Erfolg für EA: Bei "schlimmste Firma"-Wahl draußen [U.]

Bild von Old Lion
Old Lion 65265 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

25. März 2014 - 14:39 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 25. März:

EA braucht nicht zu befürchten, abermals zur "schlechtesten Firma" in Amerika gewählt zu werden. Sie ist in der ersten Runde gegen Time Warner Cable ausgeschieden.

Ursprüngliche News vom 14. Januar:

Aller guten Vorsätze zum Trotz scheint es EA in diesem Jahr doch zu schaffen, den Worst Company In America Award zu gewinnen. Dies wäre der Titel-Hattrick des Golden Poo (goldener Kackhaufen) genannten Preises, da EA schon in den Jahren 2012 sowie 2011 diese Trophäe errungen hatte. Die Website The Consumerist berichtet schon jetzt über wahre Shit-Storms der Kunden, noch bevor die Umfrage überhaupt gestartet ist:

Wir haben noch nicht einmal damit angefangen, die Leser nach Nominierungen für den Wettbewerb um das schlimmste Unternehmen Amerikas zu befragen, aber einige halten es für sehr wahrscheinlich, dem zweimaligen WCIA-Gewinner erneut die Golden Poo-Trophäe zu geben.

Auch wenn sich EA in letzter Zeit arg um Kundenfreundlichkeit bemüht hat, verzeiht der Kunde doch recht langsam und vergessen kann er noch weniger. So seien vor allem Simcity und das extrem fehlerbehaftete Battlefield 4 Hauptgrund für die erneute Nominierung. Wahrscheinlich gönnen aber auch viele geprellte Gamer dem Unternehmen einfach den dritten Titel, so dass es zu diesem Umfrage-Ergebnis kommt.

Die Entscheidung des Unternehmens, diese [Negativpreise] zu ignorieren und weiterhin schäbige Produkte zu veröffentlichen, sollte ein Weckruf für alle Kunden sein, die nicht länger Videospiele von EA kaufen sollten, bis das Unternehmen lernt, seine Kunden zu respektieren.

EA selbst betont, das man stolz auf die eigenen Produkte sei und man oftmals einfach nur falsch verstanden werde. Die Verleihung des Preises erfolgt im April.

Azzi (unregistriert) 15. Januar 2014 - 18:12 #

Haben sie sich mit dem Battlefield 4 Desaster auf jeden Fall verdient den Titel

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4610 - 15. Januar 2014 - 21:31 #

Genau, die Firmen, die Öl in's Meer kippen, megatonnenweise CO2 in die Atmosphäre blasen, Menschen unter sklavenähnlichen Bedingungen beschäftigen, Waffen produzieren und Söldner im Irak beschäftigen, sind natürlich gar nichts im Vergleich zu einer Spielefirma, die fehlerhafte Spiele auf den Markt bringt und gern Geld verdient.

Könnte echt kotzen, wenn EA mal wieder diesen Preis gewinnt. EA ist sicher im Spielesegment eine der unsympathischsten Firmen, aber der Preis geht ja an Firmen generell und da gibt es um Dimensionen ekelhaftere Firmen!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 15. Januar 2014 - 21:38 #

Das wird und sollte zurecht angeprangert werden, aber bei The Consumerist geht es um Verbraucherschutz.

Wo war der Verbraucherschutz NRW als im Golf von Mexiko ein Tanker gesunken ist und die Regierung Panzer nach Saudi-Arabien verkauft hat?

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 22:04 #

"Öl in's Meer kippen, megatonnenweise CO2 in die Atmosphäre blasen, Menschen unter sklavenähnlichen Bedingungen beschäftigen, Waffen produzieren und Söldner im Irak beschäftigen"
Und das ist bei EA doch nur der Anfang! Hast du schon von ihren miesen Spielen und Personalpolitik gehoert? ;P

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329082 - 15. Januar 2014 - 22:02 #

Du sprichst mir aus dem Munde. Außer, dass ich EA keinesfalls für eine der unsympathischsten Firmen halte.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1697 - 15. Januar 2014 - 22:10 #

Dem ist nichts hinzuzufügen.

tagundnachtgleiche (unregistriert) 16. Januar 2014 - 0:08 #

Dieser "Preis" sagt eigentlich viel mehr über diejenigen aus, die abstimmen, als über die nominierten Companies.

Serenity 15 Kenner - 3265 - 16. Januar 2014 - 0:17 #

kann ich so unterschreiben...

The 51th State (unregistriert) 16. Januar 2014 - 0:32 #

Ja, als ich letztens mal wieder Söldner für Syrien angeheuert habe, war ich echt unzufrieden mit dem Service von Blackwater. Und die Qualität der Waffen wird auch immer schlechter. Nicht nur die reißerische Überschrift der News lesen, sondern auch mal die Quelle. The Consumerist geht es ausschließlich um die direkte Beziehung zwischen Konsument und Unternehmen. Sonst würden Monsanto, Nestle, Goldman Sachs, Exxon Mobil und Blackrock weit vor EA stehen.

Über die Firmen schimpfen ist genauso hilfreich wie sich über das Wetter zu beschweren. Solange nützliche Idioten das System stützen indem sie 40 Stunde die Woche arbeiten gehen und brav ihre Steuern zahlen, wird sich garantiert nix ändern.

Klendatho 15 Kenner - P - 3237 - 18. Januar 2014 - 7:00 #

Kann ich absolut unterstreichen. Vielen Dank für den Kommentar. Schließlich ist EA auch eine Firma, die viele Arbeitsplätze hauptsächlich in Hochlohnländern schafft, Diesen Preis hat EA absolut nicht verdient.

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 18. Januar 2014 - 11:25 #

Die geben sich aber doch soooo viel Mühe, ihn zu kriegen...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 18. Januar 2014 - 11:34 #

Ist die Argumentationskette jetzt: sie sind Arbeitgeber und damit automatisch für die Kunden (nicht die Arbeitnehmer) die guten und können sich somit alles erlauben?

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 18. Januar 2014 - 11:43 #

Sieht ganz so aus...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 18. Januar 2014 - 12:20 #

Na dann.
Zeugt von hoher Auffassungs - und Kombinationsgabe :-D.

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 18. Januar 2014 - 12:28 #

Offensichtlich :)))

Klendatho 15 Kenner - P - 3237 - 18. Januar 2014 - 21:46 #

Nein. Ganz und gar nicht. Jedoch berücksichtige ich auch den Aspekt "Wie verhält sich die Firma ggü. Mitarbeitern, der Umwelt, etc" wenn ich eine Stimme für die schlechteste Firma abgeben müsste.Vielleicht spielt das für dich keine Rolle. Für mich schon. In den letzten Jahren sehe ich viele kritische Aspekte in EA-Spielen. Jedoch würde ich nie auf die Idee kommen, EA als "die schlechteeste aller Firmen" anzusehen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 18. Januar 2014 - 22:17 #

Ah ja du willst mir jetzt also weiß machen das du dich bei allem was du kaufst vorher hinstellst und erstmal Recherchen betreibst wie so der Arbeitgeber zu seinen Mitarbeitern ist? Was du bei Hire & Fire EA (ja die sind da ganz groß drin) anscheinend auch nicht wirklich gemacht hast.
Die btw ach so bösen Banken welche immer als schlechtere Firmen hergenommen werden sind höchstwahrscheinlich die "besseren Arbeitgeber".

Ich gebe zu ich war noch nie auf der Webseite dieser Umfrage aber soweit ich das mitbekommen habe geht es um Kundenzufriedenheit und damit um die Preise Produkte Qualität etc.

Na gut aber mal ehrlich jetzt ganz unter uns, da du dich ja anscheinend damit beschäftigt hast. Wie sieht eigentlich die Umweltbilanz von EA im Vergleich zu seinen Mitbewerbern (ja genau die anderen Publisher nicht die Schwerindustrie ^^) aus und wo werden mehr soziale Leistungen gebracht und Gehaltsspiegel (immer noch alles bitte im Vergleich zu den Mitbewerbern in Form der anderen Publisher nicht in dem Wettbewerbt der schlechtesten Firma) wäre auch super.

Klendatho 15 Kenner - P - 3237 - 19. Januar 2014 - 21:35 #

Nein, das habe ich gar nicht geschrieben. Ich habe nur gesagt: "wenn ich eine Stimme abgeben müsste". Und bei dem Preis geht es eben nicht nur um Spielepublisher. Wenn dem so wäre, käme EA für mich wahrscheinlich auch in die engere Wahl. Ich verstehe eben nicht, wieso EA die schlechteste aller Firmen sein soll.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 19. Januar 2014 - 22:07 #

Aha und und wo hab ich behauptet das es nur um Spielepublisher geht?

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 25. März 2014 - 11:38 #

Sehr gut erkannt. Und da wäre es oft so einfach, sich dagegen zu wehren: Man braucht keine Spiele von EA zu kaufen. Wenn man Bio-Cornflakes oder Biofleisch kauft, kann kein Monsanto-Genmais enthalten oder verfüttert sein. Wenn man Links wählen würde, gäbe es weniger Waffenexport und mit Sicherheit keine Deutsche in Kriegseinsätzen.

Skeptiker (unregistriert) 25. März 2014 - 11:49 #

Das tun diesse Firmen aber alle für Dich, damit Du Deinen Konsum weiterhin bezahlen kannst. EA macht aber nicht extra für Dich schlechte Spiele.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 15. Januar 2014 - 21:48 #

Wegen dem einen Spiel? Klasse Argumentation. Ein schlechtes Spiel hat jeder auf Lager.
Das sie miese Bewertungen verdienen steht außer Frage aber da geht es eher um die allgemeinen spiele übergreifenden Fehler bzw Fehlverhalten.

underdog 12 Trollwächter - 935 - 16. Januar 2014 - 9:51 #

So ein Quatsch, die sollten lieber eine Ihrer Amerikanischen Banken nehmen. EA ist genauso gut oder böse wie alle anderen. Wenn ein Spiel nicht gut ist, einfach nicht kaufen.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 15. Januar 2014 - 18:16 #

Eine Firma mit Spielen, die nicht immer so funktionieren wie sie sollten, aber dafür sehr viel für die LBGT-Gemeinschaft tun und Unmengen an Geld spenden, soll die schlimmste Firma Amerikas sein? Stehen da nicht auch Banken zur Auswahl, die dafür verantwortlich sind, dass vielen Menschen finanziell schlecht geht? Oder Firmen, die ihre Mitarbeiter systematisch ausbeuten? Ernsthaft, wer EA für die schlimmste Firma Amerikas hält, der sollte dringend mal darüber nachdenken, ob nur halbwegs funktionierende Spiele wirklich schlimmer sind, als ein schwerer Schaden für die Gesellschaft.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 15. Januar 2014 - 18:18 #

Sag das den Amis!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 19:22 #

Soll ich mal versuchen? Sag ich aber, dass das von dir kommt :-)))

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 15. Januar 2014 - 19:24 #

Bitte!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 19:26 #

Die gucken ploetzlich alle so boese, was jetzt?!

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 15. Januar 2014 - 19:27 #

LAUF!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 19:55 #

Wohin?
> look at room
You're in a small office with really angry looking Americans. There is a gun-rack with not a single gun. A telephone rests on the desk. There is a window to your right. You can see a mob of even angrier looking Americans in the parking lot. You can hear a bloodthirsty snarling behind you. Exits exist to the North and Southwest. What are you going to do?
>examine gun-rack
It is still empty.
The Americans are closing in...
>go north
A fat office administrator blocks your way.
> Southwest
I didn't understand that.
> go Southwest
A fat office administrator blocks your way.
>screw this!
I didn't understand that...

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 15. Januar 2014 - 19:57 #

Ich möchte lösen. Walking Dead!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 20:02 #

Jaaaaa! Die neue Staffel. Spielt hier in Portland direkt bei mir im Buero. Und wenn du meine MitarbeiterInnen heute gesehen haettest, waerst du auch sofort gerannt. Genau so hat es bei EA auch angefangen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 25. März 2014 - 15:54 #

Nicht notwendig, wenn es hier steht, wissen die es schon.

Boeni 14 Komm-Experte - 2383 - 15. Januar 2014 - 18:21 #

So funktioniert das nun mal. Tarnen, täuschen, verpissen. Im alten Rom waren es Gladiatoren, nun sind es Bauernopfer und Feindbilder die die Gesellschaft zusammen hält. Die Banken haben einfach kein wirkliches Gesicht und von EA kann man was kaufen das man auch in den Händen halten kann und das dann nicht funktioniert.

Eine Bank ist ein viel zu vages Feindbild als das man es lange aufrecht erhalten kann. Siehst du ja auch in Europa. :)

floppi 22 AAA-Gamer - - 33299 - 15. Januar 2014 - 18:45 #

Weil du gerade das alte Rom erwähnst, wie war das noch gleich mit den Maultieren? :-D

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 15. Januar 2014 - 18:21 #

naja ich glaube auch nicht das EA die schlimmste Firma der USA ist. In der Gaming Branche ok darüber läst sich streiten.
Aber EA hat halt das Problem das Gaming mittlerweile ein sehr beliebter Zeitvertreib ist und dementsprechend viele Leute diese negativen Sachen mitbekommen.

Boeni 14 Komm-Experte - 2383 - 15. Januar 2014 - 18:32 #

Selbst in der Gaming Branche. Was heißt denn schlechteste Firma? Eine Firma die nur ein Spiel raus bringt das totaler Mist ist? Oder eine die eine Vielzahl von Spielen auf dem Markt bringt und davon sind dann x% "schlecht", im Sinne von "gefällt User XY subjektiv nicht"?

Was ist dann die schlechteste Firma Europas? Koch Media? Oder reichen da die Votes nicht aus, weil es einfach keine Sau interessiert hat? ^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 15. Januar 2014 - 18:22 #

Wie sagte Lobo kürzlich, "Das Internet ist kaputt."

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 15. Januar 2014 - 21:50 #

Haste kein Backup?

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 21:55 #

lol, und dickes Kommentarkudos! :]

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 15. Januar 2014 - 22:02 #

Wie ich auf Arbeit immer gerne sage ... no Backup no Support :-D.
Und komm wenn die NSA ein Backup machen kann dann können wir das doch erst Recht ^^.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18413 - 15. Januar 2014 - 19:28 #

dachte ich mir auch gerade, wenn man solche Kaliber wie Goldman sucks und Blackrock hat...

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1441 - 15. Januar 2014 - 20:03 #

Deine Argumentation ist an dieser Stelle absolut fehl am Platz.
Es geht bei dem Preis um Kundenfreundlichkeit.
Ausgebeutete Mitarbeiter interessieren dabei kein Stück, gesellschafliche Probleme oder Umweltschäden auch nicht.
Es geht um Kundenzufriedenheit.
Bei EA sind die Produkte aber eher nicht ganz so toll und somit die Kundenzufriedenheit eben entsprechend niedrig.
Vielleicht sollte der Consumerist den Preis einfach mal umbenennen, damit direkt klar ist, was für ein Preis das ist, und nicht immer dieselben sinnlosen Kommentar kommen, sobald dieser Preis und seine Gewinner genannt werden.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 15. Januar 2014 - 23:12 #

Okay, dann fällt das Beispiel von ausgebeuteten Mitarbeitern raus. Ändert nichts daran, dass Banken, die das Geld ihrer Kunden verzocken, sicherlich schlimmer sind, als ein Spieleentwickler, bei dem ein Luxusprodukt nicht so funktioniert wie gewünscht.

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 15. Januar 2014 - 20:17 #

Die verwenden die LBGT-Gemeinschaft als Schutzschild und anscheinend hat es bei dir gewirkt.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 15. Januar 2014 - 20:27 #

Wofür als Schutzschild? Ich mag ihre Spiele und ihre DLC/Online/Mikrotransaktionen-Politik trotzdem nicht. Nur gibt es definitiv schlimmere Firmen und nicht alles an EA ist schlecht.

blobblond 19 Megatalent - 17845 - 15. Januar 2014 - 20:52 #

Den Preis kann man so ernst nehmen wie das DSDS-Telefonvoting...

http://kotaku.com/i-help-make-video-games-and-im-sick-of-the-hatred-fro-1500603631

v3to (unregistriert) 15. Januar 2014 - 21:22 #

für die meisten ist der hausbrand am ende der straße längst nicht so schlimm, wie der hundehaufen, in den man gerade getreten ist. und bei solch multiplayer-schwergewichten, wie battlefield, kann man sich so herrlich kollektiv reinsteigern. verhältnismäßigkeit ist was anderes, aber schätze mal, so lange nicht alles top in schuss ist, dürfte ea ein abo auf die auszeichnung haben.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 15. Januar 2014 - 21:53 #

Ach du meinst die Geldspenden die wegen Abschreibungen und Steuerersparungen gemacht werden? Ja die machen natürlich den Umgang mit dem Kunden gleich besser bzw gleichen da was aus.

Das andere Firmen trotzdem böser als die bösen sind ist auch klar aber man muss ihnen sowas echt nicht gutschreiben.

Winnie (unregistriert) 15. Januar 2014 - 18:19 #

Hehe, vielleicht sollten sie EA langsam einmal von der Nominierung ausnehmen. Dann hätten auch andere eine "Chance", mal abgestraft zu werden. So wirds auf Dauer etwas eintönig und bewirken tuts ja offensichtlich eh nix. Sie verkaufen weiterhin ihr Zeug (muss ja immer noch genug Käufer geben).

Und so kommt einfach nur das "Dinner for One"-Gefühl auf: The same procedure as last year, EA? Same procedure as every year, stupid consumer ;)

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 25. März 2014 - 12:15 #

Das schlechte Karma reicht einfach bis ans Ende aller Tage.
Und im übrigen stört es sie ja schon, deswegen lohnt sich auch die Nominierung.
Bei der durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen, die Ultima 9 noch gespielt haben, reicht es sicher noch für ein paar Jahre Ungemach

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2044 - 15. Januar 2014 - 18:20 #

kackhaufen im teaser, kackhaufen im text. stammt das jetzt von zwölfjährigen oder ist es für zwölfjährige geschrieben? oder doch für infantile erwachsene? fragen über fragen.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 15. Januar 2014 - 18:23 #

Bitte nicht schon wieder die Diskussion über den Teaser, die hatten wir schon dreimal.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2044 - 15. Januar 2014 - 18:32 #

scheint ja nichts geholfen zu haben. wie auch immer, wer sich an dieser freude an der scheisse ergötzen kann, hat meinen segen. mir wird da eher schlecht.

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1314 - 18. Januar 2014 - 12:19 #

*Mama*... Ein Kackhaufen, mein lieber Padawan, wird heutzutage dein geringstes Problem sein. Vllt. kannste dich auch mal über unser Rentensystem oder die Abschlagsfreie muckieren. Aber das ist ja uninteressant... sowas steht auch nich inner Bild.

Der Kackhaufen .. ich werd bekloppt hier..

Kackhaufen (unregistriert) 15. Januar 2014 - 18:43 #

Bist du zwölf? Hast du den Text nicht verstanden? Fehlt dir der Zusammenhang? Ist dir das Wort Shit nicht geläufig? Shit-Storm vielleicht?

Was bleibt nach letztern übrig? Richtig, ein Kackhaufen.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2044 - 15. Januar 2014 - 18:46 #

wie schon oben geschrieben, wer freude dran hat, der soll sie haben. gibt ja sogar eigene pornos für die vorliebe, vornehmlich aus deutscher produktion.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 15. Januar 2014 - 18:47 #

Danke für die schlaflosen Nächte, in denen ich jetzt gegen die Bilder in meinem Kopf ankämpfen muss. :D

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 15. Januar 2014 - 18:48 #

Die scheinst du ja zu kennen. Sorry, ich zweifele grad an deiner Glaubwürdigkeit.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2044 - 15. Januar 2014 - 18:50 #

häh?

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 16. Januar 2014 - 18:21 #

Treffer!
Versenkt!!!
(Jetzt darfst du nochmal "häh?" sagen)

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2044 - 16. Januar 2014 - 18:48 #

gern: häh? oder anders: welche glaubwürdigkeit? so unvorstellbar dass menschen das abstoßend finden können, wenn man ihnen so die kacke unter die nase reibt?

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 16. Januar 2014 - 18:58 #

Das ist ja der Sinn dieses Awards :D

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 16. Januar 2014 - 19:39 #

Aber so Zeugs wie Satire und Sarkasmus ist auch wirklich kompliziert ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15258 - 25. März 2014 - 11:50 #

Und überbewertet!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 25. März 2014 - 17:20 #

Also sind Sarkasmus und Satire irgendwie wie Mana? ^^

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15258 - 25. März 2014 - 18:06 #

Hey, das war mein standard Spruch in Everquest auf das Kleriker ooM.
Du verstehst mich! ^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 25. März 2014 - 18:09 #

Als passionierter Krieger/Barbar in allen Spielen weiss ich sehr wohl das die Standardaussage sowieso heissen muss ... Mana ist *** ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73802 - 25. März 2014 - 18:31 #

Ein Song ^^:

http://www.youtube.com/watch?v=PW9T88c6sVo
http://www.youtube.com/watch?v=NznZAnrAd38

*glucks*

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 25. März 2014 - 20:07 #

Ich sag ja überbewertet ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73802 - 15. Januar 2014 - 18:49 #

Ich frage mich eher, warum man jetzt schon wieder aus eine Mücke einen Elefanten machen muß...

floppi 22 AAA-Gamer - - 33299 - 15. Januar 2014 - 18:51 #

Na weil Millionen Mücken nicht irr.... äh oder so. ;-)

floppi 22 AAA-Gamer - - 33299 - 15. Januar 2014 - 18:49 #

Also mir ist das Teaserbild scheißegal. ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 19:08 #

Nee, das ist fuer erwachsene, intellektuelle Menschen verfasst und mit entsprechendem Teaser-Bild versehen. Menschen die begreifen, dass Satire in Ueberschriften und Teasern (daher ja das Wort) bei einer zeitgemaessen News (und vor allem in der Unterhaltungsbranche!) absolut legitim ist, solange der Newsgegenstand selbst korrekt recherchiert ist. Antworten ueber Antworten.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2044 - 15. Januar 2014 - 19:14 #

also doch eine satireseite. das ändert sich aber auch andauernd.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 19:17 #

Nein, eine Seite, die sich an Erwachsene richtet, bei denen man eigentlich voraussetzen kann, dass sie Satire, wenn sie dann einmal als Stilmittel verwendet wird, erkennen koennen. Punkt. Over and out.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15258 - 25. März 2014 - 11:51 #

Sei doch wenigstens einmal in deinem Leben flexibel.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 15. Januar 2014 - 20:08 #

Wirklich unglaublich! Also ich muss einen eingebauten Kackhaufen-Ignorator oder so was haben. Ist jetzt schon das zweite Mal, dass mir das Teaserbild gar nicht aufgefallen ist. Kann also nicht so schlimm sein, geht ja auch (oder sollte es zumindest) eher um den Text und der scheint in Ordnung zu sein.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174591 - 15. Januar 2014 - 20:30 #

Da bist du nicht alleine. Bin auch erst durch die geführte Diskussion um den Haufen auf das Teaserbild richtig aufmerksam geworden.

Sciron 19 Megatalent - P - 16069 - 15. Januar 2014 - 18:26 #

Die Nerdrage-Stampede ist eben nicht aufzuhalten. Wer beschissene Spiele als größtes Problem in seinem Leben hat, den kann ich nur beglückwünschen.

Roland 18 Doppel-Voter - 10802 - 15. Januar 2014 - 19:22 #

Stimmt. Doch auf einer Seite - einem "Spiele-Magazin" (siehe das Logo oben) - ist es das größte Problem. Ansonsten findet sich auf SPON, TAZ, FAZ, SZ, etc... andere Probleme in anderen Bereichen. So ...?

Sciron 19 Megatalent - P - 16069 - 15. Januar 2014 - 19:29 #

Fein erklärt *tätschel*. Und was hat das jetzt mit meiner Aussage zu tun? Ich beziehe mich hier auf die Leute, die EA zur schlimmsten Firma wählen und nicht darauf, ob diese News hier oder wo auch immer gepostet wird.

Roland 18 Doppel-Voter - 10802 - 15. Januar 2014 - 23:57 #

Du greifst mir vorweg: Was hat es mit deiner Aussage zu tun? Ja... was hast du denn hier von "den Leuten" hier erwartet?

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1314 - 18. Januar 2014 - 12:22 #

Meinungstoleranz z.B.

Boeni 14 Komm-Experte - 2383 - 15. Januar 2014 - 18:28 #

Fände es mal interessant wer hinter der Webseite steht?

Klar ist das auf der einen Seite ein PR Gag der sich für die Webseite lohnt (es würde keinen interessieren wenn zwei Nerds in einer Garage den Preis bekommen würden) und ihnen massig Zugriffe beschert. Die verdienen eine Menge Geld damit, aber EA wegen zwei Spielen zur schlechtesten Firma der USA zu machen.. da muss doch ein bisschen merh dahinter stecken. Zumal sie ja auch noch dazu auffordern keine Spiele von EA mehr zu kaufen.

Skotty 11 Forenversteher - 659 - 15. Januar 2014 - 18:36 #

Jaja, Probleme und andere Widrigkeiten werden neuerdings immer auf "Mißverständnisse" umgebogen. Das ist eine Manager/Führungs-Floskel die sich immer größerer Beliebtheit erfreut und wird von Konflikttrainern gelehrt. Man macht keinen Bockmist sondern es gab eben nur ein "Mißverständnis". Das soll Schuldzuweisungen umgehen, ist aber überhaupt nicht zweckdienlich und es wäre besser, es würde mal gehörig Ballern mit anschließender klarer Luft.
Genauso sehe ich das bei EA. Der Rumms folgt auch hier nicht, leider!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 18:49 #

Ich druecke jedenfalls die Daumen! ;P

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 15. Januar 2014 - 18:51 #

Naja, zumal sie es ja auch hinbekommen wenn sie wollen. Siehe Fifa. Aber wer nicht hören will,...

pingpong (unregistriert) 15. Januar 2014 - 19:05 #

Ja so sind sie die sogenannten Gamer anstatt einfach mal auf die Spiele zu verzichten damit die Publisher es auch mal lernen immer schön rumheullen wie Scheisse die Publisher doch sind, aber beim nächsten Spiel eh wieder alles blind in sich reinschaufeln.
Würde es auch eine Auszeichnung für die schlimmste Menschengruppe in Amerika geben hätten diese Idioten meine Stimme zu 100%.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 15. Januar 2014 - 19:13 #

Ich nicht ;) - Ernsthaft: ich boykottiere EA, Zenimax/Bethesda und ein paar weitere zerquetschte. Und ich bin deswegen auch noch nicht verhungert.

volcatius (unregistriert) 15. Januar 2014 - 19:24 #

Kurzsichtig, ignorant, naiv, inkonsequent, leicht zu beeindrucken - als Publisher würde ich über meine Kunden auch nur noch lachen.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50665 - 15. Januar 2014 - 19:11 #

hehehe, der Goldene Kackhaufen, ich lach mich kaputt......

justFaked 16 Übertalent - 4275 - 15. Januar 2014 - 19:37 #

Als gäbe es nicht genügend andere die den Preis verdienen ... haben die Leute keine anderen Probleme als Fehlfunktionen in Videospielen?

fellsocke 16 Übertalent - P - 5370 - 15. Januar 2014 - 19:50 #

Haben sie mit Sicherheit. Aber so etwas lenkt doch prima ab von den wirklich wichtigen Dingen.

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1314 - 18. Januar 2014 - 12:23 #

Womit dann ein wesentlicher Faktor unseres Gesellschaftlichen Gleichgewichts genannt wäre.

joernfranz (unregistriert) 15. Januar 2014 - 20:00 #

Wäre das Ganze auf den Videospielesektor beschränkt könnte ich dem Ganzen ja noch was abgewinnen. EA aber allgemein zur schlimmsten amerikanischen Firma zu wählen scheint mir eine seltsame Entscheidung zu sein. Wenn das Hauptargument schlechte Videospiele sind fragt man sich schon ob es nicht wichtigere Probleme oder Fehlverhalten gibt.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174591 - 15. Januar 2014 - 20:33 #

Genau meine Meinung, daher kann ich über solche Auszeichnungen für eine Firma, die Spiele herstellt nur den Kopf schütteln. Das ist an jeglicher Realität vorbeigestimmt. Eigentlich traurig...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9347 - 15. Januar 2014 - 20:59 #

Dann guck dir doch einfach mal an, was The Consumerist ist und überleg, was für Leute da wohl abstimmen werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 15. Januar 2014 - 20:48 #

Sie haben sich letztes Jahr mit SimCity, Plants vs. Zombies 2, dem Fußballmanager 2014, der FIFA 14 Legacy Edition, der Einstellung von C&C Generals 2 und Battlefield 4 aber auch wirklich Mühe gegeben. Wäre bitter wenn das nicht belohnt wird.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11214 - 15. Januar 2014 - 21:19 #

Stimmt schon, aber ob das den Titel "schlimmste Firma Amerikas" rechtfertigt? Da ist sicher viel Polemik dabei.

Nahme (unregistriert) 15. Januar 2014 - 20:51 #

So langsam werd ich fast solidarisch mit EA.
Ständig muss "es" als Bauernopfer herhalten.
Schöne neue Welt.

Bauernopfer (unregistriert) 16. Januar 2014 - 8:55 #

EA ist weder Bauer noch Opfer! Das sind eher die Spieler, die von EA verarscht und belogen werden.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15510 - 15. Januar 2014 - 21:22 #

Verdient, alleine schon für das SimCity Debakel.

monokit 14 Komm-Experte - 2154 - 15. Januar 2014 - 21:39 #

Was is los? Ich dachte Bobby KOTick von Activision wäre das personifizierte Böse und nicht EA...

Skeptiker (unregistriert) 15. Januar 2014 - 21:40 #

Ja, habt Ihr denn alle das Humble Bundle vergessen? Da hat sich meine Origin-Bibliothek auf einen Schlag rekordverdächtig vervielfacht. Da kann man doch über ein SimKleinstadt hinwegsehen, oder den F2P-Krampf PvZ 2, schließlich gibt ja noch das bessere erste PvZ. Oder über die Vernichtung des Kulturguts Battleforge. Oder darüber, dass unterm Weihnachsbaum von drei Verwandten NFS - Most Wanted lag, leider immer von 2005 und nicht 2012. Ja, die Version von 2005 ist besser, aber die stand ja schon seit 2007 im Schrank. "Der Jung hat sich dat jewünscht, un' für den Preis macht et nix, wenn er et nachher zwei Ma hat". Kann ja EA nix für, dass auf der Packung das Copyright-Jahr so unleserlich klein draufsteht! Auf keinen Fall darf man EA heute noch für die missratenen C&C Versionen bestrafen, oder für etwas, was sie gar nicht getan haben, nämlich das neue C%C. "Herr Lehrer, kann man für etwas bestraft werden, was man gar nicht gemacht hat?". Ich weiß, so ein Bart ...

Lewe 16 Übertalent - 4236 - 15. Januar 2014 - 22:04 #

Wäre schon lustig :D

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 15. Januar 2014 - 22:48 #

Also ich würde da eher für Activsion/Blizzard stimmen, dicht gefolgt von EA. Andererseits gibt es da aber auch miesere Läden als die beiden zusammen. Sind nur nicht so groß. Den Vogel haben für mich Hammerpoint Interactive mit WarZ abgeschossen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Januar 2014 - 22:31 #

Teaserbild könnte Kantenglättung vertragen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12808 - 15. Januar 2014 - 23:13 #

Wie immer ziemlich lächerlich.

Mittlerweile frag ich mich ernsthaft was EA schlechter macht als die Konkurrenz. Als würde Activision oder ZeniMax echt bessere und fehlerfreiere Spiele auf dem Markt bringen ^^. Aber vielleicht haben die einfach den Steam-Bonus...

In der Gaming Industrie käme ehrlich gesagt beim Jahr 2013 nichts um Microsoft herum. X-Box One ist ja eigentlich eher ne ganze Zeit Verarsche am Kunden gewesen wo bis heute mit Falschangaben herumgeworfen wird...

The 51th State (unregistriert) 16. Januar 2014 - 0:39 #

Call of Duty: Ghosts lief deutlich sauberer als Battlefield 4. Und die Spiele von Activision die Bugs haben, werden auf Metacritic derart verrissen (The Walking Dead, James Bond), dass die sich eh kein Gamer freiwillig anschaut.

Und bei derart komplexen RPGS wie denen von Bethesda ist es nicht möglich ein komplett fehlerfreies Spiel abzuliefern. Ich konnte die Vanilla-Versionen von Fallout 3 und Skyrim trotzdem ohne Plotstopper durchspielen. Das hat bei Medal of Honor: Warfighter nicht funktioniert...

Das Xbox One Bashing nervt auch nur noch, ja sie hatten die dumme Idee Steam für die Konsolenwelt zu machen. Aber sie sind schon vor über einem halben Jahr zurückgerudert. Wenn die Steam Box ein ähnlicher Erfolg wie PS2 und Wii wird, wird sich Microsoft in den Allerwerteten beißen. ^^

Novachen 18 Doppel-Voter - 12808 - 16. Januar 2014 - 9:54 #

Es geht bei der X-Box One nicht nur um die "Idee von Steam", sondern das die X-Box One bis heute von Microsoft mit total irreführenden und falschen Informationen und Eigenschaften beworben wird.

Das interessiert aber augenscheinlich niemanden. Es geht schlicht darum, dass Microsoft ein anderes Gerät bewirbt als sie eigentlich anbieten.

Und EA nur auf Battlefield und Activision auf Call of Duty zu beschränken, scheint tatsächlich auch der einzige Grund zu sein, warum die Wahl so ist, wie sie ist...

floppi 22 AAA-Gamer - - 33299 - 16. Januar 2014 - 20:56 #

Wie bewirbt Microsoft denn die Xbox und als was bieten sie sie an? Wo sind da Widersprüche? Hast du Beispiele?

Bauernopfer (unregistriert) 16. Januar 2014 - 9:03 #

Dann macht die Konkurrenz das aber ziemlich gut, da sie mit deren "Kack" nicht so auffallen, wie EA. Hat EA letztes Jahr überhaupt irgendetwas released ohne die Kunden zu verarschen und zu belügen?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12808 - 16. Januar 2014 - 10:11 #

Eigentlich abseits von Battlefield 4 und Sim City würde ich durchaus sagen, dass die veröffentlichten Fortsetzungen von Army of Two, Crysis, Dead Space und Sims 3 eigentlich so waren wie angekündigt. Von den Sportspielen nicht zu reden.

Army of Two 3 hat mir gut gefallen, Dead Space 3 sagte mir mehr zu als die Vorgänger und ist zumindest ohne Bezug zu Dead Space als Horror-Spiel ein gutes Spiel geworden, aber das die Horrorelemente nur auf einzelne Passagen konzentriert werden, wurde vorher gesagt. Crysis 3 war genauso der technische Blender wie eh und je und über die Sims 3 AddOns habe ich nichts großartiges negatives gelesen, sondern stellten laut Spielern und Presse eine sinnvolle und gute Erweiterung da.

Name (unregistriert) 25. März 2014 - 14:56 #

Und Dead Space 3 hatte ingame Mikrotransaktionen da man im ersten Durchgang selbst mit allem Sammeln nicht genug Zeug zusammen bekommen hat um (überhaupt?) eine selbsterstellte Waffe nach Blaupausen zu fertigen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 15. Januar 2014 - 23:25 #

Könnte ich mich immer wieder drüber aufregen. Der Auszeichnung heißt "Worst company...", nicht "Worst game publisher/developer...". EA bringt schlimmstenfalls miese Spiele auf den Markt, aber die Zocker von der Wall Street bringen Millionen von Menschen um ihre Existenz - von all den anderen WIRKLICH schlimmen Firmen, die reale Werte zerstören, ausbeuten und Menschen wie Dreck behandeln, mal ganz zu schweigen.

Wirklich traurig, wo die Leute heutzutage ihre Prioritäten setzen :(

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 16. Januar 2014 - 0:12 #

"Auch wenn sich EA in letzter Zeit arg um Kundenfreundlichkeit bemüht hat [...]"
Mag mir jemand auf die Sprünge helfen, was sie da so tolles gemacht haben? Irgendwie ist mir das wohl entgangen :o

Die Umfrage selbst wird mittlerweile etwas albern. Nicht, dass ich EA toll finden würde, aber verglichen mit anderen Branchen, in denen es nicht einfach nur darum geht, dass ein paar Leute ein paar Tage nicht auf einen Server eines Spiels kommen, sind irgendwie dann auf Dauer doch etwas bedeutender.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 16. Januar 2014 - 2:19 #

Mensch, Larnak! Hast Du denn wirklich schon vergessen, dass laut EA die Sache mit den Online-Pässen eine ganz, ganz, GANZ plöde Idee war? Und das haben die in Rekordzeit festgestellt!

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 16. Januar 2014 - 14:24 #

Zwischen "Fehler eingestehen" und "sich arg um Kundenzufriedenheit bemühen" besteht zumindest für mich ein gewisser Unterschied :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 16. Januar 2014 - 18:48 #

Boah, bist Du pingelig^^
Dich darf man sich wirklich nicht als Kritiker wünschen ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 18. Januar 2014 - 0:00 #

Hauptsache, EA gewinnt wieder :)

Jadiger 16 Übertalent - 4944 - 16. Januar 2014 - 0:08 #

Ea hat nicht mal ansatz verdient den Preis zubekommen. Das Problem ist EA hat ein blödes Image und egal was sie machen sie werden es nicht mehr los.
Bf4 start scheiße aber sie haben es gepatchet was viele Firmen in der Brosche nicht mal machen.
Die USA hat Firmen da ist EA nichts dagegen und ich finde es eine Frechheit eine Spiele Firme überhaupt sowas unter zuschieben. Wenn alleine Banken schon mit dabei sind als Beispiel.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9347 - 16. Januar 2014 - 11:27 #

Naja, bis jetzt hat EA aber auch noch nicht sooo viel gemacht, um das schlechte Image loszuwerden. Das Einzige war bis jetzt, dass sie festgestellt haben, dass sie dieses Image haben.

Aber wie ich weiter oben schon geschrieben habe: Das wird weder eine repräsentative Umfrage sein, noch von einer bekannten Zeitschrift oder Zeitung.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13140 - 16. Januar 2014 - 0:18 #

Der Preis ist ein Witz, wie oben schon gesagt gibt es viel schlimmere Firmen. Und das EA gebashe, weil es coole ist auf EA einzuschlagen ist lächerlich. Auch im Spielesektor gibt es schlechtere Firmen. Ich finde EA macht gute Spiele. Und bei der restlichen Firmenpolitik gibt es Firmen die das selbe machen.

The 51th State (unregistriert) 16. Januar 2014 - 0:44 #

Und am Ende kaufen sie doch alle FIFA, Madden, Need for Speed und Battlefield, während Spiele wie Beyond Good&Evil und Enslaved im Regal Staub ansetzen...

Arbeiten, Konsumieren, Arbeiten. Und Frust wird online abgelassen, z.B an EA. Die modernen Sklaven und nützlichen Idioten, die den Kapitalismus und die Ausbeutung von Menschen und Ressourcen am Leben halten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 16. Januar 2014 - 2:22 #

Die alljährliche Umfrage beim Consumerist scheint eine magnetische Anziehungskraft auf EA-Hater zu haben. Schon peinlich, was für Dumpfbacken unter uns Gamern zu finden sind.
Irgendwie erinnert mich das an Hooligans.

motherlode (unregistriert) 16. Januar 2014 - 11:53 #

Jeder der Simcity in diesem Zustand abliefert hat nichts anderes verdient.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91299 - 17. Januar 2014 - 3:22 #

EA wird falsch verstanden. Köstlich! ^^

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1314 - 18. Januar 2014 - 12:29 #

Das gute daran ist, das man daraus ziehen kann wo die Prioritäten heute so liegen. Nicht das ichs nich schon geahnt hätte. Das wirft kein gutes Bild auf so viele unter uns.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9347 - 18. Januar 2014 - 12:49 #

Wen meinst du mit "uns"?

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1314 - 19. Januar 2014 - 3:29 #

Mhmm naja ich meine Menschen werden bei anderen Menschen meist recht schnell über einen Kamm geschert. Und uns, könnten die, die wir gerne auch mal was zocken sein. Könnte mir echt vorstellen das es da so einige gibt, die sich denken "gibts nich andere Sorgen aufm Planeten".

Kein Plan , is keine Feststellung, lediglich ne Vermutung.

Mein Name (unregistriert) 25. März 2014 - 15:01 #

Es ist ein Endkundenpreis der von Endkunden ausgelobt wird und bei dem es darum geht wie sich die Kunden von einer Firma behandelt fühlen.
Und auch wenn ich mich bei den Benzinpreisen verarscht fühle (besonders bei einer Firma, die alles vom Bohrloch bis zur Tanke in Tochterfirmen hat, die sich die Gewinne zuschanzen) und wenn sie die für das Zeug die Umwelt zerstören, so "fühle" ich bei anderen Firmen den Versuch mich zu verarschen wesentlich stärker. Und EA gehört bei den US-Firmen, mit denen ich in Kontakt komme, durchaus zur Spitzengruppe in dem Bereich.

Und wenn die da ne Pipline durch Alaska buddeln oder wenn Monsato es mit seinem Roundup endlich geschafft hat, dass die USA ganze Flächen aufgeben muss wegen superresistenter Unkräuter, dann geht mir das als Endkunde nun mal erstmal gehörig am Arsch vorbei, weil ich mit der Firma nichts zu schaffen habe.

Oder Kurz, es geht NICHT um die allgemein schlimmste Firma sondern die schlimmste Firma aus DIRKETER Verbrauchersicht.

drako 15 Kenner - 3009 - 25. März 2014 - 17:15 #

Wie schon mal hier irgendwo gesagt, auch BP hat den Preis schon bekommen, weil es anscheinend nicht nur um den "direkten" Kontakt geht.

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 14:48 #

Naja, gut, dann eben nächstes Jahr...

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 15:32 #

Naja, man kann halt nicht immer gewinnen. -- Dann ist das auf dem Logo jetzt eben wieder Schokocreme. Bis zum naechsten Jahr.

McSpain 21 Motivator - 27097 - 25. März 2014 - 15:41 #

Ich bin ja dem Sieger angemessen für ein TimeWarner-Teaserbild:
http://www.killthehydra.com/wp-content/uploads/comcast-time-warner-cable-company-south-park-meme.jpg

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 15:48 #

Ja, das ist auch mehr als angemessen. Time Warner Cable hat mir vor einem Jahr komplett die Vorweihnachtszeit verhunsemeiert, indem sie durch Verkalkulierungen in IHRER Rechnungsabteilung das Budget von MEINER verkackt haben, diese Saftgurken! Ich werde ihnen das nie verzeihen! Na gut, eine Million Entschaedigung wuerden es natuerlich tun, aber ich glaube nicht dran. ;)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 25. März 2014 - 15:55 #

Änder doch, fühl dich frei!

Henke 15 Kenner - 3636 - 25. März 2014 - 15:39 #

Uii, gleich in der ersten Runde rausgeflogen... na das kennen wir aber besser von EA!

Scherz beiseite: Ich stelle mir das für eine Firma, die Unterhaltung auf höchsten Niveau abliefern möchte (Triple-A-Titel) schon ziemlich hart vor, zweimal in Folge für ihre Bemühungen abgestraft zu werden. Und auch wenn sich die Firmenleitung nach außen hin unbeeindruckt zeigt, so werden intern doch einige Köpfe gerollt sein. Insofern kann man derzeit bei EA aufatmen... bis zum nächsten Fauxpas oder zur nächsten Wahl.

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 15:48 #

Populus me sibilat, at mihi plaudo, ipse domi simul ac, nummos contemplar in arca.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 15:49 #

Hey, ich konnte mal Latein, aber DAS kann ich nicht entziffern. Ist das ueberhaupt richtiges Latein oder nur Schweinelatein? :)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 25. März 2014 - 15:58 #

Laut Google Translater heißt das:
Die Leute pfeifen über mich, aber ich beglückwünschen mich, er sich zu Hause in der gleichen Zeit, und, Münzen sieht in der Arche. :)

Also vermutlich sowas wie: Lass Sie reden, ich zähle lieber das Geld währenddessen.

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 16:00 #

Ohne Google heißt es:
Das Volk pfeift mich zwar aus, ich selbst aber zolle mir Beifall und betrachte zuhause die Münzen im Kasten.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 16:05 #

Cool, jetzt wo mir 1-2 Vokabeln gelaeufig sind, kann ich sogar die Grammatik wiedererkennen. Hehe, manche Sachen verlernt man nie. :)

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 16:08 #

Das nennt man Sprachgefühl - damit hab ich mir sogar das große Latinum ergaunert ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 16:11 #

Jap, ich auch. Gestatten: Latinum, Graecum, Hebraicum. Wofuer ich den Muell gelernt habe, weiss ich jetzt leider auch nicht mehr. Ziemlich nutzlos - bis mal wieder was auf Lateinisch angeflogen kommt und man nicht ganz doof da steht, dann zahlt es sich endlich mal aus. LOL :)

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 16:15 #

Weia, noch schlimmer als bei mir :-)
Wenigstens kann ich in französischen Restaurants die Speisekarte lesen und Streitereien auf jiddisch genüsslich verfolgen ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 16:17 #

Haette ich statt Alt-Griechisch und Hebraeisch mal lieber Klingonisch und Finnisch gelernt. Damit kommt man weiter...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59074 - 25. März 2014 - 16:19 #

Das nennt sich Bildung und ist schön zu haben, auch wenn man mit den Sprachen an sich nicht viel anfangen kann :)

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 16:25 #

Bildung ist etwas, das man hat.
Sprachgefühl ist etwas, das einem hilft, wenn man nur ahnt, was es heißen könnte - dann aber doch recht hat ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59074 - 25. März 2014 - 18:35 #

Der Kommentar ging nicht an dich, sondern an Freylis der sich wunderte, warum er "den Müll" gelernt hat ;) Ich finde es schade, wenn Leute das als Müll abtun, nur weil es nicht so nützlich ist wie eine lebende Fremdsprache. Dabei hängen am Latein oder Griechisch lernen so viel mehr Dinge als die Sprache.

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 19:50 #

Diese dünnen Leitlinien sind aber auch sowas von... dünn ;-)
Freylis hat nix dagegen, das ist nur die ganz normale Flapsigkeit (oder Anfall von Wurschtigkeit, wie ich das auch gerne nenne). Wir wissen unsere Bildung durchaus zu schätzen, auch wenn Latein nicht wirklich von Nutzen ist, wenn man auf einem französischen oder italienischen Marktplatz steht. ;-)

Henke 15 Kenner - 3636 - 25. März 2014 - 16:24 #

Du meinst also, dass EA nun der Meinung ist, alles richtig zu machen und sich mit nichts geringerem zufrieden geben wird als der Weltherrschaft?

Sorry, aber ich denke eher, der kurzlebige Trend des EA-Bashing ist vorüber... und dass EA noch die eine oder andere (postive wie negative) Überraschung für uns bereithält!

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 16:31 #

Das ist so fehlinterpretiert, dass es schon wieder faszinierend ist...

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 16:35 #

hat er dich jetzt wuetend gemacht, ach nee warte... ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 22:31 #

hehe :-)

Henke 15 Kenner - 3636 - 25. März 2014 - 18:22 #

Dann kläre er mich auf, auf dass mir dieses geheime Wissen zuteil werde...

Warte...vergiss es! Erzähl mir lieber, woher das Katzenbild unter Deinem Nick herstammt!

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 19:50 #

Ist mir zugelaufen :-)

Henke 15 Kenner - 3636 - 26. März 2014 - 5:35 #

Die Katze? Oder das Bild?

Von gelegentlichen Ausreißern mal abgesehen kennt unser Stubentiger nur zwei Zustände: Fressen und Schlafen. Einen derart ungläubigen(?) Gesichtsausdruck hat unser bisher nicht an den Tag gelegt...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 26. März 2014 - 9:38 #

Also meine Katze ist sogar ein halber Hund. Sie apportiert regelmäßig^^

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 27. März 2014 - 13:45 #

Lass deine Katze eine Weile auf GG rumlaufen, dann schaut sie auch so :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 28. März 2014 - 0:09 #

Wann wurde das Foto eigentlich gemacht? Als sie Dir zugelaufen kam?^^

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 28. März 2014 - 9:14 #

Als sie gemerkt hat, dass ich der Chef bin :-)

warmalAnonymous2 (unregistriert) 25. März 2014 - 16:36 #

was für ein kurzlebiger trend?
das geht doch schon eine gefühlte ewigkeit so dahin.

immerwütend 21 Motivator - P - 29319 - 25. März 2014 - 15:57 #

Nee, das ist schon echt. Und man findet es nicht nur bei den alten Römern, sondern auch bei Sherlock Holmes ;-)

warmalAnonymous2 (unregistriert) 25. März 2014 - 16:32 #

schade eigentlich, ich hätte EA den ersten platz wieder mal gegönnt.
und bitte nicht wieder mit diesem "aber es gibt viel, viel bösere firmen als EA" gedöhns anfangen - ich bin mir bewusst, dass es schlimmere firmen gibt, die interessieren mich nur schlicht nicht.

Klingel (unregistriert) 25. März 2014 - 17:35 #

Schlimm wenn man so ein eingeschränktes Weltbild hat, dass man sich nur für irgendwelche Abzockfirmen für Videospiele interessiert!!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 17:43 #

Finde ich gar nicht eingeschraenkt. Du musst das mal in Relation sehen: Wenn schon im Sektor Spiele (Thema: Unbeschwertheit, Freizeit, Genuss) so abgezockt und politisiert wird, wie ekelhaft muss es dann erst bei Banken, Oelkonzernen und in der wirklichen Politik zugehen, wo es um wirklich wichtige Dinge geht. Das ist doch das Erschreckende.

drako 15 Kenner - 3009 - 25. März 2014 - 18:06 #

Bei der Unterhaltungsindustrie, gerade Spiele hat man aber die hat man die Wahl und weiß meist im vorraus worauf man sich einlässt.

Vor allem ist Abzocke so ein Begriff der heutzutage zu oft benutzt wird und für jegliche Unzufriedenheit steht, auch wenn es gar keine Abzocke im Sinne des Wortes ist.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 25. März 2014 - 18:10 #

Deinem letzten Satz stimme ich zu. Viele Leute wollen es gar nicht besser oder sind dauernd am motzen, weil sie ein Spiel nicht fuer 50 Cent hinterhergeschmissen bekommen. Mit solchen jaemmerlichen Plebejern ist natuerlich auch kein Krieg zu gewinnen. :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33480 - 25. März 2014 - 18:11 #

Und darum verdient EA ja auch den Titel. Cloud und Always-On Lüge + die unfähigkeit ausreichend Server zum Start (also hier mehrere Wochen lang ) bereitzustellen um überhaupt das Spiel zu starten bei SimCity, die Verwurstung von alten Titeln zu P2W-Spielen.

KoffeinJunkie (unregistriert) 25. März 2014 - 17:32 #

Wenn man sich die Liste anschaut, dann kommt man zum Schluss, dass das D.o.D. bzw. die NSA anscheinend immer noch unter Welpenschutz stehen. Oder wie ist es sonst zu erklären, das die nicht nominiert wurden?!

speedy110 11 Forenversteher - 602 - 25. März 2014 - 17:37 #

Naja, die NSA ist ja nicht gerade eine Firma ;-)

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9668 - 25. März 2014 - 17:41 #

Es geht dabei um Firmen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33480 - 25. März 2014 - 17:48 #

Frechheit, schon in der ersten Runde gescheitert. Und ich hatte doch auf ein Tripple gesetzt.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 25. März 2014 - 18:48 #

Echt schade für sie, sie haben den Sekt für die Siegesparty und den Trophäenplatz im Regal bestimmt schon bereitgehalten.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3240 - 25. März 2014 - 20:44 #

Was denn, lernen die Konsumenten etwa dazu? Es war geradezu peinlich wenn eine Firma gewinnt, weil sie Spielzeug von Wohlstandsnerds versaut hat, während andere Firmen zB. ganze Existenzen vernichten.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13140 - 25. März 2014 - 22:56 #

Lernt das Internet wirklich? Wäre auch lächerlich gewesen, hätten sie wieder gewonnen.

overseer 14 Komm-Experte - 2227 - 26. März 2014 - 14:36 #

Es war auch ganz schoen albern, dass sie die letzten beiden Jahre gegen wesentlich schlimmere Firmen gewonnen haben...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18796 - 26. März 2014 - 19:03 #

Es ist ganz schön albern wenn man anscheinend den Preis verfolgt aber seinen Sinn nicht verstehen will.

Galhara 06 Bewerter - 66 - 26. März 2014 - 14:52 #

Wenn Stiftungen als Firmen zählen, würde ich die Bill u. Melinda Gates Stiftung als schlimmste Firma wählen.
Hier werden sicher manche aufschrecken und diese Stiftung für ihre Wohltaten verteidigen. Tatsächlich sollte man sich informieren, was diese Stiftung tatsächlich tut.

Die Gates Stiftung ist ein Großaktionär der Firma Monsanto (Quelle: The Guardian, 29. September 2010). Dazu wird in zweifelhafte Unternehmen investiert, die für Umweltsünden und überteuerte AIDS-Medikamente bekannt sind (Quelle: Los Angeles Times, 7. Januar 2007). Als Beispiel wurde in Nigeria in eine Ölfirma investiert, die die dortige Umwelt verschmutzt. Parallel dazu werden erkrankte Menschen über die Gates Stiftung mit Medikamenten behandelt. Bei dem Engagement der Stiftung werden Gelder von Staaten u. z.B. der WHO abgegriffen. Meist werden Projekte nur mit 10% von der Gates Stiftung finanziert. Medikamente haben höhere Gewinnspannen. Fällt hier der Groschen?

--> Die Gates Stiftung verwendet das Ansehen von sozialem Engagement, um vermutlich Kreisläufe zu schaffen, um Medikamente von Pharmaunternehmen abzusetzen, die nicht in den USA zugelassen sind und an deren Firmen sie Anteile halten. Was könnte noch perfider sein?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 26. März 2014 - 16:28 #

Glaub mal, das juckt hier kein Schwein. Schade, um die Mühe! Hier ist es wichtiger sich über Facebook und Datenkraken aufzuregen!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3240 - 27. März 2014 - 8:49 #

Was Galhara schreibt ist richtig und jedem bekannt, der nicht nur sogenanntes Unterschichten-TV guckt, sondern auf Arte, 3sat und Co schaltet.
Das ändert aber nichts daran, dass die „Stasi 2.0“ eine extrem gefährliche Entwicklung ist und wir hier nun mal auf einer Seite unterwegs sind, die sich mit digitalen Dingen beschäftigt und nicht z.B Landwirtschaft.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65265 - 27. März 2014 - 9:27 #

Ja, was ja auch keiner behauptet. Ich wollt ihm damit auch nur sagen, dass er nicht allzugroße Reaktionen erwarten soll.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13140 - 26. März 2014 - 16:46 #

Dich wundert das Gates in Gen Unternehmen investiert? man sollte froh sein das ein Reicher wenigstens seine Milliarden einsetzt.

Galhara 06 Bewerter - 66 - 27. März 2014 - 0:12 #

Froh sein, dass jemand sein Geld einsetzt, um Menschen zu zerstören?

Bei Gates stellt sich die Frage, tut er das, weil er nicht checked, was diese Unternehmen tun, oder tut er das aus Berechnung. Jemand, der vom Nobody zu einem der reichsten Menschen wurde, wird nicht dumm oder naiv sein. Deshalb gehe ich hier von Berechnung aus.

Mit Medikamenten und Gen-Food kann man sein Vermögen schneller vermehren als mit MS-Aktien. Wer der Meinung ist, grüne Gentechnik würde der Welt etwas bringen, sollte mal auf YouTube nach "Monsanto mit Gift und Genen" suchen (Arte-Dokumentation). Von dieser Firma ist Gates Großaktionär.

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 27. März 2014 - 0:48 #

grüne Gentechnik != Monsanto :)
Bei denen sollte man vielleicht eher von giftgrüner Gentechnik sprechen. Wobei Roundup an sich ja erst mal ein chemisches Produkt ist, die Gentechnik an sich ist da nicht das Problem.

Galhara 06 Bewerter - 66 - 27. März 2014 - 2:08 #

Das Problem ist die Suggerierung, dass grüne Gentechnik dazu dient Pflanzen gegen Schädlinge residenter und ertragreicher zu machen. Tatsächlich ist das Marketing, um die eigentliche Strategie zu verdecken. In Wirklichkeit werden von Monsanto Baumwolle und Mais resident gegenüber dem eigenen Insektizid gemacht. Somit wird von dem Insektizid alles getötet, außer die patentierte Genpflanze. Ca. 3 Jahre nach Einsatz des Insektizids werden die meisten Schädlinge resident. Das hat zur Folge, dass genausoviel wie vorher gespritzt werden muss und es keinen Mehrertrag gibt.

Nach drei Jahren hatte z.B. Monsanto in Indien das Monopol auf den Verkauf von Baumwollsamen, nachdem sie vorher den Markt mit Dumpingpreisen überschwemmt haben. Nachdem die Baumwollpflanzer nur noch Saatgut von Monsanto, inkl. Knebelverträge, kaufen konnten, hat Monsanto die Preise angezogen. Die Baumwollpflanzer konnten auf Grund der enormen Preise für Insektizid u. Saatgut ihre Microkredite nicht mehr zurückzahlen. Da das in der dortigen Kultur extrem schlimm ist, verdoppelte sich die Selbstmordrate in diesen Gebieten.
--> So werden Existenzen zerstört, indem man sie 'modern versklavt' abhängig macht.

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 27. März 2014 - 2:36 #

Ist mir ehrlich gesagt neu, dass das falsch erklärt wird. Aber mag sein, dass es stimmt, wäre keine große Überraschung. Beim BT-Mais allerdings stimmt die Darstellung, dass die Pflanze selbst resistent wird -- oder besser gesagt ein Gift produziert, das die Schädlinge tötet.

Wie Monsanto teilweise vorgeht, um ihre Ware an den Mann zu bringen, ist mir bekannt, ich wollte nur klarstsellen, dass die grüne Biotechnologie an sich nicht problematisch ist, sondern die Art, wie bestimmte große Konzerne sie verwenden.

Dass Gates dort Großaktionär ist, wirft tatsächlich kein gutes Licht auf ihn.

Es heißt übrigens "resistent" :)

Galhara 06 Bewerter - 66 - 27. März 2014 - 2:45 #

Stimmt, redundant ist es sicher nicht. Vielleicht hab ich aber auch nur an Resident Evil im Unterbewußtsein gedacht. :P

Für ein Unternehmen ist es intelligent einen abhängigen Kreislauf zu schaffen. So sichert man sich langfristig den Absatzmarkt. Es geht immer um Interessen. Ein Unternehmen hat nicht das Interesse die Welt besser zu machen. Das Interesse gilt der Profitmaximierung. Man muss sich bei Gen-Food nur die einfache Frage stellen, warum investieren 'Chemie'-Firmen in diese Technologie?

... und bei der Gates Stiftung ist zu beobachten, dass sie in Firmen investieren, die die Probleme verursachen, die dann mit Medikamenten behoben werden, an deren Profit Gates beteiligt ist. Gates verdient bei beiden Unternehmungen mit. Wieso sollte er diesen Kreislauf beenden? Hat er tatsächlich dieses Interesse? So funktioniert lupenreiner Kapitalismus.

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 27. März 2014 - 3:12 #

Die Frage nach der Investition in die Technologie wäre auch ohne Abhängigkeit denkbar. Ein gutes Produkt in dem Bereich würde auch ohne künstlich erzeugte Monopole genug Geld bringen, um eine Investition zu rechtfertigen. Deshalb ist nicht jedes Biotech-Unternehmen, das in solche Dinge investiert, automatisch schlecht. Die Frage ist immer, wie dann damit umgegangen wird. Der Weg, den Monsanto eingeschlagen hat, ist aus ethischer Sicht jedenfalls zu verurteilen, aber es sind auch andere Wege möglich, sogar von großen Konzernen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)