Sony: "Nintendos Situation könnte dem Markt schaden"

Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123728 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

4. Februar 2014 - 11:33 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
WiiU ab 340,00 € bei Amazon.de kaufen.

Wollte Nintendo im aktuell laufenden Geschäftsjahr ursprünglich noch 9 Millionen Einheiten ihrer WiiU absetzen, musste diese Zahl erst vor kurzem stark nach unten korrigiert werden. Derzeit geht der japanische Konzern von nur 2,8 Millionen Konsolen aus, die im Zeitraum April 2013 bis Ende März dieses Jahres einen neuen Besitzer finden. Im Zuge der schwächelnden Verkaufszahlen rechnet Nintendo sogar mit einem operativen Verlust in Höhe von mehr als 300 Millionen Dollar (wir berichteten). Gegenüber TrustedReviews äußerte sich nun Fergal Gara, seines Zeichen Boss von Sony UK, zu dem Thema:

Sollten Firmen wie wir uns nicht verbessern und dabei helfen, eine junge Zielgruppe anzusprechen, könnte [die aktuelle Marktlage] bei Nintendo dem Markt schaden. Das wird für uns eine Herausforderung sein. Wir müssen vielleicht mehr familienfreundliche und Casual-lastigere Spielerfahrungen auf den Markt bringen. Ich denke, es handelt sich um ein großes Marktsegment, das wir ins Auge nehmen sollten.

Dennoch schreibt Gara Nintendo als Hersteller von Konsolen nicht ab. So verkauften sich die Handhelds 3DS und 2DS besser als jedes andere Format. Auch die PSVita könne hier nicht mithalten, wobei Gara die Marktposition des eigenen Handhelds als einzigartig bezeichnet. Mit dieser Aussage bezieht er sich aber vor allem auf die grafischen Fähigkeiten und die Remote-Play-Funktionen mit der PS4.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 4. Februar 2014 - 11:44 #

This is for the Player - nicht für Casual Spieler, wo die meisten eh keine 400€ teure Konsole kaufen, sondern lieber 10 mal den gleichen Klempner auf dem TV sehen wollen. Ich versteh ja schon, dass Sony da Geld wittert, aber ich denke sie sollten schon eine Linie Folgen die mit den "Gamern" übereinstimmt. Gerade Playstation Move und Wonderbook zeigten doch, dass es auch schnell nach hinten los gehen kann.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 4. Februar 2014 - 12:08 #

Zumindest in Europa waren SingStar und Eye Toy Erfolgsgeschichten für Sony. Die Verkaufszahlen des Wonderbooks kenn ich nicht, aber es sind ja immerhin einige Spiele dafür erschienen.

Aktuell dürfte die PS4 für diese Zielgruppe aber noch zu teuer sein.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 4. Februar 2014 - 12:25 #

Gut, aber dann muss Sony wieder so etwas bringen.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 4. Februar 2014 - 13:03 #

Du scheinst klare Ansichten zu haben, was ein "Gamer" ist und was ihn ausmacht. Bravo.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 4. Februar 2014 - 19:08 #

Das ist nichts verwerfliches.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 4. Februar 2014 - 20:18 #

Ach, ich finde es immer ganz amüsant, wenn selbsternannte "richtige" Gamer anderen Leuten, die z.B. seit weit über 20 Jahre mit den verschiedenste Konsolen zocken, weiß machen wollen, dass sie Casual-Gamer sind, weil sie auch heutzutage noch Nintendo-Spiele spielen und mögen. ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. Februar 2014 - 20:20 #

Vor allem wenn's Küken sind.

Name (unregistriert) 4. Februar 2014 - 14:45 #

Casual Gamer sind keine Early Adopters. Daher muss Casual auch nicht zum Marktstart vorhanden sein. Aber sobald die ersten Hardwarerevisionen auf dem Markt sind und die Preise purzeln, ist Casual eine Option. Es dürfte den meisten Coregamern auch egal sein, ob zusätzlich zu einem breiten Coregame-Angebot noch mehr Wimmelbilder, Peggle- und Tower-Defense-Klone angeboten werden.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. Februar 2014 - 14:47 #

Auch wenn die Verwendung von Begriffen wie "Gamer", "Nerd" und "Geek" (nicht selten in falschem Zusammenhang) mehr als abgegriffen ist:

Der Gamer von heute ist nicht der Gamer von gestern.

Muss man einsehen. Ist auch garnicht so schwer. Man muss sich halt umschauen und wird an anderen Stellen fündig.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 4. Februar 2014 - 19:08 #

Ja Nintendo macht 25 Jahre das gleiche und denkt damit alle anzusprechen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14034 - 4. Februar 2014 - 21:32 #

Ich denke seine Aussage ist eigentlich ein bisserl anders zu verstehen - Sony fährt bei der PS4 die PR-Schiene, für "richtige" Gamer zu sein, im Gegensatz zur implizit als Consumer-Teil dargestellten XBox One.

Das sehen - nehme ich mal an - viele Oldschool-Gamer, die halt die AAA-Titel als "richtige" Games wahrnehmen und Casualkram pauschal ablehnen, vielfach als Versprechen an. Das ist mMn von Sony durchaus auch beabsichtigt und in Kauf genommen.

Hält man sich bei Sony da nicht dran, indem man auf den Markt der schnellen Games-Nummer für zwischendurch schielt, der vermeintlich durch Nintendo besetzt ist, ist das für viele ein Verrat am Versprechen (ohne dass ich damit unterstellen will, das das gleich mit tierischem Ernst so gesehen wird - das ist bestimmt nicht bei jedem so). Das Sony wie MS eigentlich längst den großen Gesamtmarkt bedienen ist dabei scheinbar nicht so wichtig...

So zumindest mein Eindruck.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 12:07 #

Versteh ich nicht. Sony / MS bedienen mit ihren Konsolen derzeit einen völlig anderen Markt als Nintendo. Insofern kann Nintendo doch nicht schädlich sein ... Jedenfalls nicht so, dass Sony / MS sich Sorgen machen müssten.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 4. Februar 2014 - 12:11 #

Es geht darum, dass Nintendo die junge Zielgruppe an das Thema Videospiele heranführt und die ihrem Hobby dann im Teenageralter treu bleiben. Wenn die aber Videospiele nur in Form von Abzocke-Apps fürs Handy kennengelernt haben, haben sie vielleicht nicht so einen Bezug zu dem Thema.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 12:19 #

Bin ich zu blöd? Ich versteh's immer noch nicht^^
Nintendo vertreibt doch keine Abzocke-Apps für Smartphones. Das Gerücht über die Demo- / Minigame-Apps wurde von Nintendo inzwischen ja auch dementiert.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 4. Februar 2014 - 12:30 #

Wenn die Eltern ihren Kindern lieber ein Android-Tablet (iPad ist etwas zu teuer als Geschenk) als einen 3DS oder eine WiiU schenken, bekommen die Kinder vielleicht einen negativen Eindruck von Spielen ("Die wollen alle nur mein Geld") und stehen später Sony nicht als Kunden zur Verfügung. Wenn es Nintendo gut geht, ist das auch gut für die Konsolenhersteller, die eine ältere Zielgruppe ansprechen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 12:36 #

Ah okay, SO macht das schon eher Sinn :)

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 12:32 #

Nein, Du bist nicht blöd. Gara redet nur daher im Delirium, das er von den unbestritten hohen Verkaufszahlen der PS4 hat. In diesem Wahn beginnt er nun von der Eroberung des gesamten Spielemarktes zu träumen. Danach gehts dann an den Markt für Kaffeemaschinen und Raumfahrttechnik.

Weil der Geschmack von Gamern ja so absolut berechenbar ist. Nämlich.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 12:37 #

Danke, dass Du mir Intelligenz attestierst :)
Ich muss aber zugeben, dass Green Yoshis Erklärung direkt hierdrüber durchaus nicht abwegig ist.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3109 - 4. Februar 2014 - 15:37 #

Weil der Geschmack von Gamern ja so absolut berechenbar ist.
.
Ist er das nicht?
Warum verkauft sich CoD so gut? Weil es immer was anders ist?
Ich bin mir sicher das Sony auch ein paar (ggf. mehr als jezt) "casual-games" für notfals weniger Geld rausbringen kann.
Ich finde die Verkauszahlen der WiiU jedenfals nicht so prickeld; nicht das Nintendo sich mit Atari & Sega in eine Reihe stellt....

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Februar 2014 - 1:20 #

Nintendo hat eine ganz andere Situation als Atari und Sega. Vor allem sind sie sehr erfolgreich, trotz Flops wie Gamecube und Wii U. Der DS und 3DS sind Verkaufsschlager und in den Top 20 der meistverkauften Games der letzten Generation überhaupt fanden sich neben GTA und Co wie viele Nintendo Titel? Ich glaube es waren etwa acht oder so ... (die dazu noch in der Entwicklung erheblich günstiger gewesen sein dürften als die versammelte Konkurrenz).

So oder so, Nintendo steht mit ca. 10 Milliarden Euro im Plus. Da sollte man sich also eher Sorgen um Sony machen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 5. Februar 2014 - 15:21 #

die haben hingegen rücklagen von über 20 milliarden. siehe auch die diskussion weiter unten.

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 4. Februar 2014 - 12:10 #

Man sollte nicht vergessen dass Nintendo mit seinen Familienfreundlichen Produkten den Einstieg ins Videospielgenre für viele bedeutet. Heisst: Nintendo ist sozusagen die Einstiegsdroge, von der dann auf zum Beispiel Sony gewechselt wird, wenn man ein höheres Alter erreicht.

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 12:27 #

...und wovon man sich dann wieder verabschiedet, wenn man nochmals älter wird. Mir hängt dieser ganze von 3D-Grafik zugebombte Mist zum Hals raus, seit ich die 30 hinter mir gelassen habe :) Spiele mit Witz sehen für gewöhnlich auch gewitzt aus oder stilvoll oder so. Jedenfalls nicht wie B-Splatter-Movies.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 15:08 #

Du solltest Dich nicht zu sehr von der Oberfläche blenden lassen^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Februar 2014 - 1:23 #

Lustig, als ich etwa die 40 erreichte konnte ich den ganzen Kiddie Krams und Retro-Müll den ich zwischen 30 und 40 mit einmal wieder ganz interessant fand dann nicht mehr sehen und wollte wieder was "ordentliches" mit verdammmt viel Wumms bei der Grafik für mein Geld.

So ändert sich das dann wieder ...

Unregistrierbar (unregistriert) 5. Februar 2014 - 10:03 #

Oh, Du bist 40 und empfindest das so? Also bei mir ist das anders, aber Menschen sind nun mal verschieden. Komisch nur, dass meine Altersgenossen überwiegend ähnlich ticken wie ich.

Oder hast Du jetzt einfach mal nur behauptet, Du seist 40, bist es aber gar nicht? Dann schreib das auch nicht. Ich weiss ziemlich genau, wovon ich rede.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 4. Februar 2014 - 14:46 #

...bedeutet... hat.

Wenn man sich viele Videos zu CoDs MP ansieht bzw. anhört, ist die Einstiegsdroge Nintendo nicht mehr gebräuchlich. Die Kinder ziehen sich heute direkt was härteres rein.

Ich bin auch mit Nintendo aufgewachsen, aber heutzutage lernen die Kleinen von ihren Eltern ja entweder direkt die harten Produkte kennen, weil darauf nun ihre Eltern selber spielen, oder spielen auf Tablet und Smartphone oder irgendwelche F2P Browserspiele und werden dementsprechend mit dem Preisschild 50€ später wenig Freude haben.

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 15:05 #

"die harten Produkte"...
in der Pubertätist CoD vielleicht echt hart, aber so ab der Spätadoleszenz wendet man sich dann dem Stil zu.
Und dann würde es mich interessieren, was das für Eltern sind, die ihren Arsch nicht hochkriegen und das Gerät ausmachen, wenn die Kinder beim CoD-Spielen um die Ecke lugen. Bzw. zweifle ich an, dass es Eltern gibt, die Spiele, die nicht jugendfrei sind, vor ihren Kindern spielen. Ausser Assis vielleicht.

Herachte 16 Übertalent - P - 4529 - 4. Februar 2014 - 12:15 #

Nitendo als "Einstiegsdroge" im Kindesalter.
Hat bei mir mit dem SuperNitendo und Gameboy wunderbar funktioniert.

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 12:24 #

Ach, der will doch nur auf eine besonders offensive Art Nintendo totreden.
Frei nach dem Motto "Wir stellen Nintendos Verschwinden gar nicht in Frage, sondern teilen bereits jetzt schon den Markt auf" versucht er hier auf recht plumpe Art und Weise ein Szenario herbeizureden, in dem er mit seiner Firma in der Lage ist, einen Markt einfach mal so zu erobern. Und wenn seine Firma hundert mal keinen Ahnung davon hat, was auf diesem Markt geschieht.

Nintendo hat sich diesen Markt durch gute Software erkämpft und jahrelang hatten Sony und MS die Chance, ihr "Super Mario Brothers" oder "Zelda" ins Rennen zu schicken - ja, wo bleiben sie denn, die überzeugenden Titel auf PS4 und Xone, die die genannten Titel verdrängen sollen?

Natülich gibts an den Verkaufszahlen nichts zu beschönigen, die Wii U hat es schwer. Aber wieso sollte ich mir eine PS4 kaufen, wenn ich Mario oder Zelda gut finde? Ich bin da auch kein verbissener Fanboy - wenn die entsprechend gute Klone hinkriegen, bin ich der letzte, der über einen Systemwechsel nachdenkt. Aber es gibt nun mal keine Alternativen auf den anderen Konsolen.

Und solange das so ist, braucht Gara überhaupt nicht die Klappe aufzureissen und sein Traumszenario herbeireden. Gäbe es Nintendo nicht, müsste ich zu 90 % Ego-Shooter und sonstige Grafikbomben spielen. Da würde ich die 400 Ocken aber lieber woanders reinstecken.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 4. Februar 2014 - 14:33 #

playstation und xbox haben doch auch serien mit denen sie ihre kunden an sich gebunden haben. die mögen vlt nicht so ikonisch sein wie mario und link, trotzdem haben sie ihren eigenen marktanteil.

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 15:07 #

Natürlich, habe ich nicht bestritten. Nur sind die Überschneidungen bei PS4 und Xone sehr häufig, während ich bei Nintendo keine ernsthafte Konkurrenz sehe.

Deswegen kann es trotzdem sein, dass die Wii U sich letztlich nicht durchsetzt. Aber ob dann ausgerechnet Sony oder MS in der Lage wären, diese Lücke zu schliessen? Ich weiss nicht...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 4. Februar 2014 - 16:08 #

wenn nintendo nicht da wäre, würden entwickler mit familienfreundlichen oder kindlichen artdesign bestimmt nicht die pforten schließen, sondern eben für die bestehenden platformen ihre produkte entwickeln. natürlich wäre es da theoretisch erst mal schade um die nintendo-serien. allerdings bezweifle ich stark, dass nintendo in nächster zeit dicht machen wird, geschweige denn, dass die serien nicht fortgesetzt werden würden. dass erfolgreiche marken nicht sterben ist sicherlich eine sache die wir im laufe der letzten jahrzehnte gelernt haben.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 5. Februar 2014 - 9:37 #

Nintenro spiele mögen zwar ein kindliches art design haben aber sie sind spielerisch für alle altersgruppen. Das image nintendo = kinderspiele ist so nicht wahr ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 5. Februar 2014 - 15:21 #

sehe jetzt nicht den sinn deines einwurfs. hatte schließlich nicht umsonst explizit vom artdesign gesprochen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 4. Februar 2014 - 12:46 #

Eine abwärtskompatible WiiU mit 2 normalen Controllern für 250 Euro MIT Mario+Luigi, da käme ich ins Grübeln.

Aktuell sieht es im Normalfall eher so aus:
http://www.amazon.de/Mario-Luigi-Premium-Pack-black/dp/B00FS345KA/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1391514348&sr=8-2&keywords=wiiu

Vipery (unregistriert) 4. Februar 2014 - 14:53 #

Derzeit gibt es die Wii U im Premium Pack mit Nintendoland für 199€ bei Expert. Im Online-Shop ist diese zwar bereits ausverkauft aber viele Filialen haben noch ein paar Wii U's da. Bei dem Preis bin ich gestern auch schwach geworden, habe den örtlichen Expert angerufen, mir eine Wii U zurücklegen lassen und sie etwa 30 Minuten später in den Händen gehalten.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 4. Februar 2014 - 15:46 #

Das ist ja krass! Mein nähester ist zwar 30 Autominuten entfernt (habe eben geschaut), aber da rufe ich mal an! Thx!

Schon weg :(

Und bei einem anderen könnte ich noch anrufen, der ist aber 40km einfach entfernt, das ist mir bissi krass.

Vipery (unregistriert) 4. Februar 2014 - 18:25 #

Schade hätte ja klappen können. Vielleicht hast du ja beim nächsten Mal etwas mehr Glück. Drücke dir da die Daumen :)

SchrottStation4 (unregistriert) 4. Februar 2014 - 12:52 #

Dafür ist Nintendo mit 10,2 Mrd Dollar auf der hohen Kante aber nicht Pleite, oder wird auf Ramsch-Niveau runtergestuft.....

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 4. Februar 2014 - 13:08 #

Ramsch Niveau durch ein US Rating ;) Im besten Fall wird Sony zerschlagen und Playstation Sparte ein eigenes Unternehmen. Und dann kauft Nintendo das ganze und MS weint :D :P

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 13:34 #

Dem Typen darfst Du keine Aufmerksamkeit schenken. Alleine sein Name beweist schon, dass er nur trollen will ;)

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 13:44 #

Meinst Du "Schrottstation"?
Abgesehen vom Namen hat er doch recht, oder?

Dieses ganze "meine Konsole ist beser"-Gerede ist doch was für 14-jährige. Die PS4 ist eine tolle Konsole, nur spricht mich deren Software eben nicht an. Da bin ich mit meiner Wii U wirklich gut bedient.

Sony hingegen hat ja wirkliche Konkurrenz mit MS. Die sprechen die gleiche Zielgruppe an und wenn einer schwächelt, wechseln die Kunden eben zum anderen Anbieter. Bei Nintendo wüsste ich jetzt nicht, wer denen Konkurrenz machen sollte.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 14:52 #

Ich bin zwar erklärter PlayStation-Freund, aber an diesem "Meine Konsole ist die Beste"-Gelaber beteilige ich mich auch nicht, auch wenn ich sicherlich mal einen Kommentar abgebe, der meine Sympathien deutlich macht.
Nichtsdestotrotz finde ich es fragwürdig, dass mit dem Ramsch-Niveau-Argument gewunken wird. Ich glaube, auf Rating-Agenturen sollte man nicht zuviel geben, außerdem wurde der Gesamtkonzern bewertet, nicht die Entertainment-PlayStation-Sparte, die sich finanziell ganz gut hält.

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 15:10 #

Stimmt schon. Die Halbwertszeit des Schockeffekts dieser Meldung war sehr gering. Ebenso teile ich Deine Meinung zu Rating-Agenturen. Ich überlege mir über kurz oder lang auch eine PS4 zu kaufen, bin aber im Moment noch bedient mit der Wii U :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 15:19 #

Wii U wollte ich mir auch mal kaufen. Hab sie dann mal bei einem Kumpel ausprobiert und der zweite Bildschirm hat mich völlig überfordert. Bin wohl zu alt für sowas^^

Punisher 19 Megatalent - P - 14034 - 4. Februar 2014 - 21:44 #

Ich denke man muss sich nicht am Ramsch-Niveau-Rating aufhängen, um zu sehen, dass es dem Gesamtkonzern (!) Sony objektiv nicht gut geht. Der einzige Gewinn ist Immobiliengeschäften zu verdanken, nur die Entertainment-Sparte ( = PS4) macht Gewinn, wie du schreibst.

Sony ist im Zugzwang, in den anderen Sparten ist Besserung nicht wirklich in Sicht, sollte der lang beschworene Apple-Fernseher auf den Markt kommen ist dieses Segment für die meisten anderen Premium-Hersteller wahrscheinlich faktisch tot, die Marke Vaio und damit der Sony Notebook-Zweig dürfte wenigstens in einem JointVenture mit Lenovo aufgehen wenn man den Gerüchten glaubt. Für Sony ist eine gewisse Konsolidierung und Verabschiedung von definzitären Sparten wahrscheinlich wirklich das einzig Wahre, zumindest scheint es von aussen so.

Wenn sich dann ein Mitarbeiter dieses Konzerns - egal welcher Sparte - dazu aufschwingt, über einen anderen Gesamtkonzern (WiiU ist vielleicht ein Flop für Nintendo, 3DS z.B. bei weitem nicht, von der Wii sprechen wir gar nicht erst) und dessen Misserfolge zu sprechen, muss er das einfach mit viel Taktgefühl tun, um sich dabei nicht lächerlich zu machen. Ob in diesem Fall genug Taktgefühl vorhanden war, liegt im Auge des Betrachters.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Februar 2014 - 1:28 #

Schöner Post, dem ist nichts hinzuzufügen!

Achso, hmm vielleicht noch, ich frage mich, wann Samsung eine Konsole auf den Markt bringt ...

SchrottStation4 (unregistriert) 4. Februar 2014 - 14:44 #

Nein. Der Name beweist, das meine beiden Launch PS4 am Blue Light of Death gestorben sind!!! :/

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 14:53 #

Das tut mir leid für Dich. Sorry, dass ich Deinen Namen falsch verstanden habe.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 5. Februar 2014 - 10:03 #

Sicher sehr schade , trotzdem ein Einzelschicksal . Schreiben kann man alles .

Skeptiker (unregistriert) 4. Februar 2014 - 13:45 #

Von 10 Menschen, die gerade ein Foto machen, benutzen 9 ein Kamerahandy und haben noch nie mit einer richtigen Digitalkamera fotografiert.
(Die überwiegende Mehrheit dieser Geräte kommt nicht von Apple!)
Stellt Euch einmal vor, was das für den Spielemarkt bedeuten würde:
Von 10 Menschen, die gerade zocken, tun dies 9 auf einem Smartphone, auf dem nicht iOS läuft, und nicht auf einem mobilen oder stationärem Gerät von Sony/M$/Apple/Nintendo.
Kein Wunder, dass die Hersteller Panik kriegen.
Der lachende Dritte könnte Samsung sein, oder HTC, oder ein anderer erfolgreicher Hersteller auf dem weltweiten Massenmarkt von günstigen Smartphones. Die umsatzstärksten oder zumindest meistgespielten Spiele der nächsten Jahre laufen vermutlich auf Android und die erfolgreichsten Spielesites der Welt sprechen Englisch, werden aber nicht von Benutzern aus US oder UK besucht.

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1594 - 4. Februar 2014 - 15:02 #

Ganz kurz zu deinen Spielesites (auch wenn ich Wikipedia nicht gerne für so Dinge heranziehe), Englisch wird doch in bedeutend mehr Ländern genutzt wie nur den USA und dem Vereinten Königreich. http://de.wikipedia.org/wiki/Englische_Sprache

Noch ne Frage, warum gibst du Apple eine Sonderstellung gegenüber anderen Kamerahandys?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Februar 2014 - 1:29 #

Weil Apple ein eigenes System ist, nehme ich an.

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 4. Februar 2014 - 18:38 #

Da hast du sicher nicht unrecht, ich würde aber grade Apple da nicht so explizit ausnehmen. Denn ein nicht sehr unwahrscheinliches Szenario ist ja das Apple ein AppleTV rausbringt auf dem alle iOS Apps laufen und auf den TV gebracht werden können. Die Ouya ist ja schon ein gutes Beispiel dafür, stell dir das mit der Marktmacht und Softwarebasis von Apple vor.

Litho 11 Forenversteher - 648 - 4. Februar 2014 - 14:16 #

Ich finde es hochgradig unfair, wie Fergal Gara allem Anschein nach eigenes Profitdenken hinter einem Schuldvorwurf an Nintendo zu verbergen versucht.
Denn mir erschließt sich nicht, inwiefern Sony Einbußen erleiden könnte, wenn mit einer eventuellen Erfolgsflaute von Nintendo das Angebot an Familien- und Casualspielen weniger reichhaltig werden würde.
Wahrscheinlicher ist doch, dass der Einstieg in ein unterbesetztes Marksegment für Sony die Chance auf schnelle Profitsteigerung bedeutet.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 4. Februar 2014 - 14:39 #

sony ist finanziell mit der ramscheinstufung fast am ende ..nintendo ist verdammt wohlhabend. ich denke die diskussion braucht man nicht fortführen. sony sollte sich mal um ihre bilanzen sorgen dann merken sie vielleicht wer schneller am verschwinden ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 4. Februar 2014 - 14:55 #

Der Gesamtkonzern wurde herabgestuft. Auf dieser Basis Rückschlüsse über den Zustand der PlayStation-Sparte zu ziehen, ist nicht sehr sinnvoll.

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1594 - 4. Februar 2014 - 15:08 #

Außerdem ist das an Investoren gerichtet, wo diese Herabstufung vor allem aussagt, dass Investitionen in Sony risikobehaftet sind und ist in dem Zusammenhang auch richtig und nachvollziehbar.
Sony selbst ist ja am umstrukturieren und in den nächsten Jahren wird sich erst zeigen, ob es Früchte trägt oder nicht.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 4. Februar 2014 - 17:42 #

sony hats auch bitter nötig eine umstrukturierung durchzuführen, wäre die playsi gefloppt sähe es bitter böse aus.
sony wäre froh wenn sie solche rücklagen wie nintendo hätten dann könnten sie wie nintendo neue gebäude kaufen anstatt welche verkaufen zu müssen.
der punkt ist einfach das vor allem dieser konzern sich nicht zu sehr aus dem fenster lehnen sollte. nintendo wird so schnell nicht verschwinden und ist in der lage eine momentane niederlage zu verkraften.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 4. Februar 2014 - 16:11 #

jup. vor allem ist sony ingesamt immer noch der finanziell weitaus größere konzern, selbst mit den derzeitigen bilanzproblemen. quersubventionierung durch andere sparten kommt etwa bei nintendo nicht in frage.

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 16:30 #

...und sind im Gegensatz zur Situation bei Sony auch nicht notwendig.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 4. Februar 2014 - 18:39 #

... und ist es bei der videospielsparte von sony auch nicht ;)

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 4. Februar 2014 - 17:43 #

mit 10 millarden rücklagen bräuchten sie das auch nicht . sony könnte froh sein wenn sie nur die hälfte an rücklagen hätten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 4. Februar 2014 - 18:54 #

sony hat nach der letzten jahresbilanz von 2013 etwa 21,5 milliarden us-dollar eigenkapital zur verfügung. nintendo hingegen hat demnach lediglich die hälfte mit ca. 12 milliarden.

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 20:08 #

Der totale Wert des Kapitals alleine ist nicht wichtig. Das Kapital muss in der Lage sein, das Unternehmen zu tragen. Sony hat knapp 150.000 Mitarbeiter, Nintendo etwa 5000.
Daraus alleine ergibt sich, dass die ungemein höheren Lohnkosten bei Sony zu einem weit höheren Druck auf die Bilanz sorgen. Gleiches gilt für die Instandhaltung der Produktionsstätten, Forschung, Kundenbetreuung, Vertriebskosten usw.
Sony steht also mitnichten besser da als Nintendo.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 4. Februar 2014 - 22:43 #

richtig , deshalb hat sony ja auch bei 24 millarden immer noch rote zahlen geschrieben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 5. Februar 2014 - 0:57 #

daher erwähnte ich auch, dass sony das ingesamt finanziell größere utnernehmen ist. die bilanz beträgt knapp das 10-fache von nintendo. entsprechend sind da auch wesentlich mehr unmittelbare geldsummen im spiel. dass das eigen/fremd-kapital verhältnis von nintendo genau genteilig zu dem von sony ist, spricht bände. trotz der rückschläge ist es daher unsinnig davon zu sprechen, nintendo würde wirtschaftlich besser dastehen, da alleine die größe des unternehmens eine ganz andere kategorie darstellt. in diesem sinne könnte nintendo einige male pleite gehen bevor dies sony konkurs anmelden müsste.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 5. Februar 2014 - 9:34 #

Während die eine firma über jahre hinweg ins plus geraten ist,schreibt die andere weiterhin rote zahlen. Nicht umdonst wird sony heruntergestuft und verliert somit vertrauen .Und es sollte klar sein wen man rote zshlen schreibt das die finanzen nicht besser werden. Sicherlich wird sony so schnell nicht verschwinden,aber wie bisher wirds nicht weitergehen können...aber nintendos untergsng herbei reden bei 10mrd rücklagen die sie sich über jahre in der gewinnzone aufgebaut haben ,ist mehr als làcherlich

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 5. Februar 2014 - 14:33 #

Und wo beschwört Sony bitte Nintendos Untergang herauf? Es wird lediglich die Behauptung aufgestellt, dass Nintendos derzeitige Situation sich langfristig negativ auf den Markt auswirken könnte. Unabhängig davon, ob diese Überlegung sinnig ist oder nicht, hat das mit der Aussage, Nintendo könne untergehen genau ... gar nichts zu tun.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 5. Februar 2014 - 15:08 #

sonys geschäftszahlen haben sich von 2012 zu 2013 ja wieder verbessert. und für konkurs-spekulationen bzgl nintendo besteht ja auch kein anlass, siehe auch mein vorposter sven.

Litho 11 Forenversteher - 648 - 4. Februar 2014 - 15:21 #

Das könnte zwar die Argumentationsweise Garas erklären. Aber umso interessierter müsste man bei Sony dann ja an der Gelegenheit sein, Nintendo einen Teil seines Marktes zu nehmen, solange es möglich ist. Und das kann man ja wohl kaum besser tun, als wenn man sich dabei gleich noch als Samariter darstellt.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 4. Februar 2014 - 14:38 #

bei den rücklagen die nintendo hat sollte sony sich wohl weniger um nintendo kümmern, die sollten sich lieber mal um sich kümmern das sie nicht noch weiter heruntergestuft werden. ein tipp mal mehr bei nintendo abschauen dann lernt man auch wie man wirtschaftet :)

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 4. Februar 2014 - 15:26 #

Oh gott, bitte nicht!!!

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 4. Februar 2014 - 16:27 #

Bei der WiiU kann ich zumindest per Tablett, gemütlich im Bett zocken , obgleich, meine WiiU im Nebenraum steht .

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 4. Februar 2014 - 16:37 #

Geht auch mit PS3/4 und der Vita.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 4. Februar 2014 - 16:53 #

Aber da braucht man eben noch zusätzlich die Vita. Der Controller ist hingegen bei der WiiU schon von Haus aus dabei. ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 4. Februar 2014 - 17:01 #

Das stimmt. Dafür kann man, theoretisch, mit der Vita auch unterwegs sein. Hat alles seine Vor- und Nachteile. Größter Vorteil bei Nintendo sind natürlich die Exklusivtitel.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 4. Februar 2014 - 17:44 #

Wenn man schon in etwa 580,- € (PS4 + Vita) auf den Tisch legen muss um dieses Feature nutzen zu können, dann kann man auch erwarte, dass ein wenig mehr möglich ist als bei der WiiU, für die man knapp die Hälfte zahlt. ;)

Was mich angeht, finde ich es bei der WiiU praktischer, da ich unterwegs nicht zocke und die Vita für mich zu wenig interessante Spiele bietet. Dennoch schade, dass man mit der PS4 nicht einfach so, unabhängig vom TV, Games spielen kann.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 4. Februar 2014 - 18:32 #

Oder PS3 und Vita zum Preis (mehr oder minder) der WiiU, Spiele kommen dann mit PS+ :)

Ich bin ganz froh, dass es bei der PS4 (und 3) optional ist, weil es ein Kostenfaktor ist. Ganz persönlich spiele ich dann ja auch lieber am TV mit der Soundanlage. Ich sehe aber, wie der WiiU Controller Sinn hat :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Februar 2014 - 1:33 #

Sofern die Verbindung nicht abreißt ... ^^

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 4. Februar 2014 - 17:58 #

"Wir müssen vielleicht mehr familienfreundliche und Casual-lastigere Spielerfahrungen auf den Markt bringen."

KHHAAAAAAAAN!

Wayoshi 13 Koop-Gamer - 1668 - 4. Februar 2014 - 18:34 #

Naja, die Überschrift ist ja schon arg reißerisch gewählt. Er sagt ja eher, dass ein theoretischer Niedergang Nintendos der Branche schaden würde - nicht, dass Nintendos Situation im Moment diesen Schaden anrichtet.

Aber wie in den Kommentaren schon erwähnt - alles sehr theoretisches Geschwurbel um ein bisschen Coverage zu bekommen. Auch wenn die Wii U nicht der Schlager schlechthin ist, ist Sony einem "Niedergang" viel, viel näher als Nintendo.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12863 - 4. Februar 2014 - 20:32 #

Stimme Sony da zu. Viele finden immer noch über Nintendo Hardware zu unserem Hobby. Kein Handspiel wird das so schnell schaffen.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 5. Februar 2014 - 10:04 #

Stimmt . Bei mir war es damals das NES .

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)