Microsoft bezahlte angeblich Youtuber für Xbox-One-Videos [Upd.]

XOne
Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 21607 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

21. Januar 2014 - 18:33 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 279,00 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 21. Januar 2014:

Microsoft und Machinima haben gegenüber Ars Technica ein gemeinsames Statement abgegeben. So sei die Partnerschaft zwischen Microsoft und Machinima eine typische Marketing-Partnerschaft gewesen, um die Xbox One im Dezember zu bewerben. Das Xbox-Team überprüfe keine bestimmten Inhalte und würde auch kein Feedback zu diesen abgeben. Jegliche vertrauliche Bestimmungen, Bedingungen oder Richtlinien sind von Machinima bereitgestellte Standard-Dokumente. Die Vertraulichkeit würde sich nur auf die Vereinbarungen selbst beziehen, aber nicht auf die Existenz der Promo-Aktion. 

Ursprüngliche News vom 21. Januar 2014:

Einem Artikel auf der Website Ars Technica zufolge hat Microsoft Nutzer des US-Videoportals Machinima dafür bezahlt, Youtube-Videos über Xbox-One-Spiele zu machen. Demnach bot ihnen das Unternehmen pro 1.000 Klicks drei Dollar an. Insgesamt soll Microsoft die Kampagne 3.750 Dollar gekostet haben; die Videos der Teilnehmer hatten über 1,2 Millionen Views. Das Pikante daran ist, dass Microsoft von den Youtubern verlangt hat, neutral oder positiv über die Xbox One zu berichten. Außerdem durften sie nicht erwähnen, dass sie von Microsoft Geld dafür bekommen haben.

Laut einiger US-Webseiten ist der Vorgang auch rechtlich nicht ganz unproblematisch für die Ersteller der Videos. Sie hätten die Richtlinien der U.S. Federal Trade Commission verletzt. In denen steht geschrieben:

Wenn zwischen einem Verkäufer eines Produktes und demjenigen, der es empfiehlt, eine Verbindung besteht, welche das Gewicht und die Glaubwürdigkeit der Empfehlung beeinflussen könnte und die Verbindung nicht vom Zuschauer erwartet werden kann, muss diese vollständig offen gelegt werden.

Weder Microsoft noch Machinima wollten zu den Vorwürfen Stellung beziehen. Die angebliche Vereinbarung wurde von Ars Technica auf Pastebin hochgeladen.

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 10628 EXP - 21. Januar 2014 - 17:40 #

Klar kann man MS auch Vorwerfen das diese Vorgehensweise nicht legitim ist, aber die Blogger haben ja das Geld genommen. Und wie wir wissen machen die Menschen für Geld ja alles.

Ist ja nix anderes als wenn Leute bezahlt werden negative Bewertungen bei Amazon abzugeben, als Beispiel.

Trotzdem ist das PR die sich MS nicht wirklich leisten kann.

Ich fahre Opel aus Überzeugung aber wenn Ford oder VW an mich ran treten und mir Geld bieten um für Focus oder Golf positive Youtube Videos zu machen............. ;)

EbonySoul 16 Übertalent - Abo - 4407 EXP - 21. Januar 2014 - 17:45 #

"Ich fahre Opel aus Überzeugung aber wenn Ford oder VW an mich ran treten und mir Geld bieten um für Focus oder Golf positive Youtube Videos zu machen............. ;)" - Ist das kein Aufreger, solange du klar sagst das Ford oder VW dir Geld für deine Lobeshymne gibt.

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 10628 EXP - 21. Januar 2014 - 17:51 #

Ich weiss gar nicht wie das rechtlich in Deutschland wäre

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 7569 EXP - 21. Januar 2014 - 21:29 #

Wenn du es sagst, ist das sehr Rechtens. Nennt sich Werbung. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 11554 EXP - 21. Januar 2014 - 17:49 #

Naja denke das werden mehrere Publisher machen, nur rauskommen darf es halt nicht xD

Freylis 19 Megatalent - 19218 EXP - 21. Januar 2014 - 17:54 #

Ich wuerde auch jederzeit $3750 kassieren und ueberall herumposaunen, dass die Xbox One das Beste seit dem Urknall ist. Ohne rot zu werden. Jap.

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12621 EXP - 21. Januar 2014 - 17:56 #

Das waren insgesamt 3750 grüne Scheinchen, also wohl pro tuber vielleicht ein paar hundert wenn's gut geht. Geht ja nicht so sehr um den Betrag als mehr die Tatsache das es zumindest hier in den UK illegal ist bezahlte Werbung nicht als solche kenntlich zu machen, glaube USA hat ähnliche Regelung.

Freylis 19 Megatalent - 19218 EXP - 21. Januar 2014 - 18:18 #

Hmm, da bin ich mir jetzt nicht so sicher. Ich weiss, dass vergleichende Werbung hier in den USA legitim ist. Wie es mit erschlichener Werbung (durch Informationsstreuung oder Informationssteuerung) steht, weiss ich nicht. Aber da sogar Wahlkampagnen auf diese Weise finanziert werden, denke ich mal, dass sie damit durchkommen, wenn prominente Youtuber so bloed sind, ihren guten Ruf auf ewig zu riskieren.

immerwütend 21 Motivator - Abo - 25618 EXP - 21. Januar 2014 - 18:30 #

Ist schon erstaunlich, mit wie wenig Bestechungsgeld sich die Jungs bescheiden...

Namen (unregistriert) 21. Januar 2014 - 21:44 #

Das hat jetzt leider wenig mit vergleichender Werbung zu tun, sondern mit dem Umstand, dass eine gekaufte Meinung als solche erkennbar sein muss. Und das ist in den USA, GB und vielen anderen Staaten eben so, weil es unlauterer Wettbwerb ist, das nicht zu tun. Und rot würdest Du dann unter Umständen, wenn Dir eine saftige Geldstrafe dafür droht ...

Pomme 16 Übertalent - Abo - 5572 EXP - 21. Januar 2014 - 20:17 #

Echt? Mein Preis ist höher. ;-)

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1595 EXP - 21. Januar 2014 - 17:54 #

Wundert mich ehrlichgesagt null, zeigt aber wie verzweifelt man sein muss. Schwache Verkaufszahlen obwohl die Konkurrenz (, die PS4) seit Monaten vergriffen ist. ;D

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 10628 EXP - 21. Januar 2014 - 18:03 #

3 Millionen verkaufte One lassen MS wohl kaum Zweifeln, aber erstmal wieder dummes Zeug reden.

edit: Achso nicht das es heist ich werfe mit Zahlen um mich

http://www.hardwareluxx.de/index.php/news/consumer-electronics/konsolen/29287-microsoft-hat-3-millionen-exemplare-der-xbox-one-verkauft.html

Bully3 15 Kenner - 2709 EXP - 21. Januar 2014 - 18:08 #

Opel-Fahrer und Xbox-Fanboy...na das passt ja zusammen wie Faust aufs Auge ;-)

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 10628 EXP - 21. Januar 2014 - 18:10 #

Opelfahrer ja, Fanboy nein hier stehen genau so PS3 und mittlerweile auch die PS4. Ich hab einfach im Allgemeinen einen Allergie gegen dummes Gerede.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1595 EXP - 22. Januar 2014 - 10:32 #

Die Zahlen sind mir bekannt, trotzdem liegt die Konsole in vielen Regalen wie Blei.

McSpain Community-Moderator - Abo - 26134 EXP - 22. Januar 2014 - 11:06 #

Eben. Wenn Sony jetzt bald die Verkäufe des japanischen Heimmarktes addiert wird MS sicher nicht T-Shirts drucken die an ihre tollen 3 Mio. Konsolenverkäufe erinnern. Wenn man einen Zweikampf provoziert kann man eben nicht am Ende sagen: Aber wir haben mehr Konsolen verkauft als Nintendo. ;)

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 10628 EXP - 22. Januar 2014 - 11:26 #

Müssen sie ja auch nicht. Für sie ist die One jetzt schon ein Erfolg. Alle haben nach den Spielemessen gesagt: MS wird scheitern, die One wird untergehen. Und was ist passiert? Genau die Konsole verkauft sich gut und kommt gut an bei den Leuten. Wo ist das Problem? Sind die PS Fanboys so beleidigt? Sollen sich lieber alle freuen das beide Konsolen so gut ankommen. WTF

McSpain Community-Moderator - Abo - 26134 EXP - 22. Januar 2014 - 12:51 #

Fanboykeule kannst du einstecken. Ich sehe nur persönlich einen Zweikampf der mit großer Klappe von beiden Seiten aufbauscht wurde. Jetzt hat Sony mit Lieferengpässen und ohne den (sehr stark Nationaltreuen) Heimmarkt bereits ein drittel Vorsprung. Natürlich sind die One Käufer mit ihrer One zufrieden und natürlich sagen DayOne-Verkäufe bei Konsolen nix über den Endstand in 5 Jahren aus. (Siehe den grausam dämlichen Start der PS3) Aber den Etappensieg hat Sony erreicht. Und wenn Sony bei den Exklusivtiteln weiter auf dem Niveau fährt, dass sie in der Last-Gen zuletzt hatten sehe ich ganz objektiv keine rosigen MS-Zeiten auf der Gamingsparte. Wie gesagt kann sich das mit günstigen Bundles, geilen MS-Exklusivtiteln und und und noch alles ändern. Im Moment würde ich nur kein Geld darauf setzten das sich Sony so dumm anstellt den Vorsprung kaputt zu machen. (Vielleicht schon weil Sony als Firma von der Gamingsparte mehr abhängt als MS)

justFaked 16 Übertalent - 4191 EXP - 22. Januar 2014 - 13:41 #

"Jetzt hat Sony mit Lieferengpässen und ohne den (sehr stark Nationaltreuen) Heimmarkt bereits ein drittel Vorsprung."

Die PS4 gibts allerdings auch schon in 48(?) Ländern offiziell, die Xbox nur in 13.

McSpain Community-Moderator - Abo - 26134 EXP - 22. Januar 2014 - 15:26 #

Okay. Aber sind die Länder die MS ausgespart hat wirklich große Absatzmärkte oder nur die kleineren Unwichtigen die man halt komplett ausgeschlossen hat um nicht wie Sony Lieferengpässe in den großen Nationen zu bekommen?

justFaked 16 Übertalent - 4191 EXP - 22. Januar 2014 - 15:40 #

Klar, die "größten" Märkte werden weg sein. Aber ich sag mal 35 kleine Länder werden auch einen nicht unerheblichen Anteil ausmachen.

Aktuell ist es einfach schwer (unmöglich?) festzustellen wer auf mittlere Frist besser dastehen wird. Sony und Microsoft haben einfach sehr unterschiedliche Markteinführungsstrategien (Viele Länder mit jeweils viel zu kleinem Kontigent vs. wenige Länder mir ausreichendem Kontingent).
Deshalb fand´ ich die Aussage "Etappensieg: Sony liegt vorne und hat nicht mal in Japan veröffentlicht" sehr gewagt ;)

McSpain Community-Moderator - Abo - 26134 EXP - 22. Januar 2014 - 15:42 #

Darauf können wir uns einigen.

DomKing 17 Shapeshifter - 8756 EXP - 22. Januar 2014 - 11:07 #

Oder anders ausgedrückt: Microsoft hat es, im Gegensatz zu Sony, geschafft, genug Konsolen zum Release bereitzustellen. Und das trotz guter 3 Mio. verkaufter Konsolen.

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 10628 EXP - 22. Januar 2014 - 11:22 #

Ne das wäre ja kein gutes MS Bashing ;) MS ist doch der Feind des Spielers während Sony doch nun der weiße Ritter ist ;)

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 10628 EXP - 22. Januar 2014 - 11:27 #

Drei Millionen verkaufte Konsolen sind Blei im Regal? Du hast ja eine Weltaufassung -.-

justFaked 16 Übertalent - 4191 EXP - 22. Januar 2014 - 11:30 #

Die Leute sehen nur das, was sie sehen möchten ;)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4055 EXP - 21. Januar 2014 - 17:54 #

Entweder berichte ich positiv über etwas, oder negativ. Aber wie kann ich denn neutral berichten, ohne dabei auch negative Äußerungen von mir zu geben?

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12621 EXP - 21. Januar 2014 - 17:59 #

"Er hat sich sehr bemüht."

...und diverse passiv-aggressive Floskeln mit denen man etwas runterputzen kann, ohne es direkt anzusprechen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4055 EXP - 21. Januar 2014 - 18:04 #

Das ist dann doch aber wieder entweder positiv, wenn man die Floskel nicht kennt. Oder eben negativ, wenn man weiß, was das bedeutet.

Namen (unregistriert) 22. Januar 2014 - 7:10 #

Ein Ansatz wär, einfach gar keine wertenden Äußerungen zu machen. Man kann ja informieren, vorstellen, zeigen und vieles andere mehr, ohne dabei werten zu müssen. Oder man behält sich ein Urteil für einen späteren Zeitpunkt vor. Da gäbs sicher noch viele Möglichkeiten, aber ich denke einmal, das Prinzip sollte jetzt verstanden sein ;)

J.C. (unregistriert) 21. Januar 2014 - 17:58 #

Welches große Unternehmen tut das nicht? Ist doch quasi Pflicht.

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12621 EXP - 21. Januar 2014 - 18:00 #

Es ist auch Pflicht Werbung als solche kenntlich zu machen ;-)

J.C. (unregistriert) 21. Januar 2014 - 18:04 #

Ich bin sicher es gibt da genug Schlupflöcher, wie etwa von der Art eine Agentur auf den Cayman Inseln damit zu beauftragen. ;)

Namen (unregistriert) 22. Januar 2014 - 7:14 #

Das allein reicht nicht, wenn man Leute "kauft", die in Staaten leben, die so etwas als strafbar erachten. Mag zwar dann etwas schwerer werden, das alles dingfest zu machen. Aber bei gekaufter positiver Berichterstattung ist es nun wirklich nicht allzu schwer, den Begünstigten ausfindig zu machen. D.h., wenn es nicht offensichtlich ist, is es eh rausgeworfenes Geld von dem, der die Berichterstattung gekauft hat :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21607 EXP - 21. Januar 2014 - 18:15 #

Klar gibt es auch andere Unternehmen die sowas machen, aber einer guten PR-Abteilung fällt in der Regel mehr ein als ganz viele tolle 5-Sterne Rezensionen auf Amazon zu schreiben und ein paar Youtuber mit Geld zu locken.

Sony hat beispielsweise den OXO Tower in London umdekoriert zum PS4-Launch:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=COGSGOV_NTs

=^..^= (unregistriert) 22. Januar 2014 - 20:16 #

Das hat Microsoft zum Launch der Xbox One auch weltweit mit diversen Gebäuden gemacht: youtube.com/watch?v=9qi5l9OhQnI

True Angel (unregistriert) 21. Januar 2014 - 18:32 #

Schon bitter, dass ein Unternehmen mit einem Gewinn von 17 Milliarden Euro im letzten Geschäftsjahr es nötig hat für 3000 Euro irgendwelche Youtuber bei Machinima zu schmieren, statt einfach ganz normal bei Youtube für Werbung zu blechen.

Der Image-Schaden für Machinima dürfte auch nicht ohne sein, wer schaut sich schon freiwillig Werbung an?

Anonymous (unregistriert) 21. Januar 2014 - 18:46 #

Sogar SPON berichtet schon drüber. Schießt die Marketing Abteilung von Microsoft eigentlich nur Eigentore? Oder haben die vielleicht alle einen Geheimvertrag mit Sony? ;-)

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8997 EXP - 21. Januar 2014 - 18:47 #

Gutes Geld für gute Arbeit ! ^^

> Verkaufserweiternde Maßnahmen <

Gucke man sich nur einmal die Empfehlungen von Day Z bei Steam an. Da ist die hälfte gefaked und keiner sagt was.

Genau wie diese ADAC Geschichte, wen interessiert ob sie die Zahlen geschönt haben. Das macht jedes Magazin in ihren Aktionen, nur jetzt wurde halt einer erwischt.

Mit 320.000 Stimmen oder nur mit 3200 Stimmen ist doch völlig egal wenn das Ergebnis das selbe ist. Aber Ordnung muss ja sein in good old Germany. Mit diesem Land ist einfach kein Krieg zu gewinnen ^^

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 5127 EXP - 21. Januar 2014 - 18:51 #

Zur ADAC-Geschichte: Ob von 19.000.000 Lesern 3.000 oder 300.000 abstimmen, macht schon einen Unterschied. Bei nur 3.000 scheint das Interesse an der Abstimmung ziemlich gering und entwertet das Ergebnis nicht unerheblich.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309866 EXP - 21. Januar 2014 - 18:56 #

Gebe dir völlig Recht.

Hat aber auch mit Erwartungen zu tun: Man sieht eben, wie viele aktive Leser es gibt im Vergleich zu den passiven, und das sind einfach nicht viele.

Es haben aber nicht insgesamt 3.000 oder 3.500 abgestimmt, das waren meines Wissens die Stimmen, die auf den VW Golf entfielen. Sprich, da dürften schon mehrere zehntausend oder auch über hunderttausend Leser mitgemacht haben, verteilt sich ja auf zig Modelle.

Cloud 17 Shapeshifter - 7697 EXP - 21. Januar 2014 - 19:13 #

76.000, also ca. 0,4% aller Mitglieder.

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 5127 EXP - 21. Januar 2014 - 19:18 #

Das ist sicher so. Trotzdem, bei einer Auflage von 19.000.000 würde man schon einige Stimmen mehr für den ersten Platz erwarten, vor allem, wenn der dann auch noch von dem Auto belegt wird, das mit Abstand die meisten Neuzulassungen hat. Aber das sagtest du ja schon, das hat viel mit der Erwartungshaltung zu tun.

Hendrik 23 Langzeituser - Abo - 38737 EXP - 22. Januar 2014 - 11:39 #

Warum denn ? Solange keiner mitmacht, kannst du auch 10 Mio Mitglieder haben. Es würde trotzdem ein niedriges Ergebnis sein ;)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309866 EXP - 22. Januar 2014 - 0:08 #

Lustig: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/adac-manipulation-k-i-t-t-auto-des-jahres-bei-spiegel-online-a-944669.html

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12621 EXP - 22. Januar 2014 - 13:20 #

köstlich, nun ja, wer den Schaden hat... ;-)

Mir gefallen auch die Vorschläge der Fotostrecke, hätte persönlich für den R4 von Franziskus gestimmt.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8997 EXP - 21. Januar 2014 - 19:06 #

Platz 1 ist Platz 1. So wird es ja auch suggeriert.

Wer fragt sich denn schon ob irgendetwas representativ ist, darum gehts ja garnicht. Nicht bei Studien, und nicht bei Tests. Die eine Zeitschrift wertet so, die andere Zeitung so. Der Mensch entscheidet nach Gefühl, und wenn er einen Nachbar kennt der auf seinem Klo eine ADAC Zeitschrift hat, dann beeinflusst ihn das. Entweder zum positiven oder zum negativen, in beiden Fällen liegt es aber am Verhältnis zum Nachbarn und nicht dem Inhalt der Zeitschrift.

Ein Psychologiestudium kann helfen diesen verschlüsselten hintergründigen Text zu verstehen. Geht aber vermutlich auch ohne, denn ich hab keins ^^

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 5127 EXP - 21. Januar 2014 - 19:20 #

Momentan heißt es noch, dass die Reihenfolge nicht manipuliert wurde. So wirklich glaube ich daran allerdings nicht.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3143 EXP - 21. Januar 2014 - 22:39 #

Nicht umsonst nennen viele die ADAC-Motorwelt VW-Motorwelt, oder auch Werbewelt. ;)

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 5127 EXP - 21. Januar 2014 - 18:47 #

Noch ist es nur "angeblich". Aber das war die Manipulation der Stimmen für das Lieblingsauto der Deutschen bis vor ein paar Tagen auch noch...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309866 EXP - 21. Januar 2014 - 18:50 #

Wobei es dabei "nur" darum ging, die Teilnehmerzahlen zu verzehnfachen, soviel ich weiß. VW war also wohl wirklich auf Platz 1, aber eben nur mit einer Stimmenzahl von 3.500 Stimmen, nicht mit über 30.000.

Analog würden wir schreiben: "An der Wahl für X Rebirth SdK haben sich 12.990 User beteiligt". Nur machen wir das nicht :-)

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 5127 EXP - 21. Januar 2014 - 18:54 #

Stimmt natürlich. Der andere Unterschied: Vom ADAC gab es wenigstens ein entschiedenes Dementi...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309866 EXP - 21. Januar 2014 - 18:57 #

Das hieße aber, dass das fehlende Microsoft-Dementi heißt, dass es nicht stimmt...?

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 5127 EXP - 21. Januar 2014 - 19:10 #

Wer weiß? Gefühlt ist ein Dementi jedenfalls oft die Vorstufe eines Eingeständnisses. Vielleicht ist man bei Microsoft ja gerade beim Formulieren...

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 5127 EXP - 22. Januar 2014 - 7:39 #

Nun sieht es ja fast so aus, als wäre das Fehlen eines Dementis tatsächlich ein ganz guter Hinweis darauf gewesen, dass dieses Gerücht nicht so ganz der Wahrheit entsprach.

Cloud 17 Shapeshifter - 7697 EXP - 21. Januar 2014 - 20:31 #

Ist ja nix besonderes. Spiele-Firmen bezahlen ja auch populäre Channels, dass sie Videos zu ihren Spielen machen. Einer der wenigen, der dies dann immer explizit als bezahlte Promotion erwähnt, ist TotalBiscuit, während die meisten anderen es verschweigen.

EDIT: Und jetzt hat er zu der Thematik auch noch ein Video veröffentlicht: http://www.youtube.com/watch?v=WjObpd5U33U

Was? sdas (unregistriert) 21. Januar 2014 - 19:10 #

Microsoft verkackt auf ganzer linie (xbox, windows) und trotzdem werden 3 millionen von den dingern gekauft. Ich will keinem die xbox madig machen aber man muss schon ganz schön mutig oder doch ein bisschen dumm sein? wenn man sich eine gekauft hat.

Toxe 19 Megatalent - Abo - 18822 EXP - 21. Januar 2014 - 19:36 #

Och, also zumindest für US Amerikaner gibt es ja durchaus ein paar Gründe für den Kauf einer Xbox One, da gibt es bestimmt so einige Leute, für die sich der Kauf gelohnt hat.

(Wow, ich schreibe mal was positives über Microsoft, das kommt aber auch selten vor! Microsoft, wenn Ihr das hier lest und noch mehr "neutrale bis positive Kommentare" von mir lesen wollt: Für zwei- bis dreistellige Eurobeträge pro Kommentar können wir ins Geschäft kommen! Ich sag's auch nicht weiter...)

Aber außerhalb der USA verwundern mich die guten Verkaufszahlen dann doch.

Vielleicht weil keine PS4 mehr lieferbar waren haben einige Leute dann halt stattdessen eine Xbox gekauft, zB. weil sie das eh irgendwann gemacht hätten. Das wäre zumindest meine Erklärung für die erstaunlich hohen Verkaufszahlen.

Sven Gellersen Community-Moderator - Abo - 17493 EXP - 22. Januar 2014 - 0:11 #

Hm, hätte ich keine PS4 bekommen, hätte ich schlichtweg nur mit der PS3 weitergespielt statt auch. Ist ja nicht so, dass mir Sony nix mehr bieten könnte :)

Toxe 19 Megatalent - Abo - 18822 EXP - 22. Januar 2014 - 0:47 #

Ich auch, aber es gab bestimmt so einige Leute, die irgendwas next-gen'iges haben wollten und dann halt zur Xbox greifen mußten. "In der Not... kauft der Teufel auch eine Xbox" oder so. ;-)

Skeptiker (unregistriert) 21. Januar 2014 - 19:13 #

Ich teile Euch hier ganz kostenlos mit, dass die PS4 nicht nur bei der Grafik auf dem Papier schneller ist als die XBox One, sondern auch bei den Spielen der Dritthersteller eine bessere Leistung zeigt. Schnellere Installation, schneller im Spiel, etc.

Anonymous (unregistriert) 21. Januar 2014 - 19:14 #

Hachja leider wird hier, wie auf vielen anderen Seiten auch, ganz groß Microsoft als Firma hervorgehoben...
Hat sich evtl. mal jmd. Gedanken gemacht,dass die Vereinbarung von Maschinima gemacht wurde? Nur so ein klitzekleines bisschen? Hat sich jmd. das pastebin Dokument mal angeschaut? Ich finde nirgendwo das Wort Microsoft...dass die das wollen und dies und das,sondern Maschinima will das. Warum wird also Microsoft direkt als die Bösen hingestellt? Wie sind die Beweise und Fakten?

Namen (unregistriert) 22. Januar 2014 - 7:36 #

Und dass Machinima nur für positive/neutrale Berichterstattung über die XBone bezahlt, ist dann wohl reiner Zufall? Hmm, ja, klingt zutiefst einleuchtend :)

Frag DU dich lieber mal: wer profitiert denn am meisten von dem Deal, unabhängig davon, wer Vertragspartei ist? Wozu Verschwiegenheit? Dass Microsoft nicht direkt auftaucht kann nicht etwa damit zusammen hängen, dass die dann immer noch glaubhaft dementieren können? Der Fragen gibt es viele, aber man muss schon ziemlich blauäugig sein, wenn man glaubt, Microsoft hätte nichts damit zu tun ;)

BTW: Microsoft hat zusammen mit Machinima in der Zwischenzeit einer GEMEINSAME und darauf folgend sogar noch eine EIGENE Erklärung abgegeben. Guckst Du hier: arstechnica.com/gaming/2014/01/stealth-marketing-microsoft-paying-youtubers-for-xbox-one-mentions/.

Ich erspare mir, das noch einmal separat zu kommentieren. Mit den RICHTIGEN Fragen sollte man den Wahrheitsgehalt auch eigenständig bewerten können ....

Anonymous (unregistriert) 22. Januar 2014 - 11:09 #

Vllt. hätte ich es etwas klarer formulieren sollen...mir ging es nicht darum,dass auch MS da auf eine gewisse Art und Weise involviert ist. Sie haben die Partnerschaft mit Maschinima. Mir ging es um die Reihefolge der Nennung der 'bösen' Übeltäter. MS nickt eine Promotion von Maschinima ab,Maschinima setzt die entsprechenden Verträge auf -> Reaktion : omg wie konnte MS nur diese Verträge aufsetzen!!!!! Kurz und knapp Maschinima hätte in die Überschrift gehört und MS im Text erwähnt werden sollen, aber es ist ja einfacher direkt auf MS zu bashen,weil die haben ja alles geplant und Maschinima sind nur Handlager so nachm Motto (wo sind dazu nochmal die Belege?)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21607 EXP - 22. Januar 2014 - 16:22 #

Es geht bei der Promotion um die Produkte von Microsoft, nicht um die von Machinima. Außerdem sind letztere doch auch im Teaserbild abgebildet. Wenn Machinima solche fragwürdigen Verträge hat, sollte Microsoft vielleicht nicht mit ihnen zusammenarbeiten. Außer sie billigen diese Art des Marketings.

Namen (unregistriert) 22. Januar 2014 - 21:11 #

Vielleicht hast Du ja wirklich keine Ahnung, wie solche Promo-Aktionen laufen. Aber dann lass Dir gesagt sein, dass diese unter permanentem und ausführlichem Controlling der PR-Abteilungen ablaufen. Nicht umsonst werden eindeutige Tags vereinbart, um den Erfolg der Maßnahmen auch für zukünftige Aktionen genau tracken zu können. Nach all meinen Erfahrungen im Online-Marketing (zum Teil auch mit Global Playern von der Größe Microsofts) bin ich mir zumindest sicher, dass Microsoft zu jeder Zeit und in vollem Umfang involviert war. Somit ist es zumindest eine enge Partnerschaft zwischen Microsoft und Machinima. Der eigentliche Nutznießer bleibt aber Microsoft. Und somit wird schon auf den richtigen gezeigt ;)

Gorny1 16 Übertalent - 4695 EXP - 21. Januar 2014 - 19:15 #

Das Firmen Content-Creator dafür bezahlen ihre Pordukte zu reviewen bzw. zu zeigen, finde ich vollkommen in Ordnung. Was allerdings gar nicht geht ist, dass die grundlegende Meinung die vermittelt werden soll vorgeschrieben wird und dass die Creator es nicht offen legen dürfen, dass sie für den Content direkt bezahlt werden.

McSpain Community-Moderator - Abo - 26134 EXP - 21. Januar 2014 - 19:20 #

Die PR-Abteilung von MS erinnert mich immer mehr an Loriot der das schiefe Bild grade machen will.

Sancta 15 Kenner - 3117 EXP - 21. Januar 2014 - 19:21 #

Ist wohl gängige Praxis.

siehe Boogie 2988: http://youtu.be/yxGwkS8R0Ms

Moriarty1779 15 Kenner - Abo - 2845 EXP - 21. Januar 2014 - 20:11 #

Virales Marketing gehört heute zum Kommunikationsmix dazu. Und dass sich die Firmen das auch etwas kosten lassen, dürfte nichts ungewöhnliches sein...

Pomme 16 Übertalent - Abo - 5572 EXP - 21. Januar 2014 - 20:23 #

Erster Gedanke: Ja, und?
Zweiter Gedanke: Sind doch nur lächerliche 3750 Dollar.
Dritter Gedanke: 1,2 Millionen Views verteilt auf mehrere Videos sind auch nicht so viel. (Gerade mal nachgelesen: Polygon schreibt was von 400 Videos)

Cloud 17 Shapeshifter - 7697 EXP - 21. Januar 2014 - 20:27 #

Jep, ein Angry Joe bekommt mit einem Review schon mehr Views. Aber bei dem wäre es sehr auffällig gewesen, wenn er plötzlich etwas positives zur XBone gesagt hätte ;)

Roboterpunk 15 Kenner - Abo - 3892 EXP - 21. Januar 2014 - 20:32 #

Das ganze überrascht mich jetzt nicht wirklich. Ich hatte schon bei vielen Videos das Gefühl, dass hier etwas tendenziös oder allzu gutmütig berichtet wird. Skeptisch werde ich immer dann, wenn Phrasen oder Argumente aus der Marketingabteilung verwendet werden.

Die Diskussion um Werbung in der Spieleberichterstattung ist doch schon viel älter, IGN und anderen wurde schon vor langer Zeit vorgeworfen, von der Industrie "gekauft" worden zu sein. Ich war mir nie sicher, ob da was dran ist. Der Vorteil von YT ist allerdings, dass jeder und jede sein eigenes Video hochladen kann und Spiel oder Konsole ganz unabhängig beurteilen kann. Zumindest, wenn man es am Copyright-Dschungel vorbei schafft.

"Name" (unregistriert) 21. Januar 2014 - 21:17 #

Dazu bedarf es keiner versteckten Aktionen. Das macht MS schon ganz offiziell per Computerbild-Spiele, Gamestar und sonstigen hochoffiziellen Medien.

Stichwort Kulturindustrie.

Gisli 14 Komm-Experte - 2077 EXP - 22. Januar 2014 - 15:28 #

Kannst du das für mich Ahnungslosen näher ausführen?

"Name" (unregistriert) 26. Januar 2014 - 20:54 #

Naja, Kultur ist ein Geschäft.
Und Computerspiele sind ein Teil der Freizeitkultur.
Ebenso sind Magazine, die sich mit dieser Freizeitkultur befassen, ebenfalls ein Geschäft.

D.h.: alles hängt voneinander ab. Ein Magazin kann es sich nicht leisten, unabhängig über eine Konsole zu berichten. Das tut es erst, wenn der Markt die Konsole vernachlässigt, siehe Wii U. Keine Publikation konnte es sich anfangs leisten, darüber negativ zu berichten, denn was wäre gewesen, wenn es die neue Wii geworden wäre?
Inzwischen ist es natürlich anders, aber im Falle NextGen weiss man noch nicht, wie es sich entwickelt.

Ich bin mir aber sicher, dass die negativen Berichte in der Presse erscheinen, sobald eine der Konsolen abkackt.

D.h.: die Bewertung ist nicht abhängig von der Qualität, sondern von der Marktdominanz.

Sven Gellersen Community-Moderator - Abo - 17493 EXP - 26. Januar 2014 - 23:33 #

Ähm, über die X1 wurde aber im Vorfeld bereits reichlich negativ berichtet. Das passt irgendwie nicht zu Deinen Ausführungen, oder missverstehe ich Dich gerade?

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2147 EXP - 21. Januar 2014 - 21:25 #

Oh man... worauf soll man sich als Normalmensch noch verlassen?! -.-

Wenn Microsoft schon weiß, dass die X-Box Schrott ist sollten sie die doch einfach besser machen... Aber was solls. Das Positive zum Abschluss: Immerhin fliegen solche sachen auch manchmal auf (ADAC).

DomKing 17 Shapeshifter - 8756 EXP - 21. Januar 2014 - 21:39 #

Und werden dann wesentlich heißer gekocht, als sie wirklich sind. Die ollen Umfragen vom ADAC interessieren eh keinen, die meisten Mitglieder schätzen einfach den Service bei der Pannen- und Unfallhilfe oder z.B. dass der ADAC 1/3 der Rettungshubschrauber in Deutschland stellt.

Machinima z.B. war auch vorher schon immer Xbox fixiert, zumindestens, was ich gesehen hab. Und dass jede Firma irgendwie versucht, sich selbst gut darzustellen, ist auch klar.

Contra4you 18 Doppel-Voter - 9940 EXP - 21. Januar 2014 - 21:29 #

Also wenn bei Microsoft schon eine neutrale Meinung reicht damit sie Geld hinblättern...was für einen Ruf hat die Konsole dann erst intern bei Microsoft selbst?

joernfranz (unregistriert) 21. Januar 2014 - 21:48 #

Da bist du froh wenn die ganzen, dämlichen Microsoft Meldungen vorbei sind und man sich endlich mit der Konsole und vor allen den Spielen als Solches beschäftigt und zack, kommt die nächste Meldung. Ist wirklich kaum zu glauben. Hört das denn nie auf?

Interesse (unregistriert) 21. Januar 2014 - 22:01 #

Ich mein die Diskussion könnten wir uns jetzt auch sparen. Wenn jetzt jeder der bisher hier zu diesem Artikel gepostet hat und weiter postet, sich eingesteht das diese News wieder Futter für den Konsolenkrieg ist. Kurz zum Topic: Ist nicht die feine Art aber wohl Gang und Gebe in der Branche. Aber ein Jeder der sowieso schon in irgendeiner Weise Abneigung gegen Microsoft hat, diese in sämtlichen Foren herausposaunt, sich als "Objektiver Kritiker" versteht und diese News wieder als Angriffsfläche sieht sollte jetzt genauso die Füße still halten, wie diejenigen die Versuchen es in irgendeiner Weise als gerechtfertigt anzusehen. Eine "objetive" Diskussion bzw. Berichterstattung gehört in die Welt der Fabelwesen. Sobald ihr anfangt euch als Kritiker zu verstehen dem nur das Wohl des gemeinen Gamers am Herzen liegt, habt ihr euch bereits für eine Seite entschieden. Und die ist nun mal bei uns in Deutschland auf der Seite die gegen das Objekt der Begierde (in dem Fall Microsoft)ist. Stellt euch nur eine Frage und beantwortet sie am besten für euch selber zu Hause ohne sie wieder ellenlang hier oder sonstwo breitdisskutiert zu haben!! Warum kommen in regelmäßigen Abständen diese Schnipsel an Infos, welche die eine oder andere Seite mal wieder in das ganz dunkle Licht zu rücken scheinen? Ich beantworte sie für mich selber bereits und schwups, bin ich ein "Fanboy" oder was auch immer der einen Seite. Und das weiß ich auch. Ich habe mich bereits entschieden. Aber ich bin ja "objektiv" ^_^ Einen schönen Abend.

PS4-Player (unregistriert) 21. Januar 2014 - 23:20 #

Naja, wenn man schon nicht mit ordentlicher Hardware und Spielen punkten kann. Was sollen sie auch sonst noch machen? ^^

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21607 EXP - 22. Januar 2014 - 0:04 #

EA hat übrigens ein sehr ähnliches Modell:
http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=755600

McSpain Community-Moderator - Abo - 26134 EXP - 22. Januar 2014 - 0:07 #

Soweit ich das sehe fehlt da aber das Verbot von der Abmachung zu reden bzw. die Verpflichtung sie Geheim zu halten.

Anonhans (unregistriert) 22. Januar 2014 - 1:16 #

Entscheidender Teil des Vertrags der Microsoft Kampagne:
"You agree to keep confidential at all times all matters relating to this Agreement, including, without limitation, the Promotional Requirements, and the CPM Compensation, listed above."
Der entsprechende Auszug aus dem Vertrag "von" EA:
"You agree to keep confidential at all times all matters relating to this Agreement and any Assignment including, without limitation, the Details and Compensation listed above."

Das ist einfach mal genau das gleiche :D In keinen von beiden Verträgen steht, dass man nicht drüber reden darf, dass das Video gesponsort ist. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass beide "Leaks" echt sind und der Kram auch wirklich so in den Verträgen stand.

Anonhans (unregistriert) 22. Januar 2014 - 1:21 #

Achja. "all matters relating to this Agreement" bezieht sich, soweit ich das inzwischen verstanden habe, wirklich nur auf den genauen Inhalt des Vertrags. Nicht auf die Tatsache, dass ein Vertrag existiert.
Aber momentan gehts bei NeoGAF & Co. auch ziemlich chaotisch zu. Eine Meinung von wirklich zuverlässigen udn glaubwürdigen englischsprachigen Rechtswissenschaftlern oder Juristen oder so hab ich bis jetzt leider noch nicht gelesen.

Anonhans (unregistriert) 22. Januar 2014 - 0:25 #

Das war denn ja ein doch eher enttäuschender Sturm im Wasserglas. Wenn man sich den geleakten Vertrag nochmal genauer anschaut steht da wirklich nur, dass es bei dem Non-Disclosure Agreement nur um die genauen Bedingungen und die Bezahlung geht. Grade wenn es um die Bezahlung geht, verpflichtet man sich bei solchen Geschichten eigentlich immer dazu, das für sich zu behalten.
Dass viele Youtuber sich immernoch weigern, bei solchen Deals in der Beschreibung oder im Video anzugeben, dass es für das Video Kohle vom Hersteller gibt, ist leider wirklich nichts neues. Sieht man immer wieder, wenn auf einmal zig Polaris/Machinma-Channels irgendwelche langweiligen Mobile-Games behandeln und einige dazuschreiben, dass es sich um Promotions handelt...und andere halt nicht. Da kann man Microsoft eigentlich nicht den schwarze Peter zuschieben. Eher noch Machinima. Wenn es zumindest in der USA sogar Gesetz ist, dass sowas angegeben werden muss, sollte Machinima das einfach in ihre Verträge schreiben, die sie ihren Mitgliedern anbieten. Bei Polaris wird das wohl sogar teilweise schon so gehandhabt.
Die Tatsache, dass nur positiv oder neutral über das Produkt berichtet werden kann, ist allerdings schon außergewöhnlich. Das ist wohl bei den meißten anderen (vernünftigen!) Angeboten in der Richtung nicht der Fall. Das sind denn eher die Angebote, die jeder einigermaßen respektabele Youtuber ablehnt.

Namen (unregistriert) 22. Januar 2014 - 8:13 #

Hmm, kann Deiner Argumentation nicht folgen und/oder zustimmen. Um aus der Vereinbarung zu zitieren:

"You agree to keep confidential at all times all matters relating to this Agreement, including, without limitation, the Promotional Requirements, and the CPM Compensation, listed above."

Dort steht, dass zu ALLEN Punkten, die mit der Vereinbarung zu tun haben, Stillschweigen vereinbart wird. Dann folgen zwar ein paar Beispiele, die Deine Argumentation stützen, aber darauf ist es ja nicht limitiert (without limitation). Selbst wenn es möglich sein sollte, über eine XBone-Promotion-Aktion zu sprechen, ist es schon grenzwertig, sich als Teilnehmer zu "outen". Von einer bezogenen Vergütung, auch wenn man deren Höhe unerwähnt lässt, ganz zu schweigen. Ohne vorherige rechtliche Konsultation würde ich mich zumindest nicht trauen, das zu tun.

Und genau darum geht es ja schließlich auch bei solcherlei Klauseln: wenn du nicht genau weißt, was du darfst oder nicht (und wer ausser Juristen wüsste das schon), dann halte nach Unterzeichnung lieber komplett die Schnauze. Die Leute werden bewusst eingeschüchtert.

Dich dann zu beschweren, dass die Youtuber ihre Beziehung nicht offenlegen, bedeutet, auf die Falschen einzuschlagen. Wenn Microsoft so an Transparenz gelegen ist, hätte man das auch deutlich offzieller aufziehen können. Aber dann klappt das ja nicht mehr, weil man ja gerade auf die Unabhängigkeit der Youtuber als Meinungsmultiplikatoren setzt.

Ein schäbiges Geschäft bleibt es so oder so, auch wenn man am Ende Microsoft wohl nicht belangen kann (Machinima steht auf einem ganz anderen Blatt). Einer fetten Rechtsabteilung, die schon im Vorfeld prüft, wie man rechtlichen Schaden verhindert, sei Dank. Aber ein Imageschaden wirds hoffentlich trotzdem. wenn sich nicht wieder die meisten Verbraucher (wie üblich) wie Konzernschlampen gerieren ....

Anonhans (unregistriert) 22. Januar 2014 - 9:40 #

Selbstverständlich ist das alles schäbig. Überaus schäbig sogar. Das wollte ich garnicht bestreiten. Ich mecker schon seit langem bei den größeren Channels rum, wenn mir Videos auffallen, die ganz eindeutig Teil eines solchen Deals sind, aber nicht als solche gekennzeichnet sind.
Aber so wie ich das inzwischen verstehe, ist das abgesehen von der "nicht negativ berichten"-Klausel keine aufsehenerregende Sache mehr. Solche Deals sind für Netzwerk-Partner völlig normal. Bei jedem der großen Channel findet man alle 2 Wochen Videos, die im Zusammenhang mit solchen Promotions gemacht werden. Das ist schon seit Jahren völlig alltäglich, wird inzwischen auch relativ offen kommuniziert und teilweise sogar beworben. Chivalry Turniere zum Beispiel, bei denen Youtuber für die Teilnahme bezahlt werden. Sehr beliebt sind auch 1-2 Videos zu irgendwelchen gammeligen iPhone-Games. Solche Promotion Deals mit Spieleherstellern sind einer der Gründe, mit denen die großen Netzwerke ganz offen unabhängige Youtuber zum Beitritt locken.
Das ist alles ziemlich ekelhaft, selbst wenn drauf hingewiesen wird, dass es für das Video Kohle gibt. Aber von TotalBiscuit über Angry Joe bis hin zum Yogscast machen sie alle schon seit langem, sehr regelmäßig und ohne Scham bei sowas mit. Deswegen sage ich, dass diese News für jemanden, der weiß, dass ähnliches inzwischen völlig normal ist, in der Youtube-Welt, nicht wirklich erschreckend sein kann.
Allerdings könnte die Überreaktion zu dieser News in den unterschiedlichen Communities und hoffentlich auch in der Gamer-Community als ganzes mal zu nem Anstoss zu Diskussionen über dieses Thema führen. Bisher wurde sowas nämlich gerne belächelt und verschwand schnell wieder unten in den Youtube-Kommentaren oder wurde auf reddit downgevoted.

Namen (unregistriert) 22. Januar 2014 - 20:57 #

Ob es einen überrascht, wenn man mit etwas gesundem Menschenverstand ausgestattet ist, halte ich auch für eher unwahrscheinlich.

Sobald es möglich ist, mit einem Hobby Geld zu verdienen, ist es ja offensichtlich, dass irgendwelche anders gelagerten wirtschaftlichen Interessen für die Vergütung sorgen. Das sind nun mal diejenigen, die davon am meisten profitieren. Also die großen Konzerne. Und die sind gewohnt, nur für erhaltene Leistung (also positives Feedback) zu zahlen.

Sich deswegen zurück zu lehnen, den Abgebrüten zu spielen und sie weiterhin machen lassen halte ich dennoch für die falsche Reaktion. Microsoft (und all die andern wie EA) hat die Reaktion in vollem Umfang verdient. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass es noch nicht genug Protest ist.

Denn auf kurz oder lang wird mit solchem Geschacher ja das genaue Gegenteil erreicht. Youtuber verlieren ganz pauschal an Glaubwürdigkeit und ALLEN (nicht nur den schwarzen Schafen) wird es damit schwer fallen, sich weiter zu finanzieren.

Wenn die Industrie das Image der Youtuber nutzen will, um ihre Produkte an den Mann zu bringen, müssen sie einfach fair spielen. Nur ohne solche Knebelverträge kann das langfristig klappen. Und genau dazu sollte man sie zwingen, wenn sies nicht freiwillig tun. Dabei müssen allen voran natürlich die Youtuber selbst tätig werden. Es geht in erster Linie um ihre Form der Existenz und im Zweifel sind sie auch persönlich haftbar.

Aber auch mündige Konsumenten sind gefragt. Wenn man sich nämlich nicht mehr aussuchen kann, ob man sich Werbung aussetzt oder nicht, ist bald auch im Privaten Schluß mit lustig.

Orschler77 15 Kenner - Abo - 3921 EXP - 22. Januar 2014 - 7:36 #

Ich weis nicht, auch wenn es nicht die feine Englische ist, aber ich glaube einfach, das dass gang und gäbe ist. Und ich will gar nicht Wissen, wie viele Sony schon bezahlt hat (Auch wenn deren Hardware offensichtlich nicht so viel Schönrederei benötigt), nur sich halt nicht erwischen lässt.

WizKid 14 Komm-Experte - 2005 EXP - 22. Januar 2014 - 10:50 #

Wurde nicht jeder Konzern dabei schon erwischt? Wer glaubt, daß die Konkurrenz das nicht tut, ist in meinen Augen sehr naiv.
Ich finds nicht toll aber ich kann solche Aktionen nachvollziehen.
Wenn man sich bewußt ist, wie stark der Einfluss von Leuten wie Gronk, Total Biscuit, AngryJoe etc ist, wird deutlich wie wertvoll jede gekaufte Meinung ist.
Der Großteil der Spieler ist doch heute gar nicht mehr fähig, sich seine eigene Meinung zu bilden. Da wird lieber schnell ein Video geschaut.

Nichtsdestotrotz: Es ist schon peinlich und schlecht organisiert, wenn man sich bei so was erwischen lässt.

McSpain Community-Moderator - Abo - 26134 EXP - 22. Januar 2014 - 11:04 #

Ich amüsiere mich wenn ich immer höre: Magazin X und Site Y sind doch gekauft! Und gleichzeitig werden YTer in den Himmel gelobt weil sie ja so unabhängig und die einzigen Freidenker sind. Problem ist, dass man einen YTer mit 30€ kaufen kann und bei Magqzinen und Seiten weit größere Summen fließen müssen bevor diese (wenn überhaupt) ihre Meinungsänderung bezahlen lassen.

Mir ist bewusst, dass YTer heute auf Schulhöfen die Meinungsbildenden Faktoren sind wie es zu meiner Zeit noch die Magazine und ihr Tests waren. Sowohl was "Fans" als auch die reinen Nutzerzahlen angeht. Der Unterschied ist das die Magazine immer noch den Anspruch der Neutralität und der moralischen Verpflichtung eines Journalisten haben während YTer nur Menschen mit einer Webcam sind. Die Wenigsten davon scheren sich um viel mehr als die Person die eben vor dieser Webcam sitzt.

Total Biscuit Video zu der Sache finde ich sehr gut. Er geht sehr offen und ehrlich mit dem Thema um. Fast ein Felsen der Vernunft in jedem Shitstorm. Auch wenn ich YT und Let's Playern nicht viel abgewinnen kann mag ich seine Art sehr.

icezolation 19 Megatalent - 19180 EXP - 22. Januar 2014 - 11:17 #

Was soll's. Machinima ist eh ein Drecksladen für sich. Und sogenannte Fachpresse greift oft genug ins Klo.

timb-o-mat 15 Kenner - Abo - 2726 EXP - 22. Januar 2014 - 11:29 #

Von einer Firma wie MS kann man solche Praktiken erwarten. Das ist normaler Marketingalltag. Auf Machinima hingegen wirft das ein ziemlich schlechtes Licht. Da wurde für ein paar lumpige Euro die Glaubwürdigkeit aufs Spiel gesetzt. Seltsam. Was mag nur in den Köpfen dieser Leute vorgehen? Ist mir unerklärlich...

Hendrik 23 Langzeituser - Abo - 38737 EXP - 22. Januar 2014 - 11:43 #

OMG, wie schlimm. Böses Microsoft. Ehrlich wenn interessiert solcher Schwachsinn ? In dieser Welt wird eh überall bestochen und gekauft was das Zeug hält. Wer anderes denkt ist extem blauäugig. Genauso hätte über dieser News stehen können: "Ich hab wieder was, damit ihr auf MS einprügeln könnt" :((

Ganon 21 Motivator - Abo - 29831 EXP - 22. Januar 2014 - 12:30 #

Es interessiert die Leute, die etwas auf die Meinung von Machinima geben und sich nach ihren Videos richten, würd ich meinen. So Leute wird's ja geben. Und selbst wenn nicht, zeigt der Fall, dass es solche Vereinbarungen genausogut auch mit anderen Portalen oder Online-Magazinen geben könnte. Das ist wirklich nicht schön.

Hendrik 23 Langzeituser - Abo - 38737 EXP - 22. Januar 2014 - 13:51 #

Klar, mich ärgert auch nur das solche News immer voll nach: " Nun basht schon" Schema ausgegeben werden.

Ganon 21 Motivator - Abo - 29831 EXP - 22. Januar 2014 - 15:57 #

Also ich seh da nur Fakten. ;-)

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 EXP - 22. Januar 2014 - 13:53 #

Es gibt allerdings sehr sehr viele "blauäugige" Menschen - siehe ADAC. So ziemlich jeder regt sich deswegen auf. Und überall geht es um Geld - mal mehr mal weniger.

Hendrik 23 Langzeituser - Abo - 38737 EXP - 22. Januar 2014 - 13:57 #

Pff, das sind News die morgen schon wieder niemanden interessieren. So sind wir Menschen nun mal. Was heute Welten einstürzen läßt, ist morgen kalter Kaffee. Wer behauptet das er in seinem Leben noch nie egoistisch oder falsch gehandelt hat, ist ein miserabler Lügner. Ich würde solche Nachrichten interessant finden, wenn daraus wirklich etwas gelernt werden würde. Aber dies ist ein Wunschtraum.

Gisli 14 Komm-Experte - 2077 EXP - 22. Januar 2014 - 15:25 #

Apropos interessiert morgen schon niemanden mehr: Wie steht's eigentlich um die Sicherheit von Sonys Playstation Network? Hat sich da was geändert oder kann sich der Vorfall von vor zweieinhalb Jahren bald wiederholen? Nicht dass ich betroffen wäre, aber ich wundere mich schon auch, wie schnell Gras über solche Vorfälle wächst.

Hendrik 23 Langzeituser - Abo - 38737 EXP - 22. Januar 2014 - 22:40 #

Wird dir Sony als doofem User bestimmt nicht erzählen. Und dies ist wieder ein gutes Beispiel für meinen vorherigen Post. ;)

Gisli 14 Komm-Experte - 2077 EXP - 22. Januar 2014 - 15:21 #

Nur weil das überall auf der Welt passiert, muss uns das noch lange nicht gefallen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21607 EXP - 22. Januar 2014 - 16:19 #

"Die anderen sind aber auch doof!" war noch nie ein gutes Argument.
Außerdem ist es höchstgradig unfair gegenüber den Unternehmen, die sauber arbeiten. Das stört mich auch immer am pauschalen Politiker-Bashing. Klar gibt es idiotische und raffgierige Politiker, aber auf die große Mehrheit treffen diese Bezeichnungen nicht zu.

Decorus 16 Übertalent - 4166 EXP - 22. Januar 2014 - 14:51 #

Neulich beim PR-Team der XBone:
http://www.youtube.com/watch?v=uF2djJcPO2A

Freylis 19 Megatalent - 19218 EXP - 22. Januar 2014 - 15:27 #

BWAAAAAAHHHAAAAAAAAA *luftschnapp* *erstick*
Ich kann nicht mehr!!! Das war der beste Link, der hier jemals gepostet wurde. Danke. :D

Gisli 14 Komm-Experte - 2077 EXP - 22. Januar 2014 - 15:31 #

Immer wieder gut! :)

McSpain Community-Moderator - Abo - 26134 EXP - 22. Januar 2014 - 16:12 #

Groß. Ganz Groß! ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - Abo - 65174 EXP - 23. Januar 2014 - 1:11 #

Ahh...ab jetzt werde ich jedesmal an dieses Video denken, wenn es im Film an diese Szene kommt ;-)

Freylis 19 Megatalent - 19218 EXP - 23. Januar 2014 - 17:44 #

Ja, wird mir wohl in Zukunft auch so gehen. Aber das ist noch harmlos gegen das hier, dass mir "Like a virgin" auf ewig traumatisiert hat:

http://www.youtube.com/watch?v=FohCuhQH98w

Toxe 19 Megatalent - Abo - 18822 EXP - 23. Januar 2014 - 18:01 #

Das kann mir nicht passieren, länger als drei Sekunden kann ich mir das oder solche Sendungen nicht anschauen. :-)

Gisli 14 Komm-Experte - 2077 EXP - 22. Januar 2014 - 15:30 #

Was sagt denn unser Games-Anwalt zu der Sache? :)

justFaked 16 Übertalent - 4191 EXP - 22. Januar 2014 - 15:46 #

Was soll der denn sagen?

Gisli 14 Komm-Experte - 2077 EXP - 22. Januar 2014 - 18:59 #

Z.B. ob es in Europa oder Deutschland ähnliche Regelungen gibt, dass offengelegt werden muss, dass man Geld vom Hersteller des Produktes, das man bewertet, bekommt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)