FTL: Advanced Edition bringt neue Alienrasse

PC iOS andere
Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 47879 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

24. Dezember 2013 - 15:00

Anfang 2014 erscheint die kostenlose Erweiterung für das Roguelike-Weltraumspiel FTL - Faster than light, die neben Windows, Linux und Mac auch für das iPad verfügbar sein wird (wir berichteten). Wie die Entwickler jetzt bekannt gegeben haben, wird die Advanced Edition neben neuen Waffen und Subsystemen auch eine neue Alienrasse bieten.

Diese sogenannten Lanius sind eine metallische Lebensform. Sie überleben, indem sie Altmetall und andere Minerale absorbieren. Außerdem verfallen sie in eine Art Winterschlaf, wenn sämtliche Vorräte aufgebraucht sind und erwachen erst dann wieder, wenn sie neue Metallvorkommen in ihrer Nähe wahrnehmen. Weiterhin benötigen sie keine Lebenserhaltungssysteme und sind in der Lage, den Sauerstoff aus fremden Schiffen abzuziehen. Zudem verfügen sie über einen neuen Schiffstyp mit verschiedenen Layouts.

Daneben bekommen auch die bereits vorhandenen Schiffe ein weiteres Layout spendiert, das speziell auf die neuen Inhalte ausgelegt ist. Zusätzlich wird es ein neues Notsystem geben, das kurzfristig Energie zur Verfügung stellen kann. Zudem arbeiten die Entwickler an drei neuen Dronen. Während die Schilddrone ein mächtiges Kraftfeld um euer Schiff erzeugt, könnt ihr mit dem Ion Intruder zufällige Subsysteme auf gegnerischen Schiffen deaktivieren und obendrein auch ihre Besatzung außer Gefecht setzen. Gegen feindliche Dronenangriffe könnt ihr euch mit der überarbeiteten Anti-Combat-Drone zur Wehr setzen.

Außerdem wird es viele kleine Detailverbesserungen geben. So könnt ihr Crewmitglieder künftig auch mitten im Spiel umbenennen, um diese leichter zu unterscheiden. Weiterhin könnt ihr die Subsysteme für Türen und Sensoren nun auch bemannen, um ihre Effektivität zu steigern. Weitere Details sollen in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden. Schon jetzt verwies Entwickler Subset Games darauf, dass ihr einen Großteil der Neuerungen auch abschalten könnt, wenn ihr eher das klassische Spielgefühl bevorzugt.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 24. Dezember 2013 - 15:05 #

Dann muss ich es ja wieder spielen. Das wird keine gute Zeit für den Backlog. ^^

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 24. Dezember 2013 - 15:15 #

Zur Info: Auf der offiziellen Homepage und bei GOG gibts das Spiel momentan um die Hälfte reduziert. Steam hat das Angebot auch, rechnet den Preis aber rotzfrech 1:1 in Euro um. Über die HP bekommt ihr den Titel ohne DRM, aber dafür sogar noch einen Steamkey dazu. Aktion läuft bis zum 2.1., für 5 Dollar sollte man zuschlagen.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 24. Dezember 2013 - 19:40 #

Verwendet die offz. Seite das Humble Widget? Der neue Humble Store wäre nämlich auch noch erwähnenswert. Dollarpreis, DRM-free mit zusätzlichem Steam-Key, wie bei den meisten Spielen da.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 24. Dezember 2013 - 22:56 #

Ja, sie nutzen wohl das Humble Widget.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 24. Dezember 2013 - 15:16 #

Das Spiel ist einfach nur geil. Man darf sich darauf freuen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 24. Dezember 2013 - 15:18 #

Good News! Freu mich drauf. Hab das Spiel gerne und oft (durch)gespielt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29502 - 24. Dezember 2013 - 16:26 #

Wem's schon zu langweilig geworden ist und wer es nicht mehr bis 2014 aushält: Der "Captain's Mod" bringt neue Abwechslung, Gegner und Waffen ins Spiel :) .

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 24. Dezember 2013 - 18:29 #

Uff, das Update muss ja den Inhalt von zwei komplett neuen Spielen bieten.

"wird ... neben ... auch, Außerdem, Weiterhin, Zudem, Daneben, Zusätzlich, Zudem, und obendrein, Außerdem, Weiterhin, Weitere"

;)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 24. Dezember 2013 - 18:46 #

Ja, ich musste für die News auch meinen gesammten Synonym-Vorrat aufbrauchen. ;)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 24. Dezember 2013 - 19:36 #

Die machen eine Linux-Version und reden sich dann bei der iPad-Version raus mit sie könnten ja nicht alles gleichzeitig machen? -.- Als Android-Nutzer fühle ich mich von sowas immer verarscht.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 24. Dezember 2013 - 19:37 #

Ich habe ein Playbook, was soll ich dann sagen :-D

Keksus 21 Motivator - 25001 - 24. Dezember 2013 - 20:28 #

Ich beschwere mich, weil Android Linux ist. Deshalb wirkt die Tatsache, dass es nicht für Android kommt, ziemlich künstlich. Keine Ahnung was das Playbook für ein OS hat.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 24. Dezember 2013 - 21:12 #

Ein kleiner Grund ist wohl auch immer:
https://pbs.twimg.com/media/BVBWg4TCcAAn_DP.jpg

Keksus 21 Motivator - 25001 - 24. Dezember 2013 - 21:57 #

Und auf dem PC hat man das Problem nicht? Es wird ein Linux-Port kommen. Kein Grund es nicht auch für Android zu bringen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 25. Dezember 2013 - 1:34 #

Der Grund ist aber auch, dass iOS-Programmierer teilweise faul sind und pixelgenau programmieren. Was das heißt, hat man gesehen, als das iPhone mit dem längeren Display gekommen ist - prompt hatten viele Programme einen ungenutzten Bereich.
Besser wäre es, wenn unabhängig von festen Auflösungen programmiert wird (mit einem Mindestmaß natürlich). Bei Android-Anwendungen muss das halt gemacht werden.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 24. Dezember 2013 - 23:29 #

Stimmt, da hast du recht. So habe ich das noch nicht gesehen.

Playbook ist Blackberry OS 10 glaube ich ;)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 25. Dezember 2013 - 1:36 #

Wobei Blackberry mit etwas Aufwand auch Android-Apps installieren kann.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 25. Dezember 2013 - 1:48 #

Stimmt, da habe ich mich noch gar nicht drum gekümmert, sideloaden. Danke für den Tip :) Muss ich doch mal machen :) Das Gerät selbst ist sehr schön, leider aber selbst der Filemanager schwach und bei Videos kann man die Tonspur scheinbar nicht wechseln... Der Musikplayer ist auf den Blackberry Handys auch um WELTEN besser.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 24. Dezember 2013 - 23:23 #

Die iPad-Version machen sie aber auch nicht selber:
"[...]we’d like to thank Andrew Church (http://achurch.org/) for the brilliant work he’s done on the iPad port[...]"

Keksus 21 Motivator - 25001 - 25. Dezember 2013 - 0:09 #

Aber sie machen Linux. Und Android ist Linux.

Anonhans (unregistriert) 25. Dezember 2013 - 10:48 #

Android ist Linux, aber ein Spiel für Android zu programmieren ist schon nochmal was anderes, als ein Spiel für Linux zu programmieren. Nur weil es auf nem Linux läuft, heißt es noch lange nicht, dass es auch auf nem Linux läuft ;)
Mit nem normalen Android OS (nicht gerooted mit Custom ROM oder dergleichen) spricht man als App in der Regel Java. Ich gehe mal davon aus, dass FTL in C++ programmiert wurde. Ist für nen normales Linux überhaupt kein Problem (für iOS übrigens auch nicht so wirklich, wenn ich mich nicht irre), aber bei Android muss man da ein bisschen (unter Umständen auch ne ganze Menge) "tricksen". Ist defintiv machbar und inzwischen auch einigermaßen von Haus aus in Android "integriert", aber erfordert schonmal mehr Arbeit, als einfach nur ne Compileroption umzustellen.
Dann benutzt FTL Bibliotheken wie SDL und BASS für Grafik und Sound. Da gibt es Ports für Android usw. und irgendwie ist auch das alles machbar. Aber grade weil die Hardware eines Android-Telefons verdammt anders ist, als die Hardware in nem stinknormalen Linux-PC, kann ich mir nicht vorstellen, dass man nur ne Bibliothek austauscht und es dann einfach problemlos auf nem Android läuft. Wieder potentiell ne Menge Umschreiben, Debugen, Bugtesting und damit Arbeit.
Und dann will/muss man ja schon noch auf die ein oder andere Eigenheit, die son Android-Telefon mit sich bringt, eingehen (wenn mans ordentlich machen möchte) und neue Funktionalitäten einbauen bzw. Funktionalitäten anpassen oder verändern. Ganz zu schweigen von der Anpassung der Darstellung, UI und Bedieung. Da kann man sicherlich zum Teil auf die Erfahrungen vom iOS-Port zurückgreifen, aber denn wohl auch nur wenns um die Konzepte geht. Die konkrete Umsetzung erfordert wieder zusätzliche Arbeit.
Ich lasse mich gerne berichtigen (hab sowas noch nie gemacht, nur kurz gegoogelt und in dem Bereich auch nicht viel Erfahrung), aber ich sehe da ne Menge Probleme, die ne Menge Zeit erfordern können.
Der Schritt von Windows auf Linux war höchstwahrscheinlich ziemlich unkompliziert, weil auch viele "plattformunabhängige" Bibliotheken benutzt wurden. Der Schritt von Windows/Linux auf iOS war wohl schon um einiges komplizierter, wurde aber vermutlich priorisiert, weil man auf iOS einfach zweifellos ne Menge zahlende Kunden findet (mehr als auf Android auf jeden Fall) und es sich eher lohnt, da maximale Ressourcen reinzustecken, um es so schnell wie möglich ordentlich zu porten. Die gleiche Menge an Ressourcen muss wahrscheinlich auch nochmal in den Android-Port fließen und weil der halt leider nicht ganz so "wichtig" ist, wie der für iOS, dauert es halt einfach länger :)

Der Port auf Android ist nicht weniger kompliziert, nur weil es auf nem Linux-PC läuft. Dafür sind die Plattformen einfach viel zu unterschiedlich.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 24. Dezember 2013 - 19:45 #

Als Steam-Deal jetzt für 3,39 Euro.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Roguelike
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Subset Games
Subset Games
14.09.2012
Link
8.5
8.0
iOSLinuxMacOSPC