Spieleveteranen-Podcast #55

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 329018 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

1. Februar 2014 - 21:38 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Gleich zwei Special Guests beehren dieses Mal den Spieleveteranen-Podcast, schließlich wollen die alten Herren euch ja etwas bieten zur Schnappszahl-Ausgabe! Roland Austinat und Stephan Freundorfer geben sich die Ehre, verstärkt von Anatol Locker, Heinrich Lenhardt, Jörg Langer und (vielleicht...) Winnie Forster. Will heißen: Boris Schneider-Johne fehlte entschuldigt, mit dem Auftauchen von Winnie wurde hingegen noch gerechnet.

Neben dem üblichen Wortgeplänkel kommen insbesondere die folgenden drei Themen zur Sprache: Wieso ist die WiiU so wenig erfolgreich (hier gehen die Meinungen doch recht deutlich auseinander)? Und ist Broken Age ein tolles Spiel (hier gehen die Meinungen doch recht deutlich auseinander)? Drittens war uns der aktuelle "Skandal" um bezahlte (Video-) Blogger eine Diskussion wert, nach dem Motto: Da weiß man, was man an professionellen Redaktionen hat – oder etwa doch nicht? Auch andere Auffälligkeiten des Spielehobbys werden diskutiert, wie ihr das eben gewohnt seid.

Natürlich verraten euch die Spieleveteranen wieder, was sie zuletzt so alles gespielt haben, und auch in einem Heft wird wie immer geblättert, und zwar in der 25 Jahre alten Powerplay 2/1989. Unten findet ihr den Link zu kultpower.de

Und nun viel Spaß beim Anhören der 1 Stunde und 15 Minuten!

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33471 - 1. Februar 2014 - 21:43 #

Wird freudig noch heute oder vielleicht doch erst morgen angehört. Ich möchte eigentlich heute noch Broken Age spielen.

Sciron 19 Megatalent - P - 16065 - 1. Februar 2014 - 21:43 #

Yay, die volle Fossilien-Dröhnung am Samstag Abend.

blobblond 19 Megatalent - 17845 - 1. Februar 2014 - 21:55 #

Kudos!

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 1. Februar 2014 - 21:48 #

SUPER!!!!!!!!!!!!

LePatron 12 Trollwächter - P - 941 - 1. Februar 2014 - 23:02 #

Sehr fein! Passend zum Feierabend!
Ach übrigens... Ihr habt die falsche Ausgabe verlinkt! ;-)
Es ist die 2/89!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 1. Februar 2014 - 23:21 #

Oops, hab's auf 2/89 geändert.

jguillemont 21 Motivator - P - 26530 - 2. Februar 2014 - 11:44 #

So was nennt man Rund-Um-Die-Uhr-Service.

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - 11732 - 1. Februar 2014 - 21:56 #

Juhuu, der Sonntag Morgen kann kommen...

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 1. Februar 2014 - 22:05 #

Yes, genial!
Und dazu auch noch Xbox/Microsoft werbefrei, super!

BigBS 15 Kenner - P - 2959 - 2. Februar 2014 - 7:40 #

Lol, made my day...:-)))

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5025 - 2. Februar 2014 - 10:27 #

Das war ein Tiefschlag (der aber leider seine Berechtigung hat)...

jediii 17 Shapeshifter - P - 6737 - 1. Februar 2014 - 22:05 #

Vielen Dank! Freue mich auf die Themen :)...

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5844 - 1. Februar 2014 - 22:23 #

Hurra!

ronnymiller 12 Trollwächter - 866 - 1. Februar 2014 - 22:24 #

Schön. Aber ich vermisse Boris. Er gehört einfach dazu. Hat Winnie mittlerweile mal ein neues Mikro? Er klingt in fast allen Podcasts immer furchbar.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 89796 - 1. Februar 2014 - 22:26 #

supi!

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1511 - 1. Februar 2014 - 23:33 #

So, so, Boris fehlte entschuldigt. Was war denn bitteschön wichtiger, wie die Aufnahme des Podcasts?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 1. Februar 2014 - 23:48 #

Da hast du natürlich Recht. Nichts ist wichtiger als der Spieleveteranen-Podcast...

floppi 22 AAA-Gamer - - 33297 - 2. Februar 2014 - 9:49 #

Ich muss widersprechen! Natürlich ist die Erstellung einer Stunde der Kritiker noch viel wichtiger. Also können wir uns offenbar demnächst auf einen Boris-Stargast bei der SdK freuen ... Super! ;)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 1. Februar 2014 - 23:54 #

Zu WiiU
Ich denke Nintendo hat hier viele kleine Fehler gemacht.
- zu teuer
- zu wenig Marketing ( + Fail Name)
- zu wenig Launchgames (Eigenentwicklungen)
- Fokus auf das Tablet kollidiert mit 3. Party und Core Gamern.
- Online zu wenig im Fokus, auch wenn das System gut ist

Aber, X1 strauchelt momentan auch in den Verkaufszahlen, nach dem Weihnachtshype. Letzte Woche sahen die Zahlen so aus.

WiiU - 50k
X1 - 80k
PS4 - 150k
Und immer noch ist die PS4 ausverkauft, und die X1 lag im Örtlichen Real haufenweise heute noch rum. Hier scheint es einige Fehler der WiiU auch zu geben. Kaum Software, teuer und Kinect. Aber so wie wir MS kennen, wird ja schön zurückgerudert, und Kinect still und leise immer unnötiger. Ich denke es wird kein Jahr dauern, bis man eine Version ohne Kinect bekommt zum Kampfpreis. Eine WiiU ohne Tablet wäre auch besser, evtl mit HDD.

Gimmicks bei Konsolen sollten halt optional bleiben, sie treiben nur den Preis hoch und bringen nur bei angepassten Spielen voreile, aber alles auf Zwang an diese Gimmicks anpassen funktioniert einfach nicht und schreckt Entwickler eher ab.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 2. Februar 2014 - 1:24 #

Könnte fast alles unterschreiben. Mich stört an meiner WiiU tatsächlich das globige Gamedpad. Der Zusatzbildschirm nervt und für Kinderhände ist das Teil auch nichts. Allein die guten Nintendospiele und dass man beim Verkauf der Konsole kaum Geld bekommt, hindern mich sie abzugeben. Eine Xbox One in billig ohne Kinect würde ich mir für die Exklusivtitel wohl sogar kaufen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 2. Februar 2014 - 2:02 #

Abgeben würde ich sie nicht wollen, allein wegen der Wii komp. Evtl sollte Nintendo ja eine Upgrade Aktion starten für Wii->WiiU.
Was Nintendo und MS wohl wieder komplett vergessen haben, für ihre Gimmicks muss es sofort nen Systemseller geben, bei der Wii hatte man tierisch Glück, das Bewegungssteuerung + Wii Sports direkt eingeschlagen ist. Das Balanceboard hat als Zusatz auch mit WiiFit eingeschlagen, aber für Kinect gab es nie ein 360 Must Have, und genau das vergeigt man bei der X1 auch wieder. Beim 3DS hat man sich ja auch selbst behindert mit dem 3D, wo man aber zum Glück noch reagieren konnte, da 3D immer Optional war, aber was da jetzt für ein Mumpitz im PR läuft wegen 2DS ist schon lustig :D Hier muss man echt Sony loben, die sich auf keinen Experimentellen Quatsch (als Grundausstattung) eingelassen haben. Ich bin nur gespannt, wer von den 3 als erstes eine VR Brille als Gimmick bringt.

Desotho 15 Kenner - 3352 - 2. Februar 2014 - 2:50 #

Ist halt auch so, dass die Leute PS4 und XBone als legitime Nachfolger der letzten Konsolengeneration sehen. AUch wenn das SOftwareangebot jetzt noch mau ist, so ist doch das Vertrauen da dass der geile Shit noch kommt.

Ich bin jetzt kein Konsolenspieler, habe mir erst Weihnachten eine PS3 zugelegt allein um paar Konsolenspiele nachzuholen.
Das wirklich einzige Kaufargument für eine WiiU wären für mich die dortigen Exklusiv-Spiele, und da gibt es nur wenig.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5025 - 2. Februar 2014 - 11:04 #

Ist sicherlich viel wahres dran. Der Controller stört mich jetzt nicht so, den Pro Controller habe ich zwar, benutzt wurde er aber noch nie. Das Marketing und der Name etc. haben sicherlich auch einen Anteil, aber m.E. sind letztlich immer die Spiele der entscheidende Faktor. Wenn jetzt DK und MK kommen, sieht die Welt schon wieder anders aus. Als ich mir damals den 3DS zum Release geholt hatte, war er nach 1 Monat mangels ordentlicher Titel schon wieder bei eBay drin. Jetzt habe ich mir den XL noch mal geholt und weiß gar nicht, was ich von dem ganzen guten Stuff zuerst spielen soll.

PS4 und XB1 haben im Moment aber eigentlich das gleiche Problem. Wieso sollte ich derzeit 900€ für beide Kisten ausgeben? Die nicht exklusiven Launchtitel sind, zumindest wenn man auch einen potenten PC besitzt, allesamt kalter Kaffee, und die Exklusivtitel sind Mittelmaß (bis auf Resogun, aber dafür 400€, öh, nö).

Die Kisten (vor allem die PS4) sind in der Altersklasse 12-20 aber im Moment einfach extrem hipp, da kann Nintendo nicht gegenhalten, was sicherlich vor allem mit dem Ruf der "Kinderkonsole" zusammenhängt. Die Jungs zocken halt abends lieber CoD und BF4 zusammen (obwohl sie diese Titel ja eigentlich erst in x Jahren spielen dürften..), weil dies in dem Alter sicherlich auch ein Stück "cooler" ist, als auf dem Schulhof vom letzten Mario Level zu berichten.

Ich bin mir dennoch sicher das Nintendo noch die Kurve kriegt, sofern sie es nur schaffen weitere Exklusivtitel in Top Qualität rauszubringen, denn das ist schon seit 25 Jahren der Grund, wieso ich diesen Laden so gern habe!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174429 - 2. Februar 2014 - 0:12 #

Sehr schön, den neuen Veteranenpodcast werde ich mir im Laufe des Tages anhören.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 2. Februar 2014 - 0:17 #

Cool, dann habe ich ja mein Programm für den Sonntagvormittag schon gefunden. :)

Desotho 15 Kenner - 3352 - 2. Februar 2014 - 0:24 #

Einfach so Heinrich widersprechen ... Jörg kommt offenbar in die Rebellenphase.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6504 - 2. Februar 2014 - 3:00 #

Cool, dann kann ich ja morgen doch laufen gehen...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9346 - 2. Februar 2014 - 9:33 #

Jörg lacht hysterisch, wenn über die "gekaufte Tests" auf der Seite gemosert wird, aber ein paar Minuten später wird gesagt, dass es nunmal selbst auch im Print fakt ist.

Also gut, dich hat es "gefreut", dass nun auch Let's Player und Blogger unglaubwürdig sind. Ich sag mal so: Letztendlich ist die Schlussfolgerung aus den ganzen Aktionen, dass man keinem Test mehr glauben kann, weder Print, Online, Let's Play. Glückwunsch, aber eigentlich schon ein ziemliches Armutszeugnis für die ganze "Gaming-Journalisten-Szene".

Natürlich gibt es auch etliche Ehrliche (ich will gar nicht behaupten, dass GG Geld bekommt), aber die, die eben bescheißen, ziehen den Rest mit runter.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 2. Februar 2014 - 9:39 #

Dass das bei Printheften so gewesen sei, war eine Aussage von Anatol. Ich weiß nicht, was er damit meint. Ich weiß auch nicht, welche Einblicke er bei Onlinemagazinen haben will, er ist seit vielen Jahren nur noch als Autor tätig, nicht als Festsngestellter oder Verantwortlicher.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5025 - 2. Februar 2014 - 10:32 #

Da schwingt aber auch eine ordentliche Portion "Differenzen" mit. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 2. Februar 2014 - 11:48 #

Noch mal zu deinem Kommentar: Du hast zumindest meine Aussage nicht verstanden. Meine Aussage war und ist: Während den professionellen Magazinen zu Unrecht vorgeworfen wird, gekauft zu sein, während bei den ach-so-unabhängigen, in Wahrheit schlicht subjektiven und um Objektivität gar nicht erst bemühten Bloggern das Gegenteil unterstellt wird, zeigt sich hier, dass es zumindest bei einigen Bloggern genau andersrum ist.

Also nicht "auch" gekauft, wie du das schreibst, sondern "gekauft".

Mit dem bauernschlauen Vorwurf, Redakteure/Redaktionen seien gekauft oder machten gemeinsame Sache mit der Industrie, werde ich seit 1994 konfrontiert, also seit 20 Jahren. Es stimmt halt nur nicht, nicht für die Bereiche, die ich überschauen kann und überschauen konnte, und ganz sicher nicht für den größten Teil der Kollegen, die eine harte, ehrliche Arbeit tun.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9346 - 2. Februar 2014 - 16:07 #

Naja, dass den professionellen Magazinen das zu Unrecht vorgewirfen wird, schreibst du hier, im Podcast hackst du eher auf den Bloggern und Let's Playern rum. Ansonsten habe ich deine Aussage durchaus verstanden.

Nur: Warum hast du denn im Podcast nicht widersprochen? Wieso hat sonst keiner im Podcast widersprochen, wenn es scheinbar nicht so ist?

Und ist ja nicht so, dass nur Anatol Locker darüber spricht, sondern ja auch Roland Austinat (wenn ich die Stimmen nun richtig sortiert habe). Er redet davon, dass "große Firmen" Geld bekommen haben. Was sollen denn solche Firmen sein, außer jene, die Tests und Videos bereitstellen, also auch die professionellen Magazine oder Websiten?!

Denn so deutlich, wie du das hier leugnest, tut es im Podcast keiner (auch nicht du selbst), nicht einmal im Ansatz.

Und mal ganz ehrlich: Wenn Blogger und andere bestochen werden, warum sollten die Hersteller/Publisher das nicht schon längst bei etablierten Printmagazinen oder großen Onlineplattformen probiert haben? Vllt mal mit Erfolg, vllt mal ohne.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 2. Februar 2014 - 16:29 #

Wenn ich immer widersprechen würde, wenn ich anderer Meinung bin als andere im Podcast, hätte ich ganz schön viel Redezeit. Man muss auch mal andere Meinungen stehen lassen. Der trivialere Grund war, dass ich eigentlich um 22:00 Uhr Schluss machen musste, und dieser Punkt bereits in meiner "Verlängerung" war, gegen 22:10. Weiß nicht, ob das durch den Schnitt noch klar wird, hab's mir nicht angehört.

Aber nochmal zu deinem Anliegen:

Du redest, ohne Einblicke zu haben, über den gesamten Spielejournalismus.

Ich rede, mit ziemlich genauen Einblicken, über einen Teil des Spielejournalismus.

Aus meiner Sicht schlägt da meine Position deine, aber du musst dich dem natürlich nicht anschließen. Und ja, schwarze Schafe gibt es immer, es gibt auch deutsche Spielejournalisten, die Testmuster auf eBay verhökert haben -- ich wehre mich aber dagegen, von diesen Schwarzen Schafen aufs Ganze zu schließen, wie du das tust.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9346 - 2. Februar 2014 - 17:43 #

Ich beziehe mich hauptsächlich auf zwei deiner Kollegen aus dem Veteranenpodcast, den Verträgen für Youtuber und andere, die es eindeutig gibt und das scheinbar nichtmal selten, auf meinen Erfahrungen aus Tests, die ich selber lesen durfte und anschließend das Spiel gespielt habe. Da stimme ich nämlich Anatol zu. Und schlussendlich auf den Gedanken, dass es unlogisch wäre, wenn Firmen so etwas bei Youtubern etc. probieren, bei Magazinen, die im Zweifel eine größere Reichweite haben, nicht.

Ich schließe ja überhaupt nicht auf alle, wie du meinem letzten Satz vom ersten Posting entnehmen kannst. Ich sage lediglich, dass die schwarzen Schafe nunmal die ganze Branche mit runterziehen und das ist meine Meinung. Und wenn ich mich bei Freunden so umhöre, wenn man Kommentare unter Tests/Videos liest (nichtmal unbedingt hier auf GG), dann bin ich mit der Meinung nicht allein. Denn nun hat man bei jedem Test nunmal im Hinterkopf: "Ob die dafür vom Entwickler bezahlt wurden?" Und je nach Wertung wird das kommuniziert, sonst würdest du dich nicht seit 20 Jahren damit auseinander setzen müssen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 2. Februar 2014 - 19:48 #

Ich muss mich aber nicht seit 20 Jahren damit auseinandersetzen, weil es stimmt, sondern ich muss mich seit 20 Jahren damit auseinandersetzen, weil bestimmte Leute offensichtlich von sich auf andere schließen und ohne Not oder Beweise anderen Menschen Lügerei und Bestechlichkeit vorhalten.

Wer bei für ihn unverständlichen Testergebnissen nicht auf die Idee kommt, dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt, sondern, dass der Schreiber geschmiert sein muss, hat aus meiner Sicht selbst ein Problem.

Schau, du kommst die ganze Zeit mit vordergründiger Objektivität, relativierst das dann aber sofort wieder: "Nicht mal unbedingt hier auf GG" -- ja dankeschön! Für GG kann ich nun mal mit absoluter Sicherheit sagen, dass hier nicht geschmiert und beeinflusst wird, und du bist bereit, uns gnädigerweise ein "Im Zweifel für den Angeklagten" zu gönnen? Verzeih mir, wenn ich deinen grundsätzlichen Standpunkt für verquer halte, wenngleich nicht alle deiner Argumente.

Spektiker (unregistriert) 3. Februar 2014 - 1:43 #

Mir ist Anatols Aussage viel zu wage, als das man da jetzt irgendwelche Schlüsse draus ziehen kann!

Tatsächlich spielen bei der Bewertung eines Spieles so viele subjektive Dinge eine Rolle, dass es den objektiven Test einfach nicht gibt.
Es ist z.B. bekannt, dass der Kauf eines Spiels schon eine Aufwertung des Spiels bedeutet - man denkt es sich schön, weil man seine Anschaffung rechtfertigen muss.
Dann macht es einen großen Unterschied, ob ich ein Spiel alleine spiele, oder mir mit einem Freund oder 2. Redakteur einen Wettstreit liefere. So wird ein langweiliges Rennspiel zumr heissen Highscore-Jagd und der angeregte Austausch zu einem miesen Adventure beflügelt dessen Bewertung.
Wann und wo ich ein Spiel spiele, ist auch wichtig. Ein Horrorspiel im Winter (wenig Sonnenstunden) spielt sich halt im Dunkel des Winters besser als im Sommer, wo alle Wachstunden Sonnenstunden sind und im hellen Raum kein Grusel aufkommen will.
Wenn mich ein Publisher zum Preview in meine Lieblingsstadt nach London einlädt und den Flug bezahlt, während ich noch 2 Tage bei Freunden dranhängen kann und dann mit einer vollen Tasche günstiger Taschenbücher heimkehre, dann wird das womöglich ein sehr wohlwollender Preview-Artikel, weil ich die ganze Reise schon euphorisch bin.
Eine lästige Tagesreise nach Berlin, obwohl ich eigentlich die Handwerker kontrollieren müsste, kann den genau gegenteiligen Effekt haben.
Die Gurken des Jahres 2013 finde ich gar nicht so schlecht - liegt das jetzt am günstigen Preis, oder was?

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 2. Februar 2014 - 10:12 #

Ein sehr schöner Cast, teils auch mit Kontroversen, sehr schön.

Gut, wie Jörg inhaltlich für den Broken Age-Test eintritt. Das mit der WiiU sehe ich mittlerweile ähnlich. Es gibt genug gute Titel, mehr als bei der Next-Gen. Ich denke, im Marketing ist einiges schief gelaufen. Außerdem erhoffen sich die Leute wohl künftig (im Vergleich zur Next-Gen) weniger interessante Spiele. Schließlich ist der Controller imho ein Flop. Ich will auf der WiiU v.a. Jump&Runs (Mariospiele, Donkey Kong, bald Mario Kart) spielen und würde mich daher über eine günstige WiiU mit Mariospiel und 2 Pro Controllern freuen. Kauft man sich jetzt eine WiiU mit Mario für knapp 300 Euro, kommen nochmal gut 80 Euro für 2 Pro Controller dazu... Da ist man dann beim PS4 Preis. Und Bewegungssteuerung hat man dann auch noch keine.

Desotho 15 Kenner - 3352 - 2. Februar 2014 - 13:03 #

Mag bei der WiiU mehr gute Titel als bei PS4/XBone geben, aber sie spielt ja in der Liga PS3/XBox 360.
Ich hab mir im Dezember eine PS3 gekauft um die Konsolenexklusivtitel und Systemspezifische Exklusivtitel nachzuholen.
Wenn man die Nintendo Sachen mag, kann die WiiU bei letzterem mithalten aber halt nicht bei ersterem.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 2. Februar 2014 - 17:45 #

Naja, die Konkurrenz ist aber alles, was im Regal steht, also auch PS4/Xbone. Das mit der PS3 war eine gute Idee, hol dir am besten noch PS+.

Ich denke auch, dass sich die WiiU NUR lohnt, wenn man die Exklusivsachen mag. Ich mag halt z.B. "nur" die Jump'n Runs (Mario, Donkey Kong) und, je nachdem, Mario Kart (an das auf dem SNES kommt aber eh nix ran). Nur dafür lohnt sich eine WiiU für mich beispielsweise nicht. Zelda ist nicht meins, auch Paper Mario oder sowas nicht. Und mittlerweile gibt es ja z.B. auch auf der PS3 gute Jump'n'Runs.

Desotho 15 Kenner - 3352 - 2. Februar 2014 - 20:05 #

PS+ hab ich eh.
Klar, was jetzt das Software Angebot angeht verlieren PS4 und XBone gegen eine WiiU. DIe Käufer haben aber vor allem ein großes Vertrauen (zu Recht wie ich denke), dass für die Systeme noch verdammt viel kommt.
Die vernünftigen Leute warten bei den neuen Konsolen eh bis die ersten Must Have Titel kommen und er die erste Hardware Revision, PReissenkung, etc. gibt.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 2. Februar 2014 - 20:17 #

Sehr gut :)

Ja, da stimme ich dir zu. Das Vertrauen gibt es zu Recht. Ich warte auch ab, allein durch Plus habe ich so einen Stapel, dazu noch einige günstig gekaufte Titel, alle warten, nur wann spielen. Perspektivisch lockt mich dann natürlich eine Revision der PS4 die dann auch günstiger ist, z.B. 399 mit 2 Controllern und Spiel oder sowas.

Lipo 14 Komm-Experte - 2045 - 2. Februar 2014 - 11:04 #

Mass Effect 3 zum Beispiel , hatte ich zu dem Zeitpunkt schon . Dann habe ich 2013 Tomb Raider , two Worlds 2 und Diablo 3 gespielt . Alle nicht für die Wii ( U) erschienen . Skyrim nach geholt + Sacred 2 . Nicht für Wii (U ) erschienen . Wer will denn Jahr ein Jahr aus, immer das selbe Zeug spielen ? Man stelle sich nur vor , man hat nur die Wii ( U ) . DvD Abend . Geht nicht . Musik Cd´s rein werfen , geht nicht . Welch armes Schwein , wer nur eine Wii ( U ) besitzt . Als zweite Kraft super , alleine eher schlecht .

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5025 - 2. Februar 2014 - 11:10 #

Der Aspekt "Bluray Player" ist im Moment tatsächlich der einzige Grund, wieso ich über die Anschaffung einer PS4 bzw. XBone nachdenke. Selbiger wird aber auch direkt wieder zunichte gemacht, weil beide derzeit keine 3D Wiedergabe beherrschen. Ein (weiteres) ziemliches Armutszeugnis meiner Meinung nach...

Sancta 15 Kenner - 3154 - 2. Februar 2014 - 11:23 #

Auf die 3D Wiedergabe warte ich auch noch. Auch dass ich für die Wiedergabe meiner tausenden von AVCHD-Video-Dateien meines Camcorders noch die PS3 brauche, ist bitter. Beides wird aber wohl bald in einem Firmware Update kommen. Flüssiger und problemloser als auf der PS3 (und hoffentlich bald auf der PS4) kann nämlich kein Gerät, auch nicht mein HTPC, diese Videos anzeigen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34510 - 2. Februar 2014 - 13:33 #

Der Aspekt "3D-BluRay-Player" ist der Hauptgrund, warum ich die Anschaffung einer PS3 plane. Eine 4 brauche ich dazu nicht. ;-)

Sancta 15 Kenner - 3154 - 2. Februar 2014 - 18:49 #

Sie kann aber im 3D Modus kein DTS-HD und Co., glaube ich, weil einfach hierfür HDMI 1.4a nötig ist. Das wird die PS4 ja dann wohl liefern. Wenn dir normals 5.1 genügt bei 3D Filmen, dann ist die PS3 der perfekte Player.

Cohen 16 Übertalent - 4459 - 2. Februar 2014 - 19:41 #

Ist seit über 2 Jahren per Firmware behoben:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-202-5592.html

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6373 - 2. Februar 2014 - 21:53 #

Ich habe auch überlegt mir eine Playstation als BD-Player zu kaufen, bin aber wieder davon ab, nachdem ich einige Berichte im Netz dazu gelesen habe.

"Damals" war die PS3 tatsächlich ein relativ attraktiver Player, weil normale Player einige Hundert € gekostet haben.
Mittlerweile sind die PS3/4 Konsolen aber in vieler Hinsicht die schlechtere Wahl, wenn man sie als BluRay Player einsetzen will.

Preis:
BD Player ab 50 €
PS3 je nach Ausstattung ca. 170 € - 300 € (+20-30 € für die Fernbedienung)
PS4 ca. 400 € (+ Fernbedienung)
Leistungsaufnahme:
BD Player 5-20 W
PS3/4 je nach Version 75-160 W bei BD Wiedergabe
Lautstärke:
BD Player je nach Modell leise bis unhörbar
PS3/4 je nach Version hörbar bis störend
Bedienung:
BD Player gut (Fernbedienung)
PS Gamepad naja, Fernbedienung kostet extra

Eine PS ist nur als Spiele-Konsole zu empfehlen, mit der man auch BD Filme sehen kann. Wenn man primär einen BD-Player sucht, ist man mit einem normalen BD Player besser beraten.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 2. Februar 2014 - 22:11 #

Ich würde eher sagen, wenn man NUR einen BD Player sucht ist man mit der PS3, die man ja abgesehen vom Spielen auch z.B. als DLNA-Client nutzen kann, nicht gut bedient. Ansonsten aber gut.

Leistungsaufnahme ist zwar ein Punkt, aber so oft schaut man dann denke ich im Normalfall nicht, dass es wirklich wehtut.
Bei meiner PS3 höre ich nix, wenn der Ton an ist.
Firmwareupdates garantiert, anders als z.B. LG (den Player gab ich damals zurück, als ich hörte, man musste knapp 1 Jahr auf ein Firmwareupdate warten, um BDs mit einem neuen Kopierschutz zu hören...). Wer AUCH spielt, kann sich mit der PS3 ein Gerät (den BD Player) im Wohnzimmer sparen. Und wer einen Sony Bravia TV oder z.B. einen Toshiba Regza hat, der kann die PS3 auch mit der TV-Fernbedienung bedienten :-)

Stimme deinem Fazit natürlich zu, die PS ist als BD Player nur empfehlenswert, wenn man auch spielen will. BD Player sind aber eigentlich nur empfehlenswert, wenn man nicht (oder zumindest nicht auf der PS) spielen will.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33471 - 2. Februar 2014 - 22:20 #

Das Laufwerk ist bei mir wirklich das lautestes Teil an der PS 3. Und das kann schon etwas nerven wenn man den Ton aus verschiedenen Gründen nicht hochdrehen kann/darf.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 2. Februar 2014 - 22:22 #

Krass, bei mir hört man gar nichts wenn ich einen Film schaue. Nur beim Start der BD ist es hörbar, während des Filmes nicht. Da habe ich scheinbar Glück gehabt. Ich habe das 160 GB Slim Modell.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33471 - 2. Februar 2014 - 22:24 #

Slim mit 500 GB Platte und du kannst echt hören wenn der Laser neu positioniert wird.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 2. Februar 2014 - 23:06 #

Thx :)

Ich denke ich werde am Wochenende eine Blue-Ray schauen (habe noch einige Seagal und Stallone Filme, die ich schauen MUSS :-D ) und werde mal darauf achten, ob ich was höre. Allerdings höre ich auch normalerweise nicht sehr leiste und auf Blu-Ray bislang eigentlich meist Actionfilme. Habe aber auch einen spanischen Psychofilm hier, den schaue ich dann vielleicht zuerst, zu Testzwecken und Spaßzwecken :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33471 - 2. Februar 2014 - 23:42 #

Ich habe da doch tatsächlich Blödsinn geschrieben. Ich habe die Slim mit 320 GB und nicht mit 500 GB. Ist Wochenende. ;)
Zum Zeitpunkt meines Kaufs waren aber Standalone Player nicht viel günstiger und da bot sich die PS 3 echt an.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 3. Februar 2014 - 0:39 #

:-D Ich stand damals auch vor der Wahl, 160 GB oder 320GB :)

Jetzt, mit Plus, war es vllt. die falsche Wahl ;)

Ich hatte den genannten LG BD-Player für ich glaube 79 Euro gekauft, kurz drauf die PS3 (mit 3 Spielen?!?) für ich glaube 229 Pfund. Oder waren es 169?

vlg

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6373 - 3. Februar 2014 - 21:32 #

Also in den Berichten die ich zu dem Thema gelesen habe stand auch, dass es bei den verschiedenen PS Modellen deutliche Unterschiede bei Leistungsaufnahme und Lautstärke gibt:

Die Ur-PS3 hat die höchste Leistungsaufnahme und ist relativ laut.
Die Slim ist sparsamer und die leiseste PS (bei BD).
Die Super-Slim ist noch sparsamer, aber wieder lauter als die Slim und das Laufwerk ist billig verarbeitet.

Ob einen die Geräusche stören hängt natürlich vom persönlichen Empfinden ab, sowie von der Soundkulisse des Films und wo die PS steht.
In einem großen Wohnzimmer in 4 m Entfernung in einem Metall/Glas Schrank ist vermutlich weniger störend als 2 m entfernt auf Kiste aus dünnem Holz :-)

PS: Die meisten aktuellen BD-Player funktionieren auch als DLNA Client, spielen alle möglichen Formate (Bilder, Videos & Music) von Disc, USB-Sticks/Festplatten, SD-Karten oder über LAN / WLAN ab. Unterstützen Miracast und Video-on-Demand aus dem Internet (watchever). Und haben FullHD-Upscaler und diverse "Verbesserungs-Filter" für DVD Wiedergabe.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 3. Februar 2014 - 22:34 #

Das sind interessante Infos, gerade auch mit dem DLNA-Client.

Ich habe die normale Slim und daher vermutlich die am besten geeignete zum BD schauen. Angesichts der Kostenrechnung (siehe mein Beitrag unten) lohnt sich ein Standalone Player wegen der Kosten imho im Normalfall nicht. Wenn aber die neue Slim so laut ist, dann vllt. schon.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34510 - 4. Februar 2014 - 14:25 #

Als reiner BD-Player wäre eine PS3 natürlich Quatsch. Aber es gibt schon ein paar Konsolentitel, die ich bei der Gelegenheit endlich mal zocken würde. 5.1 reicht mir übrigens, mehr kann meine Anlage gar nicht. Das einzige Problem: Aus den genannten Gründen hätte ich am liebsten eine Slim. Nur sind die gar nicht so günstig wie gedacht, da muss man schon bis zu 300 € hinlegen. Und dann ist die Festplatte auch noch kleiner als bei der Super Slim. Muss mal überlegen, ob ich das schlechtere Laufwerk nicht doch in Kauf nehme.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 6. Februar 2014 - 1:42 #

300 Euro ist natürlich krass, deutlicher Unterschied. Vielleicht kannst du ja probehören oder zurücksenden wenn die 500 GB zu laut ist?

Mein Richtwert für den Preis ist übrigens folgender, so gesehen in einer Kette in Frankreich letzten Dezember (sowas wie Gamestop):

500 GB Super Slim + 4 Spiele (Last of Us, God of War Ascesion, Joruney, Uncharted 3) für sagenhafte 269 Euro.

Vllt. kannst du die Slim gebraucht im Bekanntenkreis erwerben?

Energieminister (unregistriert) 3. Februar 2014 - 11:25 #

Bei der Leistungsaufnahme mußt du halt bedenken, das wenn du eine BR anschaust, dann schau ich mit der gleichen Leistung 8-16 Stück.

Der BR Kopierschutz ist echt nervig, zumal er nur die Käufer quält, ansonsten aber sinnlos ist. HDMI/HDCP ist ja auch so ein Schwachsinn. Mit meinem BR Player hatte ich da aber zum Glück bisher noch keine Probleme. Ansonsten kommen die Dinger eh in den Media-Tank.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 3. Februar 2014 - 11:56 #

Das stimmt. Ich habe jetzt mal nachgeschaut. Laut diesem Test:

http://www.computerbild.de/artikel/avf-Tests-Video-Sony-Playstation-3-PS3-Super-slim-500GB-7950348.html

Verbraucht meine (also die Slim) ca. 100 Watt beim BD schauen, die neue 500GB verbraucht weniger. Nehmen wir mal ca. 10 Watt bei einem normalen BD player an.

Sagen wir dann, es wird 3 Mal die Woche 2 Stunden eine BD geschaut.

Das ganze kommt mit dem vorgegebenen Strompreis in den Stromkostenrechner:

http://www.stromverbrauchinfo.de/stromkostenrechner.php

Dann spart man, Preiserhöhungen natürlich nicht mitberechnet, in 5 Jahren gerademal 39,31 Euro.

Im Vergleich zur neueren 500 GB Generation spart man sogar nur 30,58 Euro. (Auf 10 Jahre: 61,15 Euro).

Heißt für mich: Wenn man auch spielen will, lohnt sich ein extra BD Player im Normalfall nicht. Im Einzelfall sollte man es sich ausrechnen, wer z.B. 20 Stunden Serien pro Woche guckt (gibt es soviele überhaupt?), bei dem mag es anders ausfallen. Aber 6 Std pro Woche, jede Woche ist denke ich schon mehr als die Norm. Und wer sich mehr BDs leisten kann, dem dürften sowohl Stromkosten als auch Kosten für die Anschaffung eines BD Players egal sein.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6504 - 4. Februar 2014 - 10:33 #

"Vampiro" gegen "Slaytanic", und dann mischt sich "Rookie" ein... ich hab die Kommentare nicht gelesen, aber allein die Usernamen lassen hier ja schon SuperBowlAtmosphäre aufkommen ;-))

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 4. Februar 2014 - 12:48 #

:-D

Aber wir spielen eher nicht gegeneinander, sondern in einem Team, so wie wir uns die Bälle zupassen ;-)

Lipo 14 Komm-Experte - 2045 - 2. Februar 2014 - 21:33 #

Mit der PS3 kann man auch schön DvD´s schauen . Da hat man Möglichkeiten, die Bildqualität per Menü zu verbessern . Ich mag es alte Tv Serien ( Staffel Boxen )auf meiner PS3 zu sehen .

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1660 - 2. Februar 2014 - 11:57 #

Sehr schön!

Francis 14 Komm-Experte - 2576 - 2. Februar 2014 - 12:10 #

Sehr schön, freu mich drauf!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34510 - 2. Februar 2014 - 13:33 #

Cool, auf die Broken-Age-Diskussion bin ich gespannt. Das paltet ja echt die Gemüter.

euph 23 Langzeituser - P - 39132 - 2. Februar 2014 - 13:48 #

Jau nicht nur die Gemüter, auch die Spieleveteranen. Auch wenn es wohl nur Heinrich und Roland gespielt haben und Jörg nur seine Tester verteidigt.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 2. Februar 2014 - 14:47 #

Die "Kritik" an der Hintergrundgrafik war das lächerlichste, was GG Tester bisher vorgebracht haben.

dereliTCed 12 Trollwächter - P - 1068 - 2. Februar 2014 - 14:37 #

Hab mich grad etwas fremdgeschämt, da ich die Reaktion von Jörg auf Heinrichs Ansichten doch etwas zu harsch im Ton empfand. Das kann man auch freundlicher formulieren und Heinrich ist der Letzte, der jemandem böses möchte.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 2. Februar 2014 - 16:32 #

Das finde ich interessant, ich fand nämlich Heinrichs in diesem Fall herablassende Art, meinen Kollegen mit "jung = ahnungslos" zu kommen, völlig daneben. Sachliche Kritik hätte ich sachlich beantwortet.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 2. Februar 2014 - 17:43 #

Ich habe da auch eher einen "ahnungslose Grafikhuren"-Vorwurf rausgehört, natürlich charmanter formuliert.

v3to (unregistriert) 2. Februar 2014 - 18:05 #

naja, generationen-argumente sind per se ja nicht unsachlich ;) nein, hast schon recht. bei solchen bemerkungen wäre vielleicht ein 'alter-knacker-alarm' oder als gegenstück 'küken-alarm' angemessen...

Desotho 15 Kenner - 3352 - 2. Februar 2014 - 20:11 #

Ich stimme mit der GG Wertung auch nicht so wirklich überein. Genauso aber auch nicht mit den 80er oder gar 90er Wertungen anderer Magazine.
Allerdings muss niemand dieselbe Meinung haben, der Test war auch nicht daneben und dass Du den Test und die Tester dann auch verteidigst ist absolut in Ordnung.

Broken Age ist halt auch einfach vorbelastet. Ob nun durch die Rosa Brille der Backer oder weil die Leute überzogene Erwartungen an ein Tim Schafer Adventure haben.

Und dazu kommt dann noch ein Grafikstil den die einen als stimmig empfinden, andere völlig ablehnen.

Warwick 17 Shapeshifter - 6407 - 3. Februar 2014 - 13:36 #

Das war keine herablassende Art, Heinrich hat hier die Grafikvorlieben der Tester hinterfragt und auch kritisiert und vielleicht etwas zu tief den Finger in die Wunde gelegt. Zurecht. Denn wenn ein "Harveys neue Augen" bei Euch mit "wunderschöner Grafik" wegkommt, und ein Broken Age "stimmiges Kinderbuch mit simpel wirkender Zeichengrafik", "Stil ist Geschmackssache", "Detail- und Farbarmut von Hintergrundobjekten"-Kritik einstecken muss, dann darf man das auch mal spitz anmerken und kritisieren.

Und man darf auch ruhig mal zugeben, dass den Testern eben auch der Stil (und das Setting) nicht so gefallen haben und das durchaus Auswirkungen auf die Wertung hatte.

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 3. Februar 2014 - 14:09 #

Mhm.

"Die sehr jungen Tester waren offensichtlich unter sich" (klingt für mich nicht nach Hinterfragen der Grafikvorlieben sondern Altersbashing).

"rummeckern an der Grafik weil die hat, jetzt sinngemäß, nicht so viele Polygone"

Deine Zitate belegen doch, dass der "Grafikhurenvorwurf" nicht stimmt. Dass dann Harvey gut wegkam spricht auch gegen die "Polygongeilheit".

Und Jörg sagt ja im Podcast wörtlich, dass der Grafikstil dem Haupttester nicht gefallen hat (zu kindlich vom Geschmack her). Und dem Geschmack des Testers widerspricht dann Heinrich. Und dann geht wieder das "Gemecker" über die jungen Tester los...

Heinrichs Kritik ist inhaltlich einfach falsch und bezieht sich dann auch noch aufs vermeintliche Alter. Dass Heinrich den Stil mag und die Tester nicht, wird ja auch klar.

In der Pro/Kontraliste fubdet sich mehr lob (3 Punkte) als Kritik (1 Punkt) an der Grafik. Dass der Stil Geschmackssache ist, ist zudem bei "negativ" aufgeführt.

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1682 - 3. Februar 2014 - 17:02 #

Hörte sich in meinen Ohren nicht herablassend an, wenn ich hier mal vorsichtig meinen Senf dazugeben darf.

Mal am Rande: Werdet ihr irgendwann noch Flattr einführen? Ich würde gern *konkret* für Inhalte zahlen, so wie bei der SdK den Euro. Ein Abo mit unvorhersehbarer Gegenleistung (hier geht es ja eher in die Breite), ist für mich eine Spende und da liegen die Prioritäten bei mir woanders.

(sachdienliche Anmerkung)
;D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34510 - 4. Februar 2014 - 14:09 #

Wenn du für diesen Podcast per Flattr zahlen willst, kannst du das bei www.spieleveteranen.de tun.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 2. Februar 2014 - 17:28 #

Jörg wird mir irgendwie immer unsympathischer, nachdem ich ihn im Print als recht netten Menschen kennengelernt und ihm deshalb auch auf diese Seite gefolgt bin.
Mir wird aber immer mehr klar, wie Jörg seine Mitarbeiter behandelt, nämlich als Untergebene, nicht als gleichwertige Kollegen. Vermutlich ist das auch anderen schon aufgefallen, auch anderen Magazinen, die von Gamersglobal keine sehr gute Meinung haben.
Gerade auch wie er Heinrich behandelt. Oder wie er im MoMo-Podcast rüberkommt. Das finde ich sehr schade.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 2. Februar 2014 - 17:31 #

Seit wann ist denn Heinrich mein Mitarbeiter? Er ist bei GG ein geschätzter freier Autor und im Falle des Podcasts als dessen Hauptorganisator sowie aus Senioritätsgründen eher mein Cheffe...

Beim MoMo-Cast scheint es dir an dem einen oder anderen Humor-Rezeptoren zu fehlen, ehrlich! Hör das nächste Mal genauer hin :-)

Gorth (unregistriert) 3. Februar 2014 - 16:44 #

Als ich das gehört habe ist es bei mir hier gefühlt auch gerade 10 Grad kühler geworden, so eisig kam das rüber.
Aber anscheinend liegen nach den Kommentaren zum Test bei Jörg Langer diesbezüglich schlicht und einfach die Nerven blank. Denn diejenigen, die den Test kritisieren sind ja in Wahrheit nur 1-2 backer, die sich ihre Investition schönsaufen müssen. Und nun kommt auch noch HL daher und bläst ins selbe Horn...

Antoine (unregistriert) 3. Februar 2014 - 17:57 #

Ging mir ähnlich,fand das auch sehr unangemessen. Das hat Jörg Langer wohl sehr persönlich getroffen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329018 - 3. Februar 2014 - 18:02 #

Klar, wenn jemand nicht deiner Meinung ist, liegen die Nerven bei ihm blank. Wenn Heinrich unsachlich gegen meine Kollegen schießt, ist es natürlich unstatthaft, dass ich ihm widerspreche. Eisige Kälte und so, zum Fürchten...

Zu deinen 1-2 Backern: Komisch, das der eine andere Veteran, der das Spiel auch spielen wollte, Heinrichs Jubelstimmung ebenfalls deutlich Contra gegeben hat. Oder hast du das kraft selektiver Wahrnehmung ausgeblendet?

dereliTCed 12 Trollwächter - P - 1068 - 3. Februar 2014 - 20:16 #

Also mir ging's weniger um die sachlichen Inhalte, sondern um den Stil und den Ton deiner Reaktion. Der fühlte sich für mich unangemessen und sehr unterkühlt an. Ist mein rein subjektives emotionales Empfinden gewesen. Die "Mediator"-Reaktion von Roland direkt darauf zeigt zumindest, dass es sich auch für ihn nicht ganz koscher anfühlte.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34510 - 4. Februar 2014 - 14:16 #

Ich war auch überrascht über den Tonfall in der Diskussion, aber in diesem Fall fand ich Jörgs Tonfall schon angemessen. Es war ja nicht so, dass er Heinrich angeschrien hätte. ;-)
Für eine eventuelle Fortführung der BA-Diksussion würde ich mir aber wünschen, dass Jörg es auch mal spielt und seine eigene Meinung dazu abgibt. Es ist sein gutes Recht, die Meinung seiner Redakteure zu verteidigen, aber seine eigene Meinung würde mich auch mal interessieren.

McSpain 21 Motivator - 27097 - 4. Februar 2014 - 14:55 #

Grade Boris Meinung fehlt dazu ja auch noch und auf die bin ich sehr gespannt. Ich denke also beim nächsten mal (oder zumindest wenn Teil 2 von Broken Age da ist) kommt man nicht drumherum das Thema nochmal anzuschneiden.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15504 - 6. Februar 2014 - 17:02 #

Ich bin gespannt, was Boris von der deutschen Übersetzung hält, die nicht aus seiner Feder stammt. Er hat DF ja angeboten, mitzumachen.

Desotho 15 Kenner - 3352 - 3. Februar 2014 - 19:44 #

Man kann so oder so kritisieren.
Ich gehe mit dem Test auch nicht ganz konform, aber ich werde ihn sicherlich nicht als irgendwie inkompetent oder falsch abwerten.

Zu dem Spiel wurde soviel geschrieben, ein mündiger Leser wird es ja auch schaffen mehr als eine Test-Quelle zu bemühen.
Mal abgesehen davon, dass die Nicht-Backer eh warten sollten bis der Zweite Teil draussen ist.

Überrascht hat mich ja, dass sogar 4P drüber lag. Gerade hier hatte ich eigentlich erwartet dass sie einen genüsslichen Verriss schreiben.
Aber auch bei 4P finde ich es ok wie sie werten, ich weiss aber auch dass sie gerne mal Ansichten haben die von meiner eigenen stark abweicht.

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 6365 - 2. Februar 2014 - 16:48 #

Freu mich.
Und bin sehr gespannt...

v3to (unregistriert) 2. Februar 2014 - 17:57 #

mal mehr richtung retro gamer gedacht: hier wurde im podcast ja auch so retrospektiv über c64 versionen von r-type und operation wolf siniert. das sind so zwei paradebeispiele, wo die wertungen im vergleich zur britischen presse fast schon invertiert waren. operation wolf wurde in gb überschüttet mit guten bis hervorragenden wertungen, wobei manfred trenz' r-type dort gerade mal als guter durchschnitt durchging.

das sind ja an sich nur ein paar beispiele von vielen und wäre imo doch ganz interessant, wenn man diesem phänomen mal hinterherforschen würde. war es lokalpatriotismus? oder hat es vielleicht was mit der kassetten (bzw one-file-game)-affinität der briten oder nachlader-fetischismus der deutschen zu tun?
auch dieser nebensatz von heinrich rund um die haltung der power play richtung einem defender of the crown geht ja in eine ähnliche richtung. dieses spiel war zumindest in meinem freundeskreis angesagt, wie nur was und völlig aus dem rahmen bekam es ausgerechnet in dieser einen hochangesehenen zeitschrift eine unterdurchschnittliche wertung (was interessanterweise niemand in frage stellte, obwohl die tatsächlich wohl auch international eine ausnahme-erscheinung war).

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3606 - 3. Februar 2014 - 19:07 #

Die Frage um die damaligen Bewertungen fand ich auch sehr spannend.
Generell denke ich schon, dass damals zu sehr auf Komplexität und Spiellänge abgestellt wurde. Und dass sich diese vorgegebene Linie im deutschsprachigen Raum leider teilweise bis in die jüngste Zeit gehalten hat.
Über die Wertung von Loom kann ich mich noch heute aufregen. Ja, es ist kurz und die Rätsel lassen sich allesamt innerhalb kürzester Zeit lösen (witzig übrigens, dass das damals ein Kritikpunkt war! Ein "Die Rätsel sind so bockschwer, dass ich an vielen Stellen stundenlang festhing" würde heute wohl kaum als verkaufsförderndes Argument durchgehen.), aber es bietet eben auch wunderschöne Grafiken, eine innovative Steuerung, eine gute Geschichte und lässt sich flüssig spielen.
Defender of the Crown habe ich damals auch sehr gerne gespielt. Vom heutigen Standpunkt kann ich die Wertung allerdings ganz gut nachvollziehen. Grafik und Musik mögen ja noch so toll sein, das eigentliche Programm kommt mit der Aneinanderreihung von mehr oder meist weniger gelungenen Minispielen doch arg simpel daher (zumindest die Amiga-Version).

fellsocke 16 Übertalent - P - 5370 - 2. Februar 2014 - 18:10 #

Sehr schön, so kann wieder auf dem Weg zur Arbeit interessanten Gesprächen lauschen.

Shinobi74 11 Forenversteher - 748 - 2. Februar 2014 - 18:24 #

Freue mich über jeden neuen Spieleveteranen Podcast, aber wie kann man nur eine Download only Nintendo Konsole fordern ? Das geht ja mal garnicht HEINI.

Lipo 14 Komm-Experte - 2045 - 2. Februar 2014 - 21:42 #

Da gebe ich Shinobi74 vollkommen Recht . Da bräuchte man dann eine Festplatte für . Vor allem 59 € für ein Spiel rein zum runter laden zu verlangen , da bleibt einem ja die Luft weg . Man braucht sehr gute Spiele von 3 Herstellern .

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8314 - 2. Februar 2014 - 18:45 #

Super was neues, wird nächste Woche gleich gehört :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6733 - 2. Februar 2014 - 19:33 #

Oh klasse, den hör ich auf dem Weg zur Arbeit :)

Sonyboy 11 Forenversteher - P - 742 - 2. Februar 2014 - 20:03 #

Ich mag den Grafik Stil von Broken Age überhaupt nicht und deshalb läßt mich das Spiel kalt. Kurze Frage zum Podcast!
Warum ist Winni meist später, das wird ja zur Gewohnheit.
Ist das so schwer alle unter einen Hut zu bekommen ?

Orschler77 16 Übertalent - P - 4290 - 2. Februar 2014 - 20:12 #

Sehr schön, da hab ich ja Morgen genug zu hören. Die neue KuH und der neue Sv Podcast.

Lipo 14 Komm-Experte - 2045 - 2. Februar 2014 - 21:36 #

Was zu WiiU kaum jemand schreibt . Ich hätte mir so manches male ( Skyrim , Sacred 2 ) ein Gamepad wie bei der WiiU für die Karte gewünscht . Da die Reichweite bis zu meinem Bett reicht , kann ich damit super im Bett zocken :) .

Vampiro 21 Motivator - P - 30609 - 2. Februar 2014 - 22:12 #

Echt?????? Ok, als alternative zu einem 15" TFT vielleicht, aber wenn man an einem richtigen TV spielt, evtl. mit Soundanlage, dann auf den kleinen Bildschirm wechseln bei einem Spiel wie Skyrim? Außerdem kannst du ja auf die Vita streamen :-D Oder ein Buch lesen ;-D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33471 - 2. Februar 2014 - 22:22 #

Ich würde mich auch sehr über einen extra eingeschobenen (von mir aus auch etwas kürzeren) Sherlock-Podcast freuen. Ist wirklich eine unglaublich gute Serie!

Claus 28 Endgamer - - 110285 - 3. Februar 2014 - 0:20 #

Das mit der Meinungsverschidenheit Heini & Jörg ist recht putzig.
Ähnlich wie bei Broken Age waren die beiden ja auch schon bei der SdK zu DSA Blackguards komplett anderere Meinungen über die Grafik der Karte.
Schön beim Podcast war ja, wie sich Jörg selbst virtuelle Asche aufs Haupt streuselte, nachdem ihm das DSA zuerst etwas anders als gewollt rausgerutscht war.

Berthold 15 Kenner - - 2878 - 3. Februar 2014 - 11:05 #

Habe die Meldung erst heute gelesen! Werde die Folge mir gleich mal anhören! :-)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5370 - 3. Februar 2014 - 19:51 #

Ich habe den Podcast zwar noch nicht zu Ende gehört, aber eines weiß ich trotzdem schon: Es würde mir sehr gefallen, wenn Roland in Zukunft öfter dabei sein könnte. Passt super in die Runde.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59017 - 4. Februar 2014 - 23:39 #

Hm, kann mal jemand erklären, wer der Herr Freundorfer ist, also was der gemacht hat und so? Kann mit dem Namen leider gar nichts anfangen, und Google ist jetzt auch eher wenig hilfreich.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34510 - 5. Februar 2014 - 9:36 #

Mir fällt gerade auf, die wichtigste Frage hat noch niemand gestellt: Wo ist der Anfangs-Outtake? Erzählt mir nicht, es gab kein Material dafür, das glaubt euch kein Mensch. ;-)

Eilebeute-Raubebald (unregistriert) 10. Februar 2014 - 0:55 #

Ich finde es gut das sich Jörg vor seine Untergebenen stellt und sie verteidigt, wenn ich das als Anonymer-Wadenbeißer so sagen darf. Das wünschte ich mir auch von meinem Chef. Ich kann aber auch Anatol verstehen weil rein von den Bildern der Autoren schon der Eindruck entstehen könnte, es handle sich um Milchbubis, was ja eigentlich auch eher ein Kompliment ist. Ich freu mich auch immer wenn ich nach dem Personalausweis gefragt werde an der Kasse mit meinen 27 Jahren (Also schon fast 30 und dann geht es nur noch Berg ab)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)