Apple: Zahlen zum 1. Geschäftsquartal 2014 veröffentlicht

Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

28. Januar 2014 - 12:33 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014, das am 28. Dezember 2013 seinen Abschluss fand, veröffentlichte das Unternehmen Apple kürzlich die entsprechenden Zahlen. Demnach wurden in diesem Zeitraum etwa 51 Millionen iPhones verkauft, dem 47,8 Millionen aus dem Vorjahresquartal gegenüberstehen. Das iPad konnte im ersten Geschäftsquartal 26 Millionen Mal abgesetzt werden (ein Jahr zuvor waren es 22,9 Millionen).

Sowohl die aktuellen iPhone- als auch die iPad-Verkaufszahlen werden vom Konzern als „bisher unerreichter Rekord in einem Quartal“ beschrieben. Auch die Anzahl der verkauften Macs nahm zu: Wurden im Vorjahresquartal um die 4,1 Millionen Geräte von den Kunden erworben, beträgt dieser Wert dieses Mal 4,8 Millionen.

Nachdem Apple im Vorjahresquartal einen Umsatz von 54,5 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar erzielte, weisen die Beträge für das zurückliegende Quartal aufgrund der gestiegenen Verkäufe ebenfalls eine Zunahme auf: So beträgt der gemeldete Umsatz 57,6 Milliarden US-Dollar und der Netto-Quartalsgewinn 13,1 Milliarden US-Dollar. Die Bruttogewinnspanne lag bei 37,9 Prozent, verglichen mit 38,6 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014 etwa 63 Prozent.

Tim Cook, CEO von Apple, verweist vor dem Hintergrund der guten Zahlen unter anderem auf das stetige Wachstum und die treu ergebene Kundschaft:

Wir sind sehr zufrieden mit unseren Rekordverkäufen bei iPhone und iPad, dem starken Ergebnis unserer Mac-Produkte und dem kontinuierlichen Wachstum bei iTunes, Software und Services. Wir lieben es, die zufriedensten, treuesten und engagiertesten Kunden zu haben und wir werden weiterhin stark in unsere Zukunft investieren, um ihr Erlebnis mit unseren Produkten und Services noch besser zu machen.

Labolg Sremag 12 Trollwächter - 883 - 28. Januar 2014 - 12:54 #

Wie man sieht hatten auch letztes Jahr die Yuppies und Hipster einfach zu viel Geld übrig :)

Vipery (unregistriert) 28. Januar 2014 - 19:01 #

9 von 10 Trolle leiden Hunger und suchen immer wieder nach Nahrung.
Helfen Sie uns, diese armen Tiere zu unterstützen.
Mit nur einem Comment im Monat können Sie Troll-Pate werden und die Welt etwas besser machen.
Dafür stehe ich mit meinem Namen.

*füttert den Troll*

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 29. Januar 2014 - 0:19 #

:-D Cooler Kommentar.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 28. Januar 2014 - 13:06 #

Zufriedenheit sieht (bei mir) anders aus. Ich besitze nur ein IPhone von Apple, aber ich bin von der Qualität der Hardware nicht mehr überzeugt. Schon garnicht für den Anschaffungspreis. Ein WLan-Defektnach 18 Monaten. Es gibt 1 Jahr Serviceleistung und Garantieanspruch und müsste für die Reperatur noch mal 200 Euro hinlegen.

Ansonsten ist der große Reiz das IOS und der Apple-Store. Es flutscht alles sehr gut. Und man kommt ganz schnell in die diversen Apps hinein, ohne vorher groß erst dieses Fenster und diese Taste zu drücken. Das ist echt gut gelöst.

Irgendwann wird auch Apple wieder in den sauren Apfel beißen müssen. Aber diese Zahlen sind schon sehr beeindruckend.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 28. Januar 2014 - 13:13 #

Ich war und bin mit Apple immer zufrieden gewesen und freue mich, dass die Marke seit Jahrzehnten beständig bleibt.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 28. Januar 2014 - 13:33 #

Beeindruckende Zahlen und erstaunlich, dass Apple soviele Macs absetzen konnte in Zeiten eines sinkenden Computermarktes. Jedoch die Analysten sind enttäuscht und die Aktie fiel um 6% nachbörslich.
Ich werde weiterhin Apple Produkte nutzen, die Einfachheit des Ökosystems ist zu gut um zu wechseln.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 28. Januar 2014 - 22:42 #

Habe zu erst ein iPad gehabt, und nun habe ich sowohl Macbook als auch iPhone und bi sehr zufrieden mi der Marke. Die Windows und Android Geräte die ich besessen habe waren lange nicht so hochwertig.

microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 28. Januar 2014 - 23:44 #

apple geht ohne S.J. leider sehr steil nach unten. ios7 schrott. osx Mav. schrott. und ich nutze apple seit dem "Apple II". ;)

ios 6 und osx SL waren noch ok.

schade.. aber alternativen gibt es leider trotzdem nicht....

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 29. Januar 2014 - 0:25 #

Ich bin Mac-User und verwende beinahe täglich mein iPad. Beim Telefon bin ich aber aus dem Preis-Leistungsverhältnis auf Android umgestiegen. iOS funktioniert sehr rund und ist ansprechend designt. Aber doch recht eingeschränkt in der Freiheit (Tastatur schwach, Teilen-Funktion, anderer Browser als Safari nicht als Standard einstellbar). Android hat in vielen Bereichen iOS den Rang abgelaufen, reiht sich aber nur umständlich in das Ökosystem von Apple ein.

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2039 - 29. Januar 2014 - 12:33 #

Android ist flexibler, aber kaum ein User bekommt das zu Gesicht. Wer moddet den sein Telefon, abgesehen von ein paar Freaks? Im Normalfall installiert man ein paar Apps und das war es dann.
Die Vielfalt der Hardware für Android ist gleichzeitig die größte Schwäche - um neue Versionen an die Hardware anzupassen ist eine Menge Arbeit notwendig, die aber von kaum einer Firma erbracht wird. Schau Dir doch mal die aktuellen Android-Versionen von dem Galaxy I oder II an. Mein iPad 2 hingegen hat iOS 7 "spendiert" bekommen.

Verstehe mich nicht falsch, ich halte Apple-Produkte für überteuert, aber ich sehe (für mich persönlich) keine. Alternative (ich habe ein 4S, welches ich beruflich nutze und ein privates iPad 2)

microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 30. Januar 2014 - 21:50 #

--> Wer moddet den sein Telefon?

ich. und ich war ziemlich angepisst das es mit ios6 nicht mehr so ging wie ich wollte..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit