Games-Anwalt: Neues zu den Porno-Abmahnungen
Teil der Exklusiv-Serie Games-Anwalt

Bild von henrykrasemann
henrykrasemann 4518 EXP - 16 Übertalent,R5,C3
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

24. Dezember 2013 - 11:26 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Seit dem ersten Bericht vom Games-Anwalt zur Abmahnwelle gegen Pornogucker bei RedTube am 11. Dezember hat sich einiges getan. Die Hinweise verdichten sich, wie die IP-Adressen gewonnen wurden. RedTube erreicht eine einstweilige Unterlassungsverfügung gegen The Archive AG, in dessen Auftrag die Abmahnungen verschickt worden waren. Das Landgericht Köln teilt mit, "dass sie dazu neigen, an ihrer ursprünglichen Einschätzung nicht mehr festzuhalten und den Beschluss aufzuheben bzw. auszusprechen, dass dadurch der Anschlussinhaber in seinen Rechten verletzt wurde". Und die abmahnende Kanzlei U+C rechtfertigt sich.

Viel neuer und spannender Stoff, so dass sich Games-Anwalt Henry Krasemann und der Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Rechtsanwalt Stephan Dirks aus der Kanzlei Dirks & Diercks im unten verlinkten Video noch einmal ausführlich der Thematik widmen können. Dann mal frohes Fest.

Video:

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 24. Dezember 2013 - 12:31 #

Sehr gut. Ich bin als Anwalt für mehrere Mandanten mit dieser Abmahnserie befaßt. Schön, wenn einem GG nun auch schon beruflich weiterhilft und einen auf neue Presseerklärungen des Landgerichts Köln aufmerksam macht.
Frohes Fest!
;-)

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 24. Dezember 2013 - 13:50 #

Auf Heise.de gib es einige Meldungen zum Thema
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Weitere-Abmahnungen-untersagt-Redtube-erwirkt-einstweilige-Verfuegung-2071578.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Abmahnwelle-wegen-Porno-Streaming-Landgericht-Koeln-rudert-bei-Redtube-Abmahnungen-zurueck-2071403.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Abmahnungen-wegen-Porno-Streaming-Ermittlung-der-IP-Adressen-im-Visier-der-Staatsanwaltschaft-2070275.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Abmahnungen-wegen-Porno-Streaming-Staatsanwaltschaft-und-Blogger-gegen-Redtube-Abmahner-2068086.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Porno-Abmahnungen-Indizienkette-zur-IP-Adressen-Ermittlung-verdichtet-sich-2065879.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Streaming-Abmahnungen-letzte-Hoffnung-Pornobranche-2066450.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Porno-Streaming-Anwaelte-wollen-Nutzer-weiterer-Portale-abmahnen-2066086.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Porno-Streaming-Redtube-Massenabmahner-Urmann-rechtfertigt-Vorgehen-2064843.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Abmahnungen-wegen-Redtube-Porno-Streaming-erste-juristische-Gegenwehr-2064084.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Porno-Streaming-Erste-Details-zur-riesigen-Redtube-Abmahnwelle-2063753.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Streaming-Abmahnungen-schrecken-Internet-Nutzer-auf-2062918.html

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 24. Dezember 2013 - 14:52 #

An der Zahl der Nachrichten zu dem Thema kann man direkt ablesen, was dem Internetnutzer am Herzen liegt: Ungestört Pornos gucken :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 24. Dezember 2013 - 19:19 #

Eine alte Weisheit
http://youtu.be/kV7ou6pl5wU

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 25. Dezember 2013 - 15:07 #

Wohl eher, dass sie von windigen Anwälten nicht abgezockt werden wollen.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 25. Dezember 2013 - 20:08 #

Genau *zwinker*

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 25. Dezember 2013 - 23:14 #

Danke; natürlich guck' ich in solchen Fällen auch bei Heise, nur halt nicht unbedingt am 1. Feiertag ;-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 24. Dezember 2013 - 12:34 #

Wenn der Gesetzgeber das Anschauen von Streamen irgendwann als strafbar wertet, brechen dunkle Zeiten für deutsche Internetnutzer an. Dann könnte ja schon das Anschauen der falschen Youtube-Videos zu Ärger führen, wenn die Uploader gegen das Urheberrecht verstoßen haben.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 24. Dezember 2013 - 19:01 #

Das schlimme daran ist ja, RedTube etc gehören ja alle zu einem riesen "legalen" Netzwerk, welches auch selber mehrere Produktionsfirmen beinhaltet. Diese ganzen Seiten sind ja mehr als Werbeplattform für die Bezahlangebote gemacht. Das wäre in etwa so, als gäbe es auf Steam zwischen den ganzen Demos plötzlich illegale Versionen. Fraglich bleibt ja auch, wie will man das genau überwachen, was, wenn ein "Werbebanner" illegale Vorschau zeigt? Streams können ja ungefragt starten, da ist soviel Grauzone, wie sie das machen wollen, da bin ich mal gespannt.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 25. Dezember 2013 - 22:22 #

Die Uploader müssen haftbar gemacht werden. Zusätzlich muss der Hosting-Service/Stream-Provider auf die Urheberrechtsverletzung aufmerksam gemacht werden.
Ist der Uploader nicht dingfest zu machen. Pech des Klägers.
Entfernt der Hoster den Stream nicht binnen einer Frist, muss er genauso behandelt werden wie der Uploader - immerhin trägt er dann wissentlich (und möglicherweise willentlich) zur Urheberrechtsverletzung bei. Immerhin etwas Glück für den Kläger.

Dass die Konsumenten des Streams abgemahnt werden, zeigt einfach nur, wie schlecht unser Rechtssystem auf die gegenwärtige Situation zugeschnitten ist.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 24. Dezember 2013 - 12:43 #

endlich jemand der uns bei der Stange hält, was diese Infos in diesem Fall angeht...

Deadly Engineer (unregistriert) 24. Dezember 2013 - 13:05 #

DasProblem haste doch weil du Dich selber an der Stange gehalten hast :-p

scnr

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 24. Dezember 2013 - 13:11 #

für so abgeschlaffte Witze, war die Vorlage gedacht

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 24. Dezember 2013 - 19:46 #

Das gibt für Dich einen satten Assist Punkt. :)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 25. Dezember 2013 - 23:16 #

...ihr seid echt die Krönung! ;-))

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 24. Dezember 2013 - 13:18 #

Das schlimme an der Sache ist, dass die Anwälte sich darauf berufen werden, dass auch sie die Daten im Glauben an deren Korrektheit verwendet haben. Das Einzige, was dann übrig bleibt, ist der ungenaue Antrag bei Gericht.
Die Film-Firma macht Pleite und hunderte Geschädigte bleiben auf den Kosten sitzen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 24. Dezember 2013 - 13:27 #

hier auch noch ein interessanter juristischer kommentar dazu:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Juristische-Analyse-Streaming-Abmahnungen-jenseits-der-roten-Linie-2071680.html

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 24. Dezember 2013 - 13:43 #

fapp fapp fapp fapp

McSpain 21 Motivator - 27019 - 24. Dezember 2013 - 13:57 #

Zu nem Anwaltsvideo? O_o Oooookay..

*langsam rückwärts aus der News verschwind*

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 24. Dezember 2013 - 15:07 #

gibt schlimmeres... quiiiiieck

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 24. Dezember 2013 - 13:50 #

Danke für diese schöne und informative Weihnachtsfolge an Henry und Stefan, die Abschlussgrüße gebe ich gern zurück :) Feiert schön! ;D

Bin gespannt, wie es in der Sache weitergeht, momentan sieht es ja fast so aus, als hätten sich die Initiatoren des Ganzen doch recht kräftig in die Nesseln gesetzt. Ich hoffe, sie bekommen das auch zu spüren :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 24. Dezember 2013 - 14:51 #

Es ist doch Weihnachten, das Fest der Liebe! Da sollte jeder Arbeitgeber Pornostreamen erlauben - oder bei gehobenem Attraktionspotenzial seiner hauseigenen Belegschaft einfach eine feuchtfroehliche Betriebsfeier starten, damit die armen Angestellten auch ausserhalb des eisigen, distanzierten, gefuehllosen, boesen Internets mal auf ihre Kosten kommen. Stream love, not war! Merry XXX-Mas!!! :]

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 24. Dezember 2013 - 15:44 #

Tolle Idee! :D
Dir dann auch mal feuchtfröhliche Weihnachten^^

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 25. Dezember 2013 - 13:10 #

Ich persönlich kann nicht verstehen, dass solche Massenabmahnungen überhaupt erlaubt sind. Da drängt sich einem schon der Verdacht auf, dass es nicht mal ansatzweise um Recht, sondern ausschließlich um persönliche Bereicherung geht.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 25. Dezember 2013 - 13:25 #

Naja. Es wird ja von der Politik langsam und seicht versucht dagegen vorzugehen. Aber die Lobbys und Anwälte die damit sehr gut leben können werden da wohl immer wieder nen Daumen draufhalten.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 25. Dezember 2013 - 23:20 #

Nein, von sowas leben nur sehr wenige Anwälte, und die sind tendenziell als schwarze Schafe nicht sehr beliebt in der sonstigen Anwaltschaft. Sowas ähnelt eher dem Betrieb eines Inkassobüros als klassischer Anwaltstätigkeit.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)