zum Kollabieren bringt. Selbst erfolgreiche Studios müssen sich nach der Fertigstellung eines Spiels nicht selten von vielen Mitarbeitern trennen, bis das nächste Projekt in Angriff genommen wird."

"Vom Colecovision zum NES"
Gamereactor.de am 27. Januar, Petter Hegevall

In dieser Kolumne lässt Petter Hegevall seine persönlichen Kindheitserinnerungen an den Colecovision und das NES eines Schulfreunds Revue passieren: "Mein Colecovision jedenfalls lief heiß. Ich spielte so viel, dass der Controller langsam darunter litt. Ein freundlicher Nachbar löste mehr als einmal die Schrauben und verlötete die Kabel neu. Als dann Nintendo sein Debüt in Europa feierte, war meine allererste Spielkonsole kaum noch funktionsfähig."

"Spielen bis der Schwindel kommt"
Sueddeutsche.de am 3. Februar, Christina Metallinos

Ein Artikel über Motion Sickness, wie sie entsteht und was man als Spieleentwickler dagegen unternehmen kann: "Gaming Sickness wurde für Mirror's Edge zum Problem. 'Deshalb haben die Entwickler einen Trick angewandt', sagt Psychologe Behrang Keshavarz. Sie hätten einen kleinen, durchsichtigen Fixpunkt in die Mitte des Bildschirms eingebaut, der Gaming Sickness verringern soll."

"The Magic of Old Adventure Games"
escapistmagazine.com am 4. Februar, Ben "Yahtzee" Croshaw (Englisch)

Das Problem bei modernen Adventures wie Broken Age oder denen von Telltale Games sei, dass sie spielerisch zu seicht sind und es in Rätseln meistens nur darum geht, den Schlüssel für ein wie auch immer geartetes Schloss zu finden – meint Ben Croshaw, der Erfinder von 5 Days a Stranger. Wirklich gute Adventures sollten hingegen Puzzles bieten, die auf diesem Prinzip basieren, aber auch darauf aufbauen, so wie das zum Beispiel bei den Beleidigungsduellen in Monkey Island der Fall war.

Fundstücke:

  • Lustige Reaktionen auf das neue Sonic-Design (kotaku.com)
  • "Altkanzler Schröder froh, dass Amerikaner ihm doch zugehört haben" (eine-zeitung.net)

Im heutigen Video: Wie Die dunkle Bedrohung hätte enden sollen.

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar! Dieses Mal bedanken wir uns bei GG-User EddieDean!

Video:

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13884 - 7. Februar 2014 - 18:37 #

Hishe!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167129 - 7. Februar 2014 - 18:57 #

Cooles Vid :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86521 - 7. Februar 2014 - 20:13 #

yep^^

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 7. Februar 2014 - 19:09 #

Oja, Gaming Sickness!
Ich habe die letzten Tage mal versucht Doom 1 zu spielen, nach 5 min musste ich aufhören.
Früher habe ich das stundenlang gezockt, ohne Probleme.

Bei vielen Spielen haben die Entwickler daran gedacht das Head-Bobbing ausschaltbar zu machen (per Menu oder wenigsten per Console/cfg-Datei). Leider habe ich keine Möglichkeit für Doom 1&2 gefunden. Ich habe die Doom 3 BFG-Edition, bei D3 kann man es in der cfg ausschalten.

Schade.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Februar 2014 - 12:31 #

Bei zdoom gibts ne CVAR dafür. In die Konsole und dann "movebob 0" eingeben.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 8. Februar 2014 - 17:31 #

Danke, das hat funktioniert :-)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 8. Februar 2014 - 14:25 #

Motionsickness wäre so einfach zu vermeiden. In den Optionen ein Schieberegler für das Field of View und ein Häckchen für Headbobbing. Aber immerhin muss man sagen, dass es immer mehr Spiele mit diesen Optionen gibt. Und oftmals gibts auch Mods die das regeln.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 8. Februar 2014 - 17:50 #

Ich hatte bei nem in Deutschland indizierten Spiel in den 90ern massive Motion Sickness, war mein erster Egoshooter. Dann war Ruhe, bis zu Half Life 2, das Luftkissenboot hat mich sogar mal in die Horizontale gebracht, so schlecht war mir. Beim zweiten Durchspielen hatte ich es kaum noch.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 8. Februar 2014 - 21:57 #

Ich hatte das damals bei der Demo zu Dark Forces. Ich habe mich so drauf gefreut aber es ging einfach nicht. So 20 Minuten, danach Übellkeit, Schweißausbrüche. Schwindelgefühle.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32792 - 7. Februar 2014 - 19:13 #

Vielen Dank für deine Zusammenstellung.

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 7. Februar 2014 - 20:15 #

Auch von mir danke, einiges Interessante zum Lesen fürs Wochenende.

Noodles 21 Motivator - P - 30204 - 7. Februar 2014 - 20:25 #

Wieder einmal danke für die Tipps. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 6 freigegeben
12
Double Fine Productions
Double Fine Productions
28.01.2014
Link
7.0
7.2
iOSLinuxMacOSPCPS4PSVita