Logitech: G500-Maus und G330-Headset erweitern G-Series

PC
Bild von Camaro
Camaro 9861 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

6. August 2009 - 22:27 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Logitech wird in den nächsten Monaten zwei neue Peripheriegeräte für Gamer veröffentlichen. Zum einen wird im September die G500 Gaming Mouse, zum anderen im Oktober das G330 Headset erscheinen.

G500 Gaming Mouse

Die G500 Maus ist eine Weiterentwicklung der G5 Lasermaus und baut neben einem neuen Design auf die bewährte Technik auf. 

Am Design hat sich im Vergleich zum Vorgänger einiges getan. Mehr Komfort für Gaming-Sessions sollen die nun etwas breitere Daumenauflage sowie die geglättete Ablage für den kleinen Finger bieten. Außerdem ist laut Logitech die Oberfläche besonders strapazierfähig.

Die Auflösung liegt zwischen 200 und 5.700 dpi und ist mit der "Logitech Gaming Software" in 100er-Schritten änderbar. Auch während man spielt. Das mittlerweile sehr verbreitete Gewichtsmanagement wird auch vorhanden sein. Feinabstimmungen von bis zu 27g Zusatzgewicht sind möglich. Die nicht benötigten Gewichte finden hierbei in einem Zusatzetui Platz.

Nach Angaben von Logitech soll die G500 eine maximale Bewegungsgeschwindigkeit von 165 Inches/s (400cm/s) sowie eine maximale Beschleunigung von 30g -- also dem 30-fachen der Erdbeschleunigung -- besitzen. Für das Tastenrad gibt es zwei verschiedene Betriebsarten: Der schnelle Scrollmodus eignet sich zum Beispiel gut für das Arbeiten mit Officeanwendungen, der Präzisionsmodus hingegen eher fürs Spielen.

Zehn Tasten werden frei programmierbar sein. Hierbei werden die Einstellungen, welche mit der "Logitech Gaming Software" vorgenommen worden sind, auf einem internen Speicher hinterlegt. So sollen diese auch an einem anderen PC ohne zusätzlicher Software abrufbar sein.

Die G500 Gaming Mouse soll im September mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 79,99 € in den Läden erscheinen und 3 Jahre Garantie besitzen.

G330 Headset

Durch den Silikonüberzug und den drehbaren Ohrpolstern -- welche nur aufliegen und die Ohren nicht umschließen -- soll laut Logitech ein stundenlanges tragen ohne Ermüdungserscheinungen möglich sein. Weiteren Komfort bietet das geringe Gewicht sowie der verstellbare Nackenbügel, welcher durch einen Schiebemechanismus individuell verstellbar ist. Das G330 soll das erste Headset mit solch einer Technik sein.

Das Headset kann wahlweise über 3,5mm- Klinke oder USB mit dem PC verbunden werden. Das Mikrofon bietet eine Geräuschunterdrückung und ist mit Nichtgebrauch wegklappbar. Die Lautstärke wird über die Kabelsteuerung geregelt. 

Das im Oktober erscheinende G330 Headset soll mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 59,99 € erscheinen.

Markus Mahla (Logitech Country Manager Deutschland) äußerte sich wie folgt zu den neuen Produkten:

"Logitech hat mit seiner G-Series laufend neue Maßstäbe bei Gaming-Peripheriegeräten gesetzt. Mit der neuen G500 Maus und dem G330 Headset setzen wir die Erfolgsgeschichte fort und bieten allen Gamern das optimale Equipment für mehr Geschwindigkeit, Präzision und Komfort beim Spielen. Damit rückt der Sieg in greifbare Nähe."

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)