Saturn Online und Amazon.de: "Nimm 3, Zahl 2"-Aktion [Upd.]

Bild von Freylis
Freylis 9570 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S6,J1
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

3. Januar 2014 - 12:00 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert

Update vom 2.1.2014:

Wie bereits von der weisen Zigeunerin vorhergesehen, ist Amazon tatsächlich inzwischen mit der ähnlich klingenden Aktion: "3 kaufen, 2 bezahlen" mitgezogen. Wir wünschen euch auch dort guten Einkauf!

Ursprüngliche News vom 1.1.2014:

Wer sich von euch gerade verkatert aus dem Bett emporgehievt hat und sich fragt, welches Jahr wir schreiben, weshalb es mit einer Migräne beginnt und ob es sich überhaupt lohnt – den erwartet dank Saturns Maskottchen „Tech-Nick“ bereits die erste frohe Botschaft.

Im Online-Shop der genannten Elektronikhandelskette ist heute eine „Nimm 3, Zahl 2“-Aktion gestartet, an der ihr bis zum 11. Januar teilnehmen könnt. Dabei dürft ihr euch drei Produkte aus den Bereichen Games, CDs, Hörbücher, DVDs, Blu-rays und Anwendungs-Software aussuchen und bekommt den jeweils günstigsten eurer drei gewählten Artikel umsonst. Dazu müsst ihr lediglich den Coupon-Code „3FUER2“ im Checkout-Bereich eingeben. Wenn euch das heute zu kompliziert klingt, könnt ihr es euch auch im Video gleich im Anschluss erklären lassen. Ach ja, bitte noch das Kleingedruckte beachten, das wir euch zur Schonung eures Brummschädels netterweise prominent hervorheben:

Von der Aktion ausgeschlossen sind sämtliche Downloads. Rückgabe im Markt nur, wenn alle drei Titel zusammen zurückgegeben werden. Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt.

Die Aktion gilt übrigens auch für Vorbestellungen, was besonders für alle Nextgen-Fans unter euch von Interesse sein dürfte. Wenn ihr Einzelversand bereits zum Erscheinungsdatum haben wollt, müsst ihr allerdings mit Extraversandkosten rechnen. Wir möchten euch ebenfalls noch darauf hinweisen, dass Amazon.de – wie zuvor bei ähnlichen Aktionen geschehen – möglicherweise bald mitzieht und ein vergleichbares Angebot listet. Wir empfehlen euch jedenfalls, die Augen offenzuhalten. Kaffee hilft.

Video:

Sisko 19 Megatalent - 15652 EXP - 1. Januar 2014 - 11:01 #

Die Aktion galt zumindest heute Nacht auch für PSN- und XboxLive-Guthabenkarten!

COFzDeep 17 Shapeshifter - Abo - 7591 EXP - 1. Januar 2014 - 12:03 #

Sehr schön geschrieben ;) Ich bin zwar einfach nur müde (~3 eingeschlafen, kurz vor 11 aus dem Bett gekrochen), aber auch da helfen Video und kursiv hervorgehobenes Kleingedrucktes ;) Kaffee mag ich (leider? ...nein) nicht.

Frohes Neues!

Christoph 16 Übertalent - Abo - 4869 EXP - 2. Januar 2014 - 18:34 #

Müde ist, von 4-7 zu schlafen :P

ganga 18 Doppel-Voter - Abo - 10786 EXP - 1. Januar 2014 - 20:06 #

Schön geschrieben :)

Jabberwocky 10 Kommunikator - 528 EXP - 1. Januar 2014 - 20:57 #

Lustig, ich interessiere mich für vier Spiele, von denen zwei nicht im Sortiment sind ...

Leo94nidas 17 Shapeshifter - 7604 EXP - 2. Januar 2014 - 1:00 #

Die Möglichkeit aus einem Hardwaretyp drei Spiele zu finden die einem gefallen ist aber nicht gerade gegeben. Das sind hauptsächlich Restposten.

Timo 09 Triple-Talent - 315 EXP - 4. Januar 2014 - 11:39 #

Ich habe 2 Spiele und einen Film genommen. Es müssen ja nicht alle 3 Artikel zwingend Spiele sein ;)

Michael P. 23 Langzeituser - 39567 EXP - 2. Januar 2014 - 11:29 #

schöne aktion aber leider hab ich nicht wirklich was gefunden :-(

Mazrim_Taim 14 Komm-Experte - Abo - 2381 EXP - 3. Januar 2014 - 13:45 #

Ich auch nicht; wobei
nach den Steam bzw. GoG Aktion(en) ist das bei mir auch kein Wuunder.

Drifter 13 Koop-Gamer - 1511 EXP - 2. Januar 2014 - 15:55 #

Ich frage mich bei der aktuellen Saturn-Werbekampagne die ganze Zeit, ob Gronkh das wirklich nötig hat ;-)

Arkon 17 Shapeshifter - Abo - 7363 EXP - 3. Januar 2014 - 11:34 #

Ist das wirklich Gronkh?

Sgt. Nukem 15 Kenner - Abo - 3052 EXP - 3. Januar 2014 - 12:31 #

Wer zum Teufel ist Gronkh?! ;)

steever 12 Trollwächter - 957 EXP - 3. Januar 2014 - 13:20 #

ein neuer Youtube-Millionär ^^

steever 12 Trollwächter - 957 EXP - 3. Januar 2014 - 13:20 #

nein ;O)

Anathema 07 Dual-Talent - 149 EXP - 2. Januar 2014 - 18:29 #

Die aktion gibts ja öfter mal bei Saturn, als wir heute in Kiel reingeschaut haben wirkte die Gamesabteilung aber schon sehr "abgegrast"... wirklich was nettes zu finden war da eigentlich nicht mehr.

Grinzerator 17 Shapeshifter - 7265 EXP - 2. Januar 2014 - 22:10 #

Sehr schick, hab mir Rayman Legends, Remember Me und Virtue's Last Reward für zusammen 60€ geholt.

Leo94nidas 17 Shapeshifter - 7604 EXP - 3. Januar 2014 - 0:00 #

Das ist mal eine Auswahl bei Amazon, direkt einkaufen :)

oojope 14 Komm-Experte - 2566 EXP - 3. Januar 2014 - 0:24 #

Wirklich interessant, da auch kommende Titel zur Auswahl stehen! Werde mir mit nem Freund zusammen Titanfall, The Devision & Infamous vorbestellen und jeder spart etwa 20€ pro Titel!

Cohen 15 Kenner - 3915 EXP - 3. Januar 2014 - 0:54 #

Schade, dass man "Professor Layton vs. Phoenix Wright" noch nicht vorbestellen kann, sonst hätte ich das zusammen mit "Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant" und "A Link Between Worlds" bestellt.

Jetzt ist es "Dragon's Crown" als dritter Titel geworden, die Vita soll ja auch nicht zurückstehen.

Christoph 16 Übertalent - Abo - 4869 EXP - 3. Januar 2014 - 16:09 #

Fifa 14, GTA V sowie NBA 2K14 - und zwar von MediMax, die jetzt auch bei der Aktion mitziehen. Und sogar Fifa noch von 59 auf 49 Euro reduziert haben, um mitzuhalten.

Talaron 13 Koop-Gamer - Abo - 1406 EXP - 3. Januar 2014 - 12:23 #

Super Sache, konnte nicht nur meine Vorbestellungen Destiny und Infamous stornieren und mir gratis MGS5 dazu holen, sondern auch noch ein bisschen aus der Resterampe shoppen gehen. So hab ich meine Schnäppchenaktionen gern.

Lipo 13 Koop-Gamer - 1394 EXP - 3. Januar 2014 - 12:40 #

So habe ich mir damals die Buffy Staffeln gekauft . 3 Genommen und 2 bezahlt :) .

Anathema 07 Dual-Talent - 149 EXP - 3. Januar 2014 - 12:56 #

Klasse Auswahl bei Amazon, da hab ich dann auch mal zugeschlagen :)

Danke für das Update der News! :)

steever 12 Trollwächter - 957 EXP - 3. Januar 2014 - 13:22 #

danke für den amazon Tip. :O) Hab mal "inFamous: Second Son", "Tom Clancy's: The Division" und "The Order: 1886" geordert.

Amco 16 Übertalent - Abo - 5189 EXP - 3. Januar 2014 - 14:18 #

Gute Sache das: Titanfall, Watch Dogs und The Divison für die Xbox One. Und jetzt noch Quantum Break, The Crew und Sunset Overdrive.

Maverick 19 Megatalent - Abo - 13611 EXP - 3. Januar 2014 - 13:40 #

Bei der Aktion werde ich wohl auch zuschlagen. :)

Fischwaage 16 Übertalent - 4697 EXP - 3. Januar 2014 - 14:05 #

Krass! Bei Amazon kann man sogar die ganzen Vorbesteller Games mit in die Auktion einbeziehen??!?!

Dann kann ich ja jetzt schon meine kompletten Games für 2014 bestellen und bekomme jedes dritte geschent!

Is ja der Hammer!!!

EDIT: So Einkauf beendet:

Thief
Infamous Second Son
Tomb Raider (GESCHENKT!)

Destiny
The Division
The Order (GESCHENKT!)

Max Max
Elder Scrolls Online
The Evil Within (GESCHENKT!)

Wahnsinn!

Leider ist Watch Dogs für PS4 nicht dabei :(

Momsenek 12 Trollwächter - 1099 EXP - 3. Januar 2014 - 17:26 #

danke, habe ich mal mitgezogen

Wikipedia (unregistriert) 3. Januar 2014 - 15:20 #

"Aus dem Sprachgebrauch deutschsprachiger staatlicher und nichtstaatlicher Verwaltung, der Justiz, großer gesellschaftlicher Institutionen wie Gewerkschaften oder Kirchen, internationaler Behörden und der Politik ist der Begriff „Zigeuner“ inzwischen verschwunden. Er wird auch in den Medien kaum noch gebraucht, mit Ausnahme von rechtsextremen Publikationen und ihnen nahestehenden Organisationen." ...und GamersGlobal. Na herzlichen Glückwunsch.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 3. Januar 2014 - 15:46 #

Huch. Die PC-Polizei.

Ich bin ja der erste der auch nur bei Spuren von Fremdenfeindlichkeit auf die Straße und die Barrikaden geht und grade derzeit vor "Krieg" gegen Sinti und Roma der uns in Deutschland von Rechts droht warnt. Aber ein Zigeunerschnitzel umzubennen rettet sowenig vor gesellschaftlicher Ausgrenzung wie der Schokokuss den Rassismus beendet hat. Und eine "Wahrsagende Zigeunerin mit Glaskugel" sehe ich als wenig diffamierendes Symbolbild. Außer die Simpsons sind auch rechtsextrem oder dem "Nahestehend".

Wikipedia (unregistriert) 3. Januar 2014 - 15:57 #

Das ist dir also nicht Spur genug. Wie scheinheilig. Und unglaubwürdig.
Es handelt sich übrigens nicht um ein Schnitzel, dass im Laufe der Jahrzehnte inzwischen nun mal so heißt, sondern um eine Wahrsagerin, die genauso gut Spanierin, Deutsche oder Brasilianerin sein kann - und somit im Gegensatz zum genannten Schnitzel keinen Beinamen braucht, weil das Bild der Wahrsagerin/die Bezeichnung auch ohne diese Definition auskommt.
Die Simpsons fallen unter Satire, im satirischen Kontext darf man auch mal Neger sagen (was die Simspons sich im übrigen nicht trauen). Bei GamersGlobal handelt es sich nicht im Satire, sondern im weitesten (und meiner und wohl auch deiner Meinung nach auch engeren) Sinne um Journalismus.
Und: Die stereotypischen Wahrsagerinnen der Simpsons (im schlimmsten Falle dreckig und hinterhältig) werden meines Wissens nach nicht(!) als Zigeunerinnen bezeichnet... das ist wohl von ganz alleine in deinem Kopf passiert. Da wirst du nicht der einzige sein. Und das liegt mit an genau solchen Sätzen wie hier oben vorzufinden.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 3. Januar 2014 - 16:08 #

Im aktuellen Simpsons Spiel "Simpsons Springfield" gab es im Halloween-Update 2013 einen "Wahrsagerinnen-Laden" der in der US-Version Gypsy Fortune Teller Shop" hieß (http://simpsonstappedout.wikia.com/wiki/Gypsy_Fortune_Teller_Shop). Generell gab es da auch das Lied von Shakira in dem sie singt "I'm a Gypsy" der Text würde hier auch nicht durch die PC-Kontrolle kommen. Generell will ich darauf hinaus, dass die USA bei weitem nicht so viele Sinti&Roma-Problematiken haben und daher noch keine so große PC-Debatte zu dem Thema haben und der Autor dieser News in den USA lebt und vermutlich von der PC-Welle die auch vor Schnitzeln und Saucen keinen halt macht nichts mitbekommen hat. Da ist das Klischee der Wahrsagerin noch ein harmloses romantisches Symbol und keine Diffamierung. Generell gibt es im Zusammenhang der "Zigeuner" und der Political Correctness für mich einen großen Unterschied zwischen NPD-Plakaten und verbreiteten wenn auch angestaubten (nicht mal negativen) Sinnbildern. Hier künstlich GG als rechtsextrem "nahestehend" darzustellen finde ich da um einiges "scheinheiliger" und "unglaubwürdiger".

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34270 EXP - 3. Januar 2014 - 18:18 #

Ah, danke dass du PC nochmal ausgeschrieben hast, ich hab mich schon bei deinem ersten Kommentar gewundert, was das mit einer Personal Computer Polizei zu tun hat xD

Wikipedia (unregistriert) 3. Januar 2014 - 19:35 #

Die weiteren Argumente von dir, die du hier aufzählst, sind einfach nur sinnfrei, wie alleine schon ein Klick bei Wikipedia dir beigebracht hätte. Gipsy ist eine englische (!) Bezeichnung, die Roma in Amerika nicht nur akzeptieren, sondern auch für ihre eigenen Zwecke einsetzen. Viele Organisationen von Roma enthalten das Wort Gipsy auch im Namen. Im Gegensatz dazu wird der deutsche (!) Begriff Zigeuner vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma als diskriminierend abgelehnt.

So viel zum Thema, dass du nur "bei Spuren von Fremdenfeindlichkeit" auf die Barrikaden gehst. Soll sich mal nicht so anstellen, der Zentralrat, was?

Btw: Glaub mir. Würde ich dort Bescheid sagen, hättet ihr nächste Woche schöne Post. Aber keine Sorge, mir würde schon reichen hier auch nur irgendwen zu erreichen - z.B. dich.

War ja klar, dass dein letzter Satz noch kommen musste. Wie lächerlich. Dass ich hier niemandem Nähe zu rechtsextremistischem Gedankengut unterstelle, sollte doch eigentlich sowohl innerhalb als auch außerhalb meiner Zeilen durchschimmern.
Es sollte auch jeder, der ansatzweise deutsch versteht, schon aus meinem ersten Kommentar herauslesen können, dass das Gegenteil der Fall ist. Ich zitiere: >> [...] mit Ausnahme von rechtsextremen Publikationen und ihnen nahestehenden Organisationen." ...und GamersGlobal. [...] <<
"Und (!) GamersGlobal"! Würde ich GG dort einordnen, hätte ich das Wikipedia-Zitat ohne diesen Zusatz eingefügt.
Mir hier künstlich solch eine Verbindung/Unterstellung vorzuwerfen, ist der Gipfel der Scheinheiligkeit.

Ich freue mich schon auf deinen "Ich habe aber trotzdem Recht"-Kommentar...

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 3. Januar 2014 - 20:34 #

Es geht doch nicht ums Recht haben. Es gibt einen Redaktion und einen Chefredakteur. Letzterer hat die News zur Topnews befördert.Autor lebt wie gesagt in den USA und ist sich der Äußerungen des "Zentralrats der Deutschen Sinti und Roma" vermutlich nicht bewußt und hat (wie ich es auch getan hätte) Gypsi einfach mit Zigeuner übersetzt. Was auch alle gängigen Übersätzungstool tun. Zudem deutet der Text in keiner Weise irgendwo auch nur den Hauch von Abschätzigkeit an. "Die stereotypischen Wahrsagerinnen der Simpsons (im schlimmsten Falle dreckig und hinterhältig) werden meines Wissens nach nicht(!) als Zigeunerinnen bezeichnet..." Hier bringst du Assoziationen von dreckig und hinterhältig in die Begrifflichkeit die weder hier noch in den Darstellungen bei den Simpsons stattfindet. Es geht nicht darum ob jemand Recht hat. Ich finde nur, dass hier der Begriff nicht abfällig, rassistisch oder sonstwie negative Verwendung findet.

"mit Ausnahme von rechtsextremen Publikationen und ihnen nahestehenden Organisationen. ...und GamersGlobal." Natürlich liest sich das als das GG sich ja auf keinen Fall in diese Reihe einreihen sollte und daher schleunigst den Text ändern sollte.

Wie gesagt bin ich kein Redakteur und fusche für sowas nicht in der News rum. Ich würde mir wünschen du könntest deine Argumente in Zukunft vorbringen ohne Persönlich zu werden.

"Name" (unregistriert) 4. Januar 2014 - 11:51 #

Lasst doch die Leute dann selber entscheiden, wie sie genannt werden möchten bzw. wovon sie sich diskriminiert fühlen. Wenn Sinti und Roma die Bezeichnung "Zigeuner" ablehnen, ist das aus Gründen des Anstands zu respektieren.

Süffisant übrigens der Zusammenhang: seit Wochen streiken die Amazon-Mitarbeiter wegen übelster Arbeitsbedingungen, aber hier wird gnadenlos Werbung für diesen Laden gemacht. Ich sage das übrigens auch, weil dies nicht das erste Mal ist.

Wäre dies ein Einzelfall, hielte ich es nicht für erwähnenswert, aber mit Verlaub: gg quillt über vor Artikeln mit, nennen wir es mal "Verbraucherinformationen" für amazon.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 4. Januar 2014 - 12:09 #

Wenn du oben rechts in der Ecke schaust steht da "Amazon"-Partnerlink. Das deutet darauf hin, dass GG Amazon als "Partner" sieht. GG macht auch nie ein Geheimnis daraus, dass aus den Amazonverkäufen Unterstützung für GG abfällt. Das steht in jeder Schnäppchennews und wird auch von Jörg selbst oft offen und ohne Geheimnistuerei diskutiert. Ja. GG profitiert von den Einnahmen des Partnerprogramms. Die Schnäppchennews werden allerdings von einem User erstellt der weder von GG dafür bezahlt wird noch irgendwie davon profitiert. Zudem gibt es über die Streiks und Arbeitsbediungungen auch News auf GG, welche (also Streiks) ein Großteil der User als Berechtigt empfinden. Insofern gibt es hier keine Agenda. Es werden beide Seiten der Medaille erwähnt. Neue Schnäppchen und die Tatsache, dass man Amazon natürlich immer alle unterbietet sorgen natürlich für ein Ungleichgewicht, da Schnäppchen "neu" sind und es zu den Streiks auf einer Gamingseite derzeit wenig neues zu berichten gibt.

"Name" (unregistriert) 4. Januar 2014 - 12:36 #

Nichts Neues zu Streiks?

Ähm... was glaubst Du denn, in welchem Zusammenhang Dumping-Preise und Dumping-Löhne stehen? Insofern ist jeder Schnäppchenbericht eine Aufforderung, über prekäre Arbeitsbedingungen nachzudenken.

Es gibt *auch* Berichte zu den Streiks? Joa, dann gebe ich mal "amazon" in die Suchfunktion ein und suche unter den Dutzenden (hunderten?) Treffern den einen (oder die zwei) entsprechenden kritischen Amazon-Artikel.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 4. Januar 2014 - 12:50 #

Suche nach "Amazon" und "Streik" und finde was du suchst.
Wie gesagt ist es hier eine Gaming-Seite und kein Nachrichtenmagazin. Es gab eine News zu den Streiks als die Arbeitsbedingungen erstmals medial durch ARD und Co. groß thematisiert wurden. Hinzu kam es u.a. bei der "Drohnen"-News zur Dikussionen zum Thema in den Kommentaren. Aber der Punkt bleibt: GG macht kein Geheimnis aus der Partnerschaft und GG als Spielemagazin muss nicht dauerhaft über Arbeitsmärkte und Politik berichten. Hier kannst du ja auch gerne über Arbeitsbedingungen und Co diskutieren. Von mir aus auch unter jede News schrieben, dass man bei Amazon nicht kaufen muss. Ist mir recht. Aber du brauchst keine Verschwörungstheorie implizieren, dass GG gegen Moral und Anstand verstößt, weil User auf einer Gaming-Seite von Gaming-Schnäppchen schrieben und nicht über den deutschen Arbeitsmarkt oder Politik.

"Name" (unregistriert) 4. Januar 2014 - 13:01 #

Wer redet von Verschwörungstheorie?

Was die Beschränkung auf Teilaspekte eines Inhaltes angeht: nerdiger gehts ja wohl nicht mehr, oder? Einerseits beklagen Gamer, dass sie als Fachidioten gesehen und bspw. im Zusammenhang mit Amok-Läufen etikettiert werden, andererseits weigern sie (Du...) sich, ihr Schubladendenken aufzugeben.

Es geht auch nicht darum, was ARD und ZDF so tun. Ihr seid ein Medium, und insofern habe Ihr Verantwortung.

Das ist so, als hätte jemand im H&M-Thread eines Mode-Forums keine Kritik an H&M lesen wollen, kurz, nachdem Menschen in einer H&M-Fabrik in Bangladesh verbrannt sind.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 4. Januar 2014 - 13:15 #

Schubladendenken und "immer noch ein größeres Fass" aufmachen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Zudem kannst du das "Ihr" streichen. Ich bin ein User hier. Ich bin nicht GG und ich bin nicht für die Inhalte hier verantwortlich.

Dein H&M-Vergleich ist so ein größeres Fass. Die Arbeitsbedinungen in Bangladesh wirst du kaum in einen Topf mit Amazon werfen wollen und zudem wurde ein Thread im Modeforum so wenig gelöscht wie ein Amazon-Arbeitsbedingungen Thread hier gelöscht wurde oder würde. Aber der Mode-Blog wird auch nicht bei jeder neuen H&M-Kollektion drunter schrieben: Die Arbeitsbediungen bei H&M sind immernoch Menschenunwürdig, daher schaut euch die neuen Kleider nur an, aber kauft bloß nicht da!

Der Vorwurf hier würde Schubladen denken herrschen ist schon dadurch falsch da hier über Streiks und Arbeitsbediungen berichtet und diskutiert wurde/wird. Ich weiß nicht wie weit das bei anderen Gaming-Seiten der Fall ist. Also wird das Thema hier weder totgeschwiegen noch ignoriert. Auch hier muss ich mir wieder Vorwürfe anhören. Wenn dir der Umgang mit dem Thema bei GG nicht passt suche dir ein politisches Gaming-Magazin in dem darüber jeden Tag ausreichend berichtet wird. Nenne mir gerne auch den Link damit ich da mal vorbeischauen kann. Würde mich nämlich sehr interessieren.

"Name" (unregistriert) 4. Januar 2014 - 14:23 #

Ich habe nicht die Arbeitsbedingungen von H&M-Fabriken mit jenen der Amazon-Produktions-/Vertriebs-/sonstwas-Stätten verglichen sondern den Umgang mit Kritik an ihnen.

Es gibt nämlich ein System, das den Endverbraucher-Preis zulasten von Arbeitsbedingungen drückt und das liegt hier eindeutig vor.

Aber ich will ganz sicher auch kein Fass aufmachen. Du selbst sagst ja, Du bist lediglich User hier - dann nehme ich das einfach mal zur Kenntnis.

Christoph 16 Übertalent - Abo - 4869 EXP - 3. Januar 2014 - 16:13 #

Und hättest Du nicht weniger altklug und herablassend einfach sagen können, "hey, Zigeunerin sagt man heute nicht mehr, so wie Neger und dergleichen, ändert das doch bitte". Wäre 1000 x höflicher rübergekommen. Du hättest Deine Meinung gesagt, die Newsschreiber hätten's aufnehmen können oder nicht, und fertig.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 3. Januar 2014 - 16:26 #

Wie gesagt. Ich fuchtel dafür und nach dem Tonfall und "Andeutungen" dem Autoren nicht einfach im Text rum. Der Autor sitzt in den USA wo der Begriff weder verachtet noch unpassend ist. Sollte Freylis oder die Redaktion es ändern wollen wird das vermutlich auch gleich noch passieren.

Christoph 16 Übertalent - Abo - 4869 EXP - 3. Januar 2014 - 18:53 #

Ich will gar nix ändern, nur um das klarzustellen ;-)

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 3. Januar 2014 - 19:03 #

Wollte deinen Kommentar auch eher Unterstützen. Kam vermutlich etwas falsch rüber. Sorry.

Wikipedia (unregistriert) 3. Januar 2014 - 20:34 #

Ich dachte hier läge Dummheit und Ignoranz zu Grunde (und nicht ein amerikanischer Autor), daher war mir nicht nach einem freundlichen Ton.

Hedeltrollo 14 Komm-Experte - Abo - 2127 EXP - 4. Januar 2014 - 0:02 #

Das Bild einer wahrsagenden Zigeunerin zementiert Klischees halt genauso wie der "Dönermord".

Christoph 16 Übertalent - Abo - 4869 EXP - 4. Januar 2014 - 4:04 #

Dann ersetz' es halt durch TaiChi-machende Heilpraktikerin :P

Christoph 16 Übertalent - Abo - 4869 EXP - 3. Januar 2014 - 16:10 #

MediMax ist auch mitgezogen!

rammmses 11 Forenversteher - Abo - 709 EXP - 3. Januar 2014 - 16:27 #

Hammer Aktion, habe 9 PS4 Titel zum Preis von 6 vorbestellt.

steever 12 Trollwächter - 957 EXP - 3. Januar 2014 - 17:09 #

Und amazon hat alle PS4 Titel zum vorbestellen rausgenommen... waren wohl doch zu viele (schaut man sich die derzeitigen Top 10 Bestseller in Videospielen an). ^^

Amco 16 Übertalent - Abo - 5189 EXP - 3. Januar 2014 - 17:20 #

Das selbe trift auch auf die Xbox One Spiele zu.

Wiisel666 14 Komm-Experte - 2105 EXP - 3. Januar 2014 - 18:14 #

Man konnte sogar GTA V für PC vorbestellen;)

steever 12 Trollwächter - 957 EXP - 3. Januar 2014 - 18:18 #

hmmm... wenn ich also 2x GTA 5 für den PC vorbestellt hätte und ein etwas günstigeres, dann hätte ich das eine günstigere Spiel kostenlos bekommen und meine GTA 5 Vorbestellung würde uU über viele Jahre bei amazon vor sich hinvegetieren und müsste nichts zahlen. Menno... ^^

Griswald Meistersuppe 17 Shapeshifter - Abo - 6232 EXP - 3. Januar 2014 - 18:26 #

Nee, zahlen musste trotzdem, aber nicht komplett. Der Rabatt wurde auf alle bestellten Spiele anteilig angerechnet.

steever 12 Trollwächter - 957 EXP - 3. Januar 2014 - 18:27 #

achso, ok :D

Fischwaage 16 Übertalent - 4697 EXP - 3. Januar 2014 - 19:31 #

Haha sehr cool, hoffentlich stornieren Sie die schon getätigten Bestellungen aber nicht. Wäre echt schade ;)

Aber normal is es ja auch nicht - das man bei solch Aktionen Games kaufen kann die es noch gar nicht gibt...

Gurumeditation 10 Kommunikator - Abo - 489 EXP - 3. Januar 2014 - 20:09 #

So ich hatte schon damals im Media Markt zugeschlagen. Da gab es von Nintendo auch noch ein Spiel direkt dazu, wenn man drei registrierte Online ^^

Jetzt hab ich mir für die Wii U Pikmin 3, The Wonderfull 101 und fürn 3DS das Spiel Braverly Default entschieden.

Letzteres werde ich jedoch wieder verkaufen, da es eigentlich auch nur ein durchschnittliches JRPG ist und ehrlich gesagt verwaschen aussieht, was die Grafik in diversen Szenen angeht. Die Demo gefiel mir jedenfalls absolut nicht. (meine persönliche Meinung).

Braverly Default hat aber den Vorteil das der Wiederverkaufswert höher ausfällt als normal ^^...

Sorcerer (unregistriert) 3. Januar 2014 - 20:51 #

Das Wort "Zigeuner" sollte eigentlich nicht mehr verwendet werden, da er immer noch eine negative Konnotation besitzt. Lieber "Roma" schreiben.

Politische Korrektheit zu trivialisieren bedeutet in diesem Falle
eben auch, Stigmatisierung zu verharmlosen. So muss auch die Frage gestellt
werden, ob es nicht höchst problematisch ist, Menschen eine kulturelle Identität
zuzuschreiben, die das Resultat der Ausgrenzung durch die Mehrheitsgesellschaft
ist. Es gilt politisierte Vorstellungen über Kultur als politisiert zu erkennen
und kritisch zu hinterfragen. Was dahinter dann bleibt, sind vor allem erst
einmal Individuen.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 3. Januar 2014 - 20:57 #

Danke für den Beweis die Kritik bzw. Anmerkung ohne direkte Verurteilung oder Überheblichkeit mitzuteilen. Wie schon geschrieben gehe ich beim Autor der in den USA lebt nicht von absichtlicher negativer Konnotation aus sondern von einer einfachen "politisch nicht 100% Korrekten" Übersetzung aus dem US-englischen. Die Redaktion wird sich die Sache noch annehmen.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57676 EXP - 3. Januar 2014 - 22:57 #

Ich finde das Getue um das Wort Zigeuner etwas übertrieben. Jedenfalls werde ich jetzt nicht meine Katze Gipsy in Roma umtaufen und ein Zigeuner-Schnitzel bleibt für mich ein Zigeuner-Schnitzel. Schlimm genug, daß aus Raider Twix wurde - ohne Aufstandsgründe ;).

Als nächstens machen die Berliner (oder Fische je nach Region) wegen einem Gebäck Aufstand, Kinder wollen nicht mehr Schokolade sein und Babys wollen nicht mehr zu Öl verarbeitet werden und der Hase will endlich "echt" sein und... ach lassen wir das ;).

Sorcerer (unregistriert) 4. Januar 2014 - 0:20 #

Berliner, Kinder, Gypsi und Babies sind aber keine abwertenden Bezeichnungen.

Wenn eine (ehemals) verfolgte Gruppe - oder eine Religionsgemeinschaft - sich wünscht, dass gewisse Begriffe nicht mehr für sie angewandt werden, sie nicht mehr so tituliert werden wollen, sollte man das respektieren.
Wer das nun ignorant boykottiert, der muss sich selbst hinterfragen: Warum?
Was ist dabei, einen Sinti oder Roma auch so zu nennen?
Was ist dabei, einen Schwarzen auch so zu nennen?

Nimm das Beispiel: Itaker, so nannte man vor gar nicht allzu langer Zeit unsere gastarbeitenden Italiener. Aber, nicht jeder Deutsche nannte sie so - und wer sie so nannte, meinte es abfällig, im Ausdruck. Wenn jetzt die Begriffe geändert werden, dann hat sich die nächste Generation schon längst daran gewöhnt, die wird darüber nicht mehr lange diskutieren, sie nennt sie dann nur noch Sinti oder Roma.

In der ethnologischen Wissenschaft hat sich spätestens nach 1945 durchgesetzt, alle Ethnien mit ihrer Eigenbezeichnung zu benennen, beispielsweise "Inuit" anstatt "Eskimos" und "Lakota/ Dakota" anstatt "Sioux". Warum bei den Sinti und Roma eine Ausnahme machen?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 4. Januar 2014 - 0:33 #

Schwarze als Schwarze zu bezeichnen? Da gibt es aber auch genug Leute die andere Begriffe als "Schwarz" sehen wollen. Genauso habe ich 1993 noch in der Schule den Begriff Eskimo gelernt und nicht Inuit. Ich habe ja nichts dagegen Sinti und Roma als solche zu bezeichnen, nein ich bestehe sogar darauf jede Form von Rassismus oder Diskriminierung zu unterbinden. Aber ich finde Diskussionen über Zigeunersauce oder das alte Klischeebild einer Wahrsagerin zieht leider die echten Diskussionen über wirklich derbe Vorfälle unnötig in den Hintergrund.

Die NPD macht mit "Geld für Oma statt Sinti und Roma" ja auch nichts besser nur weil sie nicht "Zigeuner Raus" draufschreiben. Oder Spinner die mir schon begegneten und sagten: "Roma sind Tiere und gehören wie solche behandelt" Ganz ehrlich ist diesem echten und gefährlichen Rassismus ziemlich Schnuppe ob sie mit alten Klischees von 1910 oder mit politisch Korrekten begriffen des 21. Jhd ihren Quatsch verbreiten.

Hedeltrollo 14 Komm-Experte - Abo - 2127 EXP - 4. Januar 2014 - 0:41 #

Was du sagst, ist plausibel. Lenkt aber nicht davon ab, dass Zigeuner ein überwiegend negativ besetzter Begriff ist. Zigenuer-Schnitzel hin oder her. Geänderte Begriffe ändern keine Einstellungen, man sollte sich doch aber etwas mit diesen Begriffen beschäftigen, bevor man sie unreflektiert weiter benutzt. Nur weil meine Oma noch Neger sagt, brauche ich das nicht zu tun.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16909 EXP - 4. Januar 2014 - 11:47 #

Wie gesagt bin ich in den 90ern vermutlich sehr USA-nah aufgewachsen und habe den Begriff Zigeuner nie in negativen Sinne verwendet oder gehört. Daher ist die Frage ob eine "unreflektierter" Umgang nicht eher ist zu sagen: "Jeder der das Wort Zigeuner schreibt ist ein Rassist" oder ob ich mir anschaue ob ich es Rassitsisch bzw. negativ verwendet wird. Siehe das Inuit/Eskimo-Beispiel. Wenn in einem Kinderfilm liebe Eskimos Fische fangen und in Iglos wohnen ist das Rassistisch, weil dort lieber Inuit dargestellt werden müssten die unter Chancengleicheit bei Bildung und Vermögen integrierte Bestandteile der westlichen Gesellschaft sind?

Auf jeder Kirmes bedient sich jede Wahrsagerin dem Klischeebild. Wird das Klischeebild anders oder besser ob man es jetzt mit Zigeuner oder mit Roma in Verbindung bringt? Vorhin klingelten die Sternsinger bei uns. Und eines der Kinder hatte sich ein schwarzes Gesicht gemalt. In den USA fällst so ein "Blackface" unter übelsten Rassismus. Hier sind es Kinder die fiktive (positive) Figuren spielen.

Wie gesagt. Ich finde es gut, wenn diffamierende Begriffe aus dem Sprachgebrauch verschwinden. Das tun sie im Beispiel von Neger, Itaka, Kanake usw. aber primär aus Gründen der Aufklärung und Bildung. Nicht aus Verboten heraus. Da sehe ich nämlich die Gefahr zu glauben das Leute die Rassistische Begriffe vermeiden sich sofort reingewaschen sehen vom Vorwurf, da sie sich ja an die Sprachnormen halten.

Weiteres Beispiel: "Die Kanaken sind alle Verbrecher" -> "Die Türken sind alle Verbrecher" -> "Alle Menschen mit türkisch-stämmigen Migrationshintergrund sind Verbrecher" Alles drei Aussagen die dumm und gefährlich sind. Aber wenn sie von drei unterschiedlichen Menschen kommen unterscheiden sich ihre Aussagen daran wie sehr sie sich selbst als gebildet und gesichert sehen. Der letzte Herr wird sich sehr sicher darin fühlen seine Aussagen gesellschaftlich Regel konform abgeben zu haben. Differenzierte Beobachter erkennen das alle drei Aussagen exakt GLEICH dumm und gefährlich sind.

Differenzierte Beachtung muss man in beide Richtungen. Ich muss mich hier nicht als Rassisten oder Scheinheiligen hinstellen lassen, wenn ich sprachliche Veränderungen als Symptom sehe und nicht als Ursache. Sexismus und Geschlechts-Diskriminierung werden auch nicht aus den Köpfen verschwinden weil man statt Teilnehmer erst TeilnehmerInnen jetzt Teilnehmer*Innen schreibt. Das sind für mich persönlich alles Fälle in denen krampfhaft versucht wird ein heileres Weltbild im Expressverfahren zu schaffen und wirkliche Probleme bzw. Lösungen unnötig in den Hintergrund drängt.

Hedeltrollo 14 Komm-Experte - Abo - 2127 EXP - 4. Januar 2014 - 13:49 #

Nur um das klarzustellen: Ich habe nicht behauptet, dass jeder der das Wort Zigeuner benutzt, ein Rassist ist. Dennoch ist das Wort in Europa negativ besetzt. Daran ändert auch nicht, dass du in einem kulturellen Kontext aufgewachsen bist, in dem das nicht so ist. Du verhältst dich eher ignoarant, wenn du dich darauf berufst. Ein chinesisches Restaurant, das chinesische Spezialitäten wie Hühnerfüße, Insekten, etc. serviert (ich sage NICHT Hund!), wird hierzulande Probleme haben, einen Kundenkreis aufzubauen. Was hier serviert wird, ist das, was wir noch akzeptieren können.

"Weiteres Beispiel: "Die Kanaken sind alle Verbrecher" -> "Die Türken sind alle Verbrecher" -> "Alle Menschen mit türkisch-stämmigen Migrationshintergrund sind Verbrecher" Alles drei Aussagen die dumm und gefährlich sind. Aber wenn sie von drei unterschiedlichen Menschen kommen unterscheiden sich ihre Aussagen daran wie sehr sie sich selbst als gebildet und gesichert sehen. Der letzte Herr wird sich sehr sicher darin fühlen seine Aussagen gesellschaftlich Regel konform abgeben zu haben. Differenzierte Beobachter erkennen das alle drei Aussagen exakt GLEICH dumm und gefährlich sind."

Die letzte Aussage ist dumm, weil sie pauschal ist. Wie die zweite. Die erste ist zusätzlich noch grob beleidigend, weil sie eine Beschimpfung enthält. Die letzte Aussage ist aber etwas anderes, wie die ersten beiden. Warum? Ein türkisch-stämmiger Mensch ist nicht unbedingt ein Türke, sondern kann auch ein Deutscher, Franzose oder Engländer sein. Insofern ist der Begriff des "Menschen mit türkisch-stämmigem Migrationshintergrund" nicht automatisch politisch korrekt, sondern beschreibt auch jemanden, dessen Eltern oder Großeltern Türken sind. Einen türkischen Staatsbürger einen Türken zu nennen ist dagegen überhaupt nicht rassistisch oder fremdenfeindlich. Insofern sind die letzten beiden Aussagen ausschließlich durch ihre Pauschalisierung fremdenfeindlich.

Wer meint, "Mensch mit Migrationshintergrund" sei erstmal nur politisch korrekt für "Ausländer", übersieht, dass damit ein Ausländer oder bspw. Deutscher mit ausländischen Wurzeln gemeint sein kann. Der Begriff ist also lediglich weiter und hat mit political correctness nix zu tun.

Dass Begriffe erstmal keine Einstellungen ändern, teile ich. Sie können Ausdruck einer Einstellung sein oder aber Einstellungen und Klischees manifestieren. Insofern sehe ich nichts schädliches daran, über diese Begriffe zu diskutieren anstatt sich darauf zu berufen, man habe das schon immer so gesagt. Meiner Oma unsterstelle ich auch keinen Rassismus, nur weil sie noch Neger sagt. Ich mache Ihren Rassismus anhand anderer Aussagen fest.

Der Architekt des Juden-Mahnmals in Berlin - selbst Jude - hat, als es darum ging, dass der Grafiti-Schutz von Degussa hätte kommen sollen, gemeint, sein Zahnarzt in New York baue ihm auch Goldfüllungen von Degussa ein. Die Juden in diesem Gremium waren ziemlich angepisst. Warum? Die Degussa hat Zyklon B geliefert und das Zahngold verarbeitet. Das macht sie heute nicht mehr, worauf auch Eisenman hinauswollte. Dennoch muss man verstehen, dass Holocaust-Überlebende und Angehörige die Degussa beim Mahnmal für die Juden nicht unbedingt im Boot haben wollten.

Es geht eben darum, sich in andere hineinzuversetzen und zu versuchen nachzuvollziehen, was in ihnen vorgeht.

Hedeltrollo 14 Komm-Experte - Abo - 2127 EXP - 4. Januar 2014 - 0:21 #

Deine Marginalisierung im zweiten Absatz ist ziemlich daneben.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14860 EXP - 3. Januar 2014 - 23:00 #

Ehrlich gesagt finde ich es bei solchen Wendungen oft schlimmer, Roma zu sagen, als beim klassischen Zigeuner zu bleiben. Warum? Weil Zigeuner ja bekanntermaßen eben nicht die Bezeichnung für eine Personengruppe ist, Roma aber sehr wohl. Mit "Roma-Wahrsagerin" rücke ich also die Roma in dieses klassische (und falsche) Rollenbild, bei "Zigeuner-Wahrsagerin" passiert das nicht, da die Roma (zumindest in den Kontakten, die ich pflege) eben Roma sind und keine Zigeuner. Demnach wäre die "Roma-Wahrsagerin" viel eher dazu geeignet, Menschen eine kulturelle Identität zuzuschreiben, die das Resultat der Ausgrenzung durch die Mehrheitsgesellschaft ist :)

Vielleicht sehe ich das aber nur deswegen so, weil ich zu jung bin, um nachvollziehen zu können, dass es bei einigen wirklich noch die Verbindung gibt, dass "Zigeuner" die tatsächlich exsitierenden Gruppen der Roma bezeichnet. Bei mir stammte das Wort schon immer nur aus alten Geschichten (und hatte im Übrigen auch nie eine negative Konnotation, sondern eher ein mitschwingendes Gefühl von Freiheit). Aber das führt zu weit ...

joker0222 20 Gold-Gamer - Abo - 25009 EXP - 3. Januar 2014 - 21:25 #

Mein Statement zu "Zigeunergate": Kopf ==> Tisch!

Hedeltrollo 14 Komm-Experte - Abo - 2127 EXP - 4. Januar 2014 - 0:17 #

Empathie ist nicht so dein Talent, was?

Stubbant 09 Triple-Talent - 312 EXP - 4. Januar 2014 - 14:50 #

http://www.youtube.com/watch?v=tAdyJe13Hmc

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14987 EXP - 4. Januar 2014 - 18:25 #

Ein Grinsen konnte ich jetzt nicht vermeiden.

Buchstabenschädel (unregistriert) 5. Januar 2014 - 0:12 #

:D der war gut.
Achja, was ist nur aus der Welt geworden. Bald gibts nicht mal mehr ein schnitzel mit Jägersoße.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3586 EXP - 6. Januar 2014 - 10:42 #

Danke für den Hinweis.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
joker0222ChrisLJörg Langer
News-Vorschlag:
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang