Der Kickstarter-Jahresrückblick 2013

Bild von floppi
floppi 33593 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S4,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

8. Januar 2014 - 21:08 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Kickstarter hat einen Jahresrückblick in Form einer Website erstellt. Demzufolge haben drei Millionen Personen aus 214 Ländern aller Kontinente, inklusive der Antarktis, insgesamt 480 Millionen US-Dollar in 19.911 erfolgreiche Projekte investiert, das ist im Durchschnitt 913 Dollar pro Minute. Von den Backern haben 807.733 mehr als ein Projekt, 81.090 mindestens zehn Projekte und immerhin 975 über einhundert Projekte unterstützt.

Weiterhin werden nach den nackten Zahlen noch prominente Finanzierungen, wie etwa die Ouya-Konsole oder die Oculus-Rift-3D-Brille, die beide allerdings schon Ende 2012 erfolgreich finanziert wurden, vorgestellt, oder auch eine Fotoausstellung an der Berliner Mauer. Sogar ein verrücktes Projekt aus 2010 schaffte es in den Jahresrückblick: der Umbau eines DeLorean, dem legendären Auto aus der Filmreihe Zurück in die Zukunft, in ein Hovercraft. Bei jedem "Dia" ist zudem ein Link der euch zum jeweiligen Projekt führt, solltet ihr mehr darüber erfahren wollen.

Bereits zum Jahr 2012 gab es eine ähnliche Übersicht in Form eines Best-of-2012 (wir berichteten). Vergleicht man die Zahlen, so steigerten sie sich wie folgt:

  • Erfolgreiche Projekte: +9,9% (19.911)
  • Investierende Personen: +33,8% (3 Millionen)
  • Investiertes Geld: +50% (480 Millionen US-Dollar)
  • Personen, die mehr als zwei Projekte unterstützten: +41,5% (807.733)
  • Mehr als zehn Projekte unterstützt: +62% (81.090)
  • Mehr als hundert Projekte unterstützt: +115,7% (975)
floppi 22 AAA-Gamer - - 33593 - 8. Januar 2014 - 21:42 #

Macht bei der 5%-Kickstarter-Provision 24 Millionen Dollar Einnahmen für Kickstarter selbst, weitere 3-5%, also etwa 14,6-24 Millionen Dollar gehen an AmazonPayments. Nicht schlecht.

RoT 17 Shapeshifter - 8850 - 8. Januar 2014 - 22:08 #

hab eben auch die präsentation geschaut, war dennoch beeindruckend...

Stonecutter 19 Megatalent - - 15626 - 9. Januar 2014 - 0:07 #

2012 war interessanter!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23782 - 9. Januar 2014 - 0:08 #

Ich hab das Gefühl bei den Spielern ist der Kickstarter-Hype abgeflaut. Selbst prominente Teams wie Bugbear (Flatout) konnten ihr Ziel auf Kickstarter nicht erreichen.

volcatius (unregistriert) 9. Januar 2014 - 0:11 #

Für mich war das Kickstarter-Jahr ziemlich enttäuschend. Abgesehen von Torment war nichts dabei, was mich wirklich begeistert hätte oder wo ich den Machern genügend vertraut hätte.

Ich warte immer noch auf die Veröffentlichung meines ersten Projektes (Legends of Eisenwald, ETA Oktober 2012), auch wenn ich mit Verzögerungen wie bei Wasteland 2 gerechnet habe.

Dazu kamen betrügerische bzw. dubiose Projekte (Civitas, Gridiron Thunder, Truth&Trolls) und ich inzwischen das Gefühl habe, dass jeder sein Handyspiel mit Mikrotransaktionen über KS finanziert haben möchte.

Die Anfangseuphorie ist jedenfalls merklich abgekühlt.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 11130 - 9. Januar 2014 - 6:34 #

Mich würde mal interessieren, wie viele Projekte das Vorfinanzierungsziel zwar geschafft haben, dann aber aufgrund von Fehlplanung, Misswirtschaft oder Gottes Fügung eingestellt wurden - sprich: wie oft Backer ihr Geld bisher unsinnig in ein Projekt geballert haben und wie viel Geld genau verbrannt wurde.

Bin sehr gespannt, welche Spiele 2014 wirklich rauskommen und dann auch noch die Backer und Käufer begeistern können - spannende Projekte wie Wasteland 2, Shroud of the Avatar und Elite werden sich beweisen müssen, bevor 2015 dann mit Star Citizen und Torment die richtigen Knaller (hoffentlich)kommen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31541 - 9. Januar 2014 - 7:19 #

Vergiss für 2015 Camelot Unchained nicht, das immerhin über 2 Millionen gesammelt hat.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33593 - 9. Januar 2014 - 21:45 #

Das wäre in der Tat äußerst interessant, von Kickstarter wird es diese Zahlen aber verständlicherweise nicht geben.

eQuinOx (unregistriert) 9. Januar 2014 - 23:44 #

Ist noch ein wenig früh für massig eingestellte (Game-)Projekte... nach der erfolgreichen Finanzierung ist ja in der Regel eine Entwicklungszeit von ca. 1 Jahr ohnehin eingeplant. Den anvisierten Zeitplan hält eh fast niemand, also rechnet man von vornherein mit Verzögerungen von weiteren 6-24 Monaten. Sprich: Erst ca. 3 Jahre nach dem Kickstart werden Projekte dann frühestens für wirklich tot gehalten.

Nur gab es 2010-2011 kaum nennenswerte Projekte, der richtige Boom ging ja erst Anfang 2012 los! Deswegen gibts es auch noch keine "Welle" von gescheiterten Sachen. Die wird erst noch kommen... 2014 oder 2015.

Es gibt einige Projekte, die sind jetzt 1-2 Jahre über die ursprünglich geplante Zeit hinaus und die "Fan-Basis" wird entsprechend mürrisch... z.B. Star Command, die PC Version. Da wird offen in den Comments rebelliert. Legend of Eisenwald ist auch 18 Monate über dem Zeitplan, aber immerhin gibts da wenigstens ne vollständig spielbare Version (die gut aussieht!), deswegen sind die Backer da auch sehr gelassen.

Bislang hab ich 2 Dutzend Games gebackt - und wirkliche Sorgen mache ich mir bei keinem davon. Nicht mal bei Star Command ^^

Karsten Scholz Freier Redakteur - 11130 - 10. Januar 2014 - 6:28 #

Bei Gaming-Projekten ist das sicherlich so, wenn sie nicht, wie bei Giana Sisters zum Beispiel, eh bereits weit fortgeschritten waren. Erinnere mich nur an das Geschimpfe über Kickstarter von Fabian von GameOne, der im Jahresrückblick erzählte, dass diverse seiner unterstützen Projekte entweder bereits das Zeitliche gesegnet haben, sie weit über den Fertigstellungstermin nicht fertig gestellt wurden oder dann so "einschlugen" wie die Ouya. Da kann man wohl kein positives Fazit ziehen :-) Und er hat wohl querbeet in verschiedenen Bereichen gebacked, wenn ich das richtig verstanden habe.

Ich persönlich kaufe eh nicht gerne die Katze im Sack, es gibt daher noch keine Enttäuschung bei mir - ganz im Gegenteil ... mit Spielen wie Giana Sisters oder Shadownrun Returns hatte ich einigen Spaß. Warte aber immer noch auf das erste Scheiß-Spiel, das alle enttäuschen wird ... das wird kommen, die Frage ist nur, welches es sein wird. Ein bisschen tippe ich ja auf Schroud of the Avatar. ;-)

floppi 22 AAA-Gamer - - 33593 - 10. Januar 2014 - 8:51 #

Ich dachte Shadowrun Returns hätte schon Enttäuscht? Hast du doch getestet. ;)

Ich bin persönlich auch kein Freund von Crowdfunding, nutze es auch nicht. (Bis auf eine Ausnahme letztes Jahr, und das war kein Spiel sondern Socken. Die sind inzwischen bei mir und erfüllen alle Erwartungen. :D)

Sollte mal ein ordentliches Spiel bei Crowdfunding kommen, kann ich immer noch zugreifen. :)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 11130 - 10. Januar 2014 - 9:20 #

Wenn ich gar keinen Spaß gehabt hätte, hätte Shadowrun Returns ne schlechtere Wertung bekommen ;-) Es ist ein okayes Spiel, das einiges richtig und einiges falsch macht und mit dem ich einigen Spaß hatte (nochmal das Zitat aus meinem letzten Kommentar aufgegriffen) und das mich aber auch stellenweise genervt hat. Ich hab mir mehr erhofft, es war aber kein Totalausfall. Und die 6.5 unter dem Test ist in Zusammenarbeit mit dem Zweittester entstanden - ich wäre etwas höher eingestiegen, aber nicht sehr viel höher ;-)

PS: Socken? Oo

floppi 22 AAA-Gamer - - 33593 - 10. Januar 2014 - 14:19 #

Socken! ;-)
http://www.kickstarter.com/projects/1850124313/atlas-performance-professional-comes-to-socks?ref=search

eQuinOx (unregistriert) 10. Januar 2014 - 16:58 #

Ein bisschen enttäuscht bin ich von "Ghost Control Inc." von Bumblebee. Das ist ja im Dezember rausgekommen (nach erstaunlich kurzer Entwicklungszeit und ungewöhnlich kurzer Verzögerung). Das Interface ist dort "variabel", aber nervig - einfach feste Schaltflächen wie in nem 80er Jahre Game wären mir lieber. Zudem ist das Spiel an sich eher mau, da die taktischen "Kämpfe" mit den Geistern kaum fordern - man macht halt immer dasselbe und gewinnt.

Auf der anderen Seite hat das Backen in diesem Fall nur 5 englische Pfund gekostet und hoffentlich wird noch ein bisschen dran gefeilt. Insofern kann ich nicht meckern, denn 5 Pfund Spaß hatte ich damit :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 92505 - 11. Januar 2014 - 3:35 #

Was neues halt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit