Aktion "Wunsch-Report", Phase 2 [Upd.]

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 355211 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

1. Februar 2014 - 23:42 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Update: Um auch noch "Erst jetzt bemerkt"-Usern die Chance zur Teilnahme zu geben, verlängern wir die 2. Phase bis zum 23.2.

Willkommen zur Phase 2 unseres "Report-Wunschkonzerts", bei dem die Redaktion einen von Usern gewünschten Report umsetzt. Um was es generell geht und warum wir das so kompliziert mit drei Phasen lösen wollen, könnt ihr in dieser News noch mal nachlesen. Die Comments in jener News stellen auch den Ausgangspunkt für die weitere Entwicklung der Report-Ideen nach.

2. Phase   (per Forumsthread, von 1.2. bis 16.2)
Wir haben das soeben verlinkte Spezialforum eröffnet, indem ihr gut zwei Wochen lang eure Reportvorschläge aus Phase 1 ausarbeiten könnt, idealerweise natürlich als Gruppe oder zumindest mit Feedback von anderen Usern.

Wir stellen uns das so vor:

1. Pro Report-Vorschlag wird (von dem, der den Vorschlag ausarbeiten will) ein eigener Thread erstellt.

2. Der Einfachheit nummeriert die Vorschläge bitte durch, schreibt also z.B. "#1" und dann euren Vorschlag als Titel, also etwa "#1  Was kostet eine professionelle Spiele-Entwicklung?" Der nächste User würde dann sein Thema mit "#2" einleiten.

Große Bitte: Das Forum ist nicht für reine Stichwort-Äußerungen wie "Ich hätte gern was zu Babes" gedacht – dafür gab es Phase 1. Phase 2 ist nun für ernsthafte, ausgearbeitete Vorschläge.

3. Als Text eures Vorschlags-Posts solltet ihr folgendes bringen:

  • Outline aus vier bis fünf Sätzen, die den gewünschten Report zusammenfassen.
  • ca. 10 Stichpunkte, die im Report behandelt oder beachtet werden sollen. Es dürfen natürlich auch weniger sein.
  • Optional auch Quellen-Links, die ihr für erwähnenswert haltet.

Sobald der Vorschlag gepostet wurde, können nun andere User ihr Feedback dazu geben, und von Zeit zu Zeit sollte der ursprüngliche Poster eine aktualisierte Version seines Report-Vorschlags neu posten (in den existierenden Thread). Keine Sorge, wir finden schon ganz hinten die aktuellste Version!

Die Vorschläge dürften überwiegend aus den vielen guten Vorschlägen aus den Comments zur Phase-1-News stammen, aber natürlich ist es nicht verboten, eine geniale Report-Idee, die euch unabhängig davon kommt, einfach so in das Report-Vorschläge-Forum zu posten!

Wie geht's weiter?
In der 3. Phase (ca. 17.2. bis 24.2.) werden wir dann vonseiten der Redaktion die drei bis fünf am spannendsten (und gleichsam machbar) klingenden Vorschläge auswählen, sie unter Umständen etwas abändern – um die Umsetzbarkeit zu gewährleisten – und sie euch dann zur Wahl stellen. Danach machen wir uns an die Umsetzung, was etwa ein bis zwei Monate dauern kann: Reports fallen nicht von Bäumen, darum gibt es sie auch seltener, als wir es selbst gerne hätten.

Wir werden überdies diese News immer wieder "nach oben" holen, damit die Arbeit im Forum nicht zur Inzuchtveranstaltung wird, sondern (hoffentlich) auch von Usern begleitet wird, die keinen Reportvorschlag selbst ausarbeiten, wohl aber ihr Feedback geben wollen.

Viel Spaß beim Mitmachen!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 1. Februar 2014 - 23:44 #

Bin echt mal gespannt, was daraus wird! Im Prinzip ist das eine Online-Themenkonferenz :-)

exQuinOx (unregistriert) 2. Februar 2014 - 4:09 #

Da das Thema "Was kostet eine professionelle Spieleentwicklung?" von mir stammt, ich aber keinen Forenaccount (mehr) habe, biete ich hiermit einen Textvorschlag an, den irgendjemand ins Spezialforum einstellen kann. Mein Posting kann dann hier ja gelöscht werden...

#1: Wieviel kostet eine professionelle Spieleentwicklung?
=========================================================
Crowdfunding hat sich neben der klassischen Publisherfinanzierung etabliert und in 2014 stehen die ersten, großen Projekte zur Veröffentlichung an. Der Report soll die Frage beleuchten, was Spieler von einem Spiel mit einem bestimmten Budget realistisch erwarten dürfen (und was eher nicht).

1. Budgetbeispiele aus dem Bereich AAA, Kickstarter, Indie
2. Wo steckt das Geld (Code, Grafik, Sound, Sprecher, Lizenzen, Marketing, Vertrieb)?
3. Drei Spiele im Detail (z.B. BI:Kronos, Broken Age, GTA5)
4. Warum wird Spieleentwicklung immer teurer?
5. Gibt es regionale Unterschiede (USA, Deutschland, Osteuropa)?
6. Blick über den Tellerrand: Vergleiche zu Film/TV
7. Interview-Stimmen aus der Branche: Entwickler, Publisher

ad 1)
Das durchschnittliche Budget eines Multiplattformspiels lag 2010 zwischen 18-28 Millionen Dollar. Bei reinen PC-Titeln ca. 10 Millionen Dollar. (Angaben aus M2 Research Studie 2010).

250 Mio.: GTA5 inkl. Marketing
200 Mio.: Bioshock Infinite, davon ca. 100 Mio Marketing
100 Mio.: Starcraft 2, ohne Marketing!
085 Mio.: Skyrim
080 Mio.: Gran Turismo 5
072 Mio.: Final Fantasy XIII
066 Mio.: Crysis 3
050 Mio.: CoD - Modern Warfare 2
043 Mio.: Gesamt-Summe auf Kickstarter für ca. 500 Spiele in 2013
022 Mio.: Crysis 1
003 Mio.: Broken Age
0,7 Mio.: Battle World Kronos, davon 0,4 Mio auf Kickstarter
0,2 Mio.: Braid
0,1 Mio.: World of Goo

ad 2)
So wie ich es verstehe, fließen bei AAA-Titeln bis zu 50% des Budgets in das Marketing. Der Anteil geht gegen Null, je kleiner die Titel werden.

ad 4)
Neben Marketing war der Trend zu Full-HD ein Kostentreiber. Hochaufgelöste 3D-Modelle und HiRes-Texturen zu entwerfen potenziert (im Wortsinne) die Kosten gegenüber LowRes, wo Details im Pixelrauschen untergehen. "Retro-Grafik" ist daher bei LowBudget-Projekten nicht nur Nostalgie, sondern oft wirtschaftliche Notwendigkeit.

ad 7)
Da wäre natürlich ein Streitgespräch zwischen Deadalic und Tim Schaefer der Knaller... :)

---
Bitte hier nicht antworten/diskutieren, das ist nur ein Textvorschlag für's Diskussions-Forum. Danke.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 283955 - 2. Februar 2014 - 10:09 #

Hab ihn in den entsprechenden Thread gepostet.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11862 - 2. Februar 2014 - 11:41 #

Habe dazu einen eigenen Thread erstellt. http://www.gamersglobal.de/forum/81849/1-wieviel-kostet-eine-professionelle-spieleentwicklung

exQuinOx (unregistriert) 2. Februar 2014 - 18:21 #

Dankeschön! :)

calleg 14 Komm-Experte - 2485 - 9. Februar 2014 - 21:13 #

Ich hätte gern was zu Babes

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 20121 - 2. Februar 2014 - 10:56 #

Spannender Ansatz. Bin echt mal gespannt, wie gut das funktioniert. Werde meinen Vorschlag mal im Forum aufbereiten und bin auch auf die Diskussionen zu den anderen Vorschlägen gespannt.

Tom B. (unregistriert) 21. Februar 2014 - 2:01 #

Viel ist ja leider nicht passiert. Ein paar gute Vorschläge sind gekommen, aber praktisch keine Diskussion. Kann ich aber auch verstehen, wenn gleich beim #1 Vorschlag gesagt wird, dass es egal ist, ob sich jemand Arbeit macht. Nächstes Mal sollte Jörg 4-5 Vorschläge selbst ausarbeiten und dann die User per Umfrage abstimmen lassen, welches Thema sie haben wollen. Das würde wohl mehr Beteiligung bringen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 21. Februar 2014 - 8:01 #

Es wurde nicht gesagt, es sei egal, ob sich jemand Arbeit macht. Was genau hast du missverstanden?

Claus 30 Pro-Gamer - - 147667 - 11. Februar 2014 - 23:13 #

Booooo-riiiing.

Das ist irgenwie gefühlt blöd, wenn ein Bonus in (Mit-)Arbeitsaufrufen endet.

Aber das bin auch nur ich, man möge mir bitte den unqualifizierten Zwischenruf verzeihen.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40413 - 12. Februar 2014 - 9:59 #

Das Mitmachen gehört doch zum Konzept von GG. Außerdem geht es hier um einen Wunsch-Report. Ergo müssen die Leute Vorschläge machen, oder?

floppi 23 Langzeituser - P - 38113 - 20. Februar 2014 - 21:09 #

Aus dem Grunde beteilige ich mich auch nicht, wird schon was gscheites bei raus kommen. Mach einfach das gleiche. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 21. Februar 2014 - 8:04 #

Also uns macht dieses Vorgehen sehr viel mehr Arbeit als wenn wir einfach einige Titel als Vorschläge eingesammelt hätten.

Ja, es kommt nicht ganz so gut an, wie ich gehofft hätte, vor allem in der Diskussion, aber es gibt mehrere sehr gute, ausformulierte Vorschläge.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24020 - 21. Februar 2014 - 14:29 #

Ich weiss nicht was ihr für Vorstellungen hattet, ich finde die aktuellen Ausarbeitungen haben (zumteil erst nach Korrektur) doch sehr viel potential

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 21. Februar 2014 - 15:34 #

"aber es gibt mehrere sehr gute, ausformulierte Vorschläge."

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24020 - 21. Februar 2014 - 15:49 #

Die Frage bezog sich auf das von dir beschriebene: kommt nicht so gut an, wie erhofft.

Das erinnert mich an die Teamspeak Community trifft GG-Redaktion - das ja damals aus Teilnehmer Mangel verschoben bzw. Abgesagt wurde

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 25. Februar 2014 - 8:18 #

Zur Info, wir werden in den nächsten Tagen die Vorschläge prüfen und dann Phase 3 starten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit