OpenEmu bringt Retro-Konsolen auf den Mac

Bild von Moriarty1779
Moriarty1779 1291 EXP - 13 Koop-Gamer,R4,S4
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

29. Dezember 2013 - 20:53 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert

Das frisch erschienene OpenEmu für Mac OS X ist ein einfach zu bedienendes Programm, das diverse Open-Source-Projekte der Emulator-Szene bündelt. Die Mac-typische Oberfläche lässt auf hübsche Weise Spiele-ROMs für verschiedene klassische Konsolen verwalten und direkt im Emulator starten. 

Das Paket umfasst eine ganze Reihe von beliebten Geräten, unter anderem Game Boy, NES, Super Nintendo, Nintendo 64, Master System, Game Gear, Mega Drive und sogar das 32X. Auch exotischere Konsolen wie das TurboGrafx, das NeoGeo Pocket oder der gefloppte Virtual Boy sind enthalten. 

Nach der simplen Installation fügt ihr per Drag & Drop die vorhandenen Spiele-Dateien in die Bibliothek ein. Diese werden dann per Doppelklick gestartet. Für jede Konsole lassen sich eigene Controller-Profile einrichten. Um den Emulator direkt zu testen, hält der Hersteller auf seiner Webseite verschiedene lizenzfreie Spiele-ROMs bereit, die der sogenannten Homebrew-Szene entstammen, also von Fans für die jeweiligen Systeme programmiert wurden.

Sp00kyFox 15 Kenner - 3004 EXP - 29. Dezember 2013 - 23:14 #

schätze mal durch heise darauf aufmerksam geworden.
kann da jedenfalls nur zu dem platform-offenen retroarch raten. hat nur eine funktionale oberfläche, vereinigt dafür aber die ganze technik der video/soundausgabe für alle möglichen emulatoren die als cores vorhanden sind. unter anderem gibts perfectes vsync dank dynamischer soundfrequenz-regelung, support von multipass-shadern, aufzeichnen des spiels als demo oder video, rollback-basierte netcode für multiplayer und zurückspulen beim fehler machen ala braid-style.
wenn man das ganze dann selbst noch kombinieren will mit oberflächen wie emucontrolcenter hat man auch dann auch eien schöne eyecandy-oberfläche und den besseren multi-emulator ;)

http://www.libretro.com/

ps: unter anderem sehr empfehlenswert unter den shadern ist der derzeit beste skalierungsalgorithmis xBR und mdapt welches dithering entfernt.

http://www.libretro.com/forums/viewtopic.php?f=6&t=134
http://www.libretro.com/forums/viewtopic.php?f=6&t=493

phas0r 10 Kommunikator - 437 EXP - 30. Dezember 2013 - 2:44 #

Tatsächlich interessant. Danke für den Hinweis!

tvnel 16 Übertalent - 4809 EXP - 30. Dezember 2013 - 1:00 #

lad ich mir mal runter :D

microwood 11 Forenversteher - 627 EXP - 31. Dezember 2013 - 23:10 #

klingt gut. leider habe ich auch nach einer halben stunde suchen auf libreto.com und goggle gesuche nicht die stelle gefunden wo ich klicken muss um die MAC version downloaden zu koennen..

kannst du mir die "zeigen"? :)

OpenEmu lief nach 2 minuten auf meinem MAC. inkl. downloadzeit..

Sp00kyFox 15 Kenner - 3004 EXP - 31. Dezember 2013 - 23:56 #

http://www.libretro.com/forums/viewtopic.php?f=2&t=104

;)

guapoisplayer01 16 Übertalent - Abo - 5664 EXP - 30. Dezember 2013 - 1:00 #

sehr schoen

Teschnertron 13 Koop-Gamer - Abo - 1611 EXP - 30. Dezember 2013 - 12:20 #

Ich will die Entwicklungsarbeit für solche Emulatoren nicht herabwürdigen, aber wenn man ehrlich ist, interessieren einen doch eher die "richtigen" Spiele, also diejenigen, welche man früher neu als Modul kaufen konnte. Und damit bewegt man sich doch genau wieder in der sog. Grauzone. Ich würde wirklich gerne mal wieder Starflight in der Version des Mega-Drives spielen, aber da der Titel EA gehört, kann man wohl lange auf eine legale Möglichkeit warten.

Passatuner 13 Koop-Gamer - 1417 EXP - 30. Dezember 2013 - 14:57 #

Was hindert Dich daran, dir ein Sega Mega Drive anzuschaffen und das entsprechende Modul?

Sp00kyFox 15 Kenner - 3004 EXP - 30. Dezember 2013 - 16:30 #

wird halt immer unter dem vorbehalt drüber gesprochen, dass man natürlich das original-modul besitzen muss. obwohl es zumindest nach deutschem urheberrecht dann immer noch eine urheberrechtsverletzung darstellt, fallst du nicht dir selbst das rom von dem modul ripst.

abgesehen davon ist das halt analog zur abandonware-szene. hin und wieder mag der eine oder andere entwickler/publisher eines ihrer alten spiele neu auflegen, aber ansonsten werden diese alten titel ja komplett vernachlässigt. die ganze instandhaltung und archivierung alter systeme und spiele obliegt praktisch der emulations-community. das unrechtmäßige kopieren dieser alten spiele ist da leider eine zwingende randerscheinung für die entwicklung dieser programme, denn auf die entsprechenden hersteller (die teilweise gar nicht mehr existieren) kann man sich nicht verlassen.

Labrador Nelson 21 Motivator - Abo - 30703 EXP - 30. Dezember 2013 - 19:58 #

Nett.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang