Gamesload steht vor ungewisser Zukunft

Bild von timb-o-mat
timb-o-mat 3071 EXP - 15 Kenner,R5,S2,J6
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

21. Januar 2014 - 14:35 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Downloadplattform Gamesload steht angeblich vor dem Ende. So findet sich in der Dienstagsausgabe des Handelsblatts ein Interview mit dem Innovationschef der Telekom, Thomas Kiessling, in dem er folgendermaßen zitiert wird:

Geschäftlich sind diese Modelle sehr unter Druck. (...) Für uns macht eine Fortführung keinen Sinn mehr.

Neben Gamesload sind auch Musicload und Softwareload betroffen. Offenbar müssen die betroffenen Plattformen der steigenden Konkurrenz in diesem Geschäftssektor Tribut zollen. Portale wie Steam und GOG.com beherrschen hier den Markt. Musicload hingegen konnte sich laut Handelsblatt gegenüber Marktführer iTunes und Amazon nicht durchsetzen. Dazu kam, dass sich der Trend zum Musik-Streaming immer mehr durchsetzt und daher weniger Kunden den Download-Dienst nutzen. 

Wie es mit den Download-Portalen weitergeht, steht wohl nach aktuellem Stand noch in den Sternen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Abschaltung der Dienste abzuwenden, wenn sich ein geeignetes Unternehmen findet, das die Dienste weiterführt. Videoload möchte die Telekom jedoch weiterhin betreiben, da das Portal eng mit dem firmeneigenen Entertain-Dienst verwoben ist und weiterhin für gute Umsätze sorgt.

Bis zur endgültigen Abschaltung der Dienste wird es noch etwas dauern. Laut Telekom möchte man den Nutzern ein paar Monate Zeit einräumen. Was im Falle einer Abschaltung des Dienstes mit den heruntergeladenen Spielen geschieht, wurde nicht erwähnt. Von der Schließung wären rund 50 Mitarbeiter betroffen.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 21. Januar 2014 - 14:38 #

"Was im Falle einer Abschaltung des Dienstes mit den heruntergeladenen Spielen geschieht, wurde leider nicht erwähnt." Wenn man nur Steamkeys o.ä. hat passiert nichts und auch ansonsten dürfte den Spielen wenig passieren, da Aktivierung und Registierung in den wenigsten Fällen direkt über Gamesload, sondern über den Hersteller/Publisher abgewickelt wurde. Hat Gamesload dafür überhaupt einen eigenen Dienst? Ich habe nur zwei Spiele da gekauft und werde sie die nächsten Tage testen ob sie gehen oder irgendwas von Gamesload brauchen, ich denke aber nicht.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3071 - 21. Januar 2014 - 14:43 #

Hab selbst nur PES 2014 über Gamesload gekauft, da es hierzulande zum Launch der einzige Anbieter war, bei dem man die Download-Version erwerben konnte. Nur so nebenbei: Ein fürchterlicher Fehlkau. Das verbuggteste PES aller Zeiten.

Im diesem Fall würde ich meinen Gamesload-Account brauchen, um das Spiel erneut zu installieren. Ich frage mich nun, ob mir diese Option (von der ich sicherlich keinen Gebrauch machen werde) nun genommen wird. Ich gehe jedenfalls schwer davon aus.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 21. Januar 2014 - 14:51 #

Auf jeden Fall kommst du nach einer Schließung nicht mehr an eine Installer-Datei oder deine Seriennummer (es sei denn, die gab es per Mail). Daher beides irgendwo wegspeichern.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3071 - 21. Januar 2014 - 14:57 #

PES 14 werde ich keine Träne nachweinen. Doch der ein oder andere Nutzer von Gamesload könnte im Zuge der Schließung des Portals ein paar seiner liebsten Spiele verlieren. Diejenigen, die das betrifft, werden bei dieser Nachricht wohl nicht so entspannt sein.

Lipo 14 Komm-Experte - 2023 - 21. Januar 2014 - 14:51 #

Ich bekomme schon Panik , weil ich Esel Gamersglobal lese X(

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 21. Januar 2014 - 15:33 #

Das wäre dann aber mit Sicherheit ´ne Top-News :D

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1478 - 22. Januar 2014 - 3:52 #

Ist mir auch passiert.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2014 - 15:38 #

Hab mir dort nie irgendwas geholt. Heute reicht es halt nicht, etwas nur gut zu kopieren.

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2014 - 15:56 #

Hat dort überhaupt schon mal jemand was runtergeladen? Ich kenne niemanden. Abgesehen davon habe ich - bis auf die krakelbunte TV-Werbung - noch keinerlei Werbung für die Dienste gesehen.

Namen (unregistriert) 21. Januar 2014 - 16:02 #

Ich hab ca 5 Spiele dort :)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14531 - 21. Januar 2014 - 16:07 #

Früher liefen über Gamesload doch die GG-Abo-Bonus-Vollversionen, oder erinnere ich mich da grad total falsch?
Und gekauft hab ich da auch schon 1-2 Sachen, weil die gerade derbe reduziert waren. Von daher hab ich den Shop schon ab und zu besucht, aber ein wirklich guter Kunde war ich nicht...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 21. Januar 2014 - 18:13 #

Ja, diese Retrovollversionen waren das.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 21. Januar 2014 - 16:17 #

nur 2 Spiele

im Oktober 2010: Lara Croft and the Guardian of Light für 8 € (Steam-Key)

im April 2012: LEGO Pirates of the Caribbean für 10 € (Installer und Aktivierungs-Code gesichert)

2kfne82 (unregistriert) 21. Januar 2014 - 19:37 #

So lange der Aktivierungscode für Gamesload gilt wird dir das Sichern aber nicht viel nützen...

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 22. Januar 2014 - 1:04 #

Nicht jedes Spiel muss online aktiviert werden, bei vielen reicht die Eingabe der Seriennummer ohne Abgleich mit Aktivierungsservern.

Zudem ist es ja bereits auf meinem PC installiert, den ich vor ein paar Monaten erst frisch eingerichtet habe. Falls ich in ca. 5 Jahren mal wieder Windows frisch installiere und das Lego-Spiel funzt nicht mehr, werde ich damit leben können.

Ein paar alte Spiele kommen auch nicht mit 64bit zurecht oder streiken aus anderen Gründen... ein bisserl Schwund ist immer.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 22. Januar 2014 - 11:48 #

Ebenso 2:
Auch LCatGoL im Oktober 2010 - war ein Spitzenpreis so kurz nach Release!

Und wegen diesem Kauf hab' ich dann im nächsten Frühjahr einen 5€-Rabatt-Gutschein zum Geburtstag (?) geschenkt bekommen. Da der auch noch über ein Jahr später galt, hab' ich mir dann im Mai/Juni 2012 (!) Operation Arrowhead für 4,95€ geholt. Um ArmA II auf der PC-Games-DVD 4/12 zu komplettieren und mal in DayZ reinzuschnuppern natürlich.
Also preislich konnte ich nicht meckern. ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. Januar 2014 - 11:55 #

Diese Geburtstagsgutscheine hab ich auch immer eingelöst. Einmal für ein Flugspiel das ich nach 2 Minuten wieder gelöscht habe und einmal für das Perry Rhodan Adventure für meinen Vater. Was er bis heute nicht gestartet hat. Und dann gab es keine Gutscheine mehr. ^^

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167129 - 21. Januar 2014 - 16:39 #

Ich hab keine Spiele über Gamesload runtergeladen. Ich kenne zwar die Site von der Werbung, habe mich aber nie wirklich dafür interessiert.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 21. Januar 2014 - 16:07 #

Habe auch schon paar mal was runtergeladen, aber auch nur weil man bequem per Telefonrechnung zahlen kann (als Telekom Kunde).
etwas schade aber sie haben sich auch nie sonderlich um die Plattform bemüht.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 21. Januar 2014 - 16:13 #

Es gab mal ein paar Gamestar-Vollversionen, die über Gamesload liefen, daher habe ich da auch die ganzen 'Dawn of War'-Titel. Mal schauen, was sich da machen lässt.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14326 - 21. Januar 2014 - 20:47 #

Die DoW Keys lassen sich auf Steam aktivieren glaube ich.

Vaedian (unregistriert) 21. Januar 2014 - 16:20 #

GoG als Konkurrenz? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die neuen Spieleerscheinungen im Jahr da kann man doch an einer Hand abzählen. Viele davon sind auch noch Indieproduktionen.

Deswegen läuft's bei GoG ja auch, weil sie eben keine direkte Konkurrenz zu Steam & Co sind.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 22. Januar 2014 - 15:51 #

gog hat seine Nische gefunden, um gegen Steam zu bestehen. Doch langsam werden sie schon eine Konkurrenz, was zumindest den Indie-Bereich betrifft. Inzwischen schaue ich immer zuerst, ob es ein interrssantes Spiel auf gog gibt, bevor ich Steam unter Dampf setze.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. Januar 2014 - 17:16 #

Hätte Humble statt ihres eigenen Shops den Vertrieb der DRM-Freien-Titel wie beim Indiegamestand über GOG gemacht hätten die im Indiebereich extrem die Nase vorn.

Hitsch 06 Bewerter - 51 - 21. Januar 2014 - 16:20 #

Ich habe zwar einige wenige Titel über diese Plattform erworben, aber konnte mich nie so recht mit Gamesload anfreunden. Alles wirkte recht lieb- und motivationslos hingeklatscht und gerade auch das Angebot an leicht älteren Titeln war meiner Meinung nach eher mau. Auch wenn es vielleicht etwas härter klingt als gemeint, aber vermissen werde ich Gamesload sicher nicht.

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 21. Januar 2014 - 18:23 #

Hab ich nie verwendet, werd ich nicht vermissen.

Anonhans (unregistriert) 22. Januar 2014 - 9:03 #

Wunderbar. Da sieht man mal wieder, wieviel das Versprechen von der neuen datenträgerlosen Spielewelt wert ist. Jederzeit und überall unkompliziert die digital erworbenen Spiele installieren....bis die Server ausgeschaltet werden. Jetzt darf man sich die externe Festplatte mit den Installationsdateien vollschaufeln und drauf hoffen, dass die Platte noch ein paar Jahre durchhält, falls man doch irgendwann mal wieder Bock auf das ehrlich erworbende Spiel hat...oder man hebt sich einfach den Key auf und besorgt sich den Kram einfach bei Bedarf in einschlägigen Foren.
Ich bin den mal aufm Dachboden und kram meinen Atari 2600 aus. Damit kann ich heute noch genauso meine ehrlich erworbenden Spiele zocken wie vor 30 Jahren...

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 22. Januar 2014 - 11:40 #

Jo, und Phantom Panzer II schlägt ArmA II ohnehin bei weitem!

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 22. Januar 2014 - 13:08 #

Eine Plattform weniger, die die Welt nicht braucht.

.xaan (unregistriert) 23. Januar 2014 - 8:35 #

Was "braucht" man schon wirklich? Ein bisschen Konkurrenz am Markt ist eigentlich immer gut. Auch wenn man sie selbst nicht nutzt.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 23. Januar 2014 - 12:42 #

"Gamesload lässt Newell zittern." :-)

Nein Spaß, du hast schon recht. Konkurrenz ist immer gut für den Endkunden.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 22. Januar 2014 - 16:58 #

Ich weiß schon, warum ich da nie nach interessanten Titeln Ausschau gehalten habe. ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit