Dungeon Keeper: EA reagiert auf Kritik zur Mobilversion

iOS Android
Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

6. Februar 2014 - 13:36

Die stark auf pay-to-win getrimmte mobile Version des Strategiespiel-Klassikers Dungeon Keeper sorgte bei vielen Spielern für Frust: Schon simple Aufgaben benötigen Stunden, wenn ihr ohne zusätzlichen Geldeinsatz spielen möchtet (wir berichteten). Auch seitens der Fachpresse sorgte dies für Kritik: So wertete beispielsweise 4players demonstrativ mit 1/100, eurogamer.net mit 1/10.

Im Gespräch mit der Seite tabtimes.com nahm Jeff Skalski von EA Mythic, der als Senior Producer an der Portierung arbeitete, zu den Vorwürfen Stellung. So sagt er zunächst, dass er sich der Kritik bewusst sei, dass es aber auch viel Lob für das Spiel gegeben habe:

Zum Zeitpunkt dieses Interviews liegen die Appstore-Bewertungen gerade bei 4 von 5 Sternen, die von Google Play bei 4.5 von 5 Sternen. Wir haben außerdem viele Spiele-Downloads und Ingame-Aktivitäten. Das sagt uns, dass es da draußen eine große Gruppe an Leuten gibt, die Spaß mit dem Spiel haben.

Skalski zufolge stamme die Kritik vor allem von Leuten, die das ursprüngliche Dungeon Keeper mochten und nicht erkennen, dass die mobile Fassung nur das ungefähre Spielgefühl des Originals vermitteln soll. Stattdessen sei sie auf eine Partie für zwischendurch ausgelegt:

Ich glaube, wann immer man ein Remake von einem beliebten Spiel, Film oder was auch immer macht, [neigen die Leute dazu, das Original besonders zu verteidigen]. Sie haben nämlich sehr positive Erinnerungen daran. [...] Dungeon Keeper gehört zu den ersten Erfahrungen, die viele mit Strategiespielen gemacht haben. Unsere Absicht bei der mobilen Version war es, so vielen Spielern wie möglich ein Gefühl für das ursprüngliche Dungeon Keeper zu geben und für manche ist das nicht die Art, wie sie die Marke wieder erleben wollen.

Skalski wehrt sich darüber hinaus, das Spielsystem als pay-to-win zu bezeichnen, da alle Inhalte mit einem gewissen Aufwand zu erspielen seien.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 6. Februar 2014 - 12:50 #

Wenn man sich das englische Interview mal ganz reinzieht wird einem irgendwie anders. PR-Blupp. Mehr fällt mir grade nicht ein ohne das ich mich selbst löschen muss. ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21499 - 6. Februar 2014 - 13:09 #

Komischerweise habe ich genau gleich gefühlt. Der Text zeigt mal wieder, dass den die Kunden sowas von egal sind, mehr geht nicht.

Aladan 21 Motivator - - 28567 - 6. Februar 2014 - 14:34 #

Das schlimme ist auch noch, dass die mit der Bewertung kommen. Alle paar Minuten wird man aufgefordert, 5 Sterne zu geben. Ein normaler Nutzer macht das dann irgendwann auch einfach, damit die Meldung weg ist...

Overlord (unregistriert) 6. Februar 2014 - 16:28 #

Nicht nur das. Wenn du bei der Bewertung nicht 5 Sterne vergibst, also 1-4, dann wirst du automatisch zu einer Support-Seite umgeleitet. 1-4 kannst du über das Spiel selbst nicht vergeben, das geht nur im Play-Store.

Aladan 21 Motivator - - 28567 - 6. Februar 2014 - 19:00 #

Haha das wird ja immer besser :-D

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 6. Februar 2014 - 19:06 #

Da faellt mir nur Loriot ein:
"Das sind wohl die Machenschaften Ihrer Gangsterfirma?!" :D

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 7. Februar 2014 - 9:09 #

Haha! Loriot hat einfach für alle Situationen das passende im Repertoire. :D

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 7. Februar 2014 - 14:05 #

Ooops, und dabei habe ich ihn sogar noch falsch zitiert, so heisst es richtig:
"Das sind wohl die Erpressermethoden Ihrer Gangsterfirma?!"
:D
Macht aber nichts, es trifft auf jedenfall auf EA zu.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15084 - 7. Februar 2014 - 11:46 #

Kommentar des Tages Kudo ^^

Nahme (unregistriert) 6. Februar 2014 - 14:37 #

Dss Ihr auch immer gleich löschen müsst, wenn man mal Wörter wie ****** oder ************* benutzt... Schlimm!
Aber zurück zum Thema.
EA "reagiert" irgendwie nur noch.. Anstatt sich vorher mal gendanken darüber zu machen, wie etwas am ende auf Kunden wirken könnte.
Ich bin einfach nur Fassungslos. Wie so´n schlimmer Vertreter, der erstmal seinen Fuss immer zwischen Tür und Rahmen stellen muss.
Ich war ja fast soweit, dass mir EA irgendwie leid tat.
Und dann passiert wieder sowas...

IhrName (unregistriert) 6. Februar 2014 - 16:40 #

Du glaubst nicht ernsthaft das die das NICHT mit vollkommener Absicht so gemacht haben und sich im Klaren darüber waren wie das auf non-casual Gemer wirken würde.

Nahme (unregistriert) 6. Februar 2014 - 20:18 #

Du willst mir also erzählen, der Shitstorm war einkalkuliert?

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3107 - 6. Februar 2014 - 21:20 #

...ja?
mal ganz ehrlich gesagt halte ich EA für so ziemlich alles aber nicht für so abgrund blöd das die nicht damit gerecht haben.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 6. Februar 2014 - 13:02 #

Kann ich zustimmen: Wenn man ein Remake vom Dungeon Keeper machen wollte und dann ein P2W-Modell dafür nimmt, dann ist das nicht die Art, die ich sehen/spielen will.

Hab ich eigentlich schon erwähnt: Ich bin dafür, dass Ingame-Zwischenwährungen verboten gehören und für jeden Kauf der reale Preis in Euro angegeben werden sollte.

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 6. Februar 2014 - 13:11 #

Dann kann man aber nicht mehr die (in solchen Spielen üblichen) Boni bei großen Abnahmemengen (z.B. 50€) übernehmen... Fänd's aber auch besser, wenn man sieht, dass man gerade für "so einen s*****" 5,67€ raushauen will.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 6. Februar 2014 - 13:44 #

Über nen Prepaidsystem wärs nach wie vor möglich. Lade 50€ auf dein Konto und bekomme 55€ gutgeschrieben. Also das gleiche System, nur ohne Fantasywährung.

Wird aber nicht passieren, da das ja genau die Masche ist, das eben nicht auf den ersten Blick ersichtlich sein soll wieviel Geld man in dem Moment tatsächlich ausgegeben hat. 100 "Diamanten" sind für irgendeine Belanglosigkeit eben doch schneller ausgegeben, als wenn da plötzlich die tatsächlichen 10€ stehen würden.

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 6. Februar 2014 - 13:51 #

Stimmt schon - wobei dann, falls das Spiel irgendwann abgeschaltet wird - die Käufer bestimmt ihr Guthaben wieder zurück haben wollen

Und oft kann man sich zumindest auch ein bisschen der Premium-Währung verdienen ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 6. Februar 2014 - 12:59 #

Selbst wenn man das Spiel nicht mit Nostalgie Brille sieht ist das was hier veranstaltet wird absolute Abzocke.

Naja in ein paar Tagen ändert EA die Preise, verringert die Wartezeit um 10% und brüstet sich dann stolz das sie auf die Spieler gehört hätten.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 6. Februar 2014 - 13:54 #

Sicherlich ist das Abzocke, allerdings wundert mich wieso jetzt erst dieser Aufschrei kommt, obwohl das andere grosse EA-Mobilegame schon seit jeher die gleichen überzogenen Preise und langen Wartezeiten hat.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 6. Februar 2014 - 12:56 #

Das ändert aber trotzdem nichts daran, dass die Mikrotransaktionen unverschämt überteuert sind.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 6. Februar 2014 - 12:57 #

Dreist, wie sie auf die Sternewertungen im Appstore hinweisen, wenn man im Spiel solche TextBoxen bekommt:
http://www.destructoid.com/ul/269846-/DK2-620x.jpg

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 6. Februar 2014 - 13:18 #

Hey, wenn einen der Teufel auffordert Geld auszugeben und man tut es, dann ist man doch selber Schuld :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 6. Februar 2014 - 13:25 #

Verdammt, ich meinte eigentlich das hier: http://up.picr.de/17261374uq.jpg

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 6. Februar 2014 - 14:15 #

Ist das denn wirklich so im Spiel? Dachte eigentlich das wäre ein Fake :D

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. Februar 2014 - 15:35 #

Ist wirklich so. Und das beste: Die 1-4 Sterne Wertung lässt EA garnicht erst so. Statt wie bei der 5 Sterne Wertung zum Store weitergeleitet zu werden, erhält man die Aufforderung sein Feedback an den Support mitzuteilen.

Absolutes Unding.

http://www.gamasutra.com/view/news/210168/EA_downplays_Dungeon_Keeper_freetoplay_criticisms.php

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11139 - 6. Februar 2014 - 15:50 #

Boah,ganz schön dreist, sich dann noch so mit den Wertungen zu brüsten

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 6. Februar 2014 - 18:31 #

Machen andere auch so. Musst ja da nicht klicken, kannst ja im Store weiterhin Deine 1-4 Sterne hergeben.

Auffa Arbeit (unregistriert) 6. Februar 2014 - 13:01 #

Das soll eine "Reaktion" sein? Finde die Überschrift eher unpassend. EA sondert mehr PR-Bla-Bla ab wäre wohl passender. Eine Reaktion auf die Kritik im Sinne von diese in irgendeiner Form ernstzunehmen sehe ich da überhaupt nicht.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 6. Februar 2014 - 13:04 #

Eine Reaktion ist es denoch. Keine die Du offensichtlich erwartet/erhofft hast.

Ich hab von EA genau das erwartet, hier werden keine Fehler eingestanden, schon gar nicht dem Kunden gegenüber.
Wenn Produkte in der Betaphase schlicht unter aller Qualitätserwartung sind, und vom Spieler mit nichtachtung gestraft werden - wird die Schließung noch als "Wir haben gehört, es ist nicht das Produkt was ihr haben wollt" Aktion verkauft. Das Schlicht die Lebenserhaltung dafür zu Teuer war - gibt keiner zu

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 6. Februar 2014 - 13:58 #

Auch für mein Sprachverständnis haben wir es hier nicht mit einer Reaktion zu tun, sondern vielmehr mit einer Kommentierung. Eine Reaktion setzt für mich persönlich voraus, dass ich auf den Tatbestand (hier die Kritik der Community) hin etwas verändere. Aber genau dies fand hier nicht statt. Es änderte sich nichts. Deshalb wäre die Formulierung" EA kommentiert" passender.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20262 - 6. Februar 2014 - 14:12 #

Sehr gut auf den Punkt gebracht.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 6. Februar 2014 - 14:14 #

Man kann doch auch abweisend auf etwas reagieren, oder nicht?

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 6. Februar 2014 - 14:52 #

Siehe Oben. Solange sich am Tatbestand nichts ändert, bleibt es für mich eine Kommentierung. Eine Reaktion setzt für mich immer einen veränderten Tatbestand voraus.

Vielleicht kannst du ja mal für dich selber hier niederschreiben, wo du den Unterschied zwischen einer Kommentierung und einer Reaktion siehst.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 6. Februar 2014 - 14:55 #

Ich halte das jetzt nicht für so eine große Sache, aber bitte:

Eine Reaktion ist m.E. erstmal eine Handlung, die unmittelbar auf eine andere folgt bzw. davon ausgelöst wird (A agiert, B reagiert). Das kann mit Worten erfolgen (= Kommentierung) wie hier, oder mit Taten, was du als Reaktion verstehst.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 6. Februar 2014 - 15:00 #

Dann wären wir ja auch nach deinem Verständnis bei einer Kommentierung als Reaktion. Ich sehe deinen Punkt aber und letztlich kann man es natürlich auch so sehen.

Und ja es ist keine große Sache, aber Erbsenzählerei ist doch auch ab und an etwas nettes : )

GerDirkO 14 Komm-Experte - 1856 - 6. Februar 2014 - 15:18 #

Ist halt der Verstand eines Technikers und der eines Philosophen.
Beides kann wahr sein, die Wahrnehmung ist für beide aber unterschiedlich.
Ich finde aber auch: Eine Reaktion ist mehr als nur ein Kommentar zu etwas.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 6. Februar 2014 - 17:27 #

An dieser Stelle hatte ich mich auch gewundert: Ein Kommentar ist zwar auch eine Reaktion, aber wohl nicht das, was man unter einer "Reaktion auf Kritik" versteht.

Bastro 15 Kenner - 3084 - 6. Februar 2014 - 17:28 #

Ich finde das eigentlich relativ eindeutig. Ein Kommentar ist eine Reaktion (Antworthandlung, hier auf Vorwürfe), kein Kommentar/Schweigen ist keine Reaktion. Und hier gibt es heute Kasselerkoteletts zu den Erbsen...;-)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 6. Februar 2014 - 19:58 #

Ein Schweigen kann aber auch eine Reaktion sein. "Man kann nicht nicht kommunizieren."

Hmmm...Erbsensuppe. ^^

Lefty 10 Kommunikator - 513 - 9. Februar 2014 - 0:45 #

War es nicht EA die C&C Online mit eben dieser Begründung eingestampft haben. Wenn ich mir das mit Dungeon Keeper ansehe muss ich glatt sagen, gottseidank.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 6. Februar 2014 - 13:02 #

Mir fällt leider kein passender Ausdruck ein, mit dem ich nicht gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen würde.

Danke 4players und Eurogamer.

Ist bei Metacritic auf immer noch zu hohen 47. Der Userscore ist bei deutlich angemesseneren 0,3.

Scytale (unregistriert) 6. Februar 2014 - 13:16 #

Das ist doch unlogisch, das Spiel Dungeon Keeper zu nennen, aber dann im gleichen Atemzug die Fans der alten Teile ihre Kritikfähigkeit abzusprechen, weil es kein Dungeon Keeper ist.

v3to (unregistriert) 6. Februar 2014 - 15:29 #

man kann es auch schönreden nennen. alleine die tatsache, dass aus der app heraus die kundenwertung direkt nach tutorial gefragt wird und an der stelle nur 5 sterne aktiv vergeben werden können, grenzt an selbstverarsche. die quittung kommt spätestens einen titel später. der letzte quartalsverlust kam auch nicht aus dem nichts.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 6. Februar 2014 - 13:16 #

"It's just a vocal minority deal with it blubbblubb", lese ich da heraus. Also alles wie gehabt bei EA. So übertrieben es vielleicht sein mag: ich höre einen gewissen Award auch dieses Jahr wieder an der Tür klopfen. ;)

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 6. Februar 2014 - 13:19 #

Wenn von 80k Bewertungen 70k 4/5 Sterne sind, was sollen die denn sonst sagen?

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 14:53 #

Nur wenn man ingame auf den Button 5 Sterne klickt, kommt man aus dem Spiel zum Play-/App-Store um tatsächlich zu bewerten. Ansonsten kommt ein Feedbackformular (ingame).
Außerdem soll angeblich der Klick auf den 5-Sterne-Knopf positive Auswirkungen auf deine Gems haben.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. Februar 2014 - 13:22 #

Ich werde heute mal die Ein-Stern-Bewertung im Play Store raushauen. Absoluter Dreck der den Leuten da angedreht wird.

Aladan 21 Motivator - - 28567 - 6. Februar 2014 - 14:36 #

Ebenso erledigt

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. Februar 2014 - 14:55 #

Google sollte die Gesamtwertung bei der Appbeschreibung definitiv nach unten Stellen, damit der Benutzer erstmal über die nützlichen Ein-Stern-Wertungen scrollt.

Mondfels 09 Triple-Talent - 349 - 6. Februar 2014 - 13:24 #

Wäre ich der Chef von EA, so hätte ich schon so manchen Mitarbeiter umgehend vor die Tür gesetzt.

So würde ich nämlich nur Mitarbeiter haben wollen, die nach so einem Vorfall nicht auch noch Öl ins Feuer gießen.
Offenbar ist man bei der Firma nicht auf irgendwelche Sympathien von Käufern angewiesen, sonst würde man das eigene Vorgehen nicht zu verteidigen versuchen und damit noch mehr Kredit verspielen, sondern sich mal ein wenig reumütig zeigen...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 6. Februar 2014 - 23:53 #

Pffft,,warum sollten die sich immer reumütig zeigen. Das haben sie doch schon gemacht, als sie ihre Idee mit den Online-Pässen plötzlich voll doof fanden. Das muss für die nächsten zehn Jahre genug Reumütigkeit sein ;)

Desotho 15 Kenner - P - 3164 - 7. Februar 2014 - 0:01 #

Der Mitarbeiter hat wohl eher auf Anweisung vom Chef gehandelt ;)
Man muss nunmal die Position des Unternehmens vertreten, auch dafür wird man bezahlt.

Anonhans (unregistriert) 6. Februar 2014 - 13:26 #

Der ausschlaggebende Punkt aus dem Interview ist meiner Meinung nach folgender: "It’s important to emphasize that we designed a game that is built around the typical mobile play patterns."
Dungeon Keeper macht es nicht wirklich anders, als all die anderen, erfolgreichen Mobile-Games. Wo ist der Unterschied zwischen einem Clash of Clans und einem Dungeon Keeper? Anscheinend stört das den allergrößten Teil der Konsumenten nicht.
EA hat es mal wieder irgendwie geschafft, als schwarzes Schaf herausgepickt zu werden und bekommt jetzt von "Hardcore-Gamern" und der Spielepresse auf den Deckel.
Nicht, dass ich ein solchen Spieldesign akzeptabel fände. Ich habe solche Spiele schon immer für Schrott gehalten und habe da einen ganz großen Bogen drum gemacht. Aber EA macht auch nur das, was alle anderen tun und was anscheinend auf Mobile-Plattformen auch ganz hervorragend funktioniert. Deswegen hat der Typ von EA mit seinem PR-Geblubber nicht ganz unrecht. Es wird sich auf einmal über solche Spiele aufgeregt, weil es unser geliebtes Dungeon Keeper getroffen hat. Als Der Hobbit ein Mobile-Game mit Mikrotransaktionen bekommen hat, hat sich niemand aufgeregt und das ganze einfach lächelnd als "Casual-Mist" abgetan.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1003 - 6. Februar 2014 - 18:39 #

Nunja der Punkt ist doch.. Clash of Clans kennt kaum jemand. Dungeon Keeper dagegen kennen sehr viele.

Hätte EA irgendeinen unbekannten Namen auf das Spiel geklatscht wäre es wohl kaum ein Thema gewesen. Da sie hier aber den Namen eines großen Spiels, mit vor allem unter den älteren Zockern hochgeschätzten Namen, draufgeklebt haben ist der Aufschrei entsprechend groß.

Das ist der Knackpunkt. Man nimmt einen großen Namen und dreht ihn durch den Fleischwolf und nimmt einen Imageschaden in kauf.
Aber ein großer Name verkauft sich nun mal besser als etwas unbekanntes.
Also wiegt man ab, was ist höher zu bewerten, der Gewinn oder der Imageschaden. Das Ergebnis sehen wir ja.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 6. Februar 2014 - 19:24 #

Sorry, aber das ist eine massive Fehleinschätzung. Wir reden hier ja nicht von einem Retro-Gaming-Markt, sondern vom 'mobile gaming' - und dort kennen eben alle "Clash of Clans" und quasi kein Mensch kennt "Dungeon Keeper".

Daher verstehe ich es aber eben auch nicht, wieso EA versucht, mit einer alten Marke auf dem mobilen Markt zu punkten. Diejenigen, die sich noch an das gute, alte DK erinnern, sind gar nicht die Zielgruppe dieser "Spielchen". Und die Zielgruppe kennt DK gar nicht. Wen soll das also ansprechen? (So ähnlich wars doch auch mit Ultima.)

Dazu, dass sich "große" Namen auf dem mobilen Markt besser verkaufen, sagt dieser Artikel etwas: http://www.pockettactics.com/features/app-store-stats-prove-eas-free-play-dungeon-keeper-doomed/ (Kurz: Er sagt: "Nein, tun sie nicht.")

NameNamNaN (unregistriert) 7. Februar 2014 - 6:49 #

Dieses ganze Zielgruppengelaber ist Quatsch hoch drei.
Ich bin mit DK1 und DK2 "aufgewachsen", habe ein Smartphone und spiele - zwangsläufig - im Zug/Bus auch "Casualmist"... gibt ja kaum was gescheites für die Dinger.
Da bin ich natürlich auch hellhörig geworden, als plötzlich ein DK-Nachfolger im Store stand.
Natürlich ist er großer Mist.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 7. Februar 2014 - 15:51 #

Ich habe auch ein Tablet und schaue mal in den Play Store rein. Aber, Core-Gamer*innen (omg, es ist soweit, dass ich dieses Wort nutze) sind nunmal nur eine kleine Minderheit im mobilen Markt. Da ist es EA auch vollkommen egal, dass wir (ich zähl uns beide mal dazu) damit vergrault werden. Wir sind nicht die Zielgruppe. (Und im Link von mir oben ist das auch nochmal etwas ausführlicher beschrieben.)

Und an den Standards der ganzen 'mobile games' gemessen ist das neue DK auch kein schreckliches Spiel. Da gibts leider Müll en masse.

Aladan 21 Motivator - - 28567 - 7. Februar 2014 - 7:55 #

Jetzt musste ich doch kurz schmunzeln. Habe mal kurz die Zahlen rausgesucht:

Clash of Clans ist so ziemlich das bekannteste und erfolgreichste Mobile Spiel überhaupt, generiert TÄGLICH über 2 Millionen Dollar und hat nur bei Google Play über 10 Millionen Downloads.

Nein, dagegen ist Dungeon Keeper tatsächlich ein kleiner Furz im Wind.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 7. Februar 2014 - 13:36 #

was interessiert mich clash of clans oder der ganze andere schmarrn an den ich keine nostalgischen erinnerungen habe?
wenn sie wollen können sie aus clash of clans ein absolutes schrottspiel machen und es würde mich nicht jucken.

aber bei dem namen dungeon keeper, an den ich mich gern erinnere und auch heute gern noch spiele stößt es mir äußerst sauer auf das EA es (wie schon oft gesagt) wieder mal geschafft hat eine große spielemarke in den dreck zu ziehen und sich dann im üblichen shitstorm mit diesem unsäglich dämlichen PR-gewäsch á la
"wir haben getan was wir konnten - aber es kann ja nicht jedem gefallen (achselzuck)"
sich aus der misere wurstelt.

MACHT EINFACH EINMAL EINEN WÜRDIGEN NACHFOLGER UND GUT IS! NUR EIN EINZIGES MAL! BITTE!

und wenn sie es nicht schaffen oder nicht wollen, dann sollen sie die ganzen alten marken einfach verkaufen - andere würden sich vielleicht auch nur ein quäntchen anstrengen die nachfolger zu liefern die geliebte marken verdient haben.

das ist es was so aufregt. und das EA das immer wieder macht - und darum verstehe ich nicht, wie man auch noch versuchen kann sie zu verteidigen.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 7. Februar 2014 - 15:53 #

"War for the Overworld" könnte dein Bedürfnis nach einem neuen "Dungeon Keeper" decken. Das sieht sehr danach aus, kostet auch weniger als 15k Edelsteine bei der Mobilvariante.

Zur Not gibts die alten Teile bei GOG.

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1173 - 7. Februar 2014 - 18:41 #

Tjoa, War for the Overworld habe ich auch im Auge seit es bekannt geworden ist. Ich sehe das allerdings etwas zwiegespalten denn WftO wird zwar ein inoffizieller Nachfolger von DK2 (war ja sogar der Name des geplanten DK3) aber es wird sich wohl nicht großartig von Dk2 unterscheiden, vom Gameplay und auch grafisch. Da stelle ich mir derzeit ehrlich gesagt die Frage warum ich dann nicht lieber wieder DK2 spiele anstelle einer "quasi" Kopie des Spiels.

Naja mal sehen was die letzten 60% der Entwicklung so bringen werden. Sollte es sich irgendwie von DK2 abheben, im positiven Sinne, dann bin auf jeden Fall dabei.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 8. Februar 2014 - 16:11 #

Da hast du wohl Recht. Ich habe mich mit einer Einschätzung zurück gehalten, da ich WftO nur aus nem Videoschnipsel von TotalBiscuit kenne - und dort sieht es echt nach "Dungeon Keeper 2.1" aus. Das ist für alle Fans total nett, aber das reizt mich halt nicht so wirklich, weil ich auch das Original besitze.

Aber wie du schon sagst, schauen wir, was die Zeit bringt.

Name24 (unregistriert) 6. Februar 2014 - 13:27 #

Finds eh immer wieder aufs Neue witzig, wenn paar Nerds sich künstlich über "ihren" Klassiker aufregen, wenn der auf mobil kommt - nen komplett anderen Markt und komplett anderes Publikum, für das das gemacht ist. Aber nein, man muss natürlich rumschreien, weils nicht "wie früher" war.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 6. Februar 2014 - 13:37 #

Die offensichtliche Kritik, dass man sofort nach dem Tutorial zum Geld ausgeben gezwungen wird war bei dir offenbar nicht angekommen. Und das das Geschäftsmodell hier selbst für mobile F2P Titel schon sehr nah an der Abzocke ist auch nicht ;)

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 6. Februar 2014 - 14:40 #

Mal ganz abgesehen davon, hätte man das Spiel auch schlicht als Portierung des Klassikers zum Festpreis veröffentlichen können. Aber was verlange ich da überhaupt, bin ja nur der pöbelnde Nerd.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Februar 2014 - 14:50 #

Ach, du findest es also ok, wenn ein 5 Euro Spiel plötzlich 100 Euro kostet, denn darauf läuft es hinaus. Es geht um den absurden Preisanstieg. Sollen sie demnächst für jedes Online Match von Call of Duty 3 Euro verlangen. Mal sehen, ob dann auch noch behauptet wird, dass sich nur alte Nerds aufregen, du junger Nerd.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. Februar 2014 - 14:54 #

Er findet es nicht okay, sondern hat schlichtweg keine wirkliche Meinung zu dem Thema. Dann kommen solche Kommentare dabei raus, ohne auch nur einen Schritt weiter zu denken. Kriegen Zehnjährige besser hin.

Hans Leupi (unregistriert) 6. Februar 2014 - 15:40 #

Confession Bear:

Ich bin registrierter User bei Gamersglobal, melde mich aber immer mal wieder anonym, um trollige Kommentare abzugeben. ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 6. Februar 2014 - 15:48 #

Und damit Verstößt du gegen die Nutzungsbedignung. Wir melden uns bei dir. m)

Overlord (unregistriert) 6. Februar 2014 - 16:32 #

Ach was? Gibt es da nicht sogar ein Achievement dafür? ;P

McSpain 21 Motivator - 27019 - 6. Februar 2014 - 16:44 #

Nein. Aber wunderschöne Trollmedaillen und andere Warnplaketten. Wenn man natürlich Kompletionist ist kommt da nicht drumherum.

falc410 14 Komm-Experte - 2354 - 6. Februar 2014 - 13:34 #

Der lügt doch wie Gedruckt. Im Appstore hat es 2/5 Sternen und das ist sogar schon gut. Direkt nach Release war es nur bei einem Stern. In der Zwischenzeit hat EA wohl mächtig viele iTunes Accounts benutzt um die Bewertung anzuheben.

Oder ist die Bewertung im US Appstore tatsächlich bei 4/5 Sternen? Naja wir wissen ja was man über die Amis sagt..

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 13:55 #

Hm, ich sehe hier 3,5 Sterne. (https://itunes.apple.com/ca/app/dungeon-keeper/id659212032?mt=8). Kann also sein, das die Aussage zu dem Zeitpunkt noch gestimmt hat. Viel interessanter ist jedoch, dass laut einer Bewertung bei Google alle 5-Sterne-Bewerter wohl Gems bekommen haben...

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 6. Februar 2014 - 13:58 #

Das wäre ja krass.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 6. Februar 2014 - 14:06 #

Das ist EA, was hast du erwartet.
Ist bei vielen F2P Games sogar so,
dass man ingame nach einer 5/5 Bewertung ingame Währung bekommt.

Das ist z.B. bei dieser Star Trek F2P Spiel so.
Nach dem Super Introsystem kommt ne Aufforderung ne Wertung abzugeben, gibt man eine gute ab bekommt man ingame Währung.

Sofort danach trifft man auf eine PAYWALL.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 6. Februar 2014 - 14:36 #

Habe ich noch nie gehört, heftig. Spiele allerdings nur Path of Exile als F2P.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 14:39 #

Bei reddit steht z.B., dass zwischendurch ein Fenster auftaucht, das dich zum Bewerten auffordert. Unten rechts "5 Sterne", ein klick führt dich zum Appstore zum bewerten. Unten links "1-4 Sterne", ein Klick öffnet ein Extra-Fenster, das dich fragt, was man besser machen könnte (aber halt kein Play-Store). (http://up.picr.de/17261374uq.jpg)

Ob es tatsächlich bei einem Klick auf den 5-Sterne-Knopf Gems gibt, möchte ich jetzt nicht beschreien, aber schon diese ungleiche Behandlung von potentiellen Bewertern ist ein Hinweis, wie die vielen 5-Sterne-Votes zustande kommen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 13:36 #

"Unsere Absicht bei der mobilen Version war es, so vielen Spielern wie möglich ein Gefühl für das ursprüngliche Dungeon Keeper zu geben [...]"

Aha, man nehme also ein bescheidener Abklatsch von einem anderen Spiel (Clash of Clans), packe ein paar neue Models rein (über den Stil lässt sich streiten) und packt noch einen Shop rein, mit dem man ordentlich abkassieren will. Dann macht man alles so dermaßen zeitintensiv, dass Kunden auch geradezu dazu genötigt werden, den Shop zu nutzen.
Das stellt man also dem ECHTZEITStrategie-Klassiker von 1997 gegenüber, wo man schnell aber bedacht sein Reich vergrößern musste um die (im neuen Spiel nicht mehr vorhandenen) Helden zu verjagen...

"[...] für manche ist das nicht die Art, wie sie die Marke wieder erleben wollen."
Also alle, die das Original oder DK2 gespielt haben, und wissen, worum es einmal im der Serie ging.

PS: Wenn man sich die Wertungen anschaut ("5 Sterne geben gibt cash... Das Spiel hat nicht mehr viel mit dem original gemeinsam man macht Monster und schickt sie in feindliche dungeons um beute zu machen.das Spiel Prinzip gibt's schon 1000mal... Das das original nicht verdient! ") weiß man, wie die auf einen Schnitt von 4,4 kommen.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1578 - 6. Februar 2014 - 13:39 #

Die glauben ja selbst noch den Schmarrn, den sie verzapfen...

Maik 20 Gold-Gamer - - 21499 - 6. Februar 2014 - 13:44 #

Bin ja mal gespannt, wie es hier in den Kommentaren abgeht. :)

Red Dox 16 Übertalent - 4113 - 6. Februar 2014 - 13:45 #

Hachja dann hau ich nachher auch noch eine 1 Stern Wertung drauf. mal sehen obs irgendwann dann "weniger" toll angepriesen wird.

Casa 12 Trollwächter - P - 1037 - 6. Februar 2014 - 13:51 #

Sowas Arrogantes. Unfassbar was der Typ sagt ...

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 13:52 #

Das ist sein Job und möglicherweise nicht mal seine eigene Meinung.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 6. Februar 2014 - 14:09 #

Das ist ja das Problem.
Anscheinend ist einer der PR Futzis der Meinung das ist eine gute Idee. Die wollen Videospiele verkaufen. Werden zum dauerhaft miesesten Konzern Amerikas gewählt und machen dann sowas.

In der Unternehmen stinkts gewaltig.

"Wenn man nix sinnvolles zu sagen hat sollte man lieber schweigen"

Alter Spruch der immer noch aktuell ist, im Falle von EA
"ALTER HALT DIE FRESSE, sonst gibts was auf die Backen"

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 14:49 #

Sie verkaufen doch ordentlich. Ich wage mal die These, dass die "Entwicklung" höchstens einene niedrigen bis mittleren 5-stelligen Betrag gekostet haben wird (da von einem anderen Spiel abgeleitet), auf der anderen Seite aber sicherlich eine gewisse Anzahl von Leuten genug ausgeben werden. Bei iTunes ist z.Zt. die $20 Variante auf dem ersten Platz der iAP...
Verluste werden die mit der App sicherlich keine machen.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 6. Februar 2014 - 14:10 #

Bei EA freut man sich bestimmt schon auf die Preisverleihung zum schlechtesten Unternehmen der USA...

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 6. Februar 2014 - 14:10 #

Ja, mit den 4,5/5 Sternen ist so eine Sache, wenn man nur 5 Sterne bewerten kann ansonsten zu einem Feedback-Formular geleitetet wird:

"As confirmed by Gamasutra, EA has employed a rather sneaky system for rating the game. As spotted by Mike Robinson on Twitter, when Dungeon Keeper asks you to rate the game on Android and you choose to give it less than 5 stars, the game doesn't allow you to do so, and instead asks you to message the company with your feedback"

www.gamasutra.com/view/news/210168/EA_downplays_Dungeon_Keeper_freetoplay_criticisms.php

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 6. Februar 2014 - 14:16 #

Wie frech,
naja dann wirds halt zum dritten mal das kundenunfreundlichste Unternehmen der USA.

Immerhin diesmal mit Ansage.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 6. Februar 2014 - 14:53 #

Die USA müssen ein völliges Paradies sein, wenn "Die haben ein F2P Spiel gemacht" für so einen Titel reicht...

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 6. Februar 2014 - 14:55 #

Es geht bei dieser Umfrage um die Kundenfreundlichkeit. Nicht wer ist das böseste Unternehmen. Ist also eher ein Service-Award.

Von daher passt deine Aussage nicht.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 6. Februar 2014 - 14:36 #

Heftig! Dürfen die das überhaupt, sprich ist das von Google zugelassen? Sieht man mal wieder, was diese Bewertungen wert sind: nix.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 14:43 #

Das Problem ist doch, dass nach dem Klick im Spiel auf der Webseite/Playstore die fünf Sterne nicht vorgegeben sind und auch nicht durch das Spiel geprüft werden kann, wie viele Sterne tatsächlich vergeben wurden - nur wissen das die meisten Leute nicht. Das ist alles Psychologie.
Und alle "Miesepeter" hat der Dialog schon rausgefiltert.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 6. Februar 2014 - 20:34 #

Es ist ja auch so schwer den AppStore manuell aufzurufen und dort direkt zu bewerten...

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2042 - 6. Februar 2014 - 14:11 #

Witzig, wie sich die Argumente der PR-Leute ähneln. Auch Bernd Lehan hat das Argument der Verkäufe von X-Rebirth als Vorwand genommen, dass das Spiel ein großartiger Erfolg sei und man ja was richtig gemacht hätte.
Lernt man das irgendwo in einem PR-Geblubber-Seminar? Die wollen mir doch nicht ernsthaft erzählen, Sie würden das Zeug glauben, das die da verzapfen.
Mag ja sein, dass das mobile Dungeon Keeper auf das "Zwischendurch spielen" ausgelegt ist (wie die meisten Mobile Games), aber das hier ist doch reine Abzocke. Leider haben die teilweise sogar noch Erfolg damit. *MitKopfgegenWandhau*

Vaedian (unregistriert) 6. Februar 2014 - 14:13 #

Es ist doch gar nicht möglich, das Spiel durch die Nostalgiebrille zu sehen. Soweit kommt man ja gar nicht, ohne seinen Jahresverdienst zu opfern!

Stromsky 16 Übertalent - 4732 - 6. Februar 2014 - 14:20 #

Echt eine Schande für die Dungeon-Keeper Reihe. Leider. Aber zum Glück gibt es War for the Overworld :)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 14:54 #

Hatten wir neuelich erst - leider keine Version für mobile Endgeräte...

Karl 10 Kommunikator - 419 - 6. Februar 2014 - 14:21 #

Der Verbraucher kriegt das, was er sich bieten lässt. Nur mit Aufklärung der Konsumenten kann dieser widerliche Trend abgeschwächt werden, aber unaufhaltsam ist er zweifelsfrei. Jeder der diese Geschäftpraktiken durchschaut, aber schlichtweg nur ignoriert, ist letztlich ein Unterstützer. Jeder kann zumindest im Familien- und Freundeskreis die "Noobs" darüber aufklären.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 6. Februar 2014 - 14:56 #

Wenn der Kunde P2W WILL, dann soll er doch.
Ist nicht meine Aufgabe das zu moderieren oder als widerlich zu verteufeln. Unternehmen wollen eben Geld verdienen und wenn der Kunde das Angebot akzeptiert, ist es nach den Regeln der Marktwirtschaft passiert.

Karl 10 Kommunikator - 419 - 6. Februar 2014 - 15:49 #

Frei nach dem Motto "Der Kapitalismus regelts schon irgendwie"? Wir leben aber nicht mehr im 19. Jahrhundert. Wir haben das Recht und die Pflicht gegen idiotische Dinge vorzugehen, die sich etablieren können, weil große Teile der postindustriellen Menschheit sich lieber in ihrer eingeschläferten Konsumtraumwelt vollsabbern, anstatt für Dinge einzustehen, seihen sie noch so klein und vermeintlich irrelevant wie Geschäftsmodelle von Megakonzernen.

was is hier los^^ (unregistriert) 6. Februar 2014 - 16:55 #

Dein Kampf gegen Windmühlen in allen Ehren aber es reicht wenn man sich von allem fernhält was EA in Zukunft so anfässt.

Skeptiker (unregistriert) 6. Februar 2014 - 14:47 #

Das Tutorial erklärt erst mal, wie man im Shop einkauft, nicht wie man spielt, das sagt doch schon alles !
Und ein duseliges Feld freiräumen kostet mal eben mehr als 2 Euro, also bitte!
Als nächstes kommt dann von EA der Garden Manager 2014, wo das Anlegen des virtuellen Gartens dann mehr Geld kostet, als ein echter Garten?

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 14:50 #

Nee, da würde sicherlich Zynga mit ihrem Farmville aufheulen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 7. Februar 2014 - 0:03 #

Gibt's das etwa noch?

Noodles 21 Motivator - P - 30145 - 6. Februar 2014 - 14:53 #

Wirklich eine ganz tolle Stellungnahme von EA. Naja, war auch nicht anders zu erwarten. :D

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 6. Februar 2014 - 16:00 #

Nach diesem Statement bete ich geradezu, dass EA wieder mal mieseste Corporation des Jahres wird und einen schnellen Tod stirbt. Und ich bin nicht mal glaeubig. - Ach ja, koennten wir bitte wieder den Schokoladenhaufen als Teaserbild verwenden. Wer jetzt noch an dessen Rechtmaessigkeit zweifelt, sollte dringend zum Arzt gehen. EA hat nichts aus ihren Fehlern gelernt. Aber gar nichts.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 6. Februar 2014 - 15:10 #

Erinnert mich an den irakischen Verteidigungsminister als die Amis in Bagdad einmarschierten. Einfach alles ignorieren und weiter die über Jahre eingepeitschten PR-Sprüche runterrasseln.

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 6. Februar 2014 - 15:18 #

"Wir haben außerdem viele Spiele-Downloads und Ingame-Aktivitäten. Das sagt uns, dass es da draußen eine große Gruppe an Leuten gibt, die Spaß mit dem Spiel haben."
Das für sich gesehen stimmt ja auch, aber ich denke das einfach viele das Spiel mal ausprobieren wollen und daher kommen die Downloads und Ingame-Aktivitäten.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15393 - 6. Februar 2014 - 15:20 #

"Ultima" hat mich härter getroffen als dieser Mist, aus EA Sicht läuft ja auch nix falsch, die verdienen offensichtlich Geld damit. Zum Glück gibt es weiterhin ausreichend gute Spiele, alt und neu.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 6. Februar 2014 - 16:22 #

Und mich "Drakensang" Online, auch wenn es nicht von EA ist. :-/ Jetzt hat es die alten Dungeon-Keeper-Fans erwischt. Wer ist als nächstes dran? Kommt da nicht noch ein Panzer General Online? Glanzvolle Namen für Softwaremüll heranziehen kann man ja noch viele...

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 6. Februar 2014 - 15:47 #

Jeff Skalski hat, laut Mobygames, an so illustren Spielen wie Civilization II und Dark Age of Camelot mitgewirkt. Es handelt sich also um einen erfahrenen Spieleentwickler, der weiss, was er da macht. Nicht um einen Neuling, wie sie sich bei Firmen wie Zynga oder Supercell noch finden mögen. Umso erschreckender finde ich die Art und Weise, wie er sein neuestes Werk gegen die Kritik immunisiert. Nicht nur, dass er die doch oft sehr kurzschlussartigen Bewertungen in den Stores als Mass für die Qualität von Dungeon Keeper nimmt, er gibt auch mehr oder weniger offen zu, dass ein echtes Remake gar nie im Bereich des Möglichen lag, sondern es nur noch darum geht, das "Gefühl" (a taste of that original Dungeon Keeper experience) von damals zu vermitteln. Anspruch ist also von gestern und nicht mehr gefragt? Damit schafft sich die Branche für mich irgendwie selbst ab.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass EA hier aufs falsche Pferd setzt. Die F2P/P2W-Welle ist mit dem Erfolg von Farmville und Co. mächtig angeschwollen und hat sehr hohe Profiterwartungen geweckt. Allerdings zeigen die Zahlen von Zynga, dass dieses Geschäftsmodell nicht nachhaltig ist und es ist immer dann Zeit für einen Crash, wenn die "grossen" auf einem Markt auf so einen Zug aufzuspringen versuchen. Ohne sich prophetische Fähigkeiten anmassen zu wollen, denke ich, dass sich dieses Modell als Bumerang erweisen wird.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 6. Februar 2014 - 17:26 #

Uhm, was hast du erwartet?

Natürlich hat der mächtig viel Ahnung und ziemlich sicher hat der auch den Shitstorm vorausgesehen, aber er konnte halt nix dagegen machen, weil irgendwer weiter oben bestimmt hat, dass F2P heute angesagt und in ist.

Er hatte jetzt 2 Möglichkeiten:
1) Linie verteidigen und Kritik kleinreden
2) Zustimmen, dass es von Anfang an ne beschissene Idee war

Bei einer von beiden Optionen kann er sich einen neuen Job suchen ;)

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1677 - 6. Februar 2014 - 15:39 #

Gut das es großkapitalistische Auffanglager wie EA gibt. Psychopathische Energie gebündelt in nutzloser täglicher Arbeit und verwirklicht in sinnlosen kulturellen Erzeugnissen. Hey Jeff! Beim ADAC werden grad Stellen frei! ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 6. Februar 2014 - 16:01 #

Nice one :-) Ein weiterer Anwaerter auf den Kommentar des Jahres :D

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 6. Februar 2014 - 16:09 #

Schwachsinns-bla!

DanceingBlade 10 Kommunikator - 535 - 6. Februar 2014 - 16:42 #

Seuftz, eigentlich wünsche ich niemand etwas böses, auch Entwickler von Freemium Spielen wollen Geld verdienen, ihren Arbeitsplatz erhalten und haben eine Familie die sie ernähren müssen.

Aber hoffentlich crasht der ganze Appmarkt genauso wie damals zu Atari 2600 Zeiten.

Leider wird sich das Pay to Play auch auf den Konsolen und dem PC ausbreiten.
Kann man das warten auf einen Timer der abläuft eigentlich noch spielen nennen?.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 6. Februar 2014 - 16:45 #

Genre: Geduldspiel. ;)

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Februar 2014 - 18:31 #

Bitte nicht verallgemeinern. Nicht Apps sind das Problem, das Free-to-Play Phönomen ist das Problem. Und selbst da nicht bei allen Apps. Ich finde das so schlimm, weil EA und co. damit einen Markt in den Dreck ziehen und erhliche Entwickler dadurch auch leiden. Hauptproblem sind die doofen Kunden, die sich über den Tisch ziehen lassen. Warum Hütchenspielen in Fußgängerzonen verboten ist aber solche Apps legal sind, verstehe ich nicht. Zumindest müsste bei jeder virtuellen Währung daneben stehen "entspricht x Euro", dann würden zumindest die ganz doofen und nicht wohlhabenden evtl. aufwachen.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 6. Februar 2014 - 16:51 #

Es wäre ein gutes Thema für "Langer lästert".

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 6. Februar 2014 - 16:59 #

Gab's doch schon mal: http://www.gamersglobal.de/news/54589/langer-laestert-browsergamesf2ptun-dem-echten-spieler-weh

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 6. Februar 2014 - 17:01 #

Oder die kürzeste SdK der Geschichte: Tutorial durcharbeiten, zwei Steine anklicken, Stunde vorbei :p

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 6. Februar 2014 - 19:29 #

EA werden hier bestimmt nur runtergeputzt, weil deren Mitarbeiter auf GG mit Adblock zugreifen. *hüstel*

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 6. Februar 2014 - 17:08 #

EA hat einfach zu viele Lizenzen von alten Klassikern.

Würde der Dungeon Keeper fürs Telefon jetzt beispielsweise "Gruft Manager" heißen, dann würde sich kein Mensch darüber aufregen und das Ding bei Nichtgefallen des PTW Prinzips einfach ignorieren.

Die Fans dieser PTW Spiele können ja dann Spaß damit haben.

Nun steht aber leider "Dungeon Keeper" als Titel im Raum und das schmerzt eben so manchen Veteranen. EA scheint das kaum zu interessieren. Die Veteranen waren gut genug um das Unternehmen groß zu machen. Jetzt bedient man lieber nach Marktanalysen und ignoriert das man einst ein großartiger Spielevertrieb war.

Star Trek Trexels lässt grüßen.

http://angryjoeshow.com/2013/12/star-trek-trexels-angry-review/

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 6. Februar 2014 - 17:31 #

Naja, dummdreiste Abzocke bleibt aber doch dummdreiste Abzocke, egal ob man nostalgische Gefuehle mit einem bekannten Franchise verbindet oder nicht. Oder sagen wir mal: es kommt noch erschwerend hinzu, wenn eine geliebte Marke verhohnepiepelt wird. Aber so wie es klingt, steht die Unmenge an zum Spielspass notwendigen Mikrotransaktionen in diesem konkreten Fall in diametralem Gegensatz zum daraus resultierenden minimalistischen Gameplay, was die Leute mit Fug und Recht auf die Palme bringt. PTW hin oder her. Diesmal ist EA nicht nur ein paar Kilometer, sondern ganze Lichtjahre zu weit gegangen.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 6. Februar 2014 - 17:49 #

Wo ist hier Abzocke?

Wird dem Kunden beim Kauf einer Mikrotransaktion irgendwas versprochen was dann nicht auf seinem Konto landet?

Gratisinhalt zu versprechen bei vielen 5 Sternen? Könnte doch tatsächlich folgen? Vor allem gibt man mit den 5 Sternen ja auch nichts aus. Auch keine Abzocke.

Das Spiel ist frech und offensichtlich in seinem Willen Geld haben zu wollen, und gut dazustehen, aber wenn man nicht völlig auf der Leitung steht durchschaut man das doch ohne das man einen Cent ausgeben musste.

Gefährlich sind solche Spiele doch eig. nur für Kinder die den Wert von Geld nicht kennen und einfach so wild drauf los kaufen. Wer das Erwachsener nicht unter Kontrolle hat, hat eh größere Probleme wie EA oder andere P2W Spiele.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 6. Februar 2014 - 18:48 #

Da gebe ich dir sogar recht. Es ist aber trotzdem Abzocke auf der einen Seite und Doofheit auf der anderen. Irgendwo in der Mitte findet die Business-Transaction statt. Mitleid habe ich mit Kaeufern von halbfertigen Produkten wenig. Bei Kindern und Jugendlichen ist das allerdings etwas ganz anderes. Die verstehen wirklich noch nicht, wie sie ueber den Tisch gezogen werden und ich wuerde alles darum geben, ihnen diese Erfahrung zu ersparen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 6. Februar 2014 - 19:34 #

Klar ist es Abzocke. Deswegen habe ich auch noch den Joe Link angehängt. Das Star Trek Spielchen ist genau gleich und die Lizenz hat erheblich mehr Gewicht als DK. Zahlen oder warten. Futter für die Zynga Generation.

Bezahlen muss das natürlich niemand und auch nicht spielen. Erschreckend ist nur, wie beliebt die Dinger sind. Das färbt dann öfter mal auf "echte" Spiele ab.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 7. Februar 2014 - 8:46 #

Abzocke erfordert bei mir hinterlistige Täuschung in Bezug auf Gegenwert der digitalen Ware/Dienstleistung.
Findet sowas hier statt?

Es mag überzogen teuer sein, und nervig, bzw. teuer wenn man keine Geduld hat um genervt zu werden, und keine Ahnung was. Aber viele Menschen scheinen gar nicht zu wissen was echte Abzocke ist.

Ich hab sowas einigermassen ähnliches auf der Vita gespielt: Ecolibrium. Mehr wie fünf- zehn "Spielzüge" kann man normalerweise nicht machen, dann sind pro weiteren Zug 10-20 Minuten Wartezeit nötig.
Hätte ich Geld ausgeben können? Klar, en masse. Hab auch dauernd die Statusmeldungen gesehen das einer von meiner Freundesliste sich öfter ein Platinumpack gekauft hat. Inhalt kaum der Rede wert. Preis ist glaube ich 1,99.
Ist das Spiel eig. gut? Nö, nicht wirklich. Als Zeitvertreib für den Anfang der Vita war es aber nett. Ein Anno Extra Light, oder so.
Warum habe ich es gespielt? Wahrscheinlich war es der Ehrgeiz es ohne Geld auszugeben zu knacken.

Ähnlich der Bejeweled Klon: Treasures of Montezuma Blitz. Man hat fünf Spiele frei, dann muss man warten. Kann man sich Leben kaufen? Ja! Muss man? Nein.
Teuer? Sicher. Dafür das man sowas ähnliches bestimmt am Tablet für lau bekommt.
Abzocke? Dennoch sicher nicht.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 7. Februar 2014 - 9:08 #

Deswegen wird Abzocke umgangssprachlich auch einfach für etwas genutzt, was ziemlich dreist ist, im Bezug auf Bezahlung.

Und das ist hier der Fall.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 9:32 #

Unverhältnissmäßigkeit des Preises *check*
Dauerhaftes Drängeln zum Kauf *check*
Vertuschung von Preisen durch Fantasiewährung *check*
Manipulationsversuch der Kundenwertung *check*

Da ist genug drin um das Durchaus als Abzocke zu bezeichnen. Oder Wucher, oder Manipulation.

Aber ich weiß, die Diskussion können wir jetzt über 20 Seiten führen. Sowohl Victim-Blaming als auch Wortklauberei sind im Netz ja jetzt federführend. Bin aber auf beides nicht wirklich scharf.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 7. Februar 2014 - 10:41 #

Wortklauberei findet oft nur statt weil viele Wörter falsch genutzt werden. Ihre Bedeutung verschoben wird. Was OK und natürlich ist, aber das Verstehen untereinander erschwert.

Das Abzocke andauernd falsch genutzt wird, weiß man eh hinlänglich wenn man die Kommentare jammernder "Opfer" der Polizei bei "unnötigen" Radarkontrollen hört.

Wucher:
wenn 1kg Brot morgen überall 100€ kosten würde, wäre es Wucher... Es gibt hier aber keine Notsituation eines Vertragspartners. Keine Ahnung ob man ohne Geldeinsatz überhaupt in irgendeiner Weise vernünftig spielen kann, aber die die es spielen werden wohl ihre Kohle verdammt locker sitzen haben.
Der von EA-Hassern sicher geliebte Pachter hat dazu vor kurzem ein äußerst interessantes Special in seine Pach Attack Videos gegeben. So ein urdämlich aussehendes Browserspiel wo er Hunderte Dollar reinbutterte und weiter reinbuttert. Ist nun mal sein Geld. Er kann damit machen was er will. Genauso wie ich mein Geld dafür nicht ausgeben muss.
Keine Notlage - kein Wucher

Das mit der Manipulation der Wertung ist eig. das einzige das imo der entsprechende Marktplatzanbieter unterbinden müsste. Ich finde es ja sowieso behämmert das mich manche Spiele fragen wie ich sie finde, nachdem ich sie gerade erst geladen habe, und kaum oder noch gar nicht spielen konnte. Aber einfach die Wertungsprozess künstlich zur 5 verschieben versuchen, sollte nicht möglich sein.
Aber das ist dann imo eher Sache von google und Apple das sie ihre Vertragspartner dazu anweisen und dazu verpflichten so einen Unsinn zu unterlassen. EA lotet nur seine Möglichkeiten aus und den Fehler würde ich somit eher google und Apple ankreiden.

Victim, Opfer sehe ich hier keine. Wie gesagt niemand muss es niemand spielen und niemand muss Geld ausgeben. Von daher muss ich auch niemanden Schuld zuweisen.

Bei F2P gibt's erst Kohle, nach eigenem Ermessen, nachdem man das Spiel hat. Besser geht's nicht.
Wäre imo sogar das beste Modell für ALLE Spiele.
Die Art und Weise wie es um Geld bettelt ist natürlich fragwürdig, aber ich würde gerne bei jedem Spiel humblebundle mässig Geld überweisen _nachdem_ ich weiß ob das Spiel gut war. Und nicht in Erwartung eines gutes Spiel und im Vertrauen auf Wertungen anderer, Geld darauf setzen das es so sein wird und dann womöglich enttäuscht sein, oder das Gefühl haben zu wenig bezahlt zu haben.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 10:55 #

Nicht böse sein, dass ich wie oben geschrieben jetzt auf die Wortdiskussion nicht einzeln eingehe.

"Die Art und Weise wie es um Geld bettelt ist natürlich fragwürdig, aber ich würde gerne bei jedem Spiel humblebundle mässig Geld überweisen _nachdem_ ich weiß ob das Spiel gut war."

Viele der Indieentwickler haben Homepages. Da kann man Spiel oder Sountrack gerne nochmal kaufen und verschenken oder z.b. haben Flattr oder andere Spendemöglichkeiten. Viele dieser Entwickler sind sogar ganz leicht auf Twitter oder per Mail zu erreichen und freuen sich sicher über jede Hilfe. So bin ich Tester bei WadjetEye geworden. Und das ganze meist eben ohne das man offensiv dazu gedrängelt wird. Da muss natürlich die Initative vom Nutzer ausgehen. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 7. Februar 2014 - 10:58 #

Im Duden steht nicht, dass "Wucher" eine Notsituation voraussetzt, sondern lediglich, dass ein unverhältnismäßig hoher Gewinn erzielt werden soll.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 7. Februar 2014 - 11:23 #

Demzufolge würden Porsche oder Apple Wucherpreise haben?
Die GTAs, oder noch eher Minecraft wären dann auch Wucher?

Lediglich "unverhältnismäßig hoher Gewinn" wäre imho eine verdammt viel umfassende Worterklärung.

Nunja, wenn wikis Erklärung was taugt, dann kann man die Seite von EA schon als Wucherabsicht auslegen. Eben für jeden Mumpitz Geld verlangen. Anders wie andere Spiele die dafür nichts verlangen. 1 Fantastilliarde ist unverhältnismäßig viel mehr wie 0.
Die dann immer noch frei entscheiden könnende Kundenseite entspricht dann aber nicht dem was dort angeführt wird.
Wucher geht imo ja nur bei Wasser, Strom, Dach über Kopp, Nahrung, Darlehen, ev. auch Steuern. Zeug das man braucht oder wo man verpflichtet wird es abzudrücken und es ohne nicht geht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 7. Februar 2014 - 11:47 #

Naja, also selbst Dir sollte klar sein, dass es um den Gewinn im Einzelverkauf geht (ich glaube, Gewinnspanne ist hier das richtige Wort), nicht um den Gesamtgewinn, den man dank des Erfolges vom Produkt erhält.
Aber ich gebe zu, dass die Definition vom Duden hier etwas zu allgemein gehalten ist und tatsächlich so ausgelegt werden kann, wie Du es gerade getan hast.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 6. Februar 2014 - 17:27 #

Die Quelle liest sich nicht wie ein Interview, sondern eher wie ein PR-Statement mit irgendeinem Stichwortgeber.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 6. Februar 2014 - 17:56 #

Jo PR Blub, ich bekomme mehr als Sechstausend im Monat stellt euch nich so an Gelaber etc.

Nur weil die paar klugen Leute den Betrug checken kann die große dumme Masse ja trotzdem Spaß haben. Wovor die schlauen Angst haben ist der Trend.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 6. Februar 2014 - 18:21 #

EA wie es leibt und lebt. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

Stehgeiger (unregistriert) 6. Februar 2014 - 19:15 #

Wo ist denn da die in der Überschrift vollmundig angekündigte Reaktion?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 6. Februar 2014 - 19:23 #

Naja, das war sie. Jeff hat es ja eindruecklich klar gemacht: die Nostalgiker sind schuld, die vertraeumten Romantikersaecke mit rosaroter Brille, die selbst in ehrenhaften Konzernen wie EA Boeses vermuten, nur weil die sich anschicken, ein paar Cent verdienen zu wollen. Ohne das Rumgezicke dieser doofen Hippies faende JEDER Dungeon Keeper geil.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 6. Februar 2014 - 19:46 #

Das entspricht meiner Meinung sehr genau: http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=6DJmS7prcmE#t=1731
und ein detailierten Eindruck vom "Spiel" bekommt man auch noch, was zeigt, dass es wirklich nicht gut ist, egal ob mit Nostalgiebrille oder ohne.

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 6. Februar 2014 - 20:03 #

EA ist schlimm, die obige Reaktion ein Unding...aber...wer zur Hölle sind die, die son Schiet unterstützen, so dass sich solche Geschäftsmodelle rechnen? Ihr, die wahren Schuldigen, könntet ihr euch mal bitte outen so dass wir euch mit Wattebäuschchen bewerfen können bis ihr da nix mehr kauft?!?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 6. Februar 2014 - 20:05 #

"This interview is conducted by Paul Semel.

The same Paul Semel had an exclusive interview of another game by EA named Heroes Of Dragon Age. This game also has the same insane amount of micro transactions and milking of a known game-brand going on.
The same Paul Semel had an exclusive interview of another game by EA named Battlefield 4. Don't need to explain to anyone why this game (and especially EA) gets a lot of flack.

The same Paul Semel had an exclusive review of another game by EA named Battlefield 4. Again, this game is very controversial and EA even has lawsuits over it.

This same Paul Semel, who otherwise is fairly unknown and doesn't have a particular impressive and interesting history (especially not enough to be considered someone to have an exclusive interview with a company like EA regarding a sensitive and giant subject like this), gets picked to do a very mild and innocent interview about a very controversial topic.

Anyone who believes this interview to be legit and not simply a way for EA to act as if they're responding to criticism while simply making up excuses and giving general vague and textbook answers need to get themselves checked."

http://www.reddit.com/r/Games/comments/1x4axt/ea_responds_to_fevered_dungeon_keeper_paywall/

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 6. Februar 2014 - 20:16 #

Macht es aber auch nicht besser. Ich schaue mir das nachher noch mal in Ruhe an und bringe wenn nötig noch einen Hinweis an.

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 6. Februar 2014 - 20:17 #

Es gibt scheinbar immerhin einen der Nutzen aus der Sache zieht.
DK 1+2 sind die aktuellen Topseller bei gog.com :)

Overlord (unregistriert) 6. Februar 2014 - 20:34 #

Stimmt! Jetzt wo du es sagst. Habe mich schon gewundert, warum ausgerechnet die beiden Titel, die aktuellen Topseller ohne Sale sind :D

J.C. (unregistriert) 6. Februar 2014 - 21:39 #

Davon profitiert nur einer, der Publisher. ^^

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 7. Februar 2014 - 2:41 #

Ja, und jetzt ratet mal, wer das ist. EA.

Vielleicht war das auch ein geschickter Marketing-Coup, um die Verkäufe auf GOG anzukurbeln.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6665 - 6. Februar 2014 - 21:07 #

Also momentan liegt die Bewertung im App Store bei 2 Sternen. Und mein einer Stern kommt auch gleich dazu :p

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 6. Februar 2014 - 23:43 #

"Stattdessen sei sie auf eine Partie für zwischendurch ausgelegt:"

-> und deswegen benötigt man für simpelste Dinge mehrere Stunden? Tolle Logik! :D

J.C. (unregistriert) 6. Februar 2014 - 23:52 #

Ne, desswegen musst du nach jeder trivialen Aktion 24h warten oder zahlen.

ronnymiller 12 Trollwächter - 858 - 7. Februar 2014 - 1:44 #

Mega! Aber wenn nicht genug Bekloppte ihr Geld da reinpumpen würden, hätte EA vermutlich anders reagiert. Aber offenbar funktionierts doch...

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 7. Februar 2014 - 3:36 #

In Short: Dungeon Keeper is not a video game, not any more. Instead it’s just a virtual beggar, constantly demanding your spare change and offering nothing in return.

Pros: Older smartphones aren’t compatible.

Cons: A sickening perversion of the whole concept of video games, with nothing in the way of gameplay just constant cajoling for you to bribe your way to victory.

Score: 0/10

http://metro.co.uk/2014/02/04/dungeon-keeper-review-microtransaction-hell-4289901/

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32760 - 7. Februar 2014 - 15:14 #

Gute Zusammenfassung, die Pros gefallen mir sogar richtig gut. ;)

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 7. Februar 2014 - 9:40 #

Ich hoffe den Tag an dem EA den Laden dicht machen muss erlebe ich noch.

(Und Egosoft, aber die sind sowieso eher dran)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 9:47 #

Bei den Summen die EA mit Mobile-Spielen verdient? Ich glaub wir hier machen alle unsere Äuglein eher endgültig dicht bevor es EA tut. ^^

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 7. Februar 2014 - 13:11 #

EA schreibt seit mehreren Jahren minus.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 16:11 #

Aber nicht im mobilen Bereich. ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 9:46 #

Ich zitiere mich mal selbst und wie ich den Aufschrei der Gamer und der Gamingpresse grade empfinde:

"Erst kamen sie zu den Sims. Aber ich spiele ja kein Sims.
Dann kamen sie zu den Farmsimulationen. Aber ich spiele ja keine Farmsimulationen.
Dann kamen sie zu den Match3-Titel. Aber ich spiele ja keine Match3-Titel.
Dann kamen sie zu Lizenzspielen. Aber ich spiele ja keine Lizenzspiele.
Doch dann kamen sie zu einem Franchise das ich mag."

Und jetzt merken alle auf einmal das die Zeiten sich geändert haben.

Ich muss ja mal einigen Anonymen Postern hier recht geben: Der Ärger ist zwar verständlich aber sehr überzogen. Sicher ist es eine Marke die wir alle geliebt haben und diese Art Spiele sind definitiv reine abzock und Geldmaschinen. Und EA ist ein übler Verein. Kein Widerspruch von mir. AAAAAAAber:

Der Mobilegamingmarkt ist seit 2-3 Jahren bereits so. EA hat mit Simpsons Springfield mehr reinen Gewinn eingefahren als mit allen TripleA-Titeln des letzten Jahres. Das Risiko geht bei sowas gegen null und die Gewinne sind enorm. Und es gibt Millionen Spieler dieser Timer-Games. Wenn jetzt durch Shitstorms und 1-Stern-Wertungen DK floppt macht EA ein paar neue Texturen drauf, nennt es Kerker-Sim und macht damit dann die Millionen.

So ein bisschen ist das wie mit dem Fernsehen: Scripted Reality Shows sind scheiße. Wir wollen lieber gute US-Serien sehen. Selbst die Programmmacher (hab mal mit welchen gesprochen) wollen das lieber. Aber Scripted Reality Shows werden von einer Menge Leute geschaut (Einnahmen stimmen) und sind billig wie sonstwas. => Kein Risiko, Maximaler Gewinn.

Das gleiche bei den Spielen: Ich kann einen TripleA Titel machen wie Mirrors Edge und der Verkauft sich mies. Vielleicht hab ich Glück und ich mach einen Titel wie GTA und mach Millionen damit. Aber solche Timer-Mobile-Games oder Browserspiele sind billig in der Produktion und bringen trotzdem Geldmassen. => Kein Riskio, Maximaler Gewinn.

(Erfolg von Apps ist zudem eher eine Lotterie. Siehe Flappy Bird oder Quizduell oder Candy Crush. Nicht die Beste App oder die erste ihrer Art hat erfolg. Sondern irgendeine. Noch ein Grund in der App-Entwicklung auf minimales Risiko/Maximaler Gewinn zu gehen.)

Versteht mich nicht falsch. Ich finde Scripted Reality Shows genauso doof wie Timer-Mobile-Games. Aber der Massenmarkt springt darauf an. Da können wir Gamer noch so toben und uns aufregen. Die Entwicklung können wir nicht durch Shitstorms stoppen. Nichtmal durch den Verzicht auf die "bösen" Titel. Ich glaube eher wir können durch das Unterstützen von anderen guter Mobile Games oder Vollpreisspiele oder US-Serien-BluRays ein Zeichen setzten das wir "Core" Gamer noch eine macht sind die es sich lohnt zu beliefern.

Die Verkäufe bei GOG sprechen da für mich die bisher beste Sprache. Würdigen wir Core-Gamer das Franchise und das Gute. EA werden wir dazu nicht zwingen können es zu tun. Gegen den Mainstream kommt man nicht an. Aber man kann sich einfach nur rauspicken was man mag und den Rest aus den Nebenflüssen fischen. Die sind für uns Gamer noch voll genug mit Leckerbissen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 7. Februar 2014 - 10:13 #

Hier musste jemand aber mal etwas loswerden. :)

Letzter Absatz "Amen". Jeder kauft sich eben das was er persönlich braucht. Bei mir in letzter Zeit viel Early Access/Indie und Klassiker.

Eine erfolgreiche Marke ordentlich zu melken ist ja nichts neues. Wenn ich mir so anschaue, wie viele Produkte es beispielsweise zum Thema "Star Wars" gibt. Brauche ich die alle, nur weil mir die ersten drei Filme gefallen haben? Sicher nicht. Ärgere ich mich darüber, dass diese existieren? Sicher nicht. Wenn jemand damit Geld verdienen kann, soll er es eben tun.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 7. Februar 2014 - 10:19 #

Dem kann man wohl nichts mehr hinzufügen. Ein Beitrag, der mal aus einer gewissen Distanz zum Einzelfall geschrieben wurde. Finde ich gut.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 7. Februar 2014 - 10:27 #

"Wir wollen lieber gute US-Serien sehen."

Die Quoten im Privatfernsehn sprechen eine andere Sprache.Sat1 wollte die Serie "Homeland" an Kabel1 abgeben wegen schlechter Quote beim Staffelfinale.Bei "House of Cards" hat man die letzten 6 Folgen der ersten Staffel an ein Abend gesendet ,auch wieder wegen schlechter Quoten,Das ZDF hatte mit Downton Abbey das gleiche Problem."The Following" zählte 2013 im deutschen Fersehen zu den Flops.
http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/44078/house_of_cards_am_tiefpunkt_downton_legt_zu/
http://www.dwdl.de/nachrichten/44560/sat1_ueberlaesst_homeland_doch_nicht_kabel_eins/
http://www.dwdl.de/magazin/43929/flops_2013_das_waren_die_tvmisserfolge_des_jahres/

Serienflops 2013 in Deutschland
Blue Bloods - Crime Scene New York
Borgia
Castle
Elementary
Fringe
Hannibal
Homeland
Hot in Cleveland
House of Cards
Mad Men
Prime Suspect
Primeval: New World
Rookie Blue
Scandal
http://www.dwdl.de/features/fotostrecke/413_das_waren_die_flops_2013/image_5.html

Stellt sich die frage wer ist "wir".

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 10:34 #

Wie bei den "Core"-Gamern eine zu kleine Gruppe um einen großen Einfluss auf den Massenmarkt zu haben.

Was Serien in Deutschland angeht darfst du aber mehrer Faktoren nicht vergessen. Viele Topserien aus den USA werden hier verheizt. Schlechte bis keine Werbung dafür. Unmögliche Sendezeiten. Grausame Werbeschnitte, Willkürliche Sendereihenfolgen. etc. pp.

Diese Serien werden alle en masse in Deutschland konsumiert. (Illegal, PayTV, Onlinevideothek, Trägermedien) Allerdings ist der Teufelskreis da so weit gedreht das man sich auf das "FreeTV" nicht verlassen will. Ich schaue meine Serien nur noch auf Sky. Ordentlich beworben. Online verfügbar. Keine Werbung. Schnell auf Englisch verfügbar. Schnell auf Deutsch verfügbar.

Alle andere warten ein paar Wochen und holen die DVD/BluRay. Da kann man sich eben beim Teufelskreis fragen: "Wer hat angefangen?" Ich für meinen Teil weiß das grade bei Serien die Sender immer schon gedacht haben man kann Kunden verarschen. Wenn ich sehe wie noch heute Neue-Folgen mit Alten-Folgen bunt gemischt werden. Oder wie damals die RTL-Programmplanung bei "House" aussah. Ne. Das Deutsche Fernsehn hält seine Zuschauer für Blöd. Damit haben sie Augenscheinlich in großen Teilen sogar recht. Daher sind aber die nicht so blöden schon vor Jahren abgewandert. ;)

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 7. Februar 2014 - 10:53 #

"Unmögliche Sendezeiten."

Wobei das auch mit der FSK bzw. FSF(Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen) zusammenhängt und sich die Sender dort an den Rundfunkstaatsvertrag richten müssen
Programme mit einer Freigabe ohne Altersbeschränkung oder mit einer Freigabe ab 6 Jahren dürfen zu jeder Tages- und Nachtzeit gezeigt werden.
bei Programmen mit einer Freigabe ab 12 Jahren „ist bei der Wahl der Sendezeit dem Wohl jüngerer Kinder Rechnung zu tragen“ (allerdings nur zwischen 6:00 Uhr und 20:00 Uhr), wobei den Sendern die Plazierungsentscheidung überlassen wird,
Programme mit einer Freigabe ab 16 Jahren dürfen ab 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr gezeigt werden und
Programme mit einer Freigabe ab 18 Jahren dürfen ab 23:00 Uhr bis 6:00 Uhr gezeigt werden (gilt jedoch nicht für indizierte Filme, wofür eine Ausnahmegenehmigung der BPjM nötig ist).

Bringe ich eine Serie um 20Uhr, die eine Freigabe ab16 hat, muss ich vorher eine Ausnahmegenehmigung bei der FSF einholen und dort können auch noch Schnittauflagen hinzukommen um sie auf diesen Sendeplatz auszustrahlen.Halten die Sender sich nicht dran kann es zu Strafzahlungen an die FSF oder eine Rüge durch die Kommission für Jugendmedienschutz kommen

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 11:00 #

Weiß ich doch alles. Trotzdem wurde damals z.b. Six Feet Under (DVDs waren ab 16) um 2 Uhr nachts gezeigt. Meist weil man nach 2 Folgen mit miesen Quoten dort ein Abstellgleis sieht. Manchmal aber schon von Anfang an. Gegen 23 Uhr am Wochnende spricht ja nichts. Aber alles nach 1 Uhr in der Nacht an Wochentagen ist ein schlechter Scherz. Grade die Öffis machen sich ja viel Kaputt da sie darauf bestehen vor 23 Uhr nicht vom Standard-Schema abweichen zu dürfen.

Aber ich denke wir sollten jetzt die TV-Rants fürs Forum aufheben und hier wieder auf die Spiele zurückkommen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 7. Februar 2014 - 11:05 #

Das ändert aber nichts daran, dass die deutschen Sender gerne die Reihenfolgen der einzelnen Folgen wild durcheinander werfen. Habe ich selbst schon erlebt mit "Battlestar Galactica".

J.C. (unregistriert) 7. Februar 2014 - 11:00 #

Wen wundert das? Die Serien kommen hier zum Teil erst 2 Jahre(!) nach dem Start in den USA nach Deutschland ins Fernsehen. Da haben nun mal viele schon den Stream aus den USA gesehen. Allgemein würde mich aber mal eine Statistik zur Entwicklung der allgemeinen FreeTV Nutzung interessieren. Ich selbst hatte noch nie einen eigenen TV Anschluss daher kann ich nicht so recht mitreden. Würde mich aber nicht überraschen wenn immer mehr Leute auf Streaming/PayTV umsteigen. Wie man diese Reality Dinger auch nur ertragen kann ist mir schleierhaft.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 7. Februar 2014 - 11:28 #

Eben. Hinzu kommt: Wer will sich die denn auf Deutshc anschauen????????

Ich schaue gerade (endlich!) Firefly und habe mal aus Spaß in die deutsche Synchro geschaltet und wäre fast tot umgefallen vor Entsetzen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 7. Februar 2014 - 11:51 #

Glücklich sind die, die schon immer auf deutsch geguckt haben, weil es ihnen zu umständlich ist, den englischen Text erst zu übersetzen um ihn dann zu verstehen :) (und zu denen gehöre auch ich).
Mit Firefly wurde ich auch im Deutschen hervorragend unterhalten^^

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 7. Februar 2014 - 11:57 #

"Hinzu kommt: Wer will sich die denn auf Deutshc anschauen????????"

Ach die alte leier...
Vielleicht die die auch auf GG fragen "Gib es den bei Spiel xyz wenigstens deutsche Untertitel?" "Wie kann ich meine Spiele bei GoG.com auf deutsch spielen?" "Was ohne deutsch Synchro?Wird nicht gekauft" oder vielleicht die die beim Serien schauen auch mal entspannen wollen.

BTW Warum soviele Fragezeichen?

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 7. Februar 2014 - 13:13 #

Könnte auch auf die teilweise miesen Laufzeiten der Serien und die teilweise stark gekürzten Folgen zurückzuführen sein.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 7. Februar 2014 - 14:02 #

Und wurde hier schon geklärt http://www.gamersglobal.de/news/82088/dungeon-keeper-ea-reagiert-auf-kritik-zur-mobilversion#comment-1059355 das die Sender auch nur eine teil schuld haben...

knopfi (unregistriert) 7. Februar 2014 - 10:20 #

Als Vater geht bei mir eigentlich nur der Hut hoch, weil solche Spiele der Grund dafür sind, dass man das Handy der Kinder noch mehr überwachen muss. Da regt mich Dungeon Keeper genauso auf wie Springfield.

Ich weiss, dass ich bei iOS IAPs sperren kann - geht das auch bei Android ?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 10:28 #

Soweit ich weiß kannst du ja zumindest im Play-Store eine Sperre oder ein Passwort einrichten damit kein Geld ausgegeben werden kann. Ob man das allerdings nach Apps unterteilen kann weiß ich grad nicht.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 7. Februar 2014 - 10:44 #

Man kann mit dem Passwort alle kostenpflichtige Angebote sperren, sowohl direkt im Play-Store als auch inApp. Kostenfreie Angebote können ohne Passwort installiert werden.
Sämtliche Downloads unterbinden kann man durch ein Extra-Konto auf dem Gerät, das hat dann keinen Zugriff auf den Play-Store und ist damit "Gast"-freundlich.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 7. Februar 2014 - 10:56 #

Ich hab mein Smartphone nun ein paar Jahre und keinen Cent ausgegeben, von daher frage ich dusselig weil ich es echt nicht weiß wie das von statten geht:
Müsste man am Handy der Kinder nicht erstmal Zahlunsoptionen hinterlegen bevor das Kind überhaupt in einen Kaufrausch verfallen kann?
Also wenn da 0€ zur Verfügung stehen, muss ich doch nichts überwachen?

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 7. Februar 2014 - 11:21 #

Ja, natürlich, aber bei vielen Familien laufen die Telefone über ein Konto, was ja auch praktisch ist, wenn einmal gekaufte Software innerhalb der Familie geteilt werden kann.
Oder das Telefon / Tablet gehört den Eltern und wird z.B. auf einer Autofahrt nach hinten gereicht, um die lieben Kleinen zum Schweigen zu bringen.

PS: Alternativ können bei beiden Betriebssystemen Guthabenkarten eingesetzt werden.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 7. Februar 2014 - 10:31 #

wie war das noch mit e.a die schlechte firma amerikas?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 7. Februar 2014 - 12:18 #

Und das gleich zweimal.^^

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 7. Februar 2014 - 17:49 #

da können sie das dritte mal gleich noch nachschieben :D

McSpain 21 Motivator - 27019 - 7. Februar 2014 - 12:03 #

Dungeon Keeper Review Simulator:
http://www.jonathancresswell.co.uk/dungeonkeeper/

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 7. Februar 2014 - 13:34 #

Hehe, da hat sich jemand mal Mühe gegeben.

Noodles 21 Motivator - P - 30145 - 7. Februar 2014 - 15:20 #

Großartig! :D

Necromanus 16 Übertalent - P - 4262 - 7. Februar 2014 - 12:08 #

Die Reaktion der "Fans" auf den Kommentar von EA ist aber auch eindeutig. Zumindest in IOs ist die Bewertung derzeit bei 2 Sternen. Scheinbar lassen sich dann doch nicht alle so verarschen...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 7. Februar 2014 - 15:35 #

Normalerweise zitiere ich ja ungern die Konkurrenz, weil GG einfacher besser recherchiert, aber zu diesem Thema hat Gamestar eine ganz anregende Diskussion ins Netz gestellt, wirklich sehenswert und trotz der duesteren Thematik recht humorvoll praesentiert:

http://www.youtube.com/watch?v=gWZkzvlReos

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 7. Februar 2014 - 22:56 #

Naja wirklich etwas Erhellendes bringt die "Diskussion" ja nicht.

Nur einen lustigen Kommentar: "Es ist so ein bisschen, als ob man sagt: Es gibt ja auch nette Nazis."

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1173 - 7. Februar 2014 - 18:53 #

Den Ärger kann ich schon irgendwie Nachvollziehen, man kann es aber auch übertreiben. Sobald man sich mit dem Spiel soweit beschäftigt hat und weiss das es ein "mobile Game" mit Zielgruppe "casuals" ist sollte man doch eigentlich schon im klaren sein das es Müll ist und irgendwo anders weiter machen.

Bevor ich für meinen Teil in irgendeinem F2P Mobile Spiel meine sauer verdienten €uronen ausgebe lasse ich mir doch lieber von einer zahnlosen Ziege die Eier ab kauen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 7. Februar 2014 - 20:16 #

Erzaehl uns doch mehr von deiner Grossmutter ;P

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - P - 11732 - 8. Februar 2014 - 9:39 #

Hier ist auch ein nettes Review zum Keeper: http://superlevel.de/spiele/review-dungeon-keeper-ios/

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 8. Februar 2014 - 9:47 #

o.O Ich sehe da nur einen absolut nichtssagenden Video-Loop, der nichtmal eine Sekunde dauert.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Februar 2014 - 11:09 #

http://i.imgur.com/3Gpey.jpg
;)
Nichtssagend ist das aber nicht, imho.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 8. Februar 2014 - 11:24 #

Ja, damit konnte ich was anfangen :)

J.C. (unregistriert) 8. Februar 2014 - 12:07 #

Ein Wunder, dass man das Gif aus dem Superlevel Test nicht öfter im Netz sieht. Ist ja recht breit anwendbar im Gamesbusiness. ^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 8. Februar 2014 - 14:47 #

Ach, das sollte ein gif sein? Vermutlich kleinformatig? Bei mir wurde das auf den ganzen Bildschirm maximiert, was eine derart krasse Verpixelung zur Folge hatte, dass wirklich nichts mehr erkennbar war^^

J.C. (unregistriert) 8. Februar 2014 - 15:21 #

Ich habe einfach mal gif geschrieben als Allgemeinumschreibung für animiertes Bild. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 8. Februar 2014 - 17:33 #

Naja, zumindest weiß ich jetzt, dass ich das gesehen habe, was ich sehen sollte. Auch wenn mir der Inhalt wohl immer ein Rätsel bleiben wird :D

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Februar 2014 - 17:42 #

Ein kleines Kind schmeisst Geld(scheine) aus dem Fenster. :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 8. Februar 2014 - 18:34 #

Endlich wurde ich meiner Unwissenheit beraubt! Danke, Decorus, Du bist mein heutiger Held^^

J.C. (unregistriert) 8. Februar 2014 - 17:56 #

Und es ist sogar wirklich ein gif. :P

http://superlevel.de/assets/2014/02/dungeon_keeper_ios.gif

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20643 - 8. Februar 2014 - 18:37 #

Hey, cool. Mit dem Link konnte ich mir die Szene auch endlich mal angucken. Ist witzig :D

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 8. Februar 2014 - 17:14 #

Die Überschrift suggeriert, daß EA auf die Kritik hin etwas an Dungeon Keeper geändert hat - aber de facto gibt es ja schlicht gar nichts neues.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Echtzeit-Strategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Electronic Arts
Electronic Arts
21.01.2014
Link
3.0
AndroidiOS