Smartphone-kontrolliertes Papierflugzeug auf Kickstarter erfolgreich

Bild von Stonecutter
Stonecutter 20614 EXP - 20 Gold-Gamer,R4,S1,A4,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Dieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 100 der SpenderSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

25. Januar 2014 - 22:14

Wer schon immer mal seine eigenen Papierflugzeuge fernsteuern wollte, hat mit PowerUp 3.0, einer Smartphone-gesteuerten Flugmaschine, nun die Gelegenheit dazu. Das Modul besteht aus einem via Bluetooth steuerbaren Propeller. Die Reichweite beträgt 55 Meter. Mithilfe eines Kohlefaserrahmens lässt sich dieser an eurem Papierflieger später befestigen. Die eingebauten Lithium-Polymer-Akkus halten bis zu zehn Minuten.

Die Firma Poweruptoys hat ihr Kickstarterprojekt am 25. Januar erfolgreich abgeschlossen. Das Ziel, 50.000 US-Dollar für ihr PowerUp 3.0. Smart-Modul zu sammeln, haben die Entwickler aus den Vereinigten Staaten um ein vielfaches überschritten. Insgesamt 1.232.612 US-Dollar war das Projekt mehr als 21.000 Unterstützern wert, ihre Flugzeuge mit ihrem iOS-Gerät oder Android-Handy zu steuern. Ein Basispaket war bereits für 40 US-Dollar erhältlich, für 500 US-Dollar gab es eine zum Spielzeug passende Pilotenjacke und Fliegerkappe. Nachdem die eine Million US-Dollar-Marke geknackt wurde, wird es auch einen Luftkampf-Modus geben, in dem sich mehrere Papierflieger gegenseitig jagen und abschießen können. Bei zwei Millionen US-Dollar war noch eine eingebaute Videokamera als Stretch-Goal vorgesehen, dieses Ziel ließ sich jedoch trotz ausgiebiger Werbung auf der diesjährigen Computer Electronics Show in den insgesamt 60 Tagen Projekt-Laufzeit nicht mehr erreichen.

Shai Goitein, der New Yorker Chefentwickler, begann bereits im Jahr 2008 im Rahmen eines Projekts für unterprivilegierte Kinder mit der Entwicklung einer ersten Version des PowerUp 3.0 Moduls. Die iOS- Software ist laut Angaben der Firma in ihrer Entwicklung schon sehr weit fortgeschritten, die erste Charge an PowerUp 3.0 Modulen ist bereits in der Produktion. Die ersten 50 Prototypen sollen noch in diesem Monat an Betatester verschickt werden. Im Mai 2014 erfolgt der Versand an alle Unterstützer. Ab Juni wird das PowerUp 3.0 Modul frei zu kaufen sein, Vorbestellungen sind ab sofort über die Webseite der Firma möglich.

Video:

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20614 - 25. Januar 2014 - 23:17 #

Sobald mein PowerUp 3.0 hier ankommt, gibts mein erstes GG Video! :)

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76434 - 25. Januar 2014 - 23:23 #

Wir sind auf deine Falttechnik gespannt.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20614 - 26. Januar 2014 - 12:54 #

Falttechnik? Ich will damit meinen 30 Jahre alten YPS Solarzeppelin professionell um Bäume herum steuern! :)

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76434 - 26. Januar 2014 - 13:42 #

Na das wird ja ne aufregende Luftjagd.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20614 - 26. Januar 2014 - 15:59 #

Ich versteh auch nicht, warum sich die Kriegsluftschifffahrt nach dem ersten Weltkrieg nicht durchgesetzt hat.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 26. Januar 2014 - 19:14 #

Heliummangel, wahrscheinlich.

Aber das amerikanische Militär investiert ja nun seit ein paar Jahren in Lastenzeppeline, da sehen wir also vielleicht in Zukunft doch wieder ein paar mehr.

Nokrahs 16 Übertalent - 5819 - 27. Januar 2014 - 3:41 #

Haha! Der Solar Zeppelin. Der schwarzen Wurst bin ich mal 2 Stunden hinterher gerannt. Verdammt ist das lange her.

Vidar 19 Megatalent - 13437 - 25. Januar 2014 - 23:55 #

Sehr teuer wenn man bedenkt das man für 40€ bereits kleine Helikopter fürs Smartphone bekommt...

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76434 - 25. Januar 2014 - 23:57 #

Langweilig. Papierflieger sind individuell.

Vidar 19 Megatalent - 13437 - 25. Januar 2014 - 23:58 #

Gut das stimmt natürlich.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 12019 - 26. Januar 2014 - 1:08 #

Kann man mit einem Smartphone einen Flieger gut steuern?

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20614 - 26. Januar 2014 - 1:18 #

Wenn ich mir das Video oben so anschaue, würde ich sagen ja.

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76434 - 26. Januar 2014 - 1:20 #

Sixxaxis!

zuendy 14 Komm-Experte - 2525 - 26. Januar 2014 - 17:17 #

Es geht, aber gut und vor allem zuverlässig ist etwas Anderes.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit