No Man's Sky soll trotz Flutschäden nicht verschoben werden

PC
Bild von joker0222
joker0222 33614 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S1,A8,J5
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

19. Januar 2014 - 15:05 — vor 39 Wochen zuletzt aktualisiert

An Weihnachten wurden die Räume des Entwicklungsstudios Hello Games überflutet, was zu erheblichen Schäden führte (wir berichteten). Sämtliche PCs, Laptops, Ausrüstung, Möbel und Entwicklungs-Kits seien verloren gegangen, wie in einem neuen Blog-Eintrag von Studio-Chef Sean Murray auf der offiziellen Website mitgeteilt wird. Der finanzielle Schaden sei immens und hätte wohl ausgereicht, um ein kleines Spiel zu finanzieren. Zudem gebe es Probleme mit der Versicherung, so dass unklar sei, ob es Ersatz gebe. Außerdem sei seine Konsolensammlung und sein seltenes Neo Geo Pocket Opfer der Wassermassen geworden.

Dennoch wird nicht an eine Verschiebung des in Entwicklung befindlichen Weltraumspiels No Man's Sky gedacht. Dieses soll planmäßig erscheinen, selbst wenn man von einem Boot aus arbeiten oder Dev-Kits stehlen müsse. Das Team hat also seinen Humor nicht verloren. Aus diversen Tweets nach Eintritt der Überflutung lies sich bereits der Eindruck gewinnen, dass der Schaden vor allem materieller Natur ist, aber keine Daten unrettbar verloren gingen. Murray bedankt sich zudem für die zahlreichen Solidaritätsbekundungen und ergänzt, dass nicht geplant sei, No Man's Sky via Kickstarter zu finanzieren. Wer Unterstützung leisten wolle, soll einfach Joe Danger kaufen.

Fischwaage 16 Übertalent - 5241 EXP - 19. Januar 2014 - 15:14 #

Finde es schade das es wohl keinen Mehrspieler Modus haben wird, das wäre echt die Sahne auf der Erdbeere!

Aber wird trotzdem wohl ein sehr interessantes Spiel!

maddccat 17 Shapeshifter - Abo - 8550 EXP - 19. Januar 2014 - 15:35 #

Hauptsache da erscheint nach diesem Rückschlag überhaupt noch etwas Vernünftiges. MP kann es ja beim zweiten Teil geben, falls mein erster Satz wahr wird. Ich bin jedenfalls sehr gespannt darauf.

IhrName (unregistriert) 20. Januar 2014 - 12:01 #

Zudem gebe es Probleme ...

Labrador Nelson 22 AAA-Gamer - Abo - 36861 EXP - 20. Januar 2014 - 14:43 #

Joe Danger kaufen...ts... ;)

motherlode (unregistriert) 20. Januar 2014 - 23:04 #

Ist Neo Geo Pocket eine Konsole?

EbonySoul 15 Kenner - Abo - 3466 EXP - 21. Januar 2014 - 0:03 #

Ein Handheld. Müsste so, anno GameBoy Color erschienen sein.

joker0222 22 AAA-Gamer - Abo - 33614 EXP - 21. Januar 2014 - 0:07 #

Ja, siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Neo_Geo_Pocket

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang