GG-Gabentisch-Gegenleistung: Wunsch-Report, Phase 1

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324129 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

26. Januar 2014 - 16:55 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Update 1.2.: Phase 2 ist gestartet, alles weitere dort.

Nachdem wir bereits gesungen und mit X Rebirth eine SdK laut User-Wunsch gemacht haben, stehen noch zwei Gegenleistungen aus unserer GG-Gabentisch-Aktion aus, bei der ihr uns mit 5.555 Euro beschenkt habt: Ein Langer Lästert, das a) überhaupt mal wieder und b) vertont und c) ohne im ersten Absatz Luft zu holen dargebracht wird (hihi, Absätze können sehr kurz sein), und ein Wunsch-Report.

Nach den sowohl guten (Basisdemokratie) als auch, nun ja, etwas zur Vorsicht mahnenden Erfahrungen (um ein Haar wäre es Just Dance 3 geworden...) beim SdK-Wunschkonzert wollen wir den Ablauf dieses Mal etwas anders gestalten, damit am Ende auch etwas für möglichst viele User Spannendes und für uns Machbares herauskommt. Wir planen drei Phasen der Entscheidungsfindung:

1. Phase (diese News, bis 31.1): Vorschläge für Reports per Comment, entweder ein bloßer Titel, oder mit einer erläuternden Zeile, aber bitte nicht mit erläuternden Romanen. Es geht hier um bloßes Brainstorming für euch und die anderen mitmachwilligen User. Es darf ausdrücklich diskutiert werden über einzelne Vorschläge, wobei wir euch bitten, auf "Finde ich toll"-Kommentare zu verzichten und zudem Diskussionen immer nur als Antwort zu bringen, sodass die in der Baumstruktur links stehenden Kommentare jeweils die Vorschläge selbst sind.

2. Phase: (per Forumsthread, von 1.2. bis 16.2) Ausarbeitung von beliebig vielen Vorschlägen durch einen oder mehrere derjenigen, die den Vorschlag gemacht haben oder gut finden. Ergebnis sollte ein Titel, eine kurze Outline (4 bis 5 Sätze, worin es in dem Report gehen soll) sowie ca. 10 Stichpunkte (welche Einzelheiten / Unterthemen sollten behandelt werden). Je nach Zahl der Vorschläge ist denkbar, dass wir einen eigenen Forumsbereich eröffnen, in dem pro Report-Idee ein eigener Thread eröffnet wird.

3. Phase (ca. 17.2. bis 24.2.): Die Redaktion sucht sich nun aus diesem Forumsthread die drei bis fünf am spannendsten und gleichsam machbar klingenden Vorschläge heraus, ändert sie gegebenenfalls ab (aus "Kickstarter-Report, bei dem alle aktuell 920 Spieleprojekte vorgestellt und mit 92 der Macher Interviews geführt werden" wird dann zum Beispiel "Kickstarter-Report, bei dem drei Spieleprojekte im Detail vorgestellt und mit den Machern Kurz-Interviews geführt werden"). Selbstverständlich versuchen wir, so nah an den Erwartungen zu bleiben wie möglich. Die ausgewählten drei bis fünf Reports werden dann in einer Extra-News vorgestellt, und auf diese Reports kann dann gevotet werden.

Der Report mit den meisten Stimmen wird dann zeitnah (wobei wir sicher ein bis zwei Monate brauchen werden, je nach sonstigen Aufgaben in der Redaktion) umgesetzt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324129 - 26. Januar 2014 - 16:58 #

Sollten sich übrigens einige der oben genannten Regeln oder Prozeduren als unsinnig erweisen, ändern wir sie ab :-)

Ich werde die News auch noch ergänzen, sollten sich in diesem Thread Fragen oder Missverständnisse auftun.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58786 - 26. Januar 2014 - 17:01 #

"gleichbar machbar"

Ist das ein Vertipper? Ich bin unsicher, vllt kenne ich auch nur das Wort nicht ^^

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 26. Januar 2014 - 17:26 #

Ich hab nonchalant "gleichsam" daraus gemacht. Gleichbar ergibt keine Sinn, bzw. gerne als neue Wortschöpfung, dann passt es aber nicht.

immerwütend 21 Motivator - P - 28955 - 28. Januar 2014 - 16:02 #

Wenn schon Klugscheißen, dann auch richtig: "am spannendesten und gleichsam machbar" - "gleichsam" ist richtig und angenehm altmodisch, aber das "am" müsste dann gestrichen werden, und "spannendesten" heißt eigentlich "spannendsten" ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 30. Januar 2014 - 15:24 #

"spannendsten" ist korrigiert, und nö, "am" muss nicht gestrichen werden, da sich sowohl "spannend" als auch "machbar" auf "klingen" bezieht.

immerwütend 21 Motivator - P - 28955 - 31. Januar 2014 - 14:46 #

"am spannendsten und gleichsam machbar klingenden..."
Sorry, aber das "am" hat da keinerlei Funktion ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 31. Januar 2014 - 15:04 #

doch, wie Labrador Nelson schon gesagt hat: "am spannendsten klingenden". Es sind nicht die 'spannendsten' und 'machbar klingenden', sondern die 'am spannendsten klingenden' und 'machbar klingenden' :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28955 - 31. Januar 2014 - 15:32 #

Wenn man es so liest, hast du recht.
Ich habe es so gelesen: 'die spannendsten Vorschläge' (Bezug 1) und die 'machbar klingenden' (Bezug 2).
Grammatikalisch ist der bestehende Text korrekt... aber meiner ist natürlich eleganter, ätsch :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 1. Februar 2014 - 0:54 #

Ich versteht gar nicht was ihr habt. Der Satz ist doch völlig richtig mit dem "am" und klingt für mich auch nicht unelegant oder so. Das "am" muss da sein, damit es Sinn ergibt!

immerwütend 21 Motivator - P - 28955 - 1. Februar 2014 - 11:41 #

Es geht beides, es kommt darauf an, wo man beim Vorlesen eine Zäsur machen würde.
Außerdem steht in meinem Profil nicht ohne Grund "rechthaberisch" ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 1. Februar 2014 - 15:02 #

Na dann hätten wir das auch gelöst... :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 2. Februar 2014 - 13:29 #

In der News zu Phase 2 wurde in den Satz offenbar eine kleine Interpretationshilfe eingebaut. ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26072 - 26. Januar 2014 - 17:00 #

Na Ihr könnt Fragen stellen... Irgendwas über/mit/um Dark Souls natürlich! :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166907 - 26. Januar 2014 - 17:19 #

Musik/Soundtracks in Computerspielen und Ihre Schöpfer.

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1267 - 26. Januar 2014 - 22:59 #

Find ich gut!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 27. Januar 2014 - 0:37 #

Och nee, dann gibt's wieder Hülsbeck in der Headline....

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 27. Januar 2014 - 8:02 #

Oder Uematsu - was ich toll fände^^

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 27. Januar 2014 - 10:00 #

Also nichts gegen Chris, aber mich würde auch in dem Bereich auch Intrviews und Infos über Martin Galway un vor allmem Rob Hubbard interessieren. Die waren neben Chris richtig klasse zu Zeiten vom C64...

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 30. Januar 2014 - 14:51 #

Neben Huelsbeck gibt es sicher noch eine Reihe interessanter Leute für so nen Report.

Olipool 15 Kenner - 3742 - 30. Januar 2014 - 15:10 #

Mit fiele da noch Matthias Steinwachs ein, der Ambermoon-Soundtrack vom Amiga war genial (es gibt dazu auch ein "Hobby-Kickstarterprojekt": http://www.nemmelheim.de/steinwachs/ambermoon_soundtrack_cd.php :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 30. Januar 2014 - 16:13 #

Oder Jeremy Soule, dessen Skyrim-Soundtrack unglaublich viel zur Atmosphäre des Spieles beigetragen hat.

Project Nevada 13 Koop-Gamer - P - 1651 - 26. Januar 2014 - 17:26 #

Ich fänd es mal interessant, nach der großen Kickstarter-Croudfunding Welle von vor 1-2 Jahren und der großen Euphorie, dass das jetzt die komplette Industrie verändern wird, mit etwas zeitlichem Abstand einen aktuellen Stand zu bekommen, und nen Ausblick wie stark die Auswirkungen tatsächlich sind und sein werden. Es ist ja doch einige Ernüchterung eingetreten(auch bei mir), aber andererseits gibt es ja mehr und mehr Modelle bei denen Vorfinanzierung und Mitbestimmung zum Einsatz kommen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 26. Januar 2014 - 17:30 #

Ich glaube da ist noch nicht genügend Zeit vergangen. Einen zeitlichen Abstand würde ich 2016 sehen. Alles andere wäre aktueller Updatekram, der einfach nicht genügend interessante und markante Infos abwerfen würde.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 26. Januar 2014 - 21:57 #

Ich würde so einen Artikel gerne lesen, aber schließe mich Nelsons Meinung an: es ist noch zu früh.

Interessanter fände ich den Artikel auf jeden Fall, wenn zu dem Zeitpunkt Broken Age komplett (Teil 2 kommt irgendwann 2014), natürlich Star Citizen (irgendwann 2015) und vielleicht noch Wasteland 2 und Elite Dangerous erschienen sind.

Also in 1,5 Jahren vielleicht.

Project Nevada 13 Koop-Gamer - P - 1651 - 26. Januar 2014 - 23:42 #

Hm, ich muss zugeben da ist was dran. Dann sollten wir uns den Vorschlag für die nächste oder übernächste Aktion merken.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 26. Januar 2014 - 17:36 #

Historie über Segas letzte Konsole - die Dreamcast.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 26. Januar 2014 - 18:28 #

Das kommt doch früher oder später sowieso im Retrogamer ;)

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 26. Januar 2014 - 17:38 #

Thema: Wie kreativ ist Spielentwicklung? Report über den Prozess von der Spielidee bis zum fertigen Produkt.

Leider funktioniert dieses Report-Thema nur, wenn man bei den Großen der Branche mal ein bisschen in die Karten schauen darf.

jediii 17 Shapeshifter - P - 6736 - 26. Januar 2014 - 18:20 #

Vielleicht könnte man da ja eine deutsche Spieleschmiede für finden!? Wäre auch für mich ein sehr interessantes Thema.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 26. Januar 2014 - 21:59 #

fände ich sehr interessant. In München habt ihr ja die Shin`en Studios auch wenn die kein großer Player sind - sicherlich denoch ein spannender Einblick

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11024 - 26. Januar 2014 - 17:52 #

aktuell Eingabegeräte für PC/Konsole (besonders eben genrespezifisches...Lenkräder, Joysticks und und und)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 26. Januar 2014 - 18:30 #

Das wäre ja ein idealer Job für Dennis Ziesecke ^^ aber um ehrlich zu sein wär's mir lieber mit sowas zu warten bis die Oculus Rift draussen ist und DANN zu schauen, was man damit alles (noch) benutzen kann. Geht virtuelles Cockpit über Rift und gleichzeitig reale, nicht sichtbare Tastendrücken am Joystick? Solche Fragen bewegen die Welt ;) Oder - wie sehr nervt der Unterschied zwischen der Bewegung des echten und daher gefühlten Lenkrads und dem virtuellen, was man in der Rift sieht?

Morrow_ (unregistriert) 26. Januar 2014 - 17:58 #

Macht doch eine Reportage über Eure Büros, Euren Arbeitstag, Abläufe, am besten als Video-Dokumentation. Fände ich sehr interessant!

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 26. Januar 2014 - 20:15 #

Oh ja, das fände ich auch sehr interessant. Ein Videotagebuch (oder Galerie Plus) einer stinknormalen Arbeitswoche eines gestandenen (Chef-?)Redakteurs. Wann wird gespielt, was steht noch alles an, Außentermine, Versammlungen, Routinekram...

Despair 16 Übertalent - 4434 - 28. Januar 2014 - 11:01 #

"Raumschiff GamersGlobal" als Dokusoap sozusagen. ^^

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - P - 11732 - 27. Januar 2014 - 10:33 #

Guter Vorschlag, würde mich auch mal interessieren.

Aladan 21 Motivator - - 28599 - 28. Januar 2014 - 9:21 #

Dem schließe ich mich an, so ein Bericht würde mich auch mal interessieren.

Olipool 15 Kenner - 3742 - 28. Januar 2014 - 9:46 #

Fände ich auch spannend. Aber ich glaub als Report in Textform eher weniger, mit der neuen schönen Kamera wärs nett :) Könnte mir das als Reportage gut vorstellen, aber auch ganz anders als quasi stiller Beobachter, die Kamera als GG-Praktikant, ohne jeglichen Kommentar (natürlich darf dann das obligatorische "Mach ma Kaffee!" in die Kamera gesprochen am Ende jeder Einstellung nicht fehlen)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 28. Januar 2014 - 11:31 #

Das ist eine coole Idee.

The (GamersGlobal) Office

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 28. Januar 2014 - 12:26 #

Eine Woche lang mitfilmen, jeden Tag aus der Perspektive eines anderen Mitarbeiter (inkl. Cheffe). Besonders die Arbeit als Chefredakteur interessiert mich. Mit was muss sich ein Herr Langer wirklich rumärgern (ausser mit Forentrolle). "Muss" er in seiner Freizeit auch erreichbar sein? Gibt es überhaupt noch Freizeit (also so mit Frau und Kind, bzw. Tennis).

Henke 15 Kenner - 3636 - 28. Januar 2014 - 17:57 #

Wäre ich auch für zu haben... bleibt nur die Frage, ob Langer seine "Schreibsklaven" vorher NDA's unterschreiben lässt :-P

Spätestens wenn sie ihn preisen und lobhuldigen, dann ist da was faul...

@ Jörg: Nicht böse sein, jeder Angestellte lästert über seinen Chef...

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 28. Januar 2014 - 18:19 #

Find ich auch nett, ein Blick hinter die Kulissen! "10 Tage bei GG", oder so ähnlich. Da lässt sich die neue Hardware gleich einsetzen, bzw. gut ins Bild rücken! :)

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 28. Januar 2014 - 22:35 #

Wie wärs mit dem Format von Undercover Boss? Jörg verkleidet sich als Praktikant und muss für die Redis Kaffee kochen...

Fohlensammy 16 Übertalent - 4156 - 29. Januar 2014 - 10:36 #

Das fänd ich auch ziemlich interessant!

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 26. Januar 2014 - 18:07 #

Ein Tutorial zum aufzeichnen von Spiele-Videos, Vorstellung von Tools (Fraps, DXTory,...) und Hardware (Capturebox für Konsolen), Infos über Codecs, Aufnahmeeinstellungen, usw.

Name (unregistriert) 26. Januar 2014 - 18:20 #

"damit am Ende auch etwas für möglichst viele User Spannendes und für uns Machbares herauskommt"

nächstes mal vielleicht auch die regeln lesen. das ist nicht spannend und noch viel weniger für die meisten user.

Toxe 21 Motivator - P - 26072 - 26. Januar 2014 - 19:28 #

"Spannend" ist subjektiv.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 26. Januar 2014 - 23:21 #

Nichts gegen GG, aber ich glaube beim Thema Videos und Tutorials dazu sind andere bessere Ansprechpartner.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 26. Januar 2014 - 18:16 #

Entwicklung der Indie-Spiele (also nicht wie sie entstehen, sondern wie sich die Indie-Spiele-"Szene" in den letzten Jahren/Jahrzehnten entwickelt hat) bis hin zu ihrem aktuellen sowohl kreativen als auch finanziellen Hoch inklusive kurzer Vorstellung der herausragenden Titel über die Jahre.

Can1s 15 Kenner - 3193 - 27. Januar 2014 - 8:28 #

Genau so was würde ich mir auch wünschen.

Ratcatcher 12 Trollwächter - - 1055 - 26. Januar 2014 - 18:57 #

Was ich mal spannend finden würde: Wie funktionieren eigentlich Sanboxing-Spiele? Ich frag mich jedes Mal beim Spielen von GTA, Assassins Creed usw., wie das eigentlich geht, eine so umfangreiche Welt zu erstellen/darzustellen/erlebar zu machen und das z. B ganz ohne Ladezeiten usw.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 26. Januar 2014 - 23:22 #

Meinst du damit die Technik? Oder das konzeptionelle Design? Oder Content Design? Oder alles?

Ratcatcher 12 Trollwächter - - 1055 - 27. Januar 2014 - 6:46 #

Primär erst einmal die Technik dahinter. Wenn ich höre, dass bei Spielen wie AC4 mehrere Teams weltweit an unterschiedlichen Spielbausteinen arbeitet, dann wäre es aber schon interessant, wie das am Ende ineinandergreift, z. B. Fahrphysik, Wellen, zufallsgenerierte Passanten usw.

Ich hab schon immer darauf gewartet, dass mir das mal einer näher beleuchtet. Vermutlich würde das die GG-Redaktion aber "überfordern", da das nur mit technischen Einblicken darstellbar wäre, die nur die Programmierer selbst haben.

Falls jemand so einen Artikel kennt, bin ich aber für jeden Tipp dankbar.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 27. Januar 2014 - 14:20 #

Je nach dem wie weit du in dem Thema bist kann arbeit mit der Unity-Engine bspw ein wenig Einblick geben wenn man mal selbst damit arbeitet und sieht wie alles ineinandergreift. Ist ´ne freie Engine mit der bspw auch Wasteland 2 umgesetzt wird, und um einiges umfangreicher als nen normaler Level-Editor wie man ihn so kennt.
Wenn du in der Materie weiter einsteigen willst kann ich so Artikel wie
http://www.wildbunny.co.uk/blog/2011/04/06/physics-engines-for-dummies/
empfehlen, müsste ich mal schauen was ich da noch für Links hab, ist dann aber so gut wie alles englisch.
Wir hatten seinerzeit an der Uni nen Prof der bei der Wegfindung von Siedler 7 mit seinem Lehrstuhl beteiligt war, da kann ich auch mal schauen ob ich da noch Material von wiederfinde.
An sich ist es erfahrungsgemäß immer einfacher Material über die einzelnen Teilbereiche zu finden, wenn man das alles kennt kann man auch langsam verstehen wie es dann zusammengesetzt wird.
Last but not least hat 2Player Productions für´s Double Fine Adventure (Broken Age) auch ne schöne Doku gedreht, ka ob´s die nur für Backer gab oder ob die jetzt auch noch verkauft wird. Ist jetzt kein "Basis-Stuff" aber definitiv interessant anzuschauen.

Edit:
http://www.stronghold-3.com/technologie/page/1 da hat man für Stronghold bspw die Engines die alle genutzt werden zusammengestellt, vielleicht ist das ja auch noch was für dich.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 27. Januar 2014 - 16:42 #

Zu diesem Thema kannst du die Entstehung von Star Citizen mehr oder weniger live verfolgen. Dort werden ebenfalls viele Spielfeatures ausgelagert an mehrere Teams weltweit. So etwas nennt man Modulare Softwareentwicklung: Der Kern des Programms wird vom Hauptteam entwickelt. Projektleiter/Chefdesigner/Software-Architekten beschreiben so detailliert wie möglich, welche Tools/Engines verwendet werden sollen und definieren außerdem die Schnittstellen zu den einzelnen Modulen (respektive Spielfeatures). Letzeres bedeutet, dass die Interaktionsmöglichkeiten zwischen Programmkern und Modul festzulegen sind.

Dieses Vorgehen hat einen großen Vorteil: das Hauptteam muss keinen Einblick in die Logik der Module haben, sondern kann sich auf die eigenen Aufgaben konzentrieren. Die ausgelagerten Teams erledigen "überschaubare" Teilaufgaben, für die ggf. auch Expertenwissen notwendig ist (z.B. wenns um Physik, Wegfindung etc. geht). Am Ende kann der Programmkern einfach die Funktionalität des fertigen Moduls anhand der vordefinierten Schnittstelle aufrufen.

Ratcatcher 12 Trollwächter - - 1055 - 27. Januar 2014 - 19:49 #

@Inso und Horschtele: Vielen Dank für die Tipps! Da weiß ich jetzt ja endlich, wo ich weitere Infos dazu finde.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 26. Januar 2014 - 19:07 #

Als ich bezüglich Reboots eine Userfrage für den MoMoPo, fand Jörg, daß man das sogar mal für einen Artikel ausweiten könnte. Daher mein Vorschlag für den Report: Der aktuelle Trend von Reboots zu Spielen/Franchises. Von welchen Klassikern man gerne welche hätte und was man da auf keinen Fall falsch machen sollte. Welche bereits erschienenen Reboots für und welche gegen diesen Trend sprechen. Sind Reboots eher ein Segen oder ein Fluch.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 27. Januar 2014 - 7:17 #

Das ist eine gute Idee!

Claus 28 Endgamer - - 108700 - 26. Januar 2014 - 19:38 #

Wie wäre es mit einen Report über ehemalige Redakteure aus den diversene Spielezeitschriften ("was macht eigentlich", "was wurde aus", ...) a la PowerPlay, PC Player, meinetwegen auch Gamestar, ASM, Amiga / PC Joker, ....

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2039 - 29. Januar 2014 - 12:20 #

Genau - was machen eigentlich Heinrich Lennhardt, Mick Schnelle und Jörg Langer jetzt so :D

Im Ernst, ich das jetzt nicht für sooo weltbewegend bzw. so unbekannt, dass man darüber einen Report schreiben müsste

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 30. Januar 2014 - 10:02 #

Na, es gab ja noch ein paar mehr, die nicht mehr ganz so präsent sind. Für die PC Player gibt es hier eine Übersicht: http://www.pcplayer.de/history/redakteure/redakteure.html
Zugegebenermaßen alles andere als aktuell...

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 26. Januar 2014 - 23:06 #

Historischer Aufriss über die Monetarisierung in Computerspielen hin zur Gegenwart. Abschließend ein Blick in die Zukunft.
Ist meiner Meinung nach ein gerade interessantes Thema, da sich in den letzten Jahren in diesem Bereich sehr viel getan hat (Marktplatz in Steam, F2P, Crowdfunding, Betazugang etc.). Interessant wäre zu wissen ob das gerade nur alter Wein in neuen Schläuchen ist oder es sich tatsächlich um neue Entwicklungen handelt.

exQuinOx (unregistriert) 26. Januar 2014 - 20:30 #

Was kostet die Entwicklung von Spielen heute wirklich?

Da geistern sehr viel Halbwissen und Vermutungen durch Tests und Comments, ob nun z.B. 3 Mio Dollar viel oder wenig sind. Differenziert nach Genres, AAA oder Indie, Deutschland und international, könnte man das in einem Report mal aufdröseln, harte Fakten liefern, Beispiele liefern und Interviews mit Entwicklern/Publishern einstreuen.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 26. Januar 2014 - 23:15 #

Wäre ein sehr interessantes Thema!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4298 - 27. Januar 2014 - 7:50 #

Das wäre interessant und ich würde es gerne ergänzt wissen um einen detaillierten Vergleich mit der Filmbranche bei Gesamtumsätzen, Projektvergleichen, Projektdauer, Mitarbeiterstärke usw.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 27. Januar 2014 - 7:56 #

Das Thema finde ich ebenfalls interessant, allerdings nur, wenn tatsächlich zwischen den von Dir genannten Aspekten unterschieden wird ... plus: Wie hoch sind dabei Marketingkosten? Personalkosten? Forschung? Usw. usf.

gnoarch 11 Forenversteher - P - 744 - 27. Januar 2014 - 9:13 #

Das fände ich ein sehr gutes Thema, gerade weil ja öfters comments kommen ala "die haben 1 Mio eingesammelt... Davon könnte man 5 Jahre bon drop entwickeln und denen geht nach 2 Jahren das Geld aus ???"

Olipool 15 Kenner - 3742 - 27. Januar 2014 - 11:31 #

Sollte auch dazu dienen mal Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Spiele plötzlich nicht nur die Hälfte kosten müssen bitteschön, nur weil keine PAppschachtel mehr im Laden steht, sondern alles digital ist und ne digitale Kopie ja nüscht kostet.

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 26. Januar 2014 - 20:31 #

Klassische Spielentwickler und ihre neuen Crowdfunding-Projekte: Hat es Auswirkungen auf die zukünftige Richtung der Spielindustrie (weg von 08/15-Shooter und Casual-RPGs) oder werden nur die kleinen Nischen bedient?

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 26. Januar 2014 - 23:28 #

Da wäre mir irgendwie nicht so klar, worauf das hinauslaufen soll. Es gibt doch solche und solche. Star Citizen ist sicherlich keine kleine Nische mehr, dennoch werden die "ganz großen" Projekte idR von Publishern finanziert, allein wegen der Summen (Star Citizen ist eine große Ausnahme und wird das wohl auch bleiben). Ergo: Diversifizierung im Kleinen ja, aber große AAA-Blockbuster bleiben eben große AAA-Blockbuster. Was soll man da noch mehr zu schreiben? Alles andere wären doch nur Einzelfallbetrachtungen, die nicht repräsentativ sind. Oder verstehe ich dich falsch?

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 26. Januar 2014 - 21:07 #

Wie funktioniert Qualitätssicherung für Spiele? à la "Ein Tag im Leben eines Beta-Testers"
Wie unterscheidet sich eine "Open Beta" vom professionellen Beta-Test?

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 26. Januar 2014 - 23:35 #

Auch hier bin ich mir unsicher, wo das Potential für einen ganzen Artikel drin steckt.

Tag bei QA/ Gametester: Spiel wird gespielt, verschiedenste Versionen mit verschiedensten Aufgabenstellungen, Aufgabenkataloge (Checklisten: Funktioniert alles? Was nicht?), Buglisten erstellen (Beschreibung, Reproduktionsanleitung), in Tracking-Systeme einsetzen, Berichte schreiben/ erstatten (Auch in Bezug auf Design/ Usability), mit Programmieren/ Designern besprechen, hoffen, dass die gefundenen Fehler auch tatsächlich behoben werden und nicht von hohem Manager abgesägt werden. Fertig :D

Open Beta: Vor allem Server-Lasttest unabhängig von inhaltlicher Entwicklung/ klassischen Bugs, oft auch Marketingmittel (das hin und wieder nach hinten los geht), im Browser-Bereich als "Alibi-Frühveröffentlichung" missbraucht (vgl. Early Access).
Klassischer Test (mit kleiner Runde): Bugsuche als Hauptmotiv, Herausfinden von Stolpersteinen, über die Nutzer stolpern, deutlich bessere Betreuung der Tester, da inhaltliches Feedback wichtig/ erwünscht, oft mit eingeplanter Zeit, auf Feedback zu reagieren. Fertig :D

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 28. Januar 2014 - 1:28 #

Klar, das ist kein Thema mit dem man 10 Seiten füllen kann, aber das ist doch auch nicht das Ziel oder?

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 28. Januar 2014 - 9:04 #

Wie, wir reden hier nicht über 50 Seiten Minimum? Meh :(

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 28. Januar 2014 - 10:47 #

Aber es war zumindest die Rede davon, in den Report - Recherche und Schreibarbeit - etwa bis zu zwei Mannwochen investieren zu wollen. Das Thema "Ein Tag im Leben eines Betatesters" bekommt man vermutlich deutlich schneller gewuppt.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 29. Januar 2014 - 12:29 #

Vielleicht etwas unglücklich formuliert, sollte man an der Stelle natürlich allgemeiner fassen. Einfach nur "so werden Spiele getestet" ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 30. Januar 2014 - 14:51 #

wär ein ganz interessanter Report!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 26. Januar 2014 - 22:58 #

Eignung / Nichteignung von Videospielen, Sex "unverblümt" zu zeigen. Damit meine ich nicht die unzähligen Sexspielchen, die nicht über billigstes Porno-Niveau hinauskommen, sondern Szenen wie in Heavy Rain, die sinn- und niveauvoll in die Story integriert sind und sich trotzdem nicht scheuen, die Darstellungen explizit zu zeigen (was sich weder Heavy Rain noch andere mir bekannte Spiele getraut haben).

Interessant wären da finde ich die Meinungen von Publishern und Entwicklern, von großen wie auch kleinen (Indie-)Studios oder anderen Experten gleich welcher Art aus der Industrie.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 27. Januar 2014 - 14:46 #

Ich denke das hat man zum Großteil der Ami-Mentalität zu verdanken.

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 26. Januar 2014 - 23:46 #

Warum der Markt Open-World und Upgrade-Systeme will.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4298 - 27. Januar 2014 - 7:54 #

Ein ehrgeiziges, aber vielleicht zu großes Thema könnte Anonymität, Datensicherheit, -schutz und freiwillige Datenaufgabe bei Spielen und bei Einkaufsplattformen sein, gerade wo doch die NSA-Affäre und gestern das Snowden-Interview in der Öffentlichkeit diskutiert werden.

Olipool 15 Kenner - 3742 - 27. Januar 2014 - 11:39 #

Vielleicht einen (erfolgreichen) One-Man-Indie-Entwickler aus D befragen, wie die Entwicklung dort läuft. Ist sowas nur als Fulltime-Job machbar? Muss man sich dazu irgendwann entscheiden und den Beruf sausen lassen? Wie finanziert man sich während der Entwicklung, was sind die ersten Schritte, was für Tools kommen zum Einsatz, wie läuft die Zusammenarbeit mit ggf. vorhandenen Zuarbeitern (Musik, 3D-Modelle)? Was für Charaktereingenschaften (Disziplin, Organisation) sind von Nöten, welche Arbeitszeit etc.?
Rauskommen soll dann eine realistische Einschätzung, die jeder für sich treffen kann, ob er selbst in der Lage wäre, ein solches Projekt zu stemmen und zu verstehen, was hinter "kleinen" Entwicklungen auch für Aufwand steckt. So ein bischen wie bei "Indie Game: The Movie", aber mit mehr Fokus auf den echten Voraussetzungen/Bedingungen, die erfüllt sein müssen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 27. Januar 2014 - 21:18 #

Wen kann man da nehmen?
- Wollay: Cube World ist noch nicht raus
- Eiswuxe: Kinder-Apps/Spiele; erfolgreich (hat Zahlen publiziert)
- RatKing: In der Szene sehr aktiv/sichtbar; zwei Leute

Fielen mir jetzt auf Anhieb ein. Sonst ist hier eine schöne Übersicht:
http://ratking.de/2013/03/04/german-indies-where-are-you/

Sonst würde ich mich da auch recherchemäßig einbringen können.

Olipool 15 Kenner - 3742 - 28. Januar 2014 - 9:40 #

Siehste, ohne Google wäre mir da jetzt auch keiner eingefallen, daher wollte ich auch den fokus auf D legen. Danke für den Link!

Olipool 15 Kenner - 3742 - 27. Januar 2014 - 12:13 #

Thema: Genremix. Warum man in Shootern nicht mehr schießen darf.
Die Entwicklung von Doom zu heutigen Shootern war ja gewaltig und ich hab das Gefühl jeder Shoooter muss heut um konkurrenzfähig zu sein auch ein Skillsystem mit Klassen und Levelaufstieg mitbringen. Dazu am besten strategische Möglichkeiten, Story, Rätseleinlagen udn tanzende Bären.
Will man das? Will das der Gamer? Oder sagen das Maketingabteilungen, die in allen Zielgruppen wildern wollen? Stört das nicht reine Genrefans? Ist das förderlich für ein Spiel?
Die Positivbeispiele dürfen natürlich auch erwähnt werden (Half Life).
Ebenso sollte die Frage erörtert werden, ob Genres überhaupt noch Sinn machen oder evtl. die Innovation bremsen (was ich meine: es gibt ja einige Perlen, die gar keinem Genre zuordnebar sind, auch keinem Mix, wie z.B. To The Moon).

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 27. Januar 2014 - 16:29 #

Mir geht dabei Zielhilfe und Shooter auf Konsolen durch den Kopf. Doom und Quake leben primär von Skill (Muniknappheit die zum Zielen motiviert, Medpacks statt Autoheal usw), dazu ein paar "Rätsel", und als Langzeitspaß der Suche nach versteckten Räumen und das Stoppen der Zeit. Sowas ist ja bei Spielen mit dem Focus auf gemütliches Zocken mit dem Gamepad von der Couch aus gar nicht mehr möglich, klar das "Skill" da durch andere Sachen ersetzt werden muss, damit das Spiel überhaupt noch was zu bieten hat und nicht nur zum Button-Smasher verkommt.

Olipool 15 Kenner - 3742 - 27. Januar 2014 - 12:11 #

Thema: Return of Rogue. Der neue Spaß am Sterben.
Nachtfischer hatte in der Richtung schonmal einen User-Artikel, der aber glaube ich nur die Motivation für solche Spiele beleuchtet hat und keine "Marktanalyse" hatte. Bin mir aber nicht sicher.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 27. Januar 2014 - 21:04 #

Hab das unten mal als Thema "Roguelikes" weiter gefasst, also nicht nur Permadeath im Fokus. Ich glaube da kann man richtig viel draus machen.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1939 - 27. Januar 2014 - 12:12 #

Eine Bestandsaufnahme der Situation im Print-Spielejournalismus würde mich interessieren, gerne auch mit dem einen oder anderen (von mir aus auch anyonymen) Statement aus der Branche. Ich meine, Jörg hatte (vor 2 Jahren?) schon mal was größeres zu diesem Thema verfasst, aber das Thema ist ja wohl immer noch aktuell (siehe Schliessungen bei Consol, Xbox360live oder PS3M).

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 27. Januar 2014 - 13:57 #

Report: Vom Anfang der Computer-Strategiespiele bis zu den aktuellsten Titeln. Hat sich das Genre entwickelt? Was macht ein gutes Strategiespiel aus?

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 27. Januar 2014 - 21:06 #

Insbesondere auch die Auseinanderentwicklung Rundenbasiert vs Echtzeit wäre spannend.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 27. Januar 2014 - 15:32 #

Publisher sind pöse! Wie stark ist denn der Einfluss der Publisher auf die Spiel-Entwicklung (in wieweit haben die Programmieren/Designer noch Einfluss auf das eigene Produkt, sobald Sie unter dem "Schutz" eines Publisher stehen) und die Medienwelt wirklich.

Belegt mit positiven und negativen Beispiele aus der Spielebranche.

Allerdings denke, so eine Reportage ist kaum machbar. Welcher Publisher lässt sich schon gerne in die Karten schauen. Aber interessant wär es.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 27. Januar 2014 - 16:07 #

Da wären vielleicht auch Gegenbeispiele für Spiele ohne Publisher interessant, wieder mit positiv-(alles klappt und es wird ein gutes Spiel) und negativ (Alles geht daneben und das Spiel wird furchtbar)-Beispielen :)

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 27. Januar 2014 - 16:21 #

Ich denke das würde auf grobe Umschreibungen in Interviews mit den üblichen Designergrößen hinauslaufen, denn wo willst du die entsprechenden Infos sonst ordentlich herbekommen. Mitarbeiter dürfen im Regelfall nicht über die Arbeitsabläufe reden, und Publisher werden sich wie du schon sagst sicherlich bedeckt halten.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 27. Januar 2014 - 16:31 #

Warum sollte ein Publisher nicht daran interessiert sein, klarzumachen, warum seine Arbeit wichtig für die Qualität der Produkte ist?

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 27. Januar 2014 - 16:55 #

Naja du bekommst sicherlich ne schöne Version zu hören, aber da kannst auch auf die Firmenhomepages gehen und dir die PR-Texte da durchlesen. Den wirklichen Ablauf kannst du nur halbwegs rekonstruieren wenn du "beide Seiten" hören kannst, und dazu wirds mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht kommen.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 27. Januar 2014 - 20:29 #

Ganz so pessimistisch sehe ich das nicht. Einerseits, weil die Publisher auf ihren Homepages genug damit zu tun haben, Spiele zu bewerben, als dass sie sich in detaillierten (natürlich positiven) Berichten über die wichtige Funktion von Publishern verlieren (Sprich: Solche Texte findet man da eben nicht), andererseits ist ein PR-Text ja nicht gleich komplett falsch, nur weil er ein PR-Text ist. Und da ist es natürlich dann Aufgabe der Redaktion, den PR-Anteil da raus zu filtern :)

Außerdem heißt es ja nicht, dass es unbedingt anhand von aktuellen Spielen rekonstruiert werden muss. Und bei älteren Titeln ist die Bereitschaft, für solche Hintergrundberichte Rede und Antwort zu stehen, offenbar schon vorhanden, wie man an anderen Reports, die es so gibt, sehen kann.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 27. Januar 2014 - 20:18 #

Erwartungen und reales Kaufverhalten der Spieler (Stichwort Ruf nach Innovationen, aber Kauf der jährlichen Fifa- und Call of Duty-Titeln).

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 27. Januar 2014 - 21:03 #

Report über Roguelike(s) im weiteren Sinne. Dabei bewusst weiter gefasst als der Vorschlag von Olipool oben, also nicht nur Permadeath: Geschichte; Reiz; Herausforderung; Kontroverse, was eigentlich noch roguelike ist; Kommerziell erfolgreiche AAA Umsetzungen, wie Diablo und andere Hack and Slays; Gamejams: 7DRL, etc.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 28. Januar 2014 - 0:33 #

Was interessant wäre, wäre einmal eine Übersicht über die globalen Gamesmärkte, vor allem als Vergleich, sprich wo wiegen welche Schwerpunkte (Plattform, Genre, Verkaufsform, usw.) wie schwer, wer sind die Platzhirsche, spezielle Genres oder stilistische Noten, wer entwickelt die Spiele, wer kauft sie, wieviel Volumen, all dies eben.

Interessieren würde mich hier vor allem einmal eine Gegenüberstellung nicht der grossen bekannten Märkte wie EU, USA, Japan, Korea, sondern eher die kleinen Nischen, Afrika, naher Osten, Südamerika, usw..

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 28. Januar 2014 - 11:11 #

Nicht uninteressant. Mich würde da vor allem auch interessieren,
- welche bekannten Konsolen dort vertrieben werden, ob sie marktspezifisch in irgendeiner Weise angepasst werden und
- welche UNbekannten Konsolen dort vertrieben bzw. speziell für diese Märkte entwickelt werden und wie weit diese Konsolen technisch sind.

MokVi 11 Forenversteher - 691 - 28. Januar 2014 - 14:04 #

"Ein Langer lästert" sollte ja schon etwas sein, worüber man sich streiten kann. Bzw. halt ablästern.
Vielleicht sogar selbstkritisch. .o)

Wie wäre es mit einer Abhandlung über die Testweise und Bewertung von Spielen in der aktuellen deutschen (oder internationalen) Spielepresse.
Wie viel wird getestet. Wer testet. Wie wichtig ist es zuerst zu veröffentlichen. Wie unabhängig ist man eigentlich? Darf man sich wirklich eine eigene Meinung erlauben, die der öffentlichen Meinung widerspricht?
Beispiel für "andere" Meinungen gibt es bei GG in den letzten Wochen ja ein paar. X, Broken Age …

Zum Beispiel ist mir aufgefallen, dass Screenshots teilweise nur die ersten ein oder zwei Stunden zeigen. Oder am besten nur aus dem Demolevel stammen. Ist mir bei Lego Marvel Super Heroes aufgefallen (nicht GG, so allgemein).

EDIT: Zu lang.
Hier die Kurzform:
Wie wäre es mit einer Abhandlung über die Testweise und Bewertung von Spielen in der aktuellen deutschen (oder internationalen) Spielepresse.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 28. Januar 2014 - 14:52 #

> "Ein Langer lästert" sollte ja schon etwas sein, worüber man sich streiten kann. Bzw. halt ablästern.

Report und "Langer lästert" sind aber schon zwei unterschiedliche Sachen.

jguillemont 21 Motivator - P - 26463 - 29. Januar 2014 - 12:56 #

Preisentwicklung bei Spielen, dabei nicht über Jahrzehnte hinweg schauen, sondern mal untersuchen, wie schnell Spiele in einem kürzeren Zeitraum hinweg an Wert verlieren. Siehe hierzu auch die Diskussion im MoMoCa bezüglich Vollpreistitel Tomb Raider.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 29. Januar 2014 - 22:17 #

Free 2 Play und seine Unterarten
Heute klebt an jedem zweiten Titel F2P dran - was bedeutet das überhaupt? Man könnte zu alten Modellen (Demo, Shareware) heutige Beispiele suchen. Wer den Bericht liest sollte nicht mehr gleich aufschreien bei F2P, sondern differenzierter darüber denken.

Teil 2: Vielleicht versuchen Einteilungen zu treffen auf die GG und andere in Tests zugreifen können, zB bis wohin wirklich gratis oder wie viel grinden muss man beim gratis spielen ertragen können.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23269 - 29. Januar 2014 - 23:10 #

Ein Bericht über gecancelte Spiele.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6389 - 30. Januar 2014 - 8:27 #

Der Entwicklungsprozess eines Spiels. Was gehört alles dazu? Inklusive Marketing, wieviel Stress macht Steam EA o.ä., um was muss sich halt alles gekümmert werden.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61383 - 30. Januar 2014 - 9:20 #

Warum deutsche Spielefirmen auf dem Markt kaum eine Chance haben, obwohl sie gute Spiele entwickeln, siehe zb die Spellforce Väter Phenomic

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 30. Januar 2014 - 9:22 #

Ein Report über Gaming News Webseiten!
Anfang und Entwicklung und wie es heute ist.
Damals gab ja echt dutzende Seiten - heute teilweise auch noch - aber richtig durchsetzen konnten sich eigentlich nur ein paar. Viele wurden ja auch von Computec gnadenlos aufgekauft. Ausserdem werden Lets-Plays immer gefährlicher - haben sich sicherlich auch auf die Klickzahlen auf den normalen Gaming Seiten ausgewirkt.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 30. Januar 2014 - 9:44 #

Vom Weltenretter zum Überlebenskämpfer. Übermächtige Helden sind weniger gefragt, seit Spiele wie Terraria, Don't Starve, DayZ oder auch Amnesia angesagt sind. Es wird geforscht, gebaut oder schlicht weggerannt. Geht dieser Trend einzig allein auf Minecraft zurück, oder sind viele Spieler der 08/15-Helden überdrüssig?

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 30. Januar 2014 - 15:39 #

Thema Backlog. Was ist dran am Phänomen? Gabs das schon immer, oder ist das erst seit der digitalen Distribution so weit verbreitet? Wird nur der banale Sammeltrieb befriedigt oder ist da mehr dran? Die Sparte der Games-Messis ist längst verlassen und in der "Mitte der Gesellschaft" angekommen. Woher kommt der rauschhafte Kauf von Spielen, die man in seiner Freizeit (oder gar Lebenszeit) nie schaffen wird anzuspielen, geschweige denn durchzuspielen? Welche Rolle spielen Sales und Rabatte? Gilt es nur bei direkt erworbenen Games oder lässt es sich auch auf Vorbestellungen und crowd-vor-finazierte Titel anwenden? Handelt es sich zumeist um neue Spiele oder sind es eher Klassiker die ins Backlog wandern, weil man sie schon immer haben wollte, oder sie dann in spielbarer Version auf modernen Rechner in einer Sammlung mit allen anderen Games vorliegen? Gibt es einen Ausweg oder ist das ganze halb so wild?

Olipool 15 Kenner - 3742 - 30. Januar 2014 - 16:00 #

Und vor allem: gibt es eine Therapie??? :D
Spannendes Thema, gibt es sicher schon länger, grad bei so Flohmarktgehern, aber heut ist es ja so einfach wie nie Spiele zu kaufen und bei den billigen Preisen. Man müsste auch rausbekommen, ob man a) alles kauft was billig ist, b) kauft was als Klassiker gilt und man nochmal testen will, weil man sich für einen ersthaften Zocker hält, es dann aber doch nicht mehr als 5 Minuten aushält oder c)kauft was man von früher kennt aus c1) Nostalgie oder c2) schlechtem Gewissen, weil man alles nur raubkopiert hatte, sozusagen Ablasshandel :)

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3015 - 30. Januar 2014 - 20:23 #

Wenn ich alte Bücher aus dem Regal ziehe, finde ich auch häufig irgendwelche Lesezeichen nach den ersten 50 Seiten, weil ich sie nie weitergelesen habe. Manchmal ganz witzig, wenn es alte Zettel, Kassenbons oder ähnliches sind, dann sieht man gleich, wann man ungefähr das Interesse an diesem Buch verlor ;-)

Ich habe sogar DVDs eingeschweisst im Regal stehen, weil ich irgendwann an Grabbeltischangeboten nicht vorbeigehen konnte, dann aber nie auch nur die Zeit gefunden habe, die Folie schonmal abzumachen...

Warum sollte das bei Games anders sein - und vor allem: warum geben wir dem Kind jetzt plötzlich einen Namen?

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 30. Januar 2014 - 20:58 #

Hab letztens erst in solch einem Buch, das ich schon einige Jährchen im "backlog" hatte und das schon ein paar mal mit umgezogen ist 20DM gefunden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 31. Januar 2014 - 0:43 #

Du nutzt Geldscheine als Lesezeichen?^^

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 31. Januar 2014 - 5:52 #

Eigentlich nicht. War also ne echte Überraschung.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 31. Januar 2014 - 13:28 #

Kann man die noch ganz normal eintauschen? Oder gibt's da mittlerweile Schwierigkeiten zu überwinden? Geht's überhaupt noch?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58786 - 31. Januar 2014 - 13:47 #

Kann man noch ganz normal machen, aber ich glaube nicht mehr einfach bei jeder Bank, sondern bloß bei Filialen der Bundesbank.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61383 - 31. Januar 2014 - 9:23 #

Du nicht ? ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 31. Januar 2014 - 16:58 #

Ich hab immer einen 500€-Schein parat. Anders ist der ja auch nicht nutzbar^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61383 - 31. Januar 2014 - 21:09 #

Doch, du könntest damit ne Zigarette anzünden.....

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 1. Februar 2014 - 0:39 #

Bin Nichtraucher ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 1. Februar 2014 - 3:11 #

Könntest du aber trotzdem.
:p

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 1. Februar 2014 - 7:55 #

Aber was habe ich davon? Das ist doch wirklich mal sinnlos verschwendetes Geld! Dann doch lieber Lesezeichen^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61383 - 1. Februar 2014 - 17:58 #

Nimm mehrere und wickel Fisch drin ein, oder bist du auch Fischhasser ?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 1. Februar 2014 - 20:16 #

Mmmm, nein, das könnte ich wohl machen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61383 - 1. Februar 2014 - 20:44 #

Siehst du, so haben wir ein gutes Ende gefunden XD

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3015 - 31. Januar 2014 - 11:07 #

Das könnte Dir, Jörg, und vielen anderen aus der Seele sprechen:

Warum setzen auch heute noch so viele Spieleentwickler auf brachiale Gewalt, pubertäre Zoten, platte Geschlechterrollen und C-Movie-Storytelling?

Eigentlich müsste deren Marketing - genau wie in anderen Branchen - zu dem Ergebnis kommen, dass die kaufkräftigere Spielergruppe eher gebildete Menschen mittleren Alters sind, eben solche, die es sich auch leisten können, im Monat 5 Games zu kaufen, nur um sie ins Backlog zu stellen.

Die Spieler sind mit ihren Spielen erwachsen geworden - Warum programmieren so viele Firmen augenscheinlich für Rütli-Schüler? Welche positiven Entwicklungen gibt es? etc...

Namen (unregistriert) 31. Januar 2014 - 15:59 #

ganz einfach: weil jeder markt, jede zielgruppe bedient werden muss.
wenn sich alle nur auf eine zielgruppe konzentrieren, schaut fuer alle weniger raus.

es ist vermutlich auch einfacher ein spiel fuer jene spielgruppe wie du sie beschreibst, herzustellen.
ansprueche sind da oft noch nicht so groß.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20664 - 31. Januar 2014 - 16:57 #

Richtig, JEDER Markt und JEDE Zielgruppe muss bedient werden. Was Moriarty1779 vermutlich meinte, ist, dass es ein Ungleichgewicht zwischen der Zielgruppe 12-19jährige und der Zielgruppe der älteren Spieler gibt. Und da gebe ich ihm absolut recht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 31. Januar 2014 - 17:45 #

Mich würde ein Bericht interessieren, wie sich das Medium Videospiel von damals weiterentwickelt hat und wie auch aus alten Spielen neue Konzepte und Spiele entstehen konnten und vielleicht am Ende noch ein Ausblick in die Zukunft.

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10001 - 31. Januar 2014 - 19:26 #

Spiele im Star Trek Universum.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324129 - 31. Januar 2014 - 22:22 #

So, wie geht es weiter: Wir werden morgen ein Unterforum öffnen, wo jeder, der möchte -- hoffentlich inspiriert von diesem Thread -- einen Report-Vorschlag posten und schon etwas ausarbeiten kann. Wir werden regelmäßig darauf hinweisen, dass es nicht untergeht, und ich bin gespannt, was sich ergeben wird. Es müssen auch gar nicht 100 Vorschläge sein, lieber 5 bis 10 gute :-)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 1. Februar 2014 - 15:10 #

Könnten wir einen Link zu diesem Forumsthread bekommen? Oder bin ich mal wieder nur zu ungeduldig und das ganze ist noch am laufen? ;)

Gnu im Schuh (unregistriert) 31. Januar 2014 - 22:44 #

Etwas womit keiner rechnet. Die Redaktion setzt sich zum Brainstorming hin und schreibt über das, was sie denken gibt eine interessante Geschichte.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 6836 - 31. Januar 2014 - 23:18 #

Spielen unter Linux. Das Thema ist gerade wegen der Steambox aktuell und bspw. nennt die neueste Ausgabe der Stiftung Warentest auch Ubuntu als eine von drei Alternativen zum auslaufenden WinXP.

Dazu gehört dann ein Erfahrungsbericht einer Parallelinstallation auf einem Redaktionsrechner mitsamt Austesten von Steam und Spielen aus Humble Bundles, Performancevergleich und so weiter. Vielleicht lässt sich auch der Mann hinter Phoronix (sitzt glaube ich in München) zur Mitarbeit bewegen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 1. Februar 2014 - 15:05 #

Auch dieses Thema ist toll, aber meiner Meinung nach auch noch zu früh. Wirklich interessant wirds ja eh erst wenn Valve damit den Durchbruch schafft und den PC-Markt revolutioniert oder eben sowas von auf die Schnauze fällt und das ganze n Megaflopp wird. Also abwarten...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6674 - 1. Februar 2014 - 1:18 #

Wir wärs damit einen der leicht schrägen Erotik-Spiele Reports aus der Power Play wiederzubeleben? xD Die Klickzahlen wären wohl nirgendswo sonst so hoch. ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 1. Februar 2014 - 15:05 #

ja, warum nich? :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324129 - 1. Februar 2014 - 23:44 #

So, Phase 2 ist gestartet, bitte nun dort kommentieren (und vor allem: im Forum mitmachen!) :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit