BIU und G.A.M.E.: Fusionsverhandlungen abgebrochen

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

6. Februar 2014 - 9:32 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

In Deutschland gibt es zwei Verbände, die sich für die Interessen von Spieleherstellern einsetzen: Zum einen ist das der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), der die gamescom organisiert und dessen Mitglieder insgesamt zwölf große Publisher wie Microsoft und Sony sind. Die andere Organisation heißt G.A.M.E., ihr gehören kleinere Firmen wie ak tronic (Software-Pyramide), aber auch Daedalic an.

Die beiden Interessenvertretungen wollten eigentlich fusionieren, haben die Verhandlungen darüber nun allerdings abgebrochen. Die Gründe dafür führt G.A.M.E. in einer Pressemitteilung wie folgt aus: Beide Seiten waren sich zwar darüber einig, dass sie ein befristetes Rücktrittsrecht für die Fusion wollten.

Der BIU bestand allerdings darauf, dass beide Verbände unmittelbar miteinander fusionieren, was der G.A.M.E.-Verband ablehnte, da er befürchtete, zu zerfallen, sollte der BIU von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch machen. Mit dem Gegenvorschlag, erst nach zwei Jahren fließenden Übergangs in einer Dachorganisation zu verschmelzen, war der BIU nicht einverstanden.

G.A.M.E. nennt die Gespräche mit dem BIU in der Pressemitteilung "durchaus fruchtbar", geht aber nicht weiter darauf ein, ob man die Verhandlungen früher oder später wieder aufnehmen möchte.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47885 - 6. Februar 2014 - 9:47 #

Ich dachte erst, dass sie die Gespräche "äußerst furchtbar" fanden...

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 6. Februar 2014 - 10:26 #

Nicht nur du.;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 6. Februar 2014 - 15:37 #

Bin ich nicht der einzige mit dem Verleser. ;)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 6. Februar 2014 - 11:12 #

G.A.M.E ??? hab ihr das nicht etwa mit G.E.M.A verwechselt ??? *hrhrhr*

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)