Dungeon Keeper: Unmut über In-App-Käufe

iOS Android
Bild von Maik
Maik 21573 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

4. Februar 2014 - 17:00 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Kürzlich ist eine Neuauflage von Dungeon Keeper für iOS- und Android-Geräte erschienen. Das Spiel kann kostenlos heruntergeladen werden, hat jedoch einen Shop zu bieten, der gern eure Euros entgegennimmt. Die Einschränkungen der freien Version sind extrem vielfältig, was viele Spieler verärgert. Während in der alten PC-Version ein Raum in wenigen Sekunden aufgebaut wurde, wartet ihr bis zu 24 Stunden für die Entfernung eines einzelnen Blocks. Das könnt ihr natürlich durch den Kauf von Edelsteinen beschleunigen, die jedoch bis 90 Euro für 50 Stück kosten. Das angehängte Video zeigt euch die Unterschiede zur alten Version.

Ebenfalls für Unmut sorgt aktuell Tales of Phantasia. Dies entfernt in der F2P-Version die Speicherpunkte vor Bossen und der Schwierigkeitsgrad wurde erhöht. Das Speichern des Spiels ist nur bei Verbindung zu den Servern von Bandai Namco möglich. Das Japano-Rollenspiel erschien ursprünglich auf dem Super Nintendo, es folgten Umsetzungen auf dem GBA und der ersten Playstation.

Video:

Valeo 15 Kenner - 2748 - 3. Februar 2014 - 18:03 #

Wenn die Spielehersteller der Meinung sind, dass dies das zielführendste Konzept für dieses Spiel ist, dann sollen Sie's ruhig versuchen. Ich hab zum Glück noch das Original auf CD.

Sancta 15 Kenner - 3155 - 3. Februar 2014 - 18:04 #

Es jst schade für die Leute, die es gerne gespielt hätten aber diesen Mist nicht unterstützen wollen.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. Februar 2014 - 18:30 #

Nur doof, dass das mit Dosbox auf Android einige Performanceprobleme hat. :( Aber Dungeon Keeper 1 war echt das beste. Hab mir jetzt auch mal War for the Overworld geholt. Scheint sozusagen Dungeon Keeper 3 zu werden. So weit ist es ganz cool, aber eben noch nicht fertig.

IhrName (unregistriert) 4. Februar 2014 - 0:31 #

Das beste waren die gefühlten 10 Jahre die ich auf Dungeon Keeper 1 gewartet habe und meine Zeit damit verbracht habe Dungeons und Monster zu zeichnen.

ShineDalgarno 10 Kommunikator - 535 - 4. Februar 2014 - 17:59 #

Ich habe gerade durch die negative Berichterstattung über die mobile Umsetzung wieder mit der PC-Version angefangen! Da werden Erinnerungen wach.

Sancta 15 Kenner - 3155 - 3. Februar 2014 - 18:05 #

Alleine, dass es ein 90 Euro In-App-Kauf gibt, der noch nicht einmal eine Flat-Rate bzw. das komplette Spiel beinhaltet, zeigt die Absurdität. Man stelle sich mal den Shitstorm vor, wenn das Spiel für 90 Euro auf den Markt gekommen wäre. Schon 7 Euro Apps werden als teuer bezeichnet aber Free-to-Play wird von einigen Leuten auch noch verteidigt. Sorry aber In-App-Käufe bei Free-To-Play dürfen in der Summe NIE teurer sein als ein vergleichbarer Vollpreisspiel. Ansonsten ist es - ich mag das Wort nicht, weil es oft falsch benutzt wird aber hier passt es: Abzocke!

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 3. Februar 2014 - 20:20 #

Ich persönlich hätte kein Problem 10€ für eine gute App auszugeben, habe auch nichts gegen F2P, wenn es fair (also im Rahmen) ist. Ich habe auch kein Problem, in einem F2P einige Euro auszugeben, wenn ich einen echten Gegenwert für einen vernünftigen Preis bekomme.
Zum Beispiel gab es beim Double Fine F2P (Middle Manager of Justice) ein Item, was die Echtgeld-Währug über die Zeit im Spiel generiert und so für wenig Geld das Spiel verkürzen kann.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34590 - 4. Februar 2014 - 11:33 #

Volle Zustimmung! Es gibt gute und faire F2P-Modelle, wo man entweder auch ohne Kauf gut auskommt, oder für wenig Geld sinnvollen Gegenwert bekommt. Und es ist ja wohl nichts falsch daran, auch mal ein paar Euro zu bezahlen, wenn man ein Spiel vielleicht wochen- und monatelang spielt.
Aber es gibt eben auch Negativbeispiele, wo man die Wahl zwischen ewigem Grind und überteuerten Items hat. DK scheint so ein Fall zu sein, der das ganze F2P-Prinzip mal wieder in Verruf bringt.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 11:37 #

Naja. DK und Simpsons oder Candy Crush sind Spiele wo F2P nicht das Bezahlmodell ist sondern auch schon den ganzen Spielinhalt ausmacht. Jeder zweite Klick endet im "Warte oder Zahle"-System.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20468 - 4. Februar 2014 - 12:12 #

Bei Candy Crush empfinde ich das gar nicht so. Wir spielen das ohne FB-Bindung und ohne einen Cent ausgegeben zu haben. Die erzwungenen Pausen finde ich gar nicht negativ, da ich eine kurze Spielpause habe. Wenn ich Aufträge zum Freispielen der nächsten Kampagne spielen muss, gehe ich in der Wartezeit auf Highscorejagd in beendeten Levels.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65676 - 4. Februar 2014 - 17:16 #

Einfach das Datum am Handy einen Tag vorstellen, schon hat man 5 neue Leben.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20468 - 4. Februar 2014 - 17:27 #

Das ist ja wie früher. :D
Danke für den Tipp.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65676 - 4. Februar 2014 - 17:42 #

Kein Ding! Hast du echt immer 2-3 Stunden gewartet?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20468 - 4. Februar 2014 - 18:52 #

Ich habe Abends immer meine fünf Leben verspielt und dann war gut. Bis zum nächsten Abend.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65676 - 4. Februar 2014 - 19:20 #

ok. das hat wohl nun ein ende

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 19:27 #

Jeden Tag eine gute Tat. :D

Larnak 21 Motivator - P - 25771 - 4. Februar 2014 - 19:52 #

Er hat gerade CBRs Leben zerstört ... Er wird nichts anderes mehr tun, als Candy Crush zu spielen! :<

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 20:49 #

Meinte das auch eher ironisch. :D

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20468 - 4. Februar 2014 - 22:57 #

Eigentlich finde ich den Rhythmus ganz angenehm ;)

Solala (unregistriert) 4. Februar 2014 - 10:49 #

Wenn ich schon irgendwo solche IAP-Preise sehe, mache ich einen weiten Bogen um das Spiel. Ich verstehe daher die Aufregung nicht. DK reiht sich damit ein, in die illustre Runde der Abzock-F2P-Titel, die es zu Hauf gibt. Wer's nicht spielen will, soll's nicht spielen. Ende der Durchsage. Soll EA damit auf die Fresse fallen, mir egal.

Ich gehe sogar soweit, zu behaupten, dass dieses DK, auch wenn es ein Kauftitel wäre, auch schlecht wäre. Alleine schon, weil von EA noch nie ein ordentliches Mobile-Spiel gekommen ist. Aber OK, man muss nicht alles wiederbeleben. Ist ja nicht so, dass es für Android/iOS keine ordentlichen Spiele geben würde.

Larnak 21 Motivator - P - 25771 - 4. Februar 2014 - 18:12 #

"Sorry aber In-App-Käufe bei Free-To-Play dürfen in der Summe NIE teurer sein als ein vergleichbarer Vollpreisspiel."
Sorry aber genau das ist der Zweck von Free-To-Play: Wer viel hat, zahlt auch viel :)

Skeptiker (unregistriert) 4. Februar 2014 - 20:16 #

Ich möchte volle Kostenkontrolle und einen Festpreis.

Die F2P-Branche sieht sich ja gerne als Robin Hood und lügt sich dabei ordentlich selber in die Tasche. So richten sich lästige Zwangspausen definitiv nicht an irgendwelche Superreichen, die man schröpfen will, sondern man will an das Geld von jedem der mit den Pausen gequält wird und man will die Leute mit Pay-per-View schröpfen so lange man lebt.
Das ist nicht Robin Hood, das ist ein Bandwurm!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23646 - 3. Februar 2014 - 18:06 #

Danke für die News-Übernahme!
Ebenfalls lesenswert:

"The last game in the Dungeon Keeper franchise came out in 1999. Anyone with fond memories of playing that game is likely to be north of 25 years old at this point — which is the demographic slice least likely to spend money on freemium games. By ingesting the much-beloved Dungeon Keeper brand and excreting a game that is (by admission) entirely unlike the original games, EA have willfully alienated Dungeon Keeper fans.

But so what? Dungeon Keeper fans (and the hardcore gamer demographic they represent) are a small subset of the gaming market as a whole, and pissing them off won’t sink a widely-marketed game. But here’s EA’s second mistake: classic gaming franchises have no pull with free-to-play gamers.

The whole purpose of recycling an old franchise is to take advantage of its brand recognition and installed fan base. We’ve already demonstrated that the fan base is just pissed off by the new Dungeon Keeper, but what about brand recognition among more casual gamers? According to new App Store sales data, it doesn’t exist.

Last year, big hardcore game publishers released a number of free-to-play games cladded in the branding of classic game franchises. To name just a few, there was EA’s Ultima Forever and Plants vs Zombies 2, Square Enix’s Final Fantasy: All The Bravest, Sega’s Sonic Dash. These titles represent five of the biggest brands in all of gaming history, juggernauts with unmatched name recognition among hardcore gamers — and not one was a bona fide hit."

http://www.pockettactics.com/features/app-store-stats-prove-eas-free-play-dungeon-keeper-doomed/

Deep Thought 15 Kenner - 3159 - 4. Februar 2014 - 23:03 #

Zumindest lässt mich dieses Re­sü­mee noch hoffen, dass die Mehrzahl der Konsumenten derzeit noch keine hirnverbrannten Konsumzombies sind, die solche Art von Mist durch Käufe tatsächlich unterstützen.

Da kann ich das dreiste Vorgehen von EA und Co noch verkraften. Solange es zumindest von Misserfolg gekrönt wird und ich zur Not einfach auf das Original zurückgreifen kann ...

J.C. (unregistriert) 3. Februar 2014 - 18:08 #

Dafür muss man den Luibl doch einfach gern haben: http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Test/35062/80286/0/Dungeon_Keeper.html

Sancta 15 Kenner - 3155 - 3. Februar 2014 - 18:19 #

Ich kenne einen Entwickler, der wurde von Apple abgemahnt, weil er in seiner Beschreibung seines Spiels schrieb "ohne lästige In-App-Käufe". Ich vermute, dass es nicht nur an der flapsigen Formulierung liegt. Böse Welt.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2058 - 3. Februar 2014 - 18:43 #

abgemahnt? so mit anwalt, unterlassungserklärung etc.?

Sancta 15 Kenner - 3155 - 4. Februar 2014 - 8:53 #

Nein, er sollte es ändern, sonst fliegt die App raus. Habe mich da ungenau ausgedrückt.

J.C. (unregistriert) 4. Februar 2014 - 1:46 #

Und auch auf Jim Sterling ist Verlass:

"Bottom Line: A cynically motivated skeleton of a non-game, a scam that will take your cash and offer nothing in return. A perversion of a respected series, twisted by some of the most soulless, selfish, and nauseating human beings to ever blight the game industry."

Read more at http://www.escapistmagazine.com/articles/view/editorials/reviews/10956-Dungeon-Keeper-Mobile-Review-Wallet-Reaper?utm_source=latest&utm_medium=index_carousel&utm_campaign=all#HM3XVC2z15kL6EeH.99

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15264 - 5. Februar 2014 - 8:46 #

Da muss ich ihn ausnahmsweise auch loben. Schön angepisst (zu Recht) isser da.
Lest den Test und die ganze Diskussion oben in der News ist überflüssig.

Sancta 15 Kenner - 3155 - 3. Februar 2014 - 18:23 #

Wäre schön, wenn die Spieletester ein Zeichen setzen würden und solche Spiele abstraften.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 3. Februar 2014 - 18:26 #

Noch schöner wäre es wenn Kunden endlich Zeichen setzen würden und bei Microtransaktionen und MiniDLC's wirklich mal überlegen ist es das Wert oder sollte man nicht doch ein besseres Preis/Leistungsverältnis unterstützen.

Farang 14 Komm-Experte - 2363 - 4. Februar 2014 - 18:16 #

4 players 1%
und zitat
"Hier entsteht keinerlei Spaß, sondern lediglich Abscheu gegenüber der Gier und Rücksichtslosigkeit, mit der ein geschätzter Klassiker versaut wird."

wenn das mal keine abstrafung ist

Sancta 15 Kenner - 3155 - 4. Februar 2014 - 19:47 #

Finde ich auch super von denen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6602 - 3. Februar 2014 - 18:42 #

Hab das Spiel gestern auch schon gesehen. Ist außer der Grafik und Aufmachung totaler Schrott. Schon nach 10 Minuten müssen die Imps 4 Stunden lang hacken. Und dann wird man immer wieder darauf hingewiesen, dass man doch mal wieder im Spiel vorbei schauen soll. Totaler Schrott, am besten gleich den Download sparen. Ich schmeiss es jetzt wieder runter.

tax 13 Koop-Gamer - 1508 - 3. Februar 2014 - 18:47 #

So eine Re-Inkarnation hat dieses Spiel nicht verdient!
F2P hat durchaus seine Berechtigung, finde ich. Es gibt Spiele wo dieses Prinzip - nicht mit dem Holzhammer implementiert - ganz passabel funktioniert. Der Gelegenheits-Spieler kommt dabei für die eine oder andere Runde gut durch ohne was zu investieren und die Interessierteren peppen sich ihr Spiel mit der einen oder anderen Zusatzgebühr etwas auf.
Aber diese Ausgeburt einer zwangs-Portierung habe ich nach 5 Minuten gleichermaßen enttäuscht und erbost wieder entfernt.
Dann lieber "RIP, Dungeon Keeper"

Just my two cents 16 Übertalent - 4429 - 4. Februar 2014 - 5:02 #

Es funktioniert so gut wie nirgends - abgesehen vielleicht bei EAs Springfield Spiel, da dort das Warten auf neue Gebäude gerade Teil des Spielreizes ist - klar kann man sich für diverse 100€ binnen 5 Minuten Springfield errichten - und dann?

Aber sonst? Die Leute sind zu anscheinend zu geizig 3-5€ für eine Smartphoneapp in die Hand zu nehmen - aber dafür laden sie massenweise die kostenlosen Apps runter und kaufen dann fleißig Ingame-Items. Natürlich werden die Spiele dann so konstruiert, dass es immer wieder den Zwang gibt mal wieder ein paar Euro zu investieren und die Leute, die das mitmachen am Ende zwei bis dreistellige Eurobeträge hinlegen...

http://stadt-bremerhaven.de/gameloft-80-des-umsatzes-stammt-aus-werbung-und-in-app-kaeufen/
Sorry aber wenn z.B. Gameloft mittlerweile 80%(!) seines Umsatzes mit Werbung und InApp Purchases macht braucht man sich nichtmal darüber zu beschweren, das EA sowas abzieht - die Masse der Nutzer will es doch offensichtlich nicht anders - wofür auch die mehr als 46000 positiven 5* Bewertungen im Google Play Store berichten. EA müsste bescheuert sein es anders zu machen...

Ich hingegen würde gerne meine 5-6€ für ein Dungeon Keeper oder PvZ 2 zahlen - dann möchte ich aber auch einfach nur in Ruhe spielen können...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 4. Februar 2014 - 20:07 #

Das Problem ist doch das die 3-5€ Apps auch noch meisstens Microtransactionen haben und damit weder F2P noch P2P sind.
Warum sollte wer dann diese Spiele kaufen wenn er gleich ganz ins das F2P gehen kann.
Geiz Vorwürfe sind da irgendwie falsch finde ich.

Vorwürfe sollte man nur Leuten machen die Insgesammt egal in welchem Bezahlmodell zu viel investieren und damit die Hersteller motivieren es immer mehr auszureizen.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1219 - 3. Februar 2014 - 18:47 #

4players hat mit 1 Punkt gewertet. Diese Wertung kann ich voll und ganz unterstützen.

Mir tun Eltern leid deren (jugendliche) Kinder auf diese Abzocke reinfallen. Sowas muss endlich aufhören!

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 3. Februar 2014 - 20:02 #

Wer sein Gerät an Kinder (oder auch erwachsene Gäste) gibt, sollte halt darauf achten, dass keine Käufe (ingame oder über den Shop) getätigt werden können. Beide Systeme bieten da Möglichkeiten.

Die Wertung kann ich anhand der bisherigen Stimmen voll und ganz verstehen, Grafik und Präsentation ist halt nicht alles.
EA ist, was F2P angeht einfach bescheuert, aber leider auch nicht die Außnahme.

vicbrother (unregistriert) 3. Februar 2014 - 20:22 #

1%. 1 Punkt sind bei GG 10%.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1219 - 3. Februar 2014 - 20:43 #

4players hat 1-100 Punkte, also 1 Punkt = 1% auf 4players.

Oder worauf willst du heraus?

Stonecutter 19 Megatalent - - 15586 - 3. Februar 2014 - 18:48 #

Ich hoffe, EA macht mit so nem Müll Verluste, aber fürchte, es reicht mal wieder für die Gewinnzone.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 3. Februar 2014 - 20:05 #

Ich glaube, die meiste Arbeit ist in den Gem-Shop geflossen. Der Rest ist sicherlich nicht das Problem gewesen.

grunz (unregistriert) 3. Februar 2014 - 18:49 #

Bis eben wusste ich gar nicht, dass es das Spiel überhaupt gibt. Aber dafür weiss ich, warum. Ich geh' dann mal wieder (ordentlich) zocken...
Adios

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 3. Februar 2014 - 19:03 #

Einfach die gute alte PC Version zocken und gut is.
Ich weiß schon warum ich die Griffel vom meisten F2p Zeugs lasse.

Vaedian (unregistriert) 3. Februar 2014 - 19:05 #

Hier mal eine kleine Liste gekaufter App-Tester. Kommen sicher noch mehr dazu:

http://www.metacritic.com/game/ios/dungeon-keeper

Anders lassen sich die Wertungen wohl kaum erklären. Da lob ich mir den Luibl von 4Players.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8071 - 3. Februar 2014 - 19:11 #

Könnte mal jemand dem echten Horny von DK die Augen verbinden, sonst dreht der arme Dämon noch durch.

Was für eine Pest. EA at is best? Aber lasse mich raten, die Meldung von EA ist schon in der Post "War ein Bug!!1! Hat sich um 1-3 Kommastellen vertan!!1!"

Mein armer Horny.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 3. Februar 2014 - 20:21 #

Also 900 € würde ich auch EA nicht zutrauen :p

DanceingBlade 10 Kommunikator - 539 - 3. Februar 2014 - 19:55 #

Schade drum. Dungeon Keeper hätte bestimmt gut mit der Touch Steuerung auf dem Ipad funktoniert.
Und EA wundert sich das sie von den Spieler verabscheut werden .
Meiner Meinung nach ist das F2P mit "Microtransaktionen" der Nachfolger der Jambaabos...

nur für euch (unregistriert) 3. Februar 2014 - 20:19 #

Hä? Wieso wundern sie sich, die machen es doch mit Absicht...

Gorny1 16 Übertalent - 4721 - 3. Februar 2014 - 20:33 #

...und leider anscheinend gut Geld damit...

nur für euch (unregistriert) 3. Februar 2014 - 21:52 #

Keine Ahnung aber eigentlich sind die Leute auch selbst Schuld, wenn man sich mal Infestation:Survivor Stories aka The War Z auf steamcharts anguckt dann sieht es fast so aus als ob die Leute verarscht werden wollen. (durchschnittlich 2,615.2 Spieler die letzten 30 Tage) Das is für mein Geschmack zuviel, dafür das dieses Spiel von Anfang an ein dicker Scam war.

Larnak 21 Motivator - P - 25771 - 4. Februar 2014 - 18:19 #

Ich habe manchmal das Gefühl, dass genau das nicht passiert. Während andere mit F2P große Erfolge feiern, landet EA einen Misserfolg nach dem anderen, der oft auch medial für ordentlich negative Schlagzeilen führt. Oder ist meine Wahrnehmung da selektiv?

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 18:22 #

Gemeckert wird viel. Ist ja EA. Aber das Simpsons Spiel hat viel Geld in die EA Kassen gespült. Ist wohl wie mit der Bild. Alle finden Sie doof aber am Ende kaufen Die meisten sie doch.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23646 - 4. Februar 2014 - 20:01 #

Ich hab noch nie eine Bild gekauft, die Computer Bild Spiele mal ausgenommen. ^^

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 5. Februar 2014 - 12:13 #

Da sind sie wieder - "Die meisten"! Deutschland hat über 81 Millionen Einwohner und die Bild eine Reichweite von 12 Millionen Lesern. Komische Definition von "die meisten".

McSpain 21 Motivator - 27114 - 5. Februar 2014 - 13:03 #

Die Meisten != Die Mehrheit. Die Bild hat soweit ich weiß die höchste Auflage und Verkaufszahlen bei Tageszeitung und damit kaufen "die meisten" die eine Tageszeitung kaufen eine Bild.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23646 - 5. Februar 2014 - 16:39 #

Leider.

http://tinyurl.com/puytbyb

"Das Schlimmste, das man der Wahrheit antun kann,
ist, sie zu kennen und dennoch zu ignorieren. "

Jacques Benigne Bossuet (1627 - 1704)

Mit der Realität in Griechenland hat diese populistische Schlagzeile nichts gemein.

vicbrother (unregistriert) 6. Februar 2014 - 7:52 #

Die Mengenbeschreibungen zeigen oftmals journalistische Schwächen und Sensationsgier: Ich erinnere mich an einen Spon-Artikel, wo aus dem Falten eines Origami ein großer Trend in Deutschland wurde...

McSpain 21 Motivator - 27114 - 6. Februar 2014 - 8:06 #

Was hat das hiermit zu tun?

vicbrother (unregistriert) 6. Februar 2014 - 14:17 #

Oh McSpain, hast du den Faden verloren? :D Ich antworte auf deinen Kommentar, der Mengenbegriffe erläutert!

burdy 15 Kenner - 2720 - 3. Februar 2014 - 20:31 #

Ich hoffe mal, alle die sich nicht Dungeon Keeper 2 gekauft schämen sich jetzt mal ganz doll.

Gorny1 16 Übertalent - 4721 - 3. Februar 2014 - 20:32 #

Einfach auf War for the Overworld warten und Tee trinken. https://wftogame.com/

Dungeon Keeper ist tot, lang lebe War for the Overworld!

J.C. (unregistriert) 3. Februar 2014 - 20:55 #

Das ist doch kein iOS Spiel.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 3. Februar 2014 - 21:14 #

Sowas brauch man auch nicht unbedingt auf iOS!

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 3. Februar 2014 - 21:19 #

Warum nicht? Auf dem Sofa mit einem Tablet macht das sicherlich viel Spaß.

J.C. (unregistriert) 3. Februar 2014 - 21:21 #

So ist es! Zocken im Bett in der Badewanne... ist doch super!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 3. Februar 2014 - 21:48 #

Warum? Weil ich persönlich zumindest lieber ein schönes großes Reich auf baue und viele Gefangene foltere als auf Smartphone/Tablet Kleinigkeiten rumschubse. Da passen andere Genres und Serien hin.

J.C. (unregistriert) 3. Februar 2014 - 21:49 #

Muss ja nicht jeder so sehen. Es ist ja nichts dagegen einzuwenden dieses Angebot zu schaffen für Leute die es gerne wahrnehmen wollen. Ich hätte sicher 6 Euro für ein gutes Dungeon Keeper auf dem iPad gegeben.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 3. Februar 2014 - 22:07 #

Bei eigentlich Storylosen Spielen wie DK mag das klappen aber Plattformhüpferei bei Storygetriebenen Spielen funktioniert das mit dem wer es dort nutzen mag nicht mehr.

Aber gute mobile Games von EA wirds so schnell eh nicht geben ^^. Egal ob bestehende IP's oder neuware ^^.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2225 - 4. Februar 2014 - 8:46 #

Du kannst das mobile noch rausstreichen. Seit DA:O gabs da meiner Meinung nach eigetnlich nichts mehr...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 4. Februar 2014 - 20:10 #

Das wäre mir persönlich zuviel der Polemik. ^^
Und war auch nicht der Grund meines Posts.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 3. Februar 2014 - 21:37 #

Außer dem etablierten Franchise doch kein Unterschied zu Simpsons Springfield, oder?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23646 - 3. Februar 2014 - 23:13 #

Das hat ja zumindest noch einen gewissen Charme, auch wenn ich es nicht als Spiel bezeichnen würde. Es macht ein paar Minuten am Tag Spaß, aber Geld würde ich dafür nicht ausgeben.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 9:04 #

Tu ich bei Simpsons ja auch nicht. Und ja: Das ganze ist in beiden Fällen eher ein Geduldsspiel und kein eigentliches "Spiel" dennoch ist es spannend das auf einmal die ganzen OldSchool-Zocker mitbekommen wie die wirtschaftlich erfolgreichen Spiele "funktionieren" und jetzt etwas über empört reagieren.

Diese Form der Nicht-Spiele mit nach oben offene Bezahlmodellen machen nunmal derzeit EAs vielleicht größte und wichtige Einnahmequelle aus. Würde mich also nicht wundern wenn es weiter und weiter in diese Richtung geht.

J.C. (unregistriert) 3. Februar 2014 - 21:53 #

Man muss sich mal überlegen, für das was die für den Abbau eines einzigen Blocks haben wollen bekommt man im Steamdeal schon gute, ganze Spiele.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 4. Februar 2014 - 1:11 #

Oder halt DK bei GoG...

Lefty 10 Kommunikator - 514 - 4. Februar 2014 - 23:10 #

Das ist ja das eigentlich lächerlicher, du bekommst eine lauffähige DK-Version auf GOG für lau und auf IoS sollst du dann für die Scheisse bezahlen, bin ich bescheuert wegen nem dämlichen App?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 4. Februar 2014 - 23:17 #

Also ich versteh ja unter "für lau" irgendwie kostenlos. Wenn das kostenlos auf GoG ist sag mir bitte wie.

Nochmal kaufen will ich nicht da ich die CD'S hab aber kostenlos nehme ich gerne GoG Versionen mit.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23646 - 3. Februar 2014 - 22:37 #

http://up.picr.de/17261374uq.jpg
Ohne Worte...

J.C. (unregistriert) 3. Februar 2014 - 22:39 #

http://www.destructoid.com/ul/269846-/DK2-620x.jpg

:D

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 4. Februar 2014 - 1:13 #

Das erklärt die vielen 5-Sterne-Bewertungen (wenn das Bild echt ist).
Wenn nicht, können die nur gekauft sein...

Just my two cents 16 Übertalent - 4429 - 4. Februar 2014 - 5:04 #

Oder die Masse der Leute findet es tatsächlich gut und nur ein paar Hardcores regen sich, wie üblich auf...

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 4. Februar 2014 - 10:34 #

Genau so wird's sein. Denn im Prinzip ist DK eine 1:1-Kopie von dem überaus erfolgreichen und beliebten Mobile Game 'Clash of Clans'.
Vielen Leuten gefällt diese Art von Spielen nunmal. In-App-Käufe und lange Wartezeiten sind halt Genre-typsich und nun wirklich nix neues...
Ok, es steht jetzt halt Dungeon Keeper drauf, aber davon abgesehen sehe ich den großen Skandal jetzt nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 25771 - 4. Februar 2014 - 18:23 #

Eben das ist der Skandal: Es steht Dungeon Keeper drauf. Ergo haben alle die Erwartung, dass es schnell geht und jeder meint zu wissen, wie es auszusehen hat.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34590 - 4. Februar 2014 - 11:30 #

WTF?! Das ist ja allerunterste Schublade...

Larnak 21 Motivator - P - 25771 - 4. Februar 2014 - 18:22 #

Ist das echt? :o

Darkwolf 11 Forenversteher - 788 - 4. Februar 2014 - 21:46 #

ja ist es. kommt schon nach wenigen minuten im tutorial

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23646 - 4. Februar 2014 - 23:54 #

Klar:
"In Dungeon Keeper, they show their own popup in the game for you to rate the app. If you choose 5 stars, it takes you to the app store so you can actually rate it. If you choose 1-4, it just asks you for feedback on how to improve the game."

http://www.reddit.com/r/Games/comments/1wtagd/jim_sterlings_review_of_dungeon_keeper_mobile_and/

Darkwolf 11 Forenversteher - 788 - 5. Februar 2014 - 0:11 #

ich finde es inzwischen sowieso krank wie perfide manche apps darunter auch dungeon keeper die leute zu 5 sterne wertungen locken. sonst hätte dk auch nicht so eine hohe wertung im play store

Deep Thought 15 Kenner - 3159 - 4. Februar 2014 - 23:42 #

Hehe, EA war schon immer offen für die Kritik von Seiten der Spieler. Solang sie positiv genug ist ....

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6743 - 4. Februar 2014 - 0:03 #

Ich hoffe die Spieler strafen das Spiel mit Nichtbeachtung

Valeo 15 Kenner - 2748 - 4. Februar 2014 - 17:50 #

Wir tun's scheinbar schonmal nicht ^^.

v3to (unregistriert) 4. Februar 2014 - 0:30 #

dreistigkeit siegt, anders kann man das nicht sagen. bereits bei sim city social waren die finanzvorstellungen recht happig. dort lag so ein münz-spender, der das spiel quasi single-player-tauglich machte, bei 70€. beträge wie bei aaa-titeln und fließt das geld nicht so, wie der publisher das will, wird die nummer einfach dicht gemacht.

nun gibt es offenbar das gleiche konzept noch potenziert. tut mir leid. so lange man wenigstens das gefühl hat, dass auch ohne finanzeinsatz sowas wie spielbarkeit aufkommt. aber ca 56 blöcke für 90€. wie weit reichen die? 6 räume, 8 räume? jaja, free-2-play ist nach 14 tagen tot, wenn man es falsch macht und da müssen wohl in dieser zeit die produktionskosten irgendwie rein... mir fehlen die worte.

J.C. (unregistriert) 4. Februar 2014 - 1:20 #

Wenn man das so auf DK Classic überträgt habe ich früher bestimmt im Gegenwert von tausenden Euro gezockt.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2225 - 4. Februar 2014 - 8:52 #

Hoffentlich liest das keiner von EA.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 9:06 #

Ein Haus bei den Simpsons kostest ca. 10€ und da gibts inzwischen genug Premiumhäuser und Charaktere um ca. 250€ reinzubuttern um eine "vollständige" Stadt zu haben.

Ich verteidige das ganze nicht, finde es nur wirklich lustig wie viele CoreGamer jetzt erst mitbekommen wie diese Spiele arbeiten. Das tun sie jetzt aber schon seit 3-4 Jahren extrem erfolgreich.

J.C. (unregistriert) 4. Februar 2014 - 9:16 #

Aber es ist doch Dungeon Keeper...! oO

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 9:54 #

Erst kamen sie zu den Sims. Aber ich spiele ja kein Sims.
Dann kamen sie zu den Farmsimulationen. Aber ich spiele ja keine Farmsimulationen.
Dann kamen sie zu den Match3-Titel. Aber ich spiele ja keine Match3-Titel.
Dann kamen sie zu Lizenzspielen. Aber ich spiele ja keine Lizenzspiele.

Doch dann kamen sie zu einem Franchise das ich mag. O_O

J.C. (unregistriert) 4. Februar 2014 - 10:17 #

JA! Genau! Die Schweine!

Larnak 21 Motivator - P - 25771 - 4. Februar 2014 - 18:24 #

Haha! :D Sehr gut.

v3to (unregistriert) 4. Februar 2014 - 12:25 #

keine ahnung, wann die preise derart angezogen haben. bewusst aufgefallen ist mir das erst bei ea und deren facebook-sim-city. sonst empfand ich das von der preis-leistung her ähnlich wie bei spielautomaten, was mich als früher regelmäßiger arcade-gänger nicht wirklich geschockt hat.

Aladan 21 Motivator - - 30488 - 4. Februar 2014 - 9:02 #

Diese App ist nach dem Star Trek Spiel und Angry Birds Go so ziemlich das schlimmste, was ich je gesehen habe. Wie kann man Dungeon Keeper durch diese Microtransactions (Wo sind diese bitte noch Micro?) so zerstören?

Name (unregistriert) 4. Februar 2014 - 9:38 #

Bezog sich Micro jemans wirklich auf den Preis?
Ich dachte schon immer, dass es dabei um die Gegenleistung geht.

So eine Waffe für wenig Geld ist halt ein kleiner Inhalt und somit eine Microtransaction. Jetzt gibt es was Kleines halt für viel Geld.

Aladan 21 Motivator - - 30488 - 4. Februar 2014 - 9:43 #

Damals waren die Preise zumindest noch wesentlich geringer. Wo ich früher für 0,99 € was bekommen habe, zahl ich jetzt halt 9,99 € ..schaut euch mal Francis an, der mag das Spiel auch total gern :-D

http://www.youtube.com/watch?v=LtD-P6Baf8E

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 4. Februar 2014 - 13:18 #

Du bekommst Micro Inhalte für die Transaktionen ;)

Skeptiker (unregistriert) 4. Februar 2014 - 20:38 #

Also für einen 10er kann man sich Star Trek ruhig mal angucken.
Da bekommst Du dann auch ein komplettes Spiel, nicht nur
3 neue Räume bei EA's DK.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 4. Februar 2014 - 20:43 #

du es geht glaube um die star trek app nicht das grottige spiel welches zwischen den beiden grotigen neuen filmen spielt.

siehe auch
http://www.youtube.com/watch?v=w_AgjWkNGew

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34590 - 6. Februar 2014 - 12:56 #

Die App kenne ich nicht, ich dachte zuerst an STO. Da kann man 10 € durchaus sinnvoll investieren. So ganz ohne zu zahlen fand ich das Inventar etwas klein. Aber mehr braucht man dann auch nicht. ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 6. Februar 2014 - 20:27 #

Ja das PC/Konsolenspiel ist zwar eine Typische Lizenzgurke aber trotzdem spielbar.
Die App die vor Weihnachten kam dagengen ist quasi die Vorlage zu diesem sagen wir es mal Dungeon K .... , brech verdammt es will mir nicht raus, sagen wir zu der hier "besprochenen" App seitens EA zu einer IP die anscheinend doch nicht so unattraktiv ist wie EA lange glaubte.

J.C. (unregistriert) 4. Februar 2014 - 20:43 #

10 Euro für ein schlechtes Spiel sind 10 Euro verloren UND evtl. verlorene Zeit. Gibt es auch nur einen Menschen auf der Welt der alle mindestens guten Spiele in seiner "Liste" durchgespielt hat? Ich glaube nicht.

mik 12 Trollwächter - 991 - 4. Februar 2014 - 9:38 #

Sollen sie ihren mist behalten :-(

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6506 - 4. Februar 2014 - 10:39 #

Die InApp- bzw InGame-Käufe nerven mich mehr und mehr. Ich bin ein bißchen hin- und hergerissen, weil es sowohl auf dem iPad als auch PC schon Spiele gab, bei denen ich das Gefühl hatte, eine umfangreiche gute Demo ausprobieren zu können und anschließend gern noch etwas dazuzukaufen, weil's das Geld wert war.

Aber mehr und mehr habe ich das Gefühl, man bekommt entweder zunächst fast überhaupt nichts mehr und/oder pro InAppKauf auch wieder nichts, was auch nur halbwegs das Geld wert wäre, so daß man quasi gar nichts im Spiel machen kann, ohne STÄNDIG nur auf Kauf-Screens zu stoßen.

Das ist eine echte Verschwendung von Installations-, (kurzer) Test- und Deinstallations-Zeit...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20468 - 4. Februar 2014 - 11:16 #

Irgendwo hatte ich einen Artikel gelesen, laut dem F2P-Spiele ohne Käufe zu spielen der neue Hard Mode wäre.
Tales of Phantasia ich komme!

Skeptiker (unregistriert) 4. Februar 2014 - 20:42 #

Das wäre ja fast noch gutes F2P, wenn ein Spiel voll funktionsfähig wäre, aber anspruchsvoll.
Aber 24 Stunden warten, bis ich wieder einen Zug machen darf,
was ist daran hart?
Kann ein Spiel noch lauter rufen: "Dann spiel halt was Vernünftiges!"

1000dinge 15 Kenner - P - 2882 - 4. Februar 2014 - 11:19 #

Da fahre ich eine Zero-Tolerance-Strategie. Apps mit InApp-Käufen werden nicht mal testweise geladen. Punkt. Manchmal fällt es schwer, aber diesen Mist will ich nicht unterstützen.

Einzige Ausnahme sind natürlich "Demos" die als IAP die Vollversion freischalten.

J.C. (unregistriert) 4. Februar 2014 - 11:36 #

Dazu muss man sagen, dass nicht alle IAP per se schlecht sind. Nimm zum Beispiel Carcassonne oder Agricola. Da kann man die regulären Brettspielerweiterungen als IAP kaufen. Nicht jeder will (sofort) mit allen Erweiterungen loslegen und das Ausgangsmedium (Brettspiel) ist auch so unterteilt. So bekommt man die Grundversion günstiger und hat die Option später Erweiterungen hinzuzukaufen.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6506 - 4. Februar 2014 - 12:34 #

Das ist okay, wobei ich das letztlich schon gar nicht als InAppKauf in diesem Sinne verstehe, denn man bekommt schon fürs erste Geld ein komplettes Spiel ohne wenn und aber. Das ist im Prinzip eine uneingeschränkte Vollversion.

Francis 14 Komm-Experte - 2576 - 4. Februar 2014 - 12:09 #

so was spiele ich prinzipiell nicht, wer's tut ist eh selber schuld

Maik 20 Gold-Gamer - - 21573 - 4. Februar 2014 - 12:12 #

Ich spiele gern F2P-Titel, doch merke ich schnell, wenn ich abgezockt werde und höre einfach auf. Mein erster Blick nach Start des Spiels geht imemr in den Shop, um abzuschätzen, wieviel P2W drin steckt.

Valeo 15 Kenner - 2748 - 4. Februar 2014 - 17:53 #

So hört sich also Spaß und Spiel 2014 an? Mein NES ruft auf einmal nach mir... (Nicht persönlich nehmen ;)).

Maik 20 Gold-Gamer - - 21573 - 4. Februar 2014 - 18:11 #

Wenn es um F2P geht, ist es leider so geworden. Da haben leider die Hersteller einen großen Anteil daran. Kostenlose Spiele zum zocken ohne die illegalen Wege zu beschreiten, finde ich sehr angenehm. Doch muss man wirklich aufpassen, da die Auswahl an Schund so enorm hoch ist.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1219 - 4. Februar 2014 - 12:35 #

Das Problem bei EA ist das man nur Anteilig die Entwickler bezahlt. Ein riesengrosser Batzen der Erlöse gehen an irgendwelche Businessheinis die ausser kruden Vermarktungsstrategien nichts beitragen.

Zum Glück haben heutzutage Entwickler die Möglichkeit Spiele ohne solche Publisher zum Beispiel über steam zu vertreiben bzw. gewagtere Projekte über kickstarter vorfinanzieren.

edit: Warum schaffen es solche kontrovers diskutierten Themen nicht in den Top Bereich?

Nachtfischer 16 Übertalent - 5492 - 4. Februar 2014 - 12:59 #

Das wirklich Dreiste an diesen F2P-Titeln (ich meine damit ausdrücklich die standarmäßigen FarmVille-artigen Spiele, die konsumiebare virtuelle Güter verkaufen - und sicher nicht die Ausnahmen von der Regel wie Leage of Legends oder Path of Exile) ist, dass sie von vornherein gar nicht gemacht werden, um gute Spiele zu sein, sondern um süchtig und damit vielzahlend zu machen. Es ist an der Zeit, dass eine Aufklärung darüber stattfindet, wie die Mechanismen dahinter funktionieren. So wie es auch bei Fastfood, Zigaretten, Alkohol und Drogen der Fall ist. Jeder entscheidet, was er davon in welchen Maßen konsumiert, aber man sollte doch zumindest über die Risiken Bescheid wissen. Bei F2P-Spielen ist das einfach nicht der Fall. Die werden einfach als ein "ebenso valides Marktsegment" wie alle anderen Spiele abgetan. Dabei werden offensichtlich psychologische Designprinzipien angewandt ("How to make players play forever", http://www.gamasutra.com/view/feature/131494/behavioral_game_design.php), die fröhlich die langfristige Zufriedenheit der Spieler opfern und durch kurzfristige Glücks-"Boosts" ersetzen (das ist harten Drogen nicht so unähnlich), wenn es dafür nur schön schnell und ausgiebig in der Kasse klingelt.

Meines Erachtens gehören diese F2P-Titel in die gleiche Kategorie wie Spielautomaten. Doch dazu locken sie auch noch mit einem kostenlosem Einstieg und gewöhnen die Spieler somit schnell an den ausgeklügelten Belohnungsrhythmus (bevor sie ihn dann ganz bewusst aussetzen, um zum Zahlen zu bewegen). Stellt euch vor, Spielautomaten würden ein Massenmarkt-Phänomen und es gäbe mehrere in jedem Supermarkt. Das scheint mir doch leicht befremdlich, aber zum Wohle des Kapitalismus wäre (gut getarnt) wohl mittlerweile auch das möglich.

Noch ein Lesetipp: http://www.gamasutra.com/view/feature/195806/chasing_the_whale_examining_the_.php?print=1

"On first look, games like FarmVille may not seem to have much connection to gambling, but the psychology behind such activities is very similar," he argues. "Even when games do not involve money, they introduce players to the principles and excitement of gambling. Companies like Zynga have been accused of leveraging the mechanics of gambling to build their empire."

One element that Griffiths has found to be particularly key in encouraging gambling-like behavior in free-to-play games is the act of random reinforcement -- that is, the unpredictability of winning or getting other types of intermittent rewards. [...]

On the topic of in-app purchases, Griffiths says, "The introduction of in-game virtual goods and accessories (that people pay real money for) was a psychological masterstroke."

"It becomes more akin to gambling, as social gamers know that they are spending money as they play with little or no financial return," he continues. "The one question I am constantly asked is why people pay real money for virtual items in games like FarmVille. As someone who has studied slot machine players for over 25 years, the similarities are striking."

Und ein etwas leichter verdauliches und unterhaltsames Video, das aber ebenso die richtigen Gedanken anstößt: http://www.youtube.com/watch?v=sIS5cJzeLGA

Stonecutter 19 Megatalent - - 15586 - 4. Februar 2014 - 15:59 #

Wenn UK da tatsächlich mit Gesetzesänderungen eingreift, ist das schon mal ein guter Beginn.

Und dann möglichst erst ab 18 freigeben, plus Werbeverbot.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 16:22 #

Und auf einmal Fordern Leute auf Gamesites Indizierungen. ^^

was is hier los^^ (unregistriert) 4. Februar 2014 - 16:00 #

Das hatten wir doch schon zig mal, was können die Spiele den dafür wenn so ein paar Suchtis sich nich unter Kontrolle haben, is ja nich so das man so Abhängig wird wie bei Zigaretten, das is viel schlimmer weil davon jeder sofort Abgängig wird wenn er nur ein paar mal raucht.

Nachtfischer 16 Übertalent - 5492 - 4. Februar 2014 - 20:01 #

"Das hatten wir doch schon zig mal, was können die Spiele den dafür wenn so ein paar Suchtis sich nich unter Kontrolle haben"

Die "paar" Suchtis sind aber ein paar mehr. Und weil manche Menschen also weniger Impulskontrolle haben als andere, ist es "okay", ihre Schwäche ganz bewusst auszunutzen? Die Spiele können nämlich dafür, dass sie darauf ausgelegt sind.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3145 - 4. Februar 2014 - 16:02 #

Er (der Type im Video) hat zwar recht wenn er vorechnet was man alles mit den ~70€ machen/kaufen könnte ABER wo soll man da anfangen bzw. aufhören.
BF3 gab es für kurze Zeit umsonst bzw. später im Humble-Bundel für peanuts. Soll man nun nun an jedem AAA Titelwas ~300 Stunden Spielspass für max. ~5€ anbieten?
Was ist dann erst mit Indie tiel die ggf. "nur" auf 20 Stunden kommen?
Ist das andere Extreme wie dieses DK für Mobil.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 4. Februar 2014 - 17:35 #

1. Er ist Engländer, daher sind das 70 Pfund, bei uns 90 Euro.
2. Er vergleicht keien Vollpreisspiele mit dem "Spiel", er möchte nur zum Ausdruck bringen, dass man um DK mobile vernünftig und flüssig spielen zu können - wie beim alten DK üblich - Unsummen ausgeben müsste, für die man wiederum komplette PC- oder Konsolen-Spiele bekommen könnte.
3. Er fordert nicht, das AAA-Spiele kostenlos oder billig sein sollen, er ist halt enttäuscht, was EA aus eienem von ihn geschätzten Spiel gemacht hat.

PS: Das Schlimme ist, irgendwann werdne die Gems aus dem 90-Euro-Paket auch alle sein, man müsste dann also noch mehr Geld ausgeben...

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10727 - 4. Februar 2014 - 17:13 #

Ich war kurz davor es mir runterzuladen, aber so? Haha wohl kaum -.-

ronnymiller 12 Trollwächter - 869 - 4. Februar 2014 - 17:19 #

Wer so blöd ist und das bezahlt - Bitteschön. Free2pay ist für mich absolut TABU. Aber offenbar verdienen die Hersteller mit den Bekloppten die drauf reinfallen einfach zuviel Geld.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 4. Februar 2014 - 17:39 #

Naja. Ein "Bekloppter" der drauf reinfällt bringt so viel Geld wie 20 normale User die die App kaufen wenn sie normale Preise hätte. Solang also jeder zwanzigste ein Depp ist bist du damit erfolgreicher. Die Frage ist also wie hoch du den Quotienten von Normalen vs. Bekloppte einschätzt. ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 25771 - 4. Februar 2014 - 18:29 #

Du brauchst keine Bekloppten. Du brauchst Leute mit richtig viel Geld, denen es völlig egal ist, ob sie 90€ mehr oder weniger im Portemonnaie haben. Und davon gibt's gar nicht wenig :D

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 4. Februar 2014 - 17:41 #

Es gibt einige Spiele, bei denen man nicht aggressiv dazu aufgefordert wird, Gegenstände mit realem Geld zu kaufen. Bei einigen Spielen lassen sich die Währungen auch verhältnismäßig einfach ingame verdienen. Daher würde ich nicht unbedingt alle F2P auf eine Stufe stellen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34590 - 4. Februar 2014 - 17:44 #

Nicht alle F2P-Spiele sind so dreiste Abzocke wie das hier.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9223 - 4. Februar 2014 - 17:21 #

Eine Schande sowas, grade bei sonem Klassiker. Aber ist natürlich jedem selber überlassen ob er da mitspielt.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4330 - 4. Februar 2014 - 17:36 #

Solange diese Spiele von Eintagsfliegen wie Supercell oder Zynga kamen, war mir der ganze freemium-cashgrabbing-Hype noch egal. Nervig, aber halb so wild. Wenn allerding auch die grossen Publisher auf diesen Zug aufspringen und dabei noch traditionsreiche Marken und Studios verschrotten, krieg ich nen dicken Hals. Wenn das der einzige Weg ist, auf dem sich die Spieleindustrie noch Profite erhofft, dann sind wir an der Grenze zur Abzocke ganz unten angekommen. Nicht zuletzt werden dadurch auch tolle F2Ps wie Path of Exile, Tribes oder LoL beeinträchtigt.

Schlimm finde ich auch, dass das grosse Geld, das mit diesen Spiel verdient wird, eben nicht von "uns" Zockern kommt, die hinter der altbackenen Fassade die Nichtvorhandenheit eines Spiels und das Ausschlachten eines Klassikers sehen, sondern von (jungen) Leuten, die mit Facebook und Tablets zum ersten Mal mit Spielen in Berührung kommen und weder den Scam zu durchschauen vermögen noch Ansprüche an den Inhalt stellen. Und dann noch die unmissverständliche Forderung, dem Spiel doch bitte 5 Sterne zu geben. Hier ist Aufklärung gefordert!

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 4. Februar 2014 - 17:39 #

Wie bei Jamba und Co. in der letzten Generation sind auch hier die Eltern in der Pflicht, ihre Kinder aufzuklären. Natürlich nur schade, wenn das selber die besten Jamba-Kunden waren.
Daher sollten Kinder nur mit Pre-Paid-Karten arbeiten dürfen. Die gibt es mitlerweile deutschlandweit in vielen Supermärkten. Wenn das Guthaben alle ist, haben sie halt Pech gehabt.

Unregistrierbar (unregistriert) 4. Februar 2014 - 17:45 #

Auch sehr schön: wir nehmen Standard-Features in der F2P-Version raus und bieten sie kostenpflichtig als Premium-Feature an, siehe "Die Stämme".
Das hier genannte Argument "jeder entscheidet doch selbst, ob er spielt oder nicht" kann man nicht gelten lassen. Bei manchen Spielen ist der F2P-Gedanke wirklich fair umgesetzt, bei anderen ist es lediglich noch eine minimale theoretische Restchance, mit der man dann über Wochen an der Stange gehalten wird.
Und da wird ein momentan heiss diskutiertes Thema hier auf GG plötzlich ganz wichtig: wieviel "Free" ist denn noch in einem Spiel drin, das uns von der Werbung als kostenloses Vergnügen schmackhaft gemacht wird? Ist das Produkt "Spiel" noch gegeben, wenn ich es ohne kostenpflichtige Extras überhaupt nicht mehr gewinnen kann? Und ist dass dann noch ein "kostenloses Spiel" oder eine "kostenlose Demo"?
Das halte ich für Etikettenschwindel.

Kaplan_Ralf 10 Kommunikator - 530 - 4. Februar 2014 - 17:52 #

Naja, die beiden Originale von DK gibts (in der englischen Version) für insgesamt 12 Dollar auf GOG.
Für den gleichen Preis bekommt man knapp 1.200 Gems in dem Mobile Ableger (entspricht 5 Abbaufelder der 24h Dauer).

Irgendwie ist das ein No-Brainer für mich.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20468 - 4. Februar 2014 - 18:51 #

Im Sale gibt es die Spiele bei GoG sogar noch günstiger. Für 12$ war die Bullfrog-Sammlung neulich zu erstehen. Aber ich war in der Laune, auch für 6$ pro DK zuzuschlagen.

interceptor 12 Trollwächter - 1015 - 4. Februar 2014 - 20:17 #

Man nehme das zur Zeit erfolgreichste Spiel der Welt (Clash of Clans mit über 2 Mio. Dollar Einnahmen am Tag) und kombiniere das mit einer beliebten Spielemarke (Dungeon Keeper).
Wenn ich EA wäre und ein Szenario für einen Clash of Clans Klon suchen müsste, dann erscheint Dungeon Keeper als ideale Wahl. Alle Features von Clash of Clans lassen sich fast perfekt im Dungeon Keeper Setting nachbilden.
Aus Sicht des Dungeon Keeper Fans ist es dagegen ein Kulturschock, denn es ist nicht wie die PC-Spieleserie auf längere Spielesessions ausgelegt sondern verfolgt das gnadenlose Mobile-Konzept der ultrakurzen Spielesessions. Das mobile Gerät hat der Spieler den ganzen Tag bei sich, kann also immer wieder für eine Minute reinschauen, und kleine Fortschritte erzielen.
Ich würde mich auch über einen "echten" Nachfolger zu Dungeon Keeper freuen, aber ich glaube, dass dieser Clone of Clash of Clans für EA deutlich profitabler wird...

J.C. (unregistriert) 4. Februar 2014 - 20:26 #

Es scheint mir als sei diese Art von mobile Games in der Alltagsanwendung einfach als Stuhlgang-Entertainment Systeme designt, i.e. ein mal täglich regelmäßiges Zeitintervall und so. ^^

Drifter 16 Übertalent - P - 5951 - 5. Februar 2014 - 13:25 #

Ich formuliere Deine Aussage einmal prägnanter: Solche Spiele sind für den Arsch...

Lorin 15 Kenner - P - 3669 - 4. Februar 2014 - 20:17 #

Gleiches System wie bei vielen EA-iOS-Spielen. Theme Park ist da ein etabliertes Beispiel. Für 90€ Einsatz kann man da vielleicht grad mal die Hälfte der Attraktionen bauen. Im Prinzip das gleiche hier bei Dungeon Keeper.
Allen eventuellen Verfechtern jeglicher F2P-Titel kann ich nur solche Abzocke-Beispiele entgegenwerfen. Das ist das Ziel das am Ende des F2P-Weges auf uns zukommt.

Skeptiker (unregistriert) 4. Februar 2014 - 20:49 #

Vielleicht sollten wir EA ja sogar danken, weil sie den Begriff Free-to-Play verbrennen und aus der Asche steigt vielleicht endlich eine bessere Namensgebung hervor, die derartigen Mist wie DK schon per Definition ausgrenzt.

Stabn 11 Forenversteher - P - 684 - 5. Februar 2014 - 4:55 #

Ich habe letztes Jahr gerne 20 $ für X-Com: Enemy Unknown bezahlt und einen hervorragenden iOS-Port erhalten. Dergleichen hätte ich für ein vernünftiges Dungeon Keeper getan. Für diesen Mist hier gebe ich keinen Cent aus. Ich hoffe, dass noch viele Publisher dem Beispiel von 2k folgen und ein faires Preis-Modell der Marke "gute Spiele für gutes Geld" realisieren.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6506 - 5. Februar 2014 - 14:16 #

Genau so geht's mir auch: ich habe mir x-com doppelt gekauft, für PC und für iOS, und es ist jeden Cent wert. Aber die 12 Euro (oder so) für das "doppelte" iOS-Spiel sind für mich unendlich viel billiger als, sagen wir, fünf oder sechs Euro in Häppchen von einigen Cent oder wenigen Euro, für die ich immer und immer wieder kein vollständiges Spiel bekomme.

Zottel 16 Übertalent - 4062 - 5. Februar 2014 - 7:30 #

EA hat es tatsächlich geschafft sich in Sachen Spielequallität noch weiter zu unterbieten. Glückwunsch, ich hätte nicht gedacht dass das möglich wäre. Die größte Seuche der Spieleindustrie arbeitet unermüdlich weiter an ihrem guten Ruf.

Man schaue sich mal ganz nebenbei die Bewertungen des Spiels im Apstore an und dann weiß man auch gleich noch was man auf dieses Bewertungssystem geben kann, einen feuchten....

mig 11 Forenversteher - 582 - 5. Februar 2014 - 10:30 #

EA war doch schon 2* unbeliebtestes Unternehmen und sie scheinen um eine 3. Nominierung zu betteln. Wo kann man für 2014 wählen? Also ich werd nix mehr von EA kaufen. Schade um ein einstmal cooles Unternehmen.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1216 - 5. Februar 2014 - 10:36 #

Wenn man sich so anschaut, was z.B. Blizzard mit Microtransactions von bekloppten Pets und Mounts bei WoW so im Jahr macht, kann man davon ausgehen das DK für EA auch ein Erfolg wird. Wenn die Schafherde da draußen halt alles bezahlt, kann man es ja auch verlangen.

F2P zieht halt alle an die Geräte, die NICHT spielen. Also so rein überhaupt gar nicht die Zielgruppe von Spieleseiten. Und die Leute interessiert es auch nicht, wenn sich überall aufgeregt wird. Die kaufen trotzdem. Mich hatte es bei PvZ2 schon stark gewundert, wie "fair" das Game ist. Das kann doch nur ein Minusgeschäft für EA werden.

Was mich viel mehr wundert, ist das Valve z.B. mit Dota2 offenbar gute Geschäfte macht. Wer um alles in der Welt kauft sich denn Minikostüme für Minifiguren, die man kaum erkennen kann? Ich mein.. ich gönn es Valve. Aber verstehen tu ich es trotzdem nicht.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 6. Februar 2014 - 9:01 #

EA hat auf die Kritik geantwortet: http://tabtimes.com/feature/tablet-game-business/2014/02/05/ea-responds-fevered-dungeon-keeper-paywall-criticism

So wie EA eben immer antwortet. -.-

warmalAnonymous2 (unregistriert) 6. Februar 2014 - 10:15 #

meine ohnehin schon gro0e abneigung gegen EA verwandelt sich gerade in ausgeprägten hass...

ich hoffe sie bringen nie ein baldurs gate 3 (mobile?!).

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 6. Februar 2014 - 20:28 #

Wie kommst du auf BG?
Damit hatte EA nie was zu tun!
Das ist vielleicht n feuchter Traum das sie die Lizenz benutzen dürfen aber Rechte haben sie keine.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 7. Februar 2014 - 13:06 #

wie jetzt ich dachte die rechte wären automatisch mit dem kauf von bioware mitgewandert?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18859 - 7. Februar 2014 - 13:51 #

Bioware war selbst nur Lizenznehmer. Die haben artig gefragt und dann dafür bezahlt ^^ das sie in der D&D Welt was machen durften.

Und das müssten sie jetzt wieder.

Larnak 21 Motivator - P - 25771 - 7. Februar 2014 - 14:12 #

Die Rechte von BG selbst haben sie dann aber trotzdem

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Echtzeit-Strategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Electronic Arts
Electronic Arts
21.01.2014
Link
3.0
AndroidiOS