SteelSeries stellt Wireless Controller für iOS-Geräte vor [U.]

360 PS3
Bild von Old Lion
Old Lion 64877 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

24. Januar 2014 - 8:19 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 24.1.2014:

Ab heute könnt ihr das exklusive iOS-Pad über den AppStore käuflich erwerben. Als Dankeschön für die zahlreichen Vorbestellungen senkte der Hersteller gleichzeitig den Preis auf 79,99 US-Dollar. Zu den Spielen, die bisher unterstützt werden, zählen unter anderem: GTA - San Andreas, Limbo, Call of Duty - Strike Team sowie Bastion.

Ursprüngliche News vom 6.1.2014:

SteelSeries, der bekannte Hersteller der Gaming-Headset-Serie Siberia, stellte kürzlich den aktuellsten Wireless Controller für alle gängigen iOS-Geräte vor. Getauft wurde das kleine Stück Hardware auf den Namen Stratos und verbindet sich via Bluetooth mit dem Apple-Gerät eurer Wahl.

Der Controller ist vom Design her vergleichbar mit einem Standard-Konsolen-Pad, allerdings in einer etwas kleineren Ausführung. Somit stehen alle bekannten Knöpfchen sowie zwei frei steuerbare Analog-Sticks zur Verfügung. Zugegeben, nicht bahnbrechend, jedoch einer der ersten der mit iOS kompatibel ist. Präsentiert wird das Spielgadget auf der CES 2014, die in dieser Woche in Las Vegas stattfindet.

Mit dem letzten Update, iOS 7, ermöglichte Apple den tüchtigen Entwicklern die Möglichkeit, via Bluetooth 4.0, Spiele-Pads mit der jetzigen Generation der Produkte zu verbinden. Somit sollte demnächst die Fingerakrobatik, die manches Spiel fordert, vorbei sein. Unterstützt werden iPad, iPod Touch, iPhone und das iPad Mini. Das Gerät wurde von Apple zertifiziert und kann somit uneingeschränkt genutzt werden, auch per Wlan beim gemeinsamen spielen.

Der Controller wird in schwarz und weiß erhältlich sein und ist momentan mit mehreren 100 Spielen kompatibel. Voraussetzung ist iOS 7. Der in zwei Stunden über USB geladene Akku soll zehn Stunden halten. Erhältlich ist das 100 Dollar teure Pad ab dem 22.01.2014 über die hauseigene Website oder über Apple selbst. Damit konkurriert das Produkt mit den Rivalen von Logitech und PowerA, welche ebenfalls entsprechende Hardware angekündigt haben.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12863 - 6. Januar 2014 - 17:45 #

Der Preis ist ein schlechter Witz! So werden die sich nie durchsetzen.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64877 - 6. Januar 2014 - 18:12 #

Abwarten. Einige Headsets kosten auch jenseits von Gut und Böse. Am Ende setzt sich meist Qualität durch!

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12863 - 6. Januar 2014 - 19:00 #

Diese Headsets bieten dann aber auch mehr Leistung!

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 24. Januar 2014 - 12:57 #

Unterschätz niemals die Kaufkraft von Leuten die sich locker iPads leisten können auch und kein Problem damit haben £4+ beim Starbucks für einen koffeinfreien Caramel Frappuccino mit Soyamilch auszugeben.

Deep Thought 15 Kenner - 3159 - 25. Januar 2014 - 6:01 #

Naja, Steel Series is dann doch eher ein "Premium-Hersteller", der sich oft unterirdische Qualität mit stolzen Summen vergüten lässt. Von irgendwas muss man doch die ganzen Blizzard-Lizenzen auch bezahlen :)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 25. Januar 2014 - 12:45 #

Die "unterirdische Qualität" ist mir bislang nicht untergekommen. Ganz im Gegenteil: Die vier Xai-Mäuse (Vorgänger der Sensei), die bei mir und Bekannten im Einsatz sind, wie auch die drei 4HD Mauspads sind von hervorragender Qualität und halten jetzt schon ewig.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 6. Januar 2014 - 17:50 #

Nicht nur der Preis ist ein Witz sondern auch die Größe, das Teil ist winzig
http://img.gawkerassets.com/img/185x75s6rizh8jpg/ku-xlarge.jpg

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64877 - 6. Januar 2014 - 18:11 #

Was doch gut ist. Besser so als mit den Fingern auf dem iPhone rumtatschen. Dann lieber einen kleinen, handlichen Controller dabei haben, der nicht stört in der Jackentasche!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 6. Januar 2014 - 19:53 #

Wie willst du denn unterwegs mit nem Controller gut spielen?
Außer du findest nen deppen der es dir hält.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64877 - 6. Januar 2014 - 19:55 #

Ich muss ja nicht immer nur im Gehen spielen. Aber im Zug, beim Arzt, in der Mittagspause, im Auto, auf ner Parkbank. Ich denke es finden sich ein zwei Lokalitäten, wo ich mein Tablet/Phone vor mir oder auf die Knie leg und dann unverkrampft spielen kann.

Solala (unregistriert) 24. Januar 2014 - 14:19 #

Bei der Mini-Größe kann das aber schnell sehr verkrampft werden. Unter toucharcade.com/2014/01/06/steelseries-stratus-ios-7-bluetooth-controller-review/ wird gesagt, bester Controller bisher, aber viel zu klein, um damit gut zu spielen, und viel zu teuer. "In the end, even with the SteelSeries Stratus controller out there, reviewing iOS 7 controllers feels a lot like the classic Top Gear episode on the horrible "Communist Cars" that came out of Russia. When none of the options available to you are that great, it's very easy to stand out as the "best."

Ja, (Wireless) Controller für iOS sind erstmal interessant. Aber die aktuell erhältlichen sind allesamt schlecht bis nicht ganz so prall und dazu wahnsinnig überteuert. Es wird sogar gemunkelt, dass Apple die $99 vorschreibt. Und letztlich helfen sie auch nur, schlechte, nicht für Touch optimierte Spiele, erträglich zu machen. Und das ist das ganze Problem bei der Sache: Die Entwickler machen sich keine Gedanken um ein vernünftiges Gameplay, sondern portieren ihre Standard-Konsolen-Kost 1:1 auf's iPad/iPhone, indem er ein lächerliches Gamepad auf's Display legen. Jetzt könnte man sich als Konsument einfach für 100 € einen Controller kaufen. Das eigentliche Problem wird aber nicht behoben: Diese Art von Gameplay ist für ein komplett anderes System ausgelegt. Und iOS/Android funktionieren ganz anders. Macht es nicht eher Sinn, von den Entwicklern eigenständige Gameplays zu erwarten, die Touchscreen und Sensoren berücksichtigen? Sind nicht die Spiele, die direkt für iOS entwickelt wurden, die besseren/originelleren?

Ich für meinen Teil war am Anfang auch ganz begeistert von der Idee, weil ich Onscreen-Gamepads zum Kotzen finde, und letztlich auch nicht bedienen kann, weil meine Finger austrocknen und ich nichts steuern kann. Aber letztlich sind für mich die besten Spiele die, die ihr Gameplay auf's Tablet abgestimmt haben: unzählige TBSs, Adventures, Jump'n'Runs ... selbst Portierungen wie Bastion laufen mit Touch super. Wozu sich da noch das Tablet irgendwo komisch hinstellen oder irgendwas proprietäres ans iPhone schnallen?

neone 15 Kenner - P - 3156 - 6. Januar 2014 - 18:44 #

Kann man sein iPhone da irgendwo andocken oder ist eine dritte Hand im Lieferumfang dabei?

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12863 - 6. Januar 2014 - 19:00 #

Darum geht es ja ist ehr fürs iPad gedacht und nicht fürs iPhone.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64877 - 6. Januar 2014 - 19:12 #

Und das iPad wird nicht gehalten? Wenn man sein iPad vor sich hinlegen kann, kann man es wohl auch mit dem Telefon machen!

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12863 - 6. Januar 2014 - 20:45 #

Gibt Halter dafür!!!! Und ja man kann es auch mit dem iPhone nutzen! aber nicht deren Haupteinsatzgebiet.

neone 15 Kenner - P - 3156 - 7. Januar 2014 - 0:41 #

Alleine dass es da Diskussionen darüber gibt spricht doch schon dagegen. Ein sinnvolles Addon wäre eine Art Grip, wie z.B. bei der PS Vita, mit Tasten und Sticks.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12863 - 7. Januar 2014 - 7:02 #

Ein Grip für das iPad? Wer will den das die ganze Zeit halten?

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64877 - 7. Januar 2014 - 7:56 #

Niemand. Genauso wenig wie ein iPhone, da du beide Hände für den Controller brauchst!

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 25. Januar 2014 - 2:37 #

Deswegen spiele ich auf meinen Tablets auch nur Sachen, die mit der Touch-Steuerung prima zurecht kommen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 6. Januar 2014 - 23:43 #

Also dann doch lieber nen China Klob für Zentel.

Name1337 (unregistriert) 7. Januar 2014 - 12:41 #

An sich hab ich auf genau sowas für mein iPad gewartet (fürs Phone eher ungeeignet wegen fehlender Halterung, aber ich spiel eh nich gern auf den Winzscreen), seitdem mit iOS 7 die Controller API angeführt wurde. Aber der Preis is schon happig und ziemlich klein ist er auch. Wenn ich schon das Pad dabei hab hab ich auch Stauraum um den Controller mitzunehmen, da muss der nich so winzig sein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit