Remember Me: Entwickler laut CEO nicht pleite [Upd.]

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281108 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

31. Januar 2014 - 13:37 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Remember Me ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

News-Update:

Das Branchenmagazin Gamesindustry.biz konnte im Gespräch mit Dontnod Entertainments CEO Oskar Guilbert ein paar Details zum Insolvenzverfahren von Dontnod Entertainment in Erfahrung bringen. Guilbert sagt, dass das Entwicklerstudio nicht pleite sei, sondern sich lediglich in einem Insolvenzverfahren befinde. Dontnod habe zwar finanzielle Probleme gehabt, diese jedoch im Rahmen des genannten Verfahrens überwunden, das notwendig gewesen sei, um die Firma zu verkleinern und bei der Entschuldung ein hohes Maß an Flexibilität behalten zu können. Anders als etwa in Deutschland führen private Firmeninsolvenzverfahren oft bedeutend schneller zur Entschuldung eines Unternehmens, wodurch eine Rückkehr zum normalen Tagesgeschäft nach entsprechendem Umbau der betroffenen Firma früher möglich ist. Guilbert bestätigt ferner, dass man bei Dontnod an verschiedenen Projekten arbeite, ohne konkrete Details zu nennen.

Ursprüngliche News:

Wie die französische News-Website Factornews.com berichtet, hat das in Paris ansässige Entwicklerstudio Dontnod Entertainment pleite ist. Details zu den genauen Umständen oder dem Zeitpunkt der behördlich gemeldeten Zahlungsunfähigkeit respektive eine offizielle Stellungnahme der Firma gibt es bislang aber noch nicht. Im vergangenen Juni hatte der Entwickler mit Capcom das Action-Adventure Remember Me (GG-Test: 8.0) veröffentlicht, das sich laut unterschiedlichen Berichten aus dem vergangenen Jahr nur sehr schlecht verkauft haben soll. Wie schlecht es für Remember Me lief, konnten Spieler auch anhand des schnellen Preisverfalls erahnen. Innerhalb weniger Wochen sank der Preis bei Steam und auch der der Konsolenfassungen schnell um 50 Prozent und mehr.

Nach zuletzt gemachten Angaben beschäftigte Dontnod rund 40 Stammangestellte. Unklar ist, an welchen Projekten sie zuletzt gearbeitet haben und ob sie ihre Arbeit womöglich an anderer Stelle fortsetzen können. Sobald es etwas Neues dazu gibt, erfahrt ihr es bei uns.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1693 - 31. Januar 2014 - 13:44 #

Schade Remember me hat mir richtig Spaß gemacht.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 31. Januar 2014 - 15:00 #

Mir auch, abgesehen von den Vor- und Zurückspuleinlagen. Aber Optik und Story waren fantastisch, das Spiel war umfangreich und das Kampfsystem ganz ok.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 31. Januar 2014 - 16:31 #

fand ich auch, ist damals bei release total an mir vorbei gegangen und habe es mit bei steam zu weihnachten für 5€ oder so gekauft. Aber es ist eigentlich viel mehr wert.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 31. Januar 2014 - 18:44 #

Dito! Habe ich mir bei Release zugelegt, weil mich das Thema insgesamt zu sehr gereizt hatte um länger zu warten. Am Ende des Tages war es auf alle Fälle kein Fehlkauf. Hatte von Anfang bis Ende gute Unterhaltung mit Remember Me.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10951 - 31. Januar 2014 - 21:24 #

Aye - hat mir letztes Jahr viel Spaß gemacht.

exQuinOx (unregistriert) 1. Februar 2014 - 0:25 #

Kann ich mich nicht dran erinnern.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 1. Februar 2014 - 0:49 #

Scherzkeks!

Keksus 21 Motivator - 25001 - 31. Januar 2014 - 13:42 #

Mal sehen ob ich mich an den noch erinnern werde. Fand das SPiel nun nicht so pralle.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 31. Januar 2014 - 13:46 #

Traurig, aber leider nicht ganz unerwartet. Sie haben es einfach zum falschen Zeitpunkt veröffentlicht, in der E3-Woche und eine Woche vor The Last of Us. In der ersten August-Woche hätte es sich bestimmt besser verkauft.

erasure1971 14 Komm-Experte - 2079 - 31. Januar 2014 - 13:50 #

Schade, ich spiele Remember Me gerade und finde es eigentlich ganz ansprechend. Kein Spiel des Jahres, aber ein tolles Setting.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 31. Januar 2014 - 13:56 #

Das Kampfsystem ist etwas seltsam, aber das Setting und die Story locken mich dann doch immer wieder für ne halbe Stunde zurück. Habs aber noch nicht durch geschafft...
Schade für die Entwickler, das war mal wirklich ein innovatives und neues Spiel.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 31. Januar 2014 - 13:53 #

Sehr schade, war ein schönes Spiel, dem etwas Feinschliff gefehlt hat. Hatte aber viel Spass damit.

overseer 14 Komm-Experte - 2227 - 31. Januar 2014 - 14:04 #

Schade, hatte das Spiel in der ersten Woche gekauft und viel Spass damit gehabt. Waere schoen gewesen, mehr dergleichen zu sehen / spielen.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2042 - 31. Januar 2014 - 14:23 #

Ich spiele es im Moment auch hin und wieder und finde es recht nett. Gut, kein "richtiger" AAA-Titel, aber auf jeden Fall innovativ und mal was Neues.
Leider zeigt sich auch hier, warum die Großen der Branche so sehr auf Fortsetzungen und Altbekanntes setzen, anstatt mal was Neues zu riskieren. Das Risiko eines Flops ist Ihnen vermutl. zu groß. Obwohl Sie solch einen "Ausrutscher" weit aus besser verkraften könnten, als die Kleinen (wie ja hier zu sehen).

Grinzerator (unregistriert) 31. Januar 2014 - 14:28 #

Ich spiele Remember Me gerade und mir machts viel Spaß, obwohl das Kampfsystem etwas seltsam ist. Ist eines der wenigen brauchbaren Cyberpunk-Spiele. Schade um den Entwickler.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 31. Januar 2014 - 14:42 #

Schade, Remember Me war für mich das Sympathospiel des Jahres 2013. :(

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 31. Januar 2014 - 15:06 #

An sich schade, hätte es aber nie mitbekommen, wär der Titel nicht für PS+ für lau erschienen...

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 31. Januar 2014 - 15:21 #

Sehr schade. Remember Me war ein unterhaltsames Spiel mit einer gelungenen Mischung aus verschiedenen Genres & Ideen, die insgesamt gut miteinander kombiniert wurden. Beim Zielpublikum vermutlich das selbe Schicksal wie Outcast, das richtige Spiel zur falschen Zeit.

Noodles 21 Motivator - P - 30153 - 31. Januar 2014 - 15:24 #

Wirklich schade um den Entwickler. Ich besitze Remember Me zwar, habe es aber noch nicht gespielt. Aber was ich davon schon gesehen habe, hat mir gefallen und ich denke, mir wird das Spiel auch Spaß machen. Und sie haben wenigstens mal was Neues gewagt, schade, dass sowas dann nicht belohnt wird.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 31. Januar 2014 - 15:39 #

Kann mich den Stimmen hier nur anschließen. Remember Me ist ein gutes Spiel mit einem wunderschönen Setting/Design und mit reichlich Potential, auch wenn es letztendlich noch sehr "rough around the edges" ist. Ein eventueller Nachfolger hätte womöglich ein richtiger Knaller werden können. Oh well, schade drum...

Justmy2cents@Urlaub (unregistriert) 31. Januar 2014 - 15:54 #

Ist ein schneller Preisverfall und Sale mit 50% off den heute noch überhaupt ein Anzeichen für schlechte Verkaufszahlen oder nicht vielmehr "branchenüblich"?

Ich bekenne mich mitschuldig, mich interessiert das Spiel, aberes scheint kein" must have" zu sein, daher steht es auf deine warte auf 75% Sale Liste.
Ich habe auf die Preispolitik und den extrem schnellen Preisverfall reagiert, außerhalb absoluter "will ich sofort haben"ist ein 7x% RaRabatt nötig und Indie Spiele oder Spiele von Vereinen wie Kalypso gibt es nur noch in Bundlen...
Und ich weiß, das ich damit nicht der einzige bin...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 31. Januar 2014 - 15:58 #

Dito. Ich glaube auch das es inzwischen eher "branchenüblich" ist. Die ganz großen "COD" und "GTA" können sich halt da rausnehmen.

Aber für größere Studios ist dieser Preis und Käuferwegfall durch Sale-Abwarter wie uns leichter zu kompensieren. Macht mich in diesem Fall auch traurig.

Benjamin Braun Redakteur - 281108 - 31. Januar 2014 - 16:42 #

Prinzipiell schon, zumal das ja auch Spiele wie Bioshock Infinite betrifft. Aber bei Remember Me ging das rasend schnell. Das war, glaube ich, weniger als einen Monat nach Release schon für die Hälfte zu haben. Bei Bioshock etwa hat es wenigstens rund ein halbes Jahr bis zu einer "echten" Preissenkung gedauert.

Justmz2cents@urlaub (unregistriert) 1. Februar 2014 - 1:13 #

Bioshock Infinite ist ein gutes Beispiel, das wurde schon in der Preorderphase wie sauer Brot angeboten. Ich habe 30 Pfund gezahlt, 20 Prozent gab es bei Gamersgate als Chargeback gleich als Storecredit wieder zueruck und Bioshock 1 und Darkness 2 gab es obendrauf.

FPS-Player (unregistriert) 31. Januar 2014 - 16:19 #

Immer schade, wenn ein Studio mit Potential schließt. Allerdings muß ich auch sagen, das mir Remember Me eine Spur zu hakelig war, ich bin nie über den Roboter in dem Sumpfgebiet hinausgekommen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 31. Januar 2014 - 17:17 #

Oh ja...das war eine Stelle, die mich auch genervt hat. Aber irgendwann gings.
Obwohl das Genre der Prügelspiele bei mir eigentlich Brechreiz hervorruft fand das Kampfsystem bei RM eigentlich recht gut mit den frei kombinierbaren Kombos.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4098 - 31. Januar 2014 - 16:19 #

Dass auch gute Spiele nicht (monetär) erfolgreich sein können ist bitter... ich habe es gern durchgespielt... Remember Me.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 31. Januar 2014 - 16:20 #

Das wird das selbe Schicksal wie so viele Spiele erlitten haben: es macht etwas anders als die großen und wird deswegen ignoriert.

Ungeniert (unregistriert) 31. Januar 2014 - 16:20 #

Hätte es gekauf wenn es nicht an steam gebunden wäre...

Bei solchen speziellen Spielen sollte man sich überlegen eine Distributionsplattform wie gog.com zu benutzen...

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - P - 11732 - 31. Januar 2014 - 16:23 #

War ein tolles Spiel. Echt schade, das sie nicht belohnt worden sind.

Sciron 19 Megatalent - P - 15763 - 31. Januar 2014 - 16:33 #

Hmmmm, grade gestern hab ich meine bestellte Version aus dem Briefkasten gefischt. Und ja, mehr als 15 Euro war es mir auch nicht wert. Ist natürlich doof (ich vermeide das Wort "Schade", das ich hier nun schon gefühlte 800 mal gelesen habe), wenn das Studio nun dicht machen muss. Man sieht sich bei Kickstarter wieder.

joernfranz (unregistriert) 31. Januar 2014 - 16:37 #

Um Remember Me ist bzw. das Studio ist es echt schade, denn das Spiel war alles andere als schlecht und hatte so viel Potenzial. Mit ein paar Verbesserungen und etwas gutem Marketing wäre ein zweiter Teil mit Sicherheit auch kommerziel erfolgreicher. Wäre schön wenn die IP nicht zusammen mit dem Studio beerdigt wird. Ich würde sehr gerne eine Fortsetzung sehen.

.xaan (unregistriert) 31. Januar 2014 - 16:51 #

Hmpf. Die guten gehen immer zuerst.
An mir hat's zumindest nicht gelegen. Habe Remember Me zum Vollpreis gekauft.

Krusk 14 Komm-Experte - 2668 - 31. Januar 2014 - 17:14 #

Und das ist eben der Grund warum die Branchengrößen bei altbewährtem bleiben, selbst beim Weltendesign.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 31. Januar 2014 - 17:14 #

Totgesagte leben länger ;-)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32763 - 31. Januar 2014 - 17:17 #

Traurige Nachricht.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 31. Januar 2014 - 17:23 #

@ Gamersglobal, Die Nachricht ist so nicht zu 100% richtig

Gegenüber Eurogamer erklärte das 'Remember Me'-Studio Dontnod, keine Insolvenz angemeldet zu haben. Das entspreche nicht den Tatsachen und man sei auch nicht insolvent. Stattdessen befinde man sich in einer Situation, die als 'judicial reorganisation' bezeichnet werde.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20647 - 31. Januar 2014 - 17:24 #

Eine traurig stimmende News. Remember me war nicht perfekt, gerade mit dem Kampfsystem bin ich nie so richtig warm geworden (vor allem dank der hektischen Kamera), aber Setting und Story waren erstklassig und mal was anderes. Auch die Musik war nicht schlecht.
Ich hoffe stark, dass die Marke dadurch nicht gleich mitstirbt.

Noodles 21 Motivator - P - 30153 - 31. Januar 2014 - 17:37 #

Dann können wir uns ja alle jetzt wieder beruhigen, wenn sie doch nicht pleite sind und an neuen Projekten arbeiten. :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20647 - 31. Januar 2014 - 17:49 #

Puh, Glück gehabt :)

Skeptiker (unregistriert) 31. Januar 2014 - 17:58 #

Remember Them!

Jadiger 16 Übertalent - 4881 - 1. Februar 2014 - 2:55 #

War ok aber gut ist was anderes.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 1. Februar 2014 - 4:52 #

Tja. Remember Me wurde halt nicht der Hit. Hatte ich anfangs ja sogar vorbestellt, als ich dann das Video von TotalHalibut dazu gesehen hatte, hab ich's mir verkniffen...

fellsocke 16 Übertalent - P - 5166 - 1. Februar 2014 - 12:19 #

Ich war auch sehr gespannt drauf. Als sich dann aber rausstellte, dass es eher um Kombo-Kloppereien geht und reichlich Bossgegner enthalten sind, war es für mich keine Option mehr. Schade, denn das Setting fand ich reizvoll und weibliche Protagonisten mag ich auch.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20647 - 1. Februar 2014 - 15:18 #

Kombo-Kloppereien stimmt, aber Boss-Gegner gab es eigentlich nicht so viele. Eher gesundes Mittelmaß.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5166 - 2. Februar 2014 - 18:03 #

Naja, laut Test sind es mehrere Bossfights mit bis zu 15 Minuten Dauer. Ich mag Bossfights generell nicht. Die passen für meinen Geschmack selten in den normalen Spielfluss, vor allem, wenn zum Besiegen der Bosse bestimmte Strategien nötig sind.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20647 - 2. Februar 2014 - 19:28 #

Okay mit diesen Kriterien kann ich Dir von Remember me auch abraten. Sie dauern tatsächlich mitunter sehr lange und sie sind nur mit bestimmten Strategien zu besiegen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 3. Februar 2014 - 13:44 #

Das ist doch das Tolle an Bossfights. Na gut, ist halt Geschmackssache.

Noodles 21 Motivator - P - 30153 - 3. Februar 2014 - 16:20 #

Doch, es gibt schon schöne Bosskämpfe. Und vor allem Bosskämpfe, in denen man eine bestimmte Strategie anwenden und diese erst herausfinden muss, finde ich gut. Bosskämpfe dagegen, in denen der Boss einfach nur eine Million Hitpoints hat und man ewig stumpf draufschlagen oder -schießen muss, finde ich blöd.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 2. Februar 2014 - 18:37 #

Da man es nach nicht einmal 3 Monaten im PS+ hatte und auf Steam auch für rund 4€ verramscht hat. Ehrlich gesagt hab ich schon auf GG größere Überraschungen gelesen.

Noodles 21 Motivator - P - 30153 - 3. Februar 2014 - 20:15 #

Also dass es für 4 € verramscht wurde, stimmt auch wieder nicht. Jetzt im Winter-Sale war es zum ersten Mal für 10 € zu haben, bei den vorherigen Sales gab es entweder gar keinen Rabatt oder nur maximal 50 %.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MaulwurfnLabrador Nelson
News-Vorschlag:
Action
Action-Adventure
ab 16 freigegeben
16
Dontnod Entertainment
Capcom
07.06.2013
Link
8.0
7.8
PCPS3360
Amazon (€): 19,99 (PS3), 24,95 (360), 11,99 (PC)
Gamesrocket (€): 19.49 (Download) 17.54 (GG-Premium)